1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

IMHO: Spieler wollen keine kreativen Spiele

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IMHO: Spieler wollen keine kreativen Spiele

    Autor: Golem.de 12.02.04 - 14:00

    Befragt man PC- und Konsolenspieler, was sie am derzeit erhältlichen Programmangebot bemängeln, bekommt man oft die gleichen Antworten zu hören: "Es gibt keine kreativen Spiel-Ideen mehr" oder "Die Firmen produzieren nur noch einfallslose 3D-Shooter und Echtzeitstrategiespiele" sind zwei der am häufigsten genannten Kritikpunkte. Offensichtlich haben die Firmen, die Videospiele veröffentlichen, aber auch guten Grund für diese Release-Politik: Versuchen sie sich nämlich an etwas Neuem, werden sie regelmäßig dafür bestraft - und zwar fast immer von den Spielern selbst.

    https://www.golem.de/0402/29702.html

  2. Re: IMHO: Spieler wollen keine kreativen Spiele

    Autor: Flo 12.02.04 - 14:11

    Tja.. anspruchsvolles oder anderes war schon immer selten für die Massen...

    ist leider so... nicht nur die Deutschen sind ein Volk von Bild-Lesern...

  3. Re: IMHO: Spieler wollen keine kreativen Spiele

    Autor: Timmyboy 12.02.04 - 14:13

    Flo schrieb:
    >
    > Tja.. anspruchsvolles oder anderes war schon
    > immer selten für die Massen...
    >
    > ist leider so... nicht nur die Deutschen sind
    > ein Volk von Bild-Lesern...

    Gut, aber das würde ja heißen dass es nicht genug wirklich interessierte Spieler hierzulande gibt - und da hab ich so meine Zweifel. ich glaube Spieler haben eben keine Lust zu experimentieren und kaufen halt lieber was, wo sie - zB auf Grund des Namens Need For Speed - auf "Nummer sicher" gehen. Und meckern tun sie dann leider trotzdem dass nichts Innovatives erscheint - da hat der Kommentar hier schon ganz recht.

  4. Operation Flashpoint

    Autor: tux73 12.02.04 - 14:20

    Ein Spiel gab es in den letzten Jahren, welches ein unheimliches Flair verbreitet hat und noch immer unübertroffen ist: Operation Flashpoint.
    Ähnliche Spiele oder Spiele mit ähnlichem Spielprinzip haben das Orginial nicht erreicht.
    Es ist hier ähnlich wie bei Musik oder Film: Die Geschmäcker sind verschieden und die Produzenten schaffen lieber etwas wovon sie und die Programmierer leben können, und können nur hoffen, daß es den Massengeschmack trifft. Und hier ist es wie bei jedem Kompromiß: Es ist eben nur ein Kompromiß!
    Andererseits: Welche wirklich herausragenden Filme gab es in den letzten paar Jahren? Mehr als 10? Wenn ja, waren es alle Millionenseller, oder gab es darunter auch einige Geheimtipps? Eben!

    tux73

  5. Re: IMHO: Spieler wollen keine kreativen Spiele

    Autor: GUEST 12.02.04 - 14:20

    Gerade UBI muss meckern. Dabei sind die was Support und Freundlichkeit angeht bei mir nur negativ aufgefallen. Ausserdem heisst nicht, dass alles was anders ist, auch gut sein muss. Wenn ich mir die Reviews zu XIII durchlese, dann sehe ich zwar, dass das, was mit der Engine gemacht wurde innovativ, aber nicht besonders überagend ist. Anders z.B. Splinter Cell. Die dichte Atmosphäre ist wirklich gut. Hoffentlich ist der Nachfolger "Pandorra Tomorrow" genauso gut.

  6. Re: Operation Flashpoint

    Autor: nomad 12.02.04 - 14:24

    - qube1
    - qube2
    - ghostdog

    fallen mir spontan ein, wenn ich noch etwas grübeln würde, würde die liste länger werden.

  7. Re: IMHO: Spieler wollen keine kreativen Spiele

    Autor: 123 12.02.04 - 14:26

    Tja, oder einfach nicht immer die ganzen Spiel am Ende eines Jahres Releasen, sondern auch mal im Sommer, wo meistens immer ein Loch von guten Spielen herscht. Bei den Überfluss von guten Spielen zum Jahresende, da kann schon das eine oder andere Hit-Spiel untergehen, ist ja auch kein Wunder! Wer kauft sich schon 10 Spiel in einen Monat!

    Mal ne Liste:

    Januar 102
    Februar 131
    März 95
    April 76
    Mai 88
    Juni 81
    Juli 69
    August 99
    September 155
    Oktober 240
    November 202
    Dezember 32

    Die ist ja wohl eindeutig.

