1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Spieletest: Moment of Silence - Spannendes SciFi-Adventure

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spieletest: Moment of Silence - Spannendes SciFi-Adventure

    Autor: Golem.de 26.10.04 - 14:00

    In den letzten Monaten erschien gleich eine ganze Reihe guter Point&Click-Adventures wie etwa Syberia 2 oder Black Mirror. Mit "The Moment of Silence" will nun auch das deutsche Team von House of Tales in die Riege erstklassiger Abenteuer vorstoßen - und kann dabei mit einer spannenden Story und einem ungewöhnlichen Szenario aufwarten.

    https://www.golem.de/0410/34338.html

  2. Re: Spieletest: Moment of Silence - Spannendes SciFi-Adventure

    Autor: Toppi 26.10.04 - 14:04

    "Die Laufwege folgen zudem fest vorgegebenen Routen - eine Wiese etwa lässt sich nicht quer passieren, sondern muss erst einmal umlaufen werden, um zu einer Ansprechperson zu gelangen. Darüber hinaus fehlen vor allem innerhalb der Stadt immer wieder Hinwiese darauf, in welche Richtung sich bestimmte Schauplätze überhaupt verlassen lassen - oft muss mehrmals hin- und hergeklickt werden, ohne dass auch nur der kleinste Hinweis wie etwa ein Pfeil helfen würde. Man gewöhnt sich zwar schnell an diese Mängel, nichtsdestotrotz wären sie nicht unbedingt nötig gewesen."

    Da kann man sich dran gewöhnen?

    Schon lustig mit wie wenig man heutzutage schon zufrieden zustellen ist. Wahrscheinlich ist das dann aber immer noch besser als die Bug-verseuchte/Feature-allergische Masse an Games der letzten 2-3 Jahre.

    Natürlich gibt es auch Außnahmen, Doom³ z.B. ist rein technisch gesehen erfreulich Bug-frei...

  3. Re: Spieletest: Moment of Silence - Spannendes SciFi-Adventure

    Autor: chojin 26.10.04 - 14:15

    Toppi schrieb:
    >
    > Natürlich gibt es auch Außnahmen, Doom³ z.B. ist
    > rein technisch gesehen erfreulich Bug-frei...

    Du willst doch nicht schon wieder anfangen, oder? Und das hier in meinem Lieblingsgenre, den Adventures. Ich möchte also bitte nur gehaltvolle Kommentare zum Spiel Moment of Silence lesen, klingt ja so erstman ganz nett :)

  4. Re: Spieletest: Moment of Silence - Spannendes SciFi-Adventure

    Autor: Philipp Taprogge 26.10.04 - 14:22

    Hi!

    Toppi schrieb:
    >
    > "Die Laufwege folgen zudem fest vorgegebenen
    > Routen - eine Wiese etwa lässt sich nicht quer
    > passieren, sondern muss erst einmal umlaufen
    > werden, um zu einer Ansprechperson zu gelangen.
    > Darüber hinaus fehlen vor allem innerhalb der
    > Stadt immer wieder Hinwiese darauf, in welche
    > Richtung sich bestimmte Schauplätze überhaupt
    > verlassen lassen - oft muss mehrmals hin- und
    > hergeklickt werden, ohne dass auch nur der
    > kleinste Hinweis wie etwa ein Pfeil helfen
    > würde. Man gewöhnt sich zwar schnell an diese
    > Mängel, nichtsdestotrotz wären sie nicht
    > unbedingt nötig gewesen."
    >
    > Da kann man sich dran gewöhnen?

    Tja... Muß man doch gar nicht. Handbuch lesen bildet.
    Es ist zwar richtig, daß die Steuerung verbesserungsfähig ist, aber zumindest dieses Problem ist eigentlich keins. Wenn man die "h"-Taste länger als eine Sekunde gedrückt hält, sieht man, wo Ausgänge liegen. Hält man sie länger gedrückt erscheinen sogar Hinweise auf alle Objekte im aktuellen Bild, mit denen man interagieren kann. Also alles halb so wild.

  5. Re: Spