1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

GameStar weist Mogel-Vorwürfe zurück

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GameStar weist Mogel-Vorwürfe zurück

    Autor: Golem.de 11.09.03 - 17:21

    Die Computerspiele-Zeitschrift GameStar weist die Vorwürfe des Spieleherstellers Zuxxez zurück. Dieser hatte der GameStar vorgeworfen einen Spieletest veröffentlicht zu haben, ohne das betreffende Spiel in fertiger Version überhaupt zu besitzen. Die GameStar räumt dennoch kleine Fehler im Testbericht zum Spiel "Knightshift" ein, die aber keinen Einfluss auf die Wertung des Titels gehabt hätten.

    https://www.golem.de/0309/27409.html

  2. Re: GameStar weist Mogel-Vorwürfe zurück

    Autor: RATM 11.09.03 - 17:35

    Also ich beshwere mich ueber eine Einschraenkung, aber nachdem ich Erfahre, dass diese nicht existiert hat das doch keinen Einfluss - Ein Schelm...

  3. Re: GameStar weist Mogel-Vorwürfe zurück

    Autor: Zapp 12.09.03 - 08:57

    Artikel:
    Die Aussage, "Knightshift" ließe sich nur als Rollenspiel im Multiplayer-Modus spielen hingegen beruhe auf einem Irrtum des Testers. Anders als in dem umstrittenen Berichte geschildert sei auch der Strategieteil von "Knightshift" Mehrspieler-fähig. Aber auch dies ändere nicht an der "Spielspaß-Wertung", so GameStar.


    Hmm. Sonst ändern Mehrspieler-Modi sehr wohl die Wertung. Aufpassen GameStar: Das lässt sich leicht nachweisen.

  4. Re: GameStar weist Mogel-Vorwürfe zurück

    Autor: flinker 12.09.03 - 09:45

    Für mich sind solche Tests immer nur grobe Richtlinien. Ich nehme auch nicht alles , was in Spielezeitschriften geschrieben wird, für bare Münze. Ein negativer Test, ebenso ein positiver, kann sich schon sehr auf die Verkaufszahlen auswirken. Jedoch sollten Spielepublisher nicht die Kundschaft unterschätzen. Wenn man ein bißchen aufpaßt, kann man im Vorfeld durchaus Gurken von Toptiteln unterscheiden.

    An die Leute bei Gamestar: Ein bißchen Sorgfaltspflicht täte auch ganz gut. Fehler sind nicht gänzlich zu vermeiden. Aber, bevor ich etwas in einem Test als Tatsache hinstelle, überzeuge ich mich zwei-/ dreimal, daß dem auch so ist. Ich verzichte auch lieber auf den Test einer Vorabversion und warte auf den Test der Verkaufsversion. Ob ich ein Spiel jetzt ein paar Wochen früher oder später kaufe... aus dem Alter bin ich heraus, daß ich alles immer gleich haben muß.

  5. Re: GameStar weist Mogel-Vorwürfe zurück

    Autor: M.Kessel 12.09.03 - 12:21

    So ist es.

    Ein Mehrspielermodus bringt normalerweise 5% - 10% in der Gesamtwertung.

    Außerdem, wenn das also ein Irrtum des Testers war, in welchen Punkten hat sich der Tester dann bitte noch geirrt?

    Ist damit nicht eher bewiesen, das er es versäumt hat, die Augen überhaupt aufzumachen?

    Also ich erwarte von einem Spieletest vor allen Dingen korrekte Fakten. Dafür kann der Tester dann bitte mit seiner persönlichen Meinung hinter dem Berg halten.

    Anhand dieser Geschichte sieht man allesdings auch mal wieder ganz klar, das Die endgültigen Bewertungen reine "Gefälligkeitsbewertungen" und "persönliche Geschmäcker" wiederspiegeln, als denn eine korrekte, auf den vorherigen Zahlen ermittelten Werten.

    Diese Bewertung fällt dann merkwürdigerweise umso besser aus, je bedeutender der Publisher ist. Das kann dann so absolut skurilen Urteilen führen sobald EA oder Microsoft ein Spiel "auf dem Markt zu plazieren" gedenkt. Da sind mind. 85% garantiert, wharscheinlich bevor die Tester das Spiel gesehen haben. :D

    Natürlich könnte man auch von der Theorie ausgehen, das alles was diese Publisher rausbringen gut ist. Aber seit Dungeon Siege, sollten da doch gewisse Zweifel angebracht sein.

    Bei den kleineren Spieleschmieden kann man dann natürlich wieder mal voll auf die Kacke hauen. Es sieht ja nicht gut aus, wenn alles nur mit über 80% bewertet ist. So wahrt man nach außen hin den Schein der Objektivität.

    Gruß Michael

  6. Re: GameStar weist Mogel-Vorwürfe zurück

    Autor: Silencer 12.09.03 - 13:36

    Bring mal bitte ein paar Beispiele für Deiner Meinung nach überbewertete und unterbewertete Spiele. Und was meinst Du zu Dungeon Siege?

  7. Re: GameStar weist Mogel-Vorwürfe zurück

    Autor: Konben 12.09.03 - 15:47

    'Ein Mehrspielermodus bringt normalerweise 5% - 10% in der Gesamtwertung'

    In dem Test der Gamestar wird der Multiplayermodus ausführlich genannt und unter den Pluspunkten aufgeführt ! Der ist in der Wertung bereits berücksichtigt worden und wird auch in verschiedenen Einzelheiten beschrieben. Es wird zwar angemerkt, daß Multiplayer 'nur' im Rollenspielmodus vorhanden sei, aber das ist eine Nebenbemerkung. Da wird nicht weiter drauf eingegangen und das wird dem Spiel auch nicht zum Vorwurf gemacht. Wenn es nun doch noch ein bißchen mehr Multiplayer gibt als im Test beschrieben, dann rechtfertigt das wohl kaum zusätzliche 11 Prozentpunkte. Als Begründung für die mittelmässige Wertung wird nur angeführt: daß Story relativ langweilig ist, der Aufbaupart mit der einzigen Resource Milch öde und daß es insgesamt schwer ist.

    Ob da nun Multiplayer im RPG-Modus UND im RTS-Modus möglich ist, oder nur im RPG-Teil ... das ist für diese Art von Spiel sicher nicht wesentlich - und darum wurde es auch übersehen.

    Die Gesamtwertung richtet sich NICHT nach der Anzahl der Features (diesen Punkt scheint man bei Zuxxez nicht begriffen zu haben, jedenfalls wenn man nach dieser Riesenanzeige auf Bauernfänger-Niveau geht), sondern ergibt sich im Wesentlichen im Vergleich mit verwandten Spielen. Wenn der Tester meint, daß andere Spiele wesentlich mehr Spass machen, dann darf er diese Meinung haben. Die Bewertungen in Spieletests sind immer Meinungen und keine objektiv messbaren, überprüfbaren Tatbestände. Deshalb dürfen Super-Wertungen nicht einklagbar sein !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main (Home-Office möglich)
  2. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. Matthews Kodiersysteme GmbH, Estenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Schleswig-Holstein: Landesregierung ist mit dem E-Highway auf der A1 zufrieden
    Schleswig-Holstein
    Landesregierung ist mit dem E-Highway auf der A1 zufrieden

    Der E-Highway im Norden funktioniert weitgehend, wie er soll. Ob das Projekt die gewünschten Vorteile für die Umwelt bringt, lässt sich aber noch nicht sagen.

  2. Handheld: Nintendos Game & Watch wurde bereits gehackt
    Handheld
    Nintendos Game & Watch wurde bereits gehackt

    Kaum ist Nintendos Minikonsole Game & Watch auf dem Markt, konnte ein Bastler das System auch für Zelda, Contra und Doom konfigurieren.

  3. Programmiersprache: Amazon investiert massiv in Rust
    Programmiersprache
    Amazon investiert massiv in Rust

    Die Sprache Rust nutzt Amazon für sehr viele seiner eigenen Cloud-Werkzeuge. Das Unternehmen will noch stärker in die Community einsteigen.


  1. 11:45

  2. 10:41

  3. 10:15

  4. 10:00

  5. 09:45

  6. 09:33

  7. 09:00

  8. 07:50