  8. Re: IMHO: Spieler wollen keine kreativen Spiele

    Autor: nomad 12.02.04 - 14:32

    krass,

    ich mach auch mal ne liste.

    5132 - 8450
    2274- 9990
    00421 - 72748
    8457 - 11857
    7375 - 2704
    89238 - 28749

    und diese liste ist ja wohl mehr als aussagekräftig !

  9. LOL

    Autor: LH 12.02.04 - 14:34

    Ja, du beeindruckst. Wer so tolle Zahlen kennt, der muss recht haben ;) *ggg*

  10. Wird ein Spiel durch Comic-Grafik innovativ?

    Autor: Tyler Durden 12.02.04 - 14:34

    Wodurch wird ein Spiel innovativ?

    XIII setzt auf Comic-Grafik?

    Meinetwegen
    Es bleibt aber trotzdem ein Egoshooter...und ich fand das Demo zum Spiel nicht so prickelnd

    BTW: Lieber Geld in eine innovative Idee stecken als in irgendwelche Spiel-zum-Film-Lizenzen

    TD

  11. Re: Operation Flashpoint

    Autor: Supergrobi 12.02.04 - 14:40

    Bei Filmen fällt mir da spontan "Donnie Darko" ein. Genialer Film. Kennt hierzulande keine Sau und gab's auch nur als DVD-Release, weil er in den Staaten im Kino gefloppt ist.

  12. Re: Wird ein Spiel durch Comic-Grafik innovativ?

    Autor: Flo 12.02.04 - 14:41

    Stimmt... hab XIII mal aus der Videothek ausgeliehen und nach 3 Leveln wieder de-Installiert

    ein 0815 Shooter mit etwas ungewöhnlicher Grafik... die Innovation beschränken sich auf kleine Comic-Bildchen und "tap tap tap" - Einblendungen wenn Gegner an einem vorbei laufen...

    Also ich fand die Grafik echt gut.. war mal was anderes.. aber daran hat man sich nach 2 minuten gewöhnt ... und dann bleibt nur noch ein fader Shooter übrig..

  13. Re: IMHO: Spieler wollen keine kreativen Spiele

    Autor: JTR 12.02.04 - 14:42

    Hm... Games ob innovativ oder nicht die alt sind und bis heute geblieben sind:

    -Tetris
    -Prince of Persia (das Original)
    -viele C64 Klassiker deren Namen ich nicht mehr weiss (z.B. GI Joe)
    -Mario World auf dem Gameboy
    -Bomberman 64
    -Mario Kart
    -Interstate'76
    -Motocross Madness 2
    -Mechwarrior 2 (immer noch bis heute das beste Mechspiel)
    -Die Siedler 2
    -Incubation (für mich bis heute das beste Strategiespiel ever)
    -Quake 2
    -Blade Runner
    -Worms
    -GLTron
    -CnC Red Alert 1
    -Armored Fist 2
    -Falcon 4.0
    -Wonderboy auf dem Gamegear
    -Tanks auf der Intellivision Mastersystem
    -MAX 1 und 2
    -Need for Speed 1
    -Rally Championship 97
    -Monster Truck Madness
    -Unreal 1
    -Half Life
    -Shattered Steel (Voxel war so geil)
    -Outcast (Voxel noch geiler)
    -Deus Ex 1
    -Ninja Gaiden auf dem Gamegear
    -R-Type
    -Street Fighter
    -Mortal Combat 2
    -Hitman 1

    und viele die mir momentan nicht in den Sinn kommen.

  14. Re: Wird ein Spiel durch Comic-Grafik innovativ?

    Autor: JTR 12.02.04 - 14:43

    Ich habe es gekauft und ca. 1h gespielt, danach ist es mir langweilig geworden. Das Spiel ist überhaupt nicht innovativ und zurecht im Regel stehen geblieben. Deus Ex 2 ist insgesamt auch so ne Enttäuschung, Teil 1 ist um Welten besser.

  15. Re: Operation Flashpoint

    Autor: Flo 12.02.04 - 14:44

    Qube 2 hat mir überhaupt nicht gefallen ...ist ein schlichter Abklatsch und kann wohl kaum noch als innovativ gelten oder?

    weitere Vorschlägt:

    Memento
    Mulholland Dr.

