Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Keine Panik: ATI über Far-Cry-Optimierungen und Doom 3

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Panik: ATI über Far-Cry-Optimierungen und Doom 3

    Autor: Golem.de 30.07.04 - 11:47

    Viel Aufregung gibt es derzeit um erste Doom-3-Benchmarks, deren Ergebnisse Nvidias Marketing-Leute zum Ärger von ATI dazu veranlassten, die eigene Karte gleich zur idealen Doom-3-Hardware zu küren, noch bevor das Spiel erhältlich ist. Außerdem revoltiert gerade die Fangemeinde des deutschen 3D-Shooters Far Cry, dessen fehlerhafter Patch 1.2 vor allem wegen Nvidia-Optimierungen in aller Munde war - nun sieht sich ATI wegen doch recht wilder Gerüchte veranlasst, zu beteuern, dass man mit der Verspätung nichts zu tun habe.

    https://www.golem.de/0407/32690.html

  2. @ATI: Macht hinne mit der OpenGL-Beschleunigung!

    Autor: ATI-Besitzer! 30.07.04 - 12:05

    Das wäre doch mal was, wenn ATI ENDLICH die OpenGL-Fähigkeiten verbessern würde....

  3. Re: @ATI: Macht hinne mit der OpenGL-Beschleunigung!

    Autor: Gh0St 30.07.04 - 12:18

    Die sollen es nicht schnell, sondern richtig machen!

    Dafür bezahlt aber niemand Geld.

    MfG,
    Gh0St

  4. Re: @ATI: Macht hinne mit der OpenGL-Beschleunigung!

    Autor: Rabowke 30.07.04 - 12:21

    das sollten eine schnelle opengl optimierung machen ( wortwitz ).
    solange ein spiel auf die dx api aufsetzt hat ati alle trümpfe in der hand, das 'dumme' ist nur das doom³ wg. der portierung auf linux/mac unter opengl gecoded wurde :>

  5. Re: @ATI: Macht hinne mit der OpenGL-Beschleunigung!

    Autor: ATI-Besitzer! 30.07.04 - 12:23

    Ja ach ne!!! DESWEGEN sollen die sich ja beeilen!!! DOOM³ steht vor der Tür! Also her mit den OpenGL-optimierten Treibern, sonst knallts!

  6. Re: Keine Panik: ATI über Far-Cry-Optimierungen und Doom 3

    Autor: Steinecke 30.07.04 - 12:54

    Die nVidia-6800-bechipten Karten sind um ein Mehrfaches lauter, als es die Radeon X800 Boards sind -liegt an der brutal hohen Hitzeentwicklung; die nVidia-Dinger brauchen, wegen mutierter Bauhöhe (wegen des Riesenlüfters) zwo Einsteckschächte -im Gegensatz zur ATI-Sache, die lediglich einen Einschub verbaut. Die nVidia-Rüben brauchen ein Netztteil von empfohlenen 430 Watt, während ATI in der Praxis mit einem 300 Watt-Netzteil für die X800 zufrieden ist, so es ein Markennetzteil ist. Doom3 ist das erste Spiel, in dem die 6800 merklich schneller läuft, als die ATI X800... -denn John Carmack von id-Software, -der Programmierer der Doom3-Engine- sitzt im Aufsichtsrat von nVidia! (Und hat also das Spiel gezielt für nVidia-Produkte optimiert/ gezielt nVidia bei der Informationsweitergabe bevorzugt, vermutlich.)
    Far-Cry ist mir zu bunt und hat nicht das Gothic-Flair. Ich weiß also über diese Angelegenheit nicht viel.

  7. Re: @ATI: Macht hinne mit der OpenGL-Beschleunigung!

    Autor: aldi 30.07.04 - 12:57

    Uuuuh nun kommen wieder diese Fanboy Diskussionen auf.

    Erstmal hat ATI auch bei dx Games nicht grundsätzlich "den Trumpf in der Hand"

    Ausserdem wurde Doom 3 auf OpenGL gemacht weil ID-Software seit JEHER OpenGL bevorzugt.

    Ich würde mal sagen ATI hat in diesem Sektor schon viel zu lange die Zügel schleifen lassen.
    Die paar hundertausen Half-Life & Mods Spieler scheinen die Mühe einer OpenGL Optimierung/Überarbeitung ja nicht Wert gewesen zu sein. Nun kommt Doom 3 und auf einmal (angesichts der unglaublich großen zu erwartenden Käuferschaar) geloben sie nun doch OpenGL verbessern zu wollen.

    Nun sind sie mit den Optimierungen für Far Cry auf die Nase gefallen und wollen mit dem zurückgezogenen Patch angeblich nichts zu tun haben. Ich denke mal wer sich mit fragwürdigen Optimierungen (ich erinnere mich da noch gut an ATI Treiber die die Texturqualität von Quake3 Arena herabsetzten) im eigenen Treiber durchschlagen muss und es dann trotzdem noch nötig hat mittels schmieren die Gamehersteller dazu zu bewegen ein bisschen nachzuhelfen, der macht wohl mehr als nur einen massiven Fehler.

    Ich würde mal sagen der Wind der ATI nun gerade ins Gesicht bläst fällt in die Kätegorie "Die Geister die ich rief".
    Selbst vermasselt, nun sollten sie die Suppe auch auslöffeln.
    Bloß sollten sie das mit anständiger Ingenieurskunst an ihren Produkten und nicht mit irgendwelchen verdrehten Pressemeldungen tun.

  8. Re: Keine Panik: ATI über Far-Cry-Optimierungen und Doom 3

    Autor: Lenny 30.07.04 - 13:12

    Steinecke schrieb:
    >
    > Die nVidia-6800-bechipten Karten sind um ein
    > Mehrfaches lauter, als es die Radeon X800 Boards
    > sind -liegt an der brutal hohen
    > Hitzeentwicklung; die nVidia-Dinger brauchen,
    > wegen mutierter Bauhöhe (wegen des
    > Riesenlüfters) zwo Einsteckschächte -im
    > Gegensatz zur ATI-Sache, die lediglich einen
    > Einschub verbaut. Die nVidia-Rüben brauchen ein
    > Netztteil von empfohlenen 430 Watt, während ATI
    > in der Praxis mit einem 300 Watt-Netzteil für
    > die X800 zufrieden ist, so es ein Markennetzteil
    > ist. Doom3 ist das erste Spiel, in dem die 6800
    > merklich schneller läuft, als die ATI X800...
    > -denn John Carmack von id-Software, -der
    > Programmierer der Doom3-Engine- sitzt im
    > Aufsichtsrat von nVidia! (Und hat also das Spiel
    > gezielt für nVidia-Produkte optimiert/ gezielt
    > nVidia bei der Informationsweitergabe bevorzugt,
    > vermutlich.)
    > Far-Cry ist mir zu bunt und hat nicht das
    > Gothic-Flair. Ich weiß also über diese
    > Angelegenheit nicht viel.

    +gähn+ Schon wieder ein ATI-Fetischist...
    Nun ja, ich hab genug Gründe mir KEINE ATI-Karte zu kaufen (Linux usw...), ich hab ne 5900XT und mein lieber Freund, sie verbaut nicht den 2.ten Slot neben der Karte, was nicht mal annähernd mein Problem sein würde, weiß auch nicht warum sich da immer alle so aufregen. Der Kühler ist nicht laut, ich lasse meinen Rechner nachts laufen und schlafe 2 Meter weiter. Wenn ich ein Game starte dann fängt das Ding schon an zu pusten, aber es ist nicht zu laut! Die Hitze ist mir egal, ob ich nu zocke oder rumsurfe, viel heißer als im Leerlauf wirds auch nich. Falls es dich interessiert, ich hab ein 300Watt Netzteil. Ich denke das Doom3 auf nVIDIA-Karten besser läuft aus 2 Gründen: 1. bessere OpenGL Treiber im Gegensatz zu ATI und 2. wie du schon gesagt hattest, die Optimierung für nVIDIA-Karten.

    P.S.: Eine ATI-Karte kommt mir so schnell nicht nochmal ins Haus!

  9. Einfach nur köstlich

    Autor: Dumdideldum 30.07.04 - 13:19

    Doom³ steht kurz vor dem Release und die Chip-Hersteller springen im Dreieck, um jeden Frame kämpfend. Es ist schon zu schön, dass aus der Ferne und mit einem Lächeln im Gesicht zu beäugeln.

    Lauf, Radeon, lauf! hihi

  10. Re: Einfach nur köstlich

    Autor: Gizzmo 30.07.04 - 13:24

    Dumdideldum schrieb:
    >
    > Doom³ steht kurz vor dem Release und die
    > Chip-Hersteller springen im Dreieck, um jeden
    > Frame kämpfend. Es ist schon zu schön, dass aus
    > der Ferne und mit einem Lächeln im Gesicht zu
    > beäugeln.
    >
    > Lauf, Radeon, lauf! hihi

    Da ist ATI selbst schuld, da sie die letzten Jahre bei der Entwicklung der OpenGL Treiber geschlampt haben...
    Ich hab selbst eine 9800Pro und bin trotzdem zufrieden :)

    Wenn der neue OpenGL Treiber fertig ist, hab ich halt einen Grund mehr, Doom³ nochmal durchzuspielen *g*

  11. Re: Einfach nur köstlich

    Autor: Dumdideldum 30.07.04 - 13:30

    Gizzmo schrieb:
    >
    > Dumdideldum schrieb:
    > >
    > > Doom³ steht kurz vor dem Release und die
    > > Chip-Hersteller springen im Dreieck, um jeden
    > > Frame kämpfend. Es ist schon zu schön, dass aus
    > > der Ferne und mit einem Lächeln im Gesicht zu
    > > beäugeln.
    > >
    > > Lauf, Radeon, lauf! hihi
    >
    > Da ist ATI selbst schuld, da sie die letzten
    > Jahre bei der Entwicklung der OpenGL Treiber
    > geschlampt haben...
    > Ich hab selbst eine 9800Pro und bin trotzdem
    > zufrieden :)
    >
    > Wenn der neue OpenGL Treiber fertig ist, hab ich
    > halt einen Grund mehr, Doom³ nochmal
    > durchzuspielen *g*

    Jau, stimmt schon. Da geb ich Dir ja auch vollkommen Recht. Ich finde dieses Wetteifern um jeden Frame nur urkomisch, wenngleich es auch nur der logische Rückkehrschluss des wahnsinnigen Wettrüstens bei Grafikkarten ist. Ich habe noch immer meine Creative GF Ti 4200 und werde damit Doom³ zocken, so gut es geht.

    Und wenn ich mir dann nächstes oder übernächstes Jahr einen neuen (Spiele)Rechner anschaffen sollte, so habe ich - ich zitiere Dich einfach mal - "einen Grund mehr, Doom³ nochmal durchzuspielen" :)

  12. Re: Einfach nur köstlich

    Autor: Timm K. 30.07.04 - 13:39

    Geile Sache so ein ATI vs. NVIDIA Fight.
    Ich kann nur folgendes dazu sagen:

    - Ich nutze eine Radeon 9700 PRO 128MB
    - Ich selbst habe schon die "A****" Version von D3 auf ner 9700 PRO gesehen. Selbst da sah Doom 3 schon bedeutend geiler aus, als viele Innenlevel von FarCry (wobei ich FarCry sehr geil finde, schöne Terrain-Engine). Ohne optimierte Treiber vor fast 2 Jahren!!!!!

    Fazit: John Carmack und Co haben in den letzten Monaten viel an dem Spiel optimiert und verbessert - und glaubt mir D3 wird auch auf ATI Karten getestet, kein Unternehmen ist so dämlich ein Spiel nur für einen Graka Hersteller zu entwickeln, es sei denn man möchte keine Spiele verkaufen. Marketing ist halt PR mehr nicht.

    ATI wird den OGL Treiber dann noch ein wenig nachfeilen und schon sind alle glücklich und zufrieden und zocken DOOM III bis HL2 rauskommt, hahaha

    MfG
    Timm

  13. Re: @ATI: Macht hinne mit der OpenGL-Beschleunigung!

    Autor: JTR 30.07.04 - 13:40

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten:

    a) Haben beide Hersteller was Optimierungen anbelangt, Dreck am Stecken, aber wieso hat man hier auch plötzlich etwas gegen Optimierungen, sonst kann man ja auch nicht genug tunen?

    b) Kann ATI garantiert nicht auf einen Partner von Nvidia Einfluss nehmen, denn sonst wärs das gewesen mit der Partnerschaft. Es ist einfach lächerlich was gewisse Leute hier behaupten, schliesslich wurden schon früher Patches die mehr Probleme brachten als lösten, zurück gezogen.

    c) Hast du recht was OpenGL anbelangt, nur bisher hat sich das nicht aufgedrängt, da man bei den bis dato vorhandenen OpenGL spielen wegen ihres Alters sowieso mehr als genug FPS hatte, da machte es keinen Sinn um von 200FPS auf 300FPS Geld in die Hand zu nehmen. Dafür kann nun ATI ein komplett neuen OpenGL Treiber programmieren der auch auf die neue Version von OpenGL optimiert ist, und somit zukunftssicherer ist. Man überlegt sich schon was im Hause ATI und macht nicht Wind um nichts. Und genau das wollten sie in dem Interview darstellen. Des weiteren halte ich immer noch daran fest, dass Nvidia mit Shader 3.0 zu früh kam, denn alles was bis jetzt bei Far Cry mit Shader 3.0 erlangt wird, ist auch ohne Probleme mit 2.0 erreichbar.

  14. bei Doom 3 spielts keine Rolle

    Autor: JTR 30.07.04 - 13:46

    Bei Doom 3 wird eh die FPS auf 30 festgenagelt, und das schafft nach Tests sogar die GeForce 4 Karten, von daher viel Wind um nichts bei Nvidia und ATI.

  15. Re: bei Doom 3 spielts keine Rolle

    Autor: chojin 30.07.04 - 13:50

    JTR schrieb:
    >
    > Bei Doom 3 wird eh die FPS auf 30 festgenagelt,
    > und das schafft nach Tests sogar die GeForce 4
    > Karten, von daher viel Wind um nichts bei Nvidia
    > und ATI.

    Hä? 60 ist die interne Physik-Framerate ...

    Guck mal in den Hardware-Guide, da steht zu allen Systemen und Karten was (inkl. fps) ;)

  16. Re: bei Doom 3 spielts keine Rolle

    Autor: aladdin 30.07.04 - 13:50

    da gar nichts "festgenagelt":

    das spiel rechnet INTERN mit 60 fps, damit es nicht zu solchen effekten kommt wie seinerzeit bei quake 3, wo man mit mehr frames auch weiter springen konnte.

    ausserdem hat john carmack himself schon gesagt, dass man in doom 3 auch mehr frames haben kann, da es sich dabei ja "nur" um die grafikausgabe handelt und eben nicht um das spiel an sich.

    wer nicht glaubt kann gerne die .plan files von carmack nachlesen

  17. Re: bei Doom 3 spielts keine Rolle

    Autor: KOKOtm 30.07.04 - 13:52

    Stimm nicht, es sind 60fps ... und das schafft sicher nicht jede Karte in jeder Auflösung...ich will den Genuß, gleich in 1600x1200 zu spielen.

  18. Re: Keine Panik: ATI über Far-Cry-Optimierungen und Doom 3

    Autor: Steinecke 30.07.04 - 14:11

    Ich denke, jemand wie Sie ist ohnehin völlig schmerzfrei.

  19. Re: bei Doom 3 spielts keine Rolle

    Autor: Steinecke 30.07.04 - 14:14

    Unfug. Das Limit liegt bei 60 -nicht bei 30. Bei 30 wird garnichts genagelt, nicht mal die Haushaltshilfe der Nachbarin.

  20. Re: @ATI: Macht hinne mit der OpenGL-Beschleunigung!

    Autor: Clown 30.07.04 - 14:18

    full ack

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEA Service GmbH, Aichach
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. BWI GmbH, Koblenz
  4. PROJECT Immobilien, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 94,99€
  3. (u. a. FIFA 19 + Nacon Controller 69€ statt 103,98€)
  4. 254,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Hawk: Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc
    Hawk
    Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc

    Gemeinsam mit HPE baut das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart einen neuen Supercomputer: Der Hawk schafft 24 Petaflops auf Basis von Rome, AMDs zweiter Epyc-Server-CPU-Generation.

  2. Pubg: Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4
    Pubg
    Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4

    Alle drei bislang verfügbaren Karten, dazu Trophäen und kosmetische Extras aus The Last of Us und Uncharted: Im Dezember 2018 soll Playerunknown's Battlegrounds für die Playstation 4 erscheinen.

  3. Glasfaser: Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme
    Glasfaser
    Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme

    Lokale Netzbetreiber erwarten ein Ende des Wettbewerbs um Glasfaser, falls Vodafone Unitymedia kauft. Die Einspeiseentgelte von ARD und ZDF für die beiden seien Beweis für deren Marktmacht, sagte Wolfgang Heer vom Buglas.


  1. 18:41

  2. 18:03

  3. 16:47

  4. 15:06

  5. 14:51

  6. 14:35

  7. 14:14

  8. 13:45