Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele
  5. The…

Stalker: Halböffentlicher Betatest geplant

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Unmensch, Ausweg

    Autor: Ary 08.09.04 - 15:09

    ...und wieder wird die Frage der Moral zum Spielball menschlicher Willkür...

  2. Re: Unmensch, Ausweg

    Autor: Steinster UAC 08.09.04 - 18:30

    Ich würde es tatsächlich als korrupt erachten, für diesen schmierigen Film eine Sonderklausel in mein Empfinden einzubauen.

  3. Aufgeblasen

    Autor: Doc H. 09.09.04 - 10:11

    Klingt nicht so als hättest du viel Spaß im Leben. Die Mehrheit deiner Mitmenschen muss dir ja schrecklich primitiv und unzivilisiert vorkommen.

    > Ich würde es tatsächlich als korrupt erachten, für diesen
    > schmierigen Film eine Sonderklausel in mein Empfinden einzubauen.

    Dein gehobener Sprachstil ist ja mächtig beeindruckend. Schon toll, wie all die Kiddies zu dir aufblicken. Auf der FH nannte man das "Aufgeblähter Sprachstil". Wird eigendlich gerne von Leuten benutzt, die sich von der Masse abheben wollen. Stehst wohl gerne im Mittelpunkt, eh?

    Zum Glück gehöre ich zu der oben genannten Mehrheit und kann über Typen wie dich nur den Kopf schütteln.

    P.S.
    Spar dir, mein Post zu kommentieren. Auf noch mehr aufgeblasenen Text kann ich verzichten.

    Oder mit deinen Worten:
    Weitere geistige Ergüsse meines Vorredners tangieren mich nur noch peripher.


    Doc H.

  4. Re: Unmensch, Ausweg

    Autor: Ary 09.09.04 - 10:21

    Ich sehe schon, das führt zu nix. Zum Glück lässt sich über Geschmack nicht streiten.


    Ary sagt bye

  5. Re: Aufgeblasen

    Autor: Steinster UAC 09.09.04 - 16:01

    Sollte ich Ihre Komplexe tangiert haben, so tut mir das schrecklich leid. Daß Sie hier allerdings sich nicht entblöden können, gleichzeitig -quasi in "einem Aufwasch"- weitere User gleich mit anzupöbeln, das ist schade.

  6. Re: Unmensch, Ausweg

    Autor: Steinster UAC 09.09.04 - 16:02

    Bye.

  7. Re: Unmensch, Ausweg

    Autor: Benny 13.09.04 - 13:31

    Hallo Leute,

    also ich sehe in solchen Shootern keine "Mord-Simulation". Ich denke jeder der in solch einem Spiel nur die "Mord-Aktion" sieht ist irgendwie geistig auf Gewalt beschränkt. Für mich ist das nur ein grafisch getuntes "Mensch ärger Dich nicht" Spiel in dem ich meinen Gegener (Gegener im spielerischem Sinne) fangen muss. Habe ich ihn gefangen bekomme ich einen Punkt (bei Shootern Kills oder Frags).

    Ich spiele das ab und zu mit meinem Nachbar zusammen im Internet. Dabei sprechen wir über Headset miteinander und jagen die anderen spieler. Da lernt man Teamwork und es ist mittlerweile auch erwiesen das die Reaktionsfähigkeit bei sollen Spielern wesentlich besser und schneller ist als bei anderen.

    Denkt jetzt nicht das ich ein total harter Typ bin. Bei Themen wie Hiroshima und Nakasaki könnten mir die tränen kommen, vor allem als ich die Berichte der überlebenden gelesen habe. Oder wenn ich die Kriegsbilder vom Irak sehe dann denke ich auch - Gott ist das schrecklich (huch, bin doch gar nicht gläubig). Ich hasse über alles Gewalt in der Realität. Liegt wahrscheinlich daran das ich eine relativ autoritäre Erziehung hatte, denke darum hatte ich auch noch keine Prügelei angezettelt. Ich würde mich allerdings nicht scheuen einen Kindesvergewaltiger zum Tode zu verurteilen.

