Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Spielehersteller Mythic verklagt Microsoft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielehersteller Mythic verklagt Microsoft

    Autor: Golem.de 22.12.03 - 14:00

    Der Spieleentwickler Mythic Entertainment ist der Auffassung, dass Microsoft mit seinem Online-Rollenspiel Mythica gegen die Markenrechte von Mythic verstößt, wie das Wall Street Journal berichtet. Mythic bietet mit Dark Age of Camelot selbst eine Online-Rollenspiel an und störe sich daran, das der Name des Microsoft Titels dem eigenen Firmennamen sehr nahe komme.

    https://www.golem.de/0312/29037.html

  2. Eins muß man dem M$-Monopol lassen,

    Autor: tux 22.12.03 - 14:24

    einige der Bilder sehen vielversprechend aus. Bleibt zu hoffen das es nicht mit so einer inkonsistenten Bildrate wie Dungeon Siege zu kämpfen hat, das war ja selbst auf den schnellsten Rechnern ein Trauerspiel.

  3. Re: Eins muß man dem M$-Monopol lassen,

    Autor: Netzialist 22.12.03 - 14:48

    Freelancer war auch gut. Wenn da nur nicht die Firmenpolitik wäre...
    Ich zahle kein Geld an eine Firma, die es dann wieder gegen mich
    verwendet.

  4. Re: Eins muß man dem M$-Monopol lassen,

    Autor: Neutrino 22.12.03 - 15:11

    Wie verwendet denn Microsoft das Geld, das du denen gibst gegen dich?

    Es schneit, es schneit!

  5. Du musst vorsichtig mit ihnen umgegen

    Autor: 0x47462278 22.12.03 - 15:44

    Diese Menschen haben Jahre an ihrem Weltbild gebastelt, bis es ihr Versagen hinreichend erklären konnte. Bitte nicht zu ruppig beim Zerlegen vorgehen.

  6. Re: ja

    Autor: Maxx 22.12.03 - 17:24

    Netzialist schrieb:
    > Ich zahle kein Geld an eine Firma, die es dann
    > wieder gegen mich
    > verwendet.

    sehe ich auch so.

    ausserdem will MS das man sich für das Spiel einen .NET Pass-dingsda account einrichtet.
    sogar für den eMail Newletter...
    lächerlich diese MS'ler

  7. Re: ja

    Autor: brille.exe 22.12.03 - 19:08

    Ich würde ja gerne M$ Produkte benutzen, nur sind die Dinger einfach zu kompliziert und zu schwer zu bedienen.

    Ich seh da einfafch nicht durch....

  8. Re: Eins muß man dem M$-Monopol lassen,

    Autor: HarlekinAlpha->Beispiel 22.12.03 - 20:17

    Naja also diese Aussagge kann ja nicht ganz so stimmen.
    Denk doch mal nach warum du eine kopierte XP Version hast und Microsoft unternimmt nichts.
    Microsoft könnt uns das Leben wirklich schwerer machen aber das Betriebssytem z.B. besitzt keinen Kopierschutz weil das Grundprinzip in der Verbreitung aller Microsoft produkte liegt.

    :-)

  9. Re: Eins muß man dem M$-Monopol lassen,

    Autor: marc 22.12.03 - 20:33

    vielleicht besitzt es auch einfach nur keinen Kopierschutz weil dieser wirkungslos wäre?
    Sie haben mit der Produkt-Aktivierung ja sowas wie einen Kopierschutz eingebaut...was hat es geholfen? nichts.

    Hätten sie das schon früher gemacht (z.B. mit einem Hardware-Dongle) ...was meint ihr wie weit Windows jetzt verbreitet wäre?

    MS Lebt großteils davon das das PRodukt durch kopieren unter PRivatkunden verbreitet und zum quasi Standard wurde...und damit leben sie bis heute nicht schlecht... man sehe sich die Bilanzen an.. ;-)

  10. Re: Eins muß man dem M$-Monopol lassen,

    Autor: Netzialist 22.12.03 - 21:08

    Nuja, sie finanzieren z.B. solche Dinge wie tcpa/tcg. Oder FUD gegen Linux.

  11. klagen über klagen

    Autor: Dave 23.12.03 - 01:08

    Ich kann diese " Firma1 verklagt Firma2" News langsam nicht mehr haben. Vieleicht sollte ich doch bei meiner Studienwahl auf Jura umschwenken...

  12. Re: klagen über klagen

    Autor: OMG 23.12.03 - 02:11

    Der einzige Beitrag in dem gesamten Thread, der wirklich eine Aussagekraft hat. Danke!

    Ich kann neben diesen "Firma verklagt Firma" News die "Microsoft verdient zu viel, knallen wir denen eine rein"-Threads in Foren nicht mehr lesen...

  13. Re: Eins muß man dem M$-Monopol lassen,

    Autor: Dibo 23.12.03 - 11:35

    sie klagen selbst, wie z. B. in den Lindows-Fall, machen aber das Gleiche und setzen sich somit in die Nesseln.

  14. Re: klagen über klagen

    Autor: kleinlich 23.12.03 - 12:00

    OMG schrieb:

    > Ich kann neben diesen "Firma verklagt Firma"
    > News die "Microsoft verdient zu viel, knallen
    > wir denen eine rein"-Threads in Foren nicht mehr
    > lesen...

    DANKE!

    Ich verdien' mein Geld damit (Micro)Software zu verkaufen und muss mir diesen
    Der-Gates-hat-zu-viel-Kohle BULLSHIT fast täglich anhöhren.

    Auf die Gegenfrage: "Kaufen Sie bei ALDI"? bekomm' ich dann aber meist ein "Natürlich"!
    Die Aldi-Brüder liegen in der Rangliste der reichsten Menschen weltweit auf Platz 6.
    Ich finde, das ist immernoch genug! Und ich hätte alles genauso gemacht wie Bill Gates!!!

    Wer Microsoft oder deren Produkte nicht mag muss sie ja nicht kaufen oder benutzen.

    Aber hört um Himmelswillen auf mir mit dem ich-hasse-Microsoft Scheissdreck auf die Nerven zu gehen.

  15. Re: Spielehersteller Mythic verklagt Microsoft

    Autor: Galaxi 23.12.03 - 12:25

    hmmm.... bei den Screenshots fehlen bei DAoC die Chars -- die sehen nähmlich nicht so wie mitn groben Hammer geschnitzt aus wie die von Mythica --- was MS wohl dafür im Monat haben will?
    Ausserdem ist die Gebühr für DAoC im Monat max. 12 € (10,95$) im Monat -- eher weniger durch die verschiedenen Abo´s.

    So long

  16. Re: Eins muß man dem M$-Monopol lassen,

    Autor: Gütiger 23.12.03 - 13:18

    Bei dir vielleicht. Bei mir und zig anderen Spielern läuft Dungeon Siege perfekt...

    Nein, danke, du brauchst jetzt deine Config nicht aufzulisten. Ich bin raus ;-P

  17. Re: klagen über klagen

    Autor: Dibo 23.12.03 - 13:49

    dann kauft doch lieber Linux und wie die anderen Betriebssysteme alle so heißen.

    Ich bin froh darüber, daß wenigstens ein Betriebssystem es verstanden hat, alles oder fast alles unter einem HZut zu vereien und ich mich nicht erst lange auf die Suche nach einem eMail-Programm. Internet Browser usw. machen muß.

    Im übrigen sehe ich dies ja so, daß es meine Sache ist, was ich in ein Produkt so reintue und wenn ich es nicht nutzen will, dann instaliere ich eben was anderes...

  18. Re: klagen über klagen

    Autor: HarlekinAlpha 23.12.03 - 13:55

    Sorry aber das Betriebssystem dürfte hier wenig verstanden haben.
    Eher die Entwickler..

    Frohe Weihnachten
    :-)

  19. Re: klagen über klagen

    Autor: Plasma 23.12.03 - 15:58

    *heul*

    schon wieder so einer ...

  20. Immer diese Firmen-Geldgier!!!

    Autor: Frank 23.12.03 - 20:19

    Mal ehrlich...was ein Stuss eine Klage wegen dem Namen zu erheben. Wenn die Namen GLEICH wären, würde ich es verstehen, aber da es nicht so ist...

    ...es geht der Firma Mythic doch am Ende nur um das Geld...mehr nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn
  2. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. VPN-Anbieter: Server von VikingVPN und Torguard gehackt
    VPN-Anbieter
    Server von VikingVPN und Torguard gehackt

    Neben NordVPN wurden offenbar bei zwei weiteren VPN-Anbietern Server gehackt. Das geht aus einem alten Thread bei 8chan hervor. Zum NordVPN-Hack sind nun weitere Details bekannt.

  2. Ghost Canyon: Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten
    Ghost Canyon
    Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten

    Mit dem Ghost Canyon alias NUC9 Extreme plant Intel einen 5-Liter-Mini-PC mit untypischem Innenleben: Statt auf einer Hauptplatine sitzen der Prozessor, die RAM-Steckplätze und die SSD-Slots auf einem PCIe-Modul. Hinzu kommt optional eine dedizierte Grafikkarte neben dem Mainboard.

  3. Surface Pro X im Hands on: ARM macht arm
    Surface Pro X im Hands on
    ARM macht arm

    Das Surface Pro X könnte als neues Vorzeigegerät der Plattform Windows-10-on-ARM herhalten. Das Display ist groß und hochauflösend. Der Stift wurde verglichen mit dem herkömmlichen Surface Pen merklich verbessert. Allerdings gehen Zielgruppe und Preisvorstellung weit auseinander.


  1. 13:35

  2. 12:37

  3. 12:08

  4. 12:03

  5. 11:24

  6. 11:09

  7. 10:51

  8. 10:36