Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Findet Nemo: Spiel profitiert vom Erfolg des Kinofilms

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Findet Nemo: Spiel profitiert vom Erfolg des Kinofilms

    Autor: Golem.de 26.11.03 - 09:59

    Nach eigenen Angaben hat THQ zum Kinostart von Findet Nemo, dem neuen Kinofilm von Disney/Pixar, bereits 250.000 PC- und Videospiele in Deutschland ausgeliefert. Bereits nach den ersten Verkaufstagen verzeichnet das Unternehmen nach eigenen Angaben zahlreiche Nachbestellungen aus dem Handel und weist darauf hin, dass damit in der ersten vollen Woche nach Veröffentlichung bereits mehr Kunden das Produkt gekauft haben, als erwartet.

    https://www.golem.de/0311/28666.html

  2. El Fish

    Autor: Pizza Tycoon 26.11.03 - 10:48

    Kennt noch einer El Fish? Danach sieht das zumindest auf einem Screenshot aus.

  3. Re: El Fish

    Autor: c.b. 26.11.03 - 11:42

    ...
    und wo bleiben die T-Shirts, Autoaufkleber, Sticker, Mousepads, Schulranzen, Golf-Diesel-Special-Edition *Nemo*, Handy-Klingeltöne (für 2 Euro downloadbar), Bildschirmschoner, Comic-Hefte und der Aldi-Rechner *BlueFish* mit Unterwasserkühlung...
    Hab´ ich etwas vergessen?...*ggg*

    Gruss
    c.b.

  4. Re: El Fish

    Autor: Ano 26.11.03 - 11:53

    Evtl. noch den "Nemo" Gummi, speziell für Leute die tiefer eintauchen wollen...

    lol

    Vermarktung is schon was feines...und Millionen Leute fallen immer wieder drauf rein.

  5. die macht des geldes

    Autor: moppi 26.11.03 - 12:05

    wie schlachtet man ein produkt aus und überlässt man die gräten ich glaube "findet nemo" ist ein gutes bei spiel dafür ... man wird so viel damit über lastet bis es keinen mehr sehen will aber alle haben die fan artikel ...

    hey wartet mal das ist ja schon sugestion wenn alle so was machen würden ich glaube dann währen wir zombi´s des konsums (zum glück funtzt das nur bei neuen sachen) ^^

  6. Re: El Fish

    Autor: Lillien 26.11.03 - 12:24

    Und es ist jedem selbst überlassen, ob er etwas kauft oder nicht.
    Zum Glück leben wir in einer Demokratie, wo einem nicht vorgeschrieben wird, was man konsumiert.
    Ich versteh nicht wie man sich darüber aufregen kann. Das kann ja nur der Neid sein, weil man selber nicht genug Geld verdient.

  7. Re: die macht des geldes

    Autor: c.b. 26.11.03 - 12:32

    moppi schrieb:
    >
    > hey wartet mal das ist ja schon sugestion wenn
    > alle so was machen würden ich glaube dann währen
    > wir zombi´s des konsums (zum glück funtzt das
    > nur bei neuen sachen) ^^


    ooooch...
    das funktioniert auch bei alten Sachen:
    siehe *Bayern München*. Den Verein gibts auch schon eine Ewigkeit, und trotzdem solltest Du mal in München in denen ihren Fan-Shop.
    Da wird gekauft, als ob es morgen früh verboten werden würde...:-)))

  8. Re: die macht des geldes

    Autor: moppi 26.11.03 - 12:43

    c.b. schrieb:
    > ooooch...
    > das funktioniert auch bei alten Sachen

    nicht immer ... es kommt immer drauf an ob es genug zombis in einer sparte giebt ... nun ja aber die sparte fussball ist eben eine sparte wo es viele zombis vorhanden sind ... mit honig fängt man fliegen ... zum glück mag ich keinen sport aber dafür habe ich andere sachen die ich sammel aber das sind sachen die man nur über e-bay bekommt weil hier sich hier dafür niemand interisiert (aber anders wo auf der welt) kommt immer drauf an welches puplikum man ansprechen will ... gott bitte gib den leuten hirn

  9. Re: die macht des geldes

    Autor: c.b. 26.11.03 - 12:51

    moppi schrieb:
    >
    ... gott bitte gib den leuten hirn

    Gibts sowas auch bei ebay?....*ggg*

  10. Re: El Fish

    Autor: irata 26.11.03 - 12:52

    Lillien schrieb:
    >
    > Und es ist jedem selbst überlassen, ob er etwas
    > kauft oder nicht.

    Ja, richtig. Zum Glück ist auch jeder so gebildet und nicht naiv, damit er nicht auf die Werbe-Suggestionen hereinfällt.


    > Zum Glück leben wir in einer Demokratie, wo
    > einem nicht vorgeschrieben wird, was man
    > konsumiert.

    Und was hat das eine mit dem anderen zu tun? Wobei es nebenbei keine Demokratie gibt.
    Aber es gibt tatsächlich einen kleinen Unterschied zwischen vorschreiben und einreden - obwohl der Effekt oftmals der gleiche ist.


    > Ich versteh nicht wie man sich darüber aufregen
    > kann. Das kann ja nur der Neid sein, weil man
    > selber nicht genug Geld verdient.

    Hmmm, wenn du etwas nicht verstehst, dann muß es wohl Neid sein?
    Ich mag die Mafia nicht - ist wohl der Neid, hmmm?
    Kann es sein, daß du ein Einzelkind aus einer wohlhabenden Familie bist? Nur so, weil diese oftmals nicht so sehr mit der Realität konfrontiert werden (z.B. Bill Gates, der überrascht war, daß es sowas wie Armut gibt ... und das gleich auch wieder vergessen hat, glaube ich).

    Aber im Ernst - was soll das denn mit Neid zu tun haben, wenn jemand sich nicht verarschen lassen will, und sich nicht alles einreden lassen will?

  11. Re: die macht des geldes

    Autor: moppi 26.11.03 - 12:58

    c.b. schrieb:
    >
    > Gibts sowas auch bei ebay?....*ggg*

    ja ich glaube das habe ich da schon mal da gesehn aber das war nicht so der renner ... wahrscheinlich wussten die meisten nichts damit anzu fangen ^_-

  12. Re: El Fish

    Autor: c.b. 26.11.03 - 13:03

    Hi Irata..

    vielleicht hat *Lillien* einfach nur die
    <ironie-tags>
    vergessen.
    :-)))

    Gruss
    c.b.

  13. Re: El Fish

    Autor: Sebastian Will 26.11.03 - 13:13

    irata schrieb:

    > Lillien schrieb:
    > >
    > > Und es ist jedem selbst überlassen, ob er etwas
    > > kauft oder nicht.
    >
    > Ja, richtig. Zum Glück ist auch jeder so
    > gebildet und nicht naiv, damit er nicht auf die
    > Werbe-Suggestionen hereinfällt.

    Werbung = Suggestion. Aber Suggestion bedeutet ja nicht, daß man zwangsweise etwas machen muß. Wie sonst würde sich die Billig-Cola@Aldi verkaufen, wo doch Coca Cola so stark vermarktet wird? Die Suggestion ist da, aber trotzdem kaufen die Leute nicht nur Coke. Oder bist du etwa... nein, oder? Bist du etwa ein moderner Robin Hood, der auf der Seite der Schwachen steht, die sowas kaufen würden weil die böse, böse Industrie sie dazu verleitet?

    > > Zum Glück leben wir in einer Demokratie, wo
    > > einem nicht vorgeschrieben wird, was man
    > > konsumiert.
    >
    > Und was hat das eine mit dem anderen zu tun?
    > Wobei es nebenbei keine Demokratie gibt.
    > Aber es gibt tatsächlich einen kleinen
    > Unterschied zwischen vorschreiben und einreden -
    > obwohl der Effekt oftmals der gleiche ist.