    Ich muss sagen bei Call of Duty ist es mir auch ganz ander geworden als man da die vielen Typies am Roten Platz laufen und fallen sah. Da kommt dann in etwa gut rüber wie das damals in etwa gewesen sein muss, wobei es in echt natürlich viel schlimmer war. Da war ich dann richtig froh als das Game durch war und ich auf der guten Seite gespielt habe. Totzdem denke ich das es damals schrecklich gewesen sein muss.

    Ich denke das die Leute die in Shootern, egal welcher Art, nur das töten sehen, sehr primitiv sind, egal ob diese es spielen oder nur aussenstehende es so beurteilen.

    Bin mal auf eure Antworten gespannt.


    Gruß, Benny. (Dürft mich ruhig Du´zen)


    PS.: Weiß man eigentlich schon warum der Reaktor explodiert ist?

  8. Re: Unmensch, Ausweg

    Autor: Steinster UAC 14.09.04 - 14:26

    Nein. Ich denke nicht, daß Sie "ein total harter Typ" sind.

    Der Reaktor ist angeblich wegen eines ungeplanten, undurchdachten und luschig durchgeführten Experiments explodiert -und weil die sowietische Reaktortechnik eine Mischung von "Aldi" und "Klingon" war - zum Beispiel fehlt eine zweite Reaktorhülle bei Reaktoren des Tchernobyl-Typs. Diese Harakiri-Modelle wurden/ werden allgemein im Ostblock eingesetzt.

    Ich habe Ihnen geantwortet, weil ich nicht unhöflich sein wollte.

  9. Re: Unmensch, Ausweg

    Autor: Eliath_SE 10.10.04 - 13:15

    Hmm.
    Ich weiss nicht, aber im Grunde genommen ist doch S.T.A.L.K.E.R. genauso wie der Film nur in der Basis auf "Picknick am Wegesrand"
    basiert, jedenfalls habe ich im Buch nie von Schiessreien in der "Zone" gehört und im Spiel wird ja auch nichts von dem "Besuch" erwähnt.
    Aber das nur nebenbei.

    "Glück für alle,
    umsonst,
    niemand soll erniedrigt
    von hier fortgehen"

    Ich muss zugeben dass ich "Schindlers Liste" noch nicht gesehen habe, was ist denn am Film kritikwürdig.
    Ich kucke solche Filme eher selten, schon wie Spielberg A.I. von Kubrick mit seinem Happy End zerstörte...
    Und ET war einfach nur billig, sowohl von Tricks als auch Story.
    Und dafür wird Blade Runner der Oscar verweigert.
    Bähhh...

  10. Re: Unmensch, Ausweg

    Autor: Steinster Reloaded 25.11.04 - 21:01

    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,329605,00.html

  11. Re: Unmensch, Ausweg

    Autor: Lol 10.08.05 - 16:03

    Steinster Reloaded schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Supa ^^


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. Compana Software GmbH, Feucht
  3. itsc GmbH, Hannover
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Linux: Systemd will Home-Verzeichnisse portabel machen
    Linux
    Systemd will Home-Verzeichnisse portabel machen

    Systemd-Entwickler Lennart Poettering hat Pläne präsentiert, Home-Verzeichnisse künftig über einen speziellen Systemdienst portabel zu machen und zu verschlüsseln. Nutzer sollen das Verzeichnis etwa auf einem USB-Stick dabei haben können.

  2. Amazon wollte Netflix kaufen: Netflix-Gründer lehnten Kaufangebot von Bezos ab
    Amazon wollte Netflix kaufen
    Netflix-Gründer lehnten Kaufangebot von Bezos ab

    Netflix war noch neu, da hatten sie bereits ein Übernahmeangebot von Amazon auf dem Tisch. Seinerzeit gab es noch keinen Streaming-Markt und Netflix fing gerade an, ein DVD-Verleih-Angebot aufzubauen. Die Netflix-Gründer lehnten das Geld von Jeff Bezos ab.

  3. Ozean: Was der Klimawandel mit den Meeren macht
    Ozean
    Was der Klimawandel mit den Meeren macht

    Schmelzendes Packeis, steigende Meeresspiegel, zerstörte Ökosysteme und schrumpfende Fischgründe: Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ozeane sind gewaltig. Aber auch umgekehrt gibt es große Einflüsse.


  1. 09:42

  2. 09:21

  3. 09:05

  4. 07:41

  5. 07:13

  6. 22:07

  7. 13:29

  8. 13:01