1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Myst 4: Ubi Soft setzt Adventure-Reihe fort

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Myst 4: Ubi Soft setzt Adventure-Reihe fort

    Autor: Golem.de 06.04.04 - 09:57

    Auf den dritten Teil der erfolgreichen Myst-Reihe mussten Adventure-Fans recht lange warten, dafür befindet sich das vierte Spiel nun bereits in der Entwicklung: Wie Ubi Soft bekannt gab, wird derzeit schon an "Myst IV Revelation" gearbeitet.

    https://www.golem.de/0404/30685.html

  2. Re: Myst 4: Ubi Soft setzt Adventure-Reihe fort

    Autor: Pubi 06.04.04 - 10:08

    Golem.de schrieb:

    > Auf den dritten Teil der erfolgreichen
    > Myst-Reihe mussten Adventure-Fans recht lange
    > warten, dafür befindet sich das vierte Spiel nun
    > bereits in der Entwicklung: Wie Ubi Soft bekannt
    > gab, wird derzeit schon an "Myst IV Revelation"
    > gearbeitet.

    Ubi entwickelt bereits? Muss ja nicht heißen, dass man nicht auch auf Myst IV recht lange warten muss. Wäre ja nichts neues bei Ubi.

    _pubi

  3. Re: Myst 4: Ubi Soft setzt Adventure-Reihe fort

    Autor: Michael 06.04.04 - 11:41

    Dachte eigentlich das Uru der 4. Teil der Myst-Serie sei. Oder habe ich da was verpaßt ????

  4. Re: Myst 4: Ubi Soft setzt Adventure-Reihe fort

    Autor: Heinrich 06.04.04 - 11:45

    Juhuu! Der dritte Teil hat mir wirklich gut gefallen.

    Ein intelligentes, atmosphärisches Spiel, das auch ohne billige, einfaltslose Kriegsszenarios für pubertierende Möchter-Gern Soldaten auf gutes Publikum stößt.

    Obwohl Myst III : Exile um EINIGES einfacher als z.b. Riven war...

  5. Re: Myst 4: Ubi Soft setzt Adventure-Reihe fort

    Autor: Daniel 06.04.04 - 15:10

    ich dachte eigentlich auch, dass Uru mit MystIV gleichzusetzen sei. Uru hat mir jedoch nicht gefallen, da ich den Eindruck hatte, dass die Rätsel teilweise nicht logisch, sondern nur durch "probieren" zu lösen waren.

    gruss,

    daniel.

  6. URU nicht der 4. Teil !!

    Autor: Alex 06.04.04 - 16:58

    Uru ist nicht der 4. Teil der Myst-Reihe. Es war ein Ausflug in die reale Welt und ein Versuch ein Online-Adventure daraus zu machen. Die Myst-Reihe spielt (zeitlos) in den Welten von Myst und verlässt diese niemals (bis jetzt jedenfalls). Aus diesem Grund sollte man auf keinen Fall von URU auf Myst IV schließen. Ich denke, dass man bei der Fortsetzung wieder auf Bewährtes setzt und wir knackige Rätsel erwarten können. Wäre schöner gewesen, wenn die Miller-Brüder die Entwicklung leiten würden..

  7. Standbilder oder Echtzeitgrafik?

    Autor: SonicCD 07.04.04 - 07:21

    Also das erste Bild sieht ja richtig gut aus, das zweit nicht ganz so... Beim zweiten wäre ich sogar der Meinung, dass das ne gute Grafikkarte schaffen könte...

  8. Re: Myst 4: Ubi Soft setzt Adventure-Reihe fort

    Autor: daar 04.09.04 - 00:49

    ich bin ja mal sehr gespannt. Von der geplanten mehrstufigen Hilfe, die einen notfalls durch die Rätsel durchpaukt, bin ich eher abgeschreckt. Der Charme der Myst-Reihe war m.E. unter anderem das Lösen von Rätseln durch Deduktion. Sollte das Spiel so arg schwach konzeptioniert sein, das es ohne Komplettlösung nicht geht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf
  4. dSPACE GmbH, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)
  2. (aktuell u. a. Death Stranding PS4 für 39,99€ und PS4-Controller verschiedene Farben für 42...
  3. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  4. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03