    Es gibt keine Demokratie. Aha. Aber darüber lasse ich mich jetzt nicht weiter aus.

    Warum ist die Vermarktung eines Films gleichzusetzen mit "die reden uns ein, das Zeug zu kaufen"? Das ist schlicht Blödsinn.

    > > Ich versteh nicht wie man sich darüber aufregen
    > > kann. Das kann ja nur der Neid sein, weil man
    > > selber nicht genug Geld verdient.
    >
    > Hmmm, wenn du etwas nicht verstehst, dann muß es
    > wohl Neid sein?
    > Ich mag die Mafia nicht - ist wohl der Neid, hmmm?
    > Kann es sein, daß du ein Einzelkind aus einer
    > wohlhabenden Familie bist? Nur so, weil diese
    > oftmals nicht so sehr mit der Realität
    > konfrontiert werden (z.B. Bill Gates, der
    > überrascht war, daß es sowas wie Armut gibt ...
    > und das gleich auch wieder vergessen hat, glaube
    > ich).

    Sicher, die Vermutung, daß es bei dir der Neid ist, mag weit hergeholt sein. Aber deine Antwort passt prima zum Rest deiner Antworten: Völlig am Thema vorbeigegriffen. Der Schluß "Abneigung gegen Vermarktung = Neid" wird mit "Abneigung gegen Mafia = Neid" verglichen. Und das nur, weil dir entweder kein besserer Vergleich eingefallen ist, oder weil du absichtlich alles Wort für Wort deutest, ohne zwischen den Zeilen zu lesen.

    > Aber im Ernst - was soll das denn mit Neid zu
    > tun haben, wenn jemand sich nicht verarschen
    > lassen will, und sich nicht alles einreden
    > lassen will?

    Wer verarscht dich? Die Marketingindustrie? Inwiefern? Weil es Leute gibt, die den Film mögen und es eben toll finden, einen Bleistift mit Nemo drauf zu besitzen und du stark genug bist, um zu widerstehen? Worüber zum Teufel regst du dich hier eigentlich auf? Deine Reaktion legt ja beinahe nahe, daß jeder gezwungen wird, das Zeug zu kaufen, nur weil man in der Werbung darüber was hört und/oder die Merchandisingartikel im Laden sieht. Und genau _das_ - so wollte mein Vorredner lediglich andeuten - ist nicht der Fall.

    In diesem Sinne, hochgradig kopfschüttelnd darüber, inwiefern manche Diskussionen sich vom Thema entfernen,
    Sebastian

  14. Re: El Fish

    Autor: c.b. 26.11.03 - 13:29

    Sebastian Will schrieb:
    >
    > In diesem Sinne, hochgradig kopfschüttelnd
    > darüber, inwiefern manche Diskussionen sich vom
    > Thema entfernen,
    > Sebastian

    Deine Ausführungen sind ja interessant, aber Du hast damit eigentlich diese *Diskussion* noch weiter vom Thema entfernt.
    Das Ganze war nie eine *Diskussion*!
    Wir haben uns lediglich köstlich darüber amüsiert, in welch herzerfrischender, pervertierten Lächerlichkeit, die Industrie alles, aber auch wirklich alles bis hinunter in die Molekularebene ausschlachtet und verdummisiert.

    *Es war ein Witz*, sonst nix...
    :-)))

    Gruss
    c.b.

  15. Re: El Fish

    Autor: Sebastian Will 26.11.03 - 14:43

    c.b. schrieb:
    >
    > Sebastian Will schrieb:
    > >
    > > In diesem Sinne, hochgradig kopfschüttelnd
    > > darüber, inwiefern manche Diskussionen sich vom
    > > Thema entfernen,
    > > Sebastian
    >
    > Deine Ausführungen sind ja interessant, aber Du
    > hast damit eigentlich diese *Diskussion* noch
    > weiter vom Thema entfernt.

    Deswegen ja kopfschüttelnd ;) Wozu man manchmal getrieben wird...

    > Das Ganze war nie eine *Diskussion*!
    > Wir haben uns lediglich köstlich darüber
    > amüsiert, in welch herzerfrischender,
    > pervertierten Lächerlichkeit, die Industrie
    > alles, aber auch wirklich alles bis hinunter in
    > die Molekularebene ausschlachtet und
    > verdummisiert.
    >
    > *Es war ein Witz*, sonst nix...
    > :-)))

    hm, klar, da sind wir einer Meinung, es wird wirklich alles exzessiv ausgeschlachtet. Aber der Witz ist mit in iratas doch teilweise sehr belehrendem Posting wohl entgangen. Muß wohl an der Arbeit liegen, ich habe gehört, daß stumpft ab ;)

    > Gruss
    > c.b.

    Grüße,
    Sebastian

  16. Re: El Fish

    Autor: c.b. 26.11.03 - 14:55

    Äääähhhh, naja...

    wenn Du mit *abstumpfen* die Arbeit im Marketing meinst, kann ich mir ein dezentes Grinsen nicht verkneifen.
    Aber so ein wenig hast Du schon recht....man sollte nicht alles so verbissen sehen...
    *g*

    Gruss
    c.b.

  17. Re: die macht des geldes

    Autor: b.c. 26.11.03 - 15:11

    @moppi:
    Vielleicht hättest du dir das Gehirn kaufen sollen. Denn deine Rechtschreibung und auch dein Ausdruck ist nicht mehr zum Aushalten.

    Von Getrennt- und Zusammenschreibung von Wörtern hältst du wohl nichts? Teilweise entsteht ein neues Wort mit anderer Bedeutung dadurch.

    z.B "überlassen" (etwas einem Anderen geben) und "über lassen" (einen Rest zurückbehalten)

    Kommasetzung und Satzzeichen sind auch ein Fremdwort, oder? Teilweise ist es sehr schwer zu erkennen, wo dein Satz aufhört und der nächste beginnt.

    z.B.
    >wie schlachtet man ein produkt aus und überlässt man die gräten ich glaube "findet nemo" ist >ein gutes bei spiel dafür ... man wird so viel damit über lastet bis es keinen mehr sehen will >aber alle haben die fan artikel ...

    >hey wartet mal das ist ja schon sugestion wenn alle so was machen würden ich glaube dann >währen wir zombi´s des konsums (zum glück funtzt das nur bei neuen sachen) ^^

    Ich sage nicht, dass ich keine fehler mache, aber ich lese mir mein Geschriebenes noch einmal durch und versuche die Fehler zu beseitigen.

    Denk mal darüber nach.

    MfG
    b.c.

  18. Re: El Fish

    Autor: Lemy 26.11.03 - 15:13

    Lillien schrieb:
    Zum Glück leben wir in einer Demokratie, wo einem nicht vorgeschrieben wird, was man konsumiert.




    öhm ... was ist mít GEZ ? die schreibt uns auch vor was wir zu konsumieren haben ... schließlich muss man für ÖR zahlen auch wenn man die nicht guckt ...

  19. Just for Info...

    Autor: c.b. 26.11.03 - 15:25

    Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von der Namensähnlichkeit zwischen mir, dem Teilnehmer *b.c.* und der damit verbundenen, anscheinend unausrottbaren *Oberlehrermentalität*.

    Gruss
    c.b.

  20. Re: die macht des geldes

    Autor: moppi 26.11.03 - 17:17

    mahlzeit ... schon mal was von legastenie gehört .... ich bin einer kann leider nichts für meine rechtschreib schwäche ... aber wenn es dich stört kannst du meine posts ja überlesen .... *grumml*

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  3. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  4. ip-fabric GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€
  2. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  3. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  4. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
    3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
      Guillaume Faury
      Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

      Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

    2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
      CIA-Vorwürfe
      Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

      Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

    3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
      SpaceX
      Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

      Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


    1. 12:55

    2. 11:14

    3. 10:58

    4. 16:00

    5. 15:18

    6. 13:42

    7. 15:00

    8. 14:30