1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele
  5. The…

Spieletest: Need for Speed Underground - Tuning-Car-Raserei

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Früher wars besser!

    Autor: Nameless 30.11.03 - 13:38

    Früher war das Spiel besser.
    Ich will doch nicht mit Standard-Autos die jeder hat durch ne ganz normale Stadt fahren?

  2. Re: @Golem: Welche ist die beste Konsolenfassung?

    Autor: Sven Janssen 30.11.03 - 13:50

    Geld, Geld und nochmals Geld.
    Ich Unterstütze EA schon seit langem nicht mehr.
    von 95 bis 2000 hatte ich jedes Jahr brav mein NHL xx von denen gekauft.
    Nachdem Sie aber so ziemlich alles aufkauften und nur noch Fortsetzungen der Fortsetzungen heraus bringen ist die Firma für mich gestorben.
    Interessant war/ist ja das erst seit NHL 2004 sich endlich wieder etwas getan hat und das auch nur deswegen weil Sega NHL 2k3 viel besser wie das NHL von EA war.
    Und auch in der Zukunft glaube ich nicht das EA sich hier ändern wird. Egal in welchem Genre.

    Die Spiele Szene wird von den grossen (Microsoft, EA, Eidos, ... ) kaputt gemacht. Es geht um das schnelle Geld und sonst um nix.

    btw. Need 4 Speed Hot Pursuits fand ich von allen am besten.
    Wobei gegen SegaGT 2002 macht kein Titel richtig Spaß ;-)

    Sven

  3. Re: Spieletest: Need for Speed Underground - Tuning-Car-Raserei

    Autor: Bombadil 30.11.03 - 15:03

    Warum nur eine einzige Stadt dabei ist?

    Weil die Addon-CDs verkauft werden sollen.
    Ich kaufe solche Spiele erst gar nicht mehr, denn das ist
    die selbe Abzocke wie beim viel zu kurz geratenen Medal of Honor.
    Bei diesem kam kurz nach Erscheinen auch "zufällig" die Addon CD heraus.

  4. wirklich? keinen Netzwerkmodus??????

    Autor: Frank 30.11.03 - 17:51

    das hatte ich gar nicht gelesen... was für ein *******!
    Ich war als großer Fan der NFS Serie (Seit Need for Speed (1) hab ich alle Versionen gekauft !!)
    eh schon hin und her gerissen, denn mit NFS hat das Spiel ja nun wirklich nicht mehr viel zu tun... erinnert eher an "Bleifuss" - Tage (was zumindest in der ersten Version auch absolut genial war.. ;-) ) ...aber ohne Netzwerkmodus? Spinnen die? das ist doch das beste an NFS, der Netzwerkmodus... EA ich bin verdammt enttäuscht... :
    Ewiger Nachmodus (Vorbei die Zeiten mit Wetter - und Tageszeit Wahl) . Kein einfaches Cruisen durch den Verkehr ..naja und ein paar Polizei wagen hätten die Programmierer bestimmt auch nicht umgebracht... klingt nach der eintöngisten NFS-Version aller Zeiten... wenn sie noch nen Patch für's LAN-Gaming rausbringen überlege ich es mir vielleicht noch mal (weiss da jemand ob sowas geplant ist?)
    ...ansonsten können sie sich das Game von miraus dort hinschieben wo die Sonne nicht hinscheint.. naja vielleicht gibts das ja in nem halben Jahr zusammen mit den ersten 3 Track-Addon-CD's im Goldpack für 39.90 € ...dann schlag ich zu.. :-)

  5. Re: Sehr gut gelungen

    Autor: Frank 30.11.03 - 17:54

    Das war ein FEhler, denn damit verprellen sie viele FAns (wie mich) der NFS Serie... sie hätten einem anderen Spiel auch einen anderen Namen geben müssen anstatt den Fans ein anderes Spiel als neues NFS unterjubeln zu wollen...
    ich fürchte längerfristig gesehen ging dieser Marketing - Coup nach hinten los.. ich werde mir jedes NFS von jetzt an genau unter die Lupe nehmen und nicht mehr blind kaufen wie vorher...
    ...und: mal ne nachtstrecke zu fahren ist ja ganz lustig aber ausschliesslich? nööö hab die Demo gezockt ... und hab das Nacht-Level und einen Teil der Stadt gesehen... sah schön aus... aber wo bleibt die Abweschlung???

  6. Re: Früher wars besser!

    Autor: Marc 30.11.03 - 18:01

    ..und vor allem immer nachts und immer in der selben stadt.. was haben die sich bloss dabei gedacht?

    - vermutlich sowas:
    Projektleiter (Ende Juni 2003) : wir haben nur 10 Entwickler, 4 Monate Zeit bis Weihnachten und wollen gleichzeitig ne XBox, PS2 und PC-VErsion rausbringen um noch ordentlich absahnen zu können, was bekommt man in dieser Zeit hin?

  7. Re: Spieletest: Need for Speed Underground - Tuning-Car-Raserei

    Autor: jeej.de 30.11.03 - 18:29

    Angeber :)

  8. Re: Spieletest: Need for Speed Underground - Tuning-Car-Raserei

    Autor: Jan H. 30.11.03 - 19:59

    "Die sehen zu Beginn noch recht mickrig und unscheinbar aus, lassen sich mit der Zeit aber dank des wohl umfangreichsten Tuning-Teils der Rennspielgeschichte zu äußerst beeindruckenden Renn-Boliden hochzüchten."

    Hmm, also ich find den Tuningmodus recht lahm.
    Street Legal Redline Racing hat nen Tuningmodus. Da kann man zumindest ein paar Einstellungen ändern und nicht nur vorgefertigte Upgrades zukaufen. Zwar spielt SLRR auch in nur einer Stadt allerdings kann man sich die Rennstrecken selbst wählen und ist nicht auf eine vorgegebene Strecke in der Stadt beschränkt. Auch Polizei gibt es bei SLRR die ich bei NFS:U doch sehr vermisse. Illegale Strassenrennen auf teils abgegrenzten Strecken häufig ganz ohne Verkehr. Naja, nicht wirklich überzeugend. Allerdings gefällt mir das Fahrverhalten wesentlich besser als bei den ganzen "Wir sind super realistisch" Games.

  9. Re: Spieletest: Need for Speed Underground - Tuning-Car-Raserei

    Autor: Nameless 30.11.03 - 20:52

    Mir gefallen diese "Wir sind super realistisch" Games,
    aber nicht die "Wir sind die Schwierigste-Rallye Simulation aller Zeiten" Games.

  10. Re: Spieletest: Need for Speed Underground - Tuning-Car-Raserei

    Autor: Jochen 01.12.03 - 08:23

    Kein Netzwerkmodus = kein Geld von mir

    Selber schuld!

  11. Re: Das soll Need for Speed sein?

    Autor: Agarwen 01.12.03 - 09:47

    Damit das mal klar ist denn Cash-Modus kannst du ausstellen. Dann fährt die KI dir davon ohne dass du auch nur den Hauch einer Chance hast außer du bist gut. Das heißt also für dich die KI wartet nur auf dich wenn du mit dem Warmduscher-Modus spielst.
    Desweiteren hat es für mich noch nie ein so schnelles NFS gegeben wie dieses. Wenn man alle Rennen im 3. Schwierigkeitsgrad zockt wird jeder hier und da an seine Grenzen stoßen. Diesmal ist es wirklich eine Herausforderung zu gewinnen. Und wenn ihr mit NOS Level 3 durch die Stadt rast habt ihr keine Zeit eine neue Strecke zu erkunden. Deswegen gibt es nur die eine Stadt damit ihr jede Strecke wie eure Westentasche kennt ansonsten sind die letzten 20 Rennen garnicht zu gewinnen.
    Das Spiegeln der Strasse kann man einstellen in den Grafikeffekten. Und wenn man eine Karte mit Pixelshader hat wird das spiel sogar noch schwerer durch die Verwischungen in den Lichtern.
    Das einzige, was mir fehlt ist wirklich der LAN-Modus doch EA will den per Patch nachreichen aber man kann ihn nur direkt im Spiel laden. D.h. das Aus für alle Raubkopierer. Gott sei Dank.

    Fazit: Das schnellste und schönste NFS aller Zeiten

    Gruß euer Agarwen

  12. Re: Spieletest: Need for Speed Underground - Tuning-Car-Raserei

    Autor: Zapp 01.12.03 - 11:28

    Was für ein mieses Spiel. Die Xbox-Version ist eine Katastrophe. Eine Grafik, die nur die nachschimmernden Lichteffekte von der absoluten Pleite retten. Übel kantige Streckenbauten, hässliche Autos, die scheinbar nur aus Pixel-Treppchen bestehen, und...

    ... was ist das für ein Fahrmodell? Fühlt sich - je nach Aufgabe(!) - an wie Luftkissenboote oder Lenkraketen. Oh mann, was soll die scheiße geklaute Herausforderungskacke? Hab' ich Bock, 25000 mal die gleichen 150 m zu fahren, weil ich nicht die perfekte Spur gefunden hab? Nö.
    Und wenn dann mal ein Rennen ist, bricht bei mehr Verkehr die Frames-Zahl ein. Und Unfälle sehen aus wie aufeinander gewürfelte Matchbox-Autos ohne Schadensmodell. Klasse.

    Hättet ihr mal den Tuning-Kindergarten für besseres Streckendesign, ach was sag ich: für eine funktionierende Engine, eingesetzt. Das ist nämlich das Schlimmste: der Mist ruckelt auch noch bösartig. Ich weiß nicht, wie die anderen Versionen sind, aber eins ist klar: Hände weg von der Xbox-Version.

  13. Re: Spieletest: Need for Speed Underground - Tuning-Car-Raserei

    Autor: Laduros 01.12.03 - 11:55

    das ist richtig, kein netzwerkmodus und das find ich ehrlich gesagt richtig scheiße von EA. was ist ein "rennautospiel" ohne netzwerkmodus? im internet spielen ist ja gut und recht - doch auch nicht jeder hat DSL...ich in dem fall schon aber naja..trotzdem find ich das richtig schade.

    die grafik find ich recht gut - kann aber auch nur den vergleich zum HP2 herstellen - jetzt ist die grafik besser.

    un das es immer die selbe stadt ist..fand ich auch schade...dachte mir ..vielleicht kommt ja im nächsten level eine neue stadt..doch..hoffnungslos.

    kurzgesagt: das spiel ist für grafikfans die lust auf schnelles fahren haben optimal..doch für die alten NFS-gamer..die allte versionen miterlebt haben...ist es schade und traurig das ea sowas machte. und ob ein add-on rauskommt bin ich mir garnicht so sicher...

  14. Re: Das soll Need for Speed sein?

    Autor: 123kid 01.12.03 - 12:40

    Kann jemand sagen wie es sich im Vergleich zu Burnout 2 schlägt???

    Das Spiel hat mir riesig Spass gemacht!


    Jemand beide Spiele gespielt?

  15. NFS LAN ?

    Autor: King_Foss 01.12.03 - 12:46

    Hi,
    warum schreibt eigentlich niemand, dass es in NFS Underground keine Option mehr gibt, um im LAN zu spielen ? es ist leider nur Möglich sich übers Internet mit einem realen menschen zu testen, die Netzwerkeinbindung gibt es überhaupt nicht mehr - Leider ein dicker fetter Minuspunkt für EA Games !

  16. Re: Spieletest: Need for Speed Underground - Tuning-Car-Raserei

    Autor: SoulStorm 01.12.03 - 12:59

    also ich finde dass das spiel einen absolut süchtig macht. ich kenne viele leute denen es dabei genauso geht. irgendjemand hat geschrieben dass viele NFS-Fans sich jetzt abwenden. das ist die eine seite. auf der anderen seite werden leute, die vorher rennspiele nicht mochten zu dauerzocker von nfsu. guckt mal bei mir in der berufsschulklasse rum, alle sind müde weil sie nur noch spielen. klar gibt es einige große und kleine mängel, die fast alle schon gesagt wurden:

    kein netzwerkmodus ( :-( )

    kein Schadensmodell ( zu arcadelastig?!?)

    nur die eine stadt mit fast den gleichen strecken die nur gespielgelt gefahren werden oder ein abschnitt ausgetauscht wird (was für mich der größte kritikpunkt ist)

    kein freier fahrt modus

    kein hot persuit modus (was machen illegale straßenrennen wie z.bsp in "the fast and the furious" oder "2 fast 2 furious aus"???? DIE COPS!!!!!)

    außerdem hätte ich mir ein paar mehr zwischensequenzen gewünscht.

    trotzdem ist es das beste game das ich je gezockt habe. probiert es aus!!!!!!!!!!!!

  17. Re: Spieletest: Need for Speed Underground - Tuning-Car-Raserei

    Autor: Laduros 01.12.03 - 13:58

    hallo,

    > trotzdem ist es das beste game das ich je
    > gezockt habe. probiert es aus!!!!!!!!!!!!

    komisch was du schreibst - das halbe spiel hat laut deiner aussage mängel..aber findest immer noch das beste spiel das du je gezockt hast. entweder hast du noch nie gespielt oder..keine ahnung..

  18. Re: Früher wars besser!

    Autor: cmi 01.12.03 - 14:39

    naja, ich persönlich finde, dass es mal was anderes ist. ich meine immer nur die absoluten (virtuellen) überboliden fahren ist auch langweilig (meine meinung). da ist das mal ne gelunge abwechselung. allemal besser als der x-te neuaufguss mit 3 neuen autos und (noch) besserer grafik. anyway: eine "welttournee" oder sowas wäre nicht schlecht gewesen :)

  19. Re: Das soll Need for Speed sein?

    Autor: TM 01.12.03 - 14:54

    >und vor allem realistischen Fahreigenschaften
    Häh? Wenn ich in 'ner Kurve auf's Gras gerate, anhalte und neu anfahre,
    schlitter unkontrolliert nach links und rechts, ohne, daß ich lenke.

    Oder ich bremse stark vor einer Kurve, will _ohne Gas_ durchrollen und
    komme trotzdem ins Scheudern.

    Das fällt für mich kaum unter Realismus.

  20. Re: Spieletest: Need for Speed Underground - Tuning-Car-Raserei

    Autor: TM 01.12.03 - 15:01

    >wenigstens einen Persuit-Modus hätten sie implemtieren können...
    Was auch bei der Thematik Sinn gemacht hätte.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Satisloh GmbH, Wetzlar
  3. AKKA Deutschland GmbH, München
  4. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless schwarz für 39,99€, weiß für 45,99€ und schnee-weiß - Gears 5 Kait...
  2. (u. a. Lenovo Legion PC-System 799,00€, Asus VivoBook 17 für 549,00€, HP Ryzen 5 Preiskracher...
  3. (u. a. Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands 3 für 31,90€, Red Dead Redemption...
  4. 249,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. FRMCS: Nokia und Deutsche Bahn betreiben S-Bahn mit 5G fahrerlos
    FRMCS
    Nokia und Deutsche Bahn betreiben S-Bahn mit 5G fahrerlos

    Nokia und die Bahn erproben in Hamburg den fahrerlosen Betrieb von S-Bahnen. Dabei soll der neue Standard FRMCS mit 5G umgesetzt werden, der das veraltete GSM-R ablöst.

  2. Windows 7: Ständiges Pop-Up wird Upgrade auf Windows 10 empfehlen
    Windows 7
    Ständiges Pop-Up wird Upgrade auf Windows 10 empfehlen

    Am 15. Januar 2020 wird Windows 7 standardmäßig nicht mehr unterstützt. Deshalb hat Microsoft Programme auf dem OS mit einem Patch aufgespielt, die ein warnendes und bildschirmfüllendes Pop-Up anzeigen. Es gibt aber ein paar Schritte, das zu umgehen.

  3. Anspruch auf Wallbox: Gesetzentwurf zu WEG-Reform verzögert sich
    Anspruch auf Wallbox
    Gesetzentwurf zu WEG-Reform verzögert sich

    Der Anspruch auf eine private Lademöglichkeit ist ein entscheidendes Kaufkriterium bei Elektroautos. Doch der dazu angekündigte Gesetzentwurf wird in diesem Jahr wohl nicht mehr veröffentlicht.


  1. 10:02

  2. 09:45

  3. 09:34

  4. 09:23

  5. 09:15

  6. 09:00

  7. 07:18

  8. 17:13