  16. Re: IMHO: Spieler wollen keine kreativen Spiele

    Autor: lebenimether 12.02.04 - 14:48

    ich denke der Satz:

    "I know what i like and i like what i know"

    trifft die Sache sehr gut

  17. Re: Wird ein Spiel durch Comic-Grafik innovativ?

    Autor: Dakkar 12.02.04 - 15:01

    genau da liegt der hase im pfeffer:
    was mir einfach fehlt sind wirklich gelunge spiele. und die gabs in der vergangenheit des oefteren. ich nenn da einfach nur mal games wie cultures2 (auch wenns eigentlich ein siedler clone war; die umsetzung story mit dem wirtschaftsystem und dem flair von siedler muss man einfach lieben) oder diablo1 (RPG aus isometrischer perspektive gepaart mit dem anreiz eines jeden sammlertriebs). das waren wirkliche neuerungen. nur weil ein spiel nen neuen skin hat oder unveroeffentliche filmsequenzen (HdR rueckkehr des koenigs) enthaelt, macht das noch lange nicht den reiz aus.
    zudem schadet die zu geringe spiedauer bei vielen neuen spielen zusaetzlich. ich kauf mir keinen egoshooter den ich in 5-6 spielstunden durchhab. (cultures2 wird mit ca 90- h veranschlagt)

  18. Ich sehs so:

    Autor: Hermann 12.02.04 - 15:06

    Warum ist das so? Ganz einfach weil der Grossteil der heutigen Zocker (sorry)dumm ist, bestes Beispiel FIFA, jedes Jahr was neues, jedes Jahr kaufen es die gleichen Leute wieder für teures Geld auch wenn nur zwei bis drei Verbesserungen drin sind und jedes Jahr kommen genau diese Leute an und wundern sich warum sie für das FIFA vom letzten Jahr nix mehr kriegen...

    Genauso verhält es sich mit anderen Genres.

    Neue Spielideen sind da schlichtweg zum scheitern verurteilt, was sehr schmerzt.

    Viewtful Joe ist z.B. ein geniales Spiel vom allerfeinsten, es traut sich nur keiner ran bis auf die alten Hasen...

    Meckern tun die die Anspruchsvolles Spiel haben wollen, der Rest ist ruhig und genau der Anteil der meckert hat sich wohl auch Spiele wie Viewtful Joe gekauft.

  19. Re: IMHO: Spieler wollen keine kreativen Spiele

    Autor: Thomas 12.02.04 - 15:07

    JTR schrieb:
    >
    > Hm... Games ob innovativ oder nicht die alt sind
    > und bis heute geblieben sind:
    >
    > -Tetris
    100% ack
    > -Prince of Persia (das Original)
    100% ack
    > -viele C64 Klassiker deren Namen ich nicht mehr
    > weiss (z.B. GI Joe)
    "Blood Brothers" *lol*
    > -Mario World auf dem Gameboy
    Super Mario Land 100% ack
    > -Mario Kart
    100% ack
    > -Interstate'76
    100% ack
    > -Motocross Madness 2
    90% ack
    > -Blade Runner
    nur einmal gespielt: 10% ack.
    > -Worms
    100% ack
    > -GLTron
    nö, dass nicht Quix mit 3D Grafik :)
    > -Wonderboy auf dem Gamegear
    war so hölzern
    > -Need for Speed 1
    Fun^2
    > -Unreal 1
    Bester Shooter
    > -Half Life
    zu spät gemerkt und ist jetzt zu viel für meine Nerven :)
    > -Outcast (Voxel noch geiler)
    > -Deus Ex 1
    Ach nö
    > -R-Type
    fett aufrüsten :)
    > -Street Fighter
    fett kloppen
    > -Mortal Combat 2
    finish him!
    > -Hitman 1
    OK
    >
    > und viele die mir momentan nicht in den Sinn
    > kommen.
    Zelda 3: A Link to the past (SNES)
    Zelda: Ocarina of Time (N64)
    F-Zero (SNES)
    Super Mario Bros. 3 (NES) - bester Mario
    Dynablaster (PC)
    Metroid 2 - Return of Samus (GB)
    PacMan
    und natürlich
    PONG!
    und viele, die ich jetzt vergessen habe...

  20. Re: IMHO: Spieler wollen keine kreativen Spiele

    Autor: CyberTim 12.02.04 - 15:18

    lol
    die ganzen alten klassiker
    mir fehlen noch

    Monkey Island
    The incredible machine
    dropmania (geiler tetrisverschnitt mit andren regeln)
    commander keen
    lotus 3
    duke 3d (jokes, die das spiel auflockern)
    larry
    tetrinet
    4d stunt driving
    micro machines
    jazz jack rabbit

    uvm.

    mag zwar blöd klingen, aber die alten dinger kramen wir regelm. wieder raus und zocken die...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. ip&more GmbH, München, Ismaning
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 6,99€
  2. (-15%) 42,49€
  3. 6,60€
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  2. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  3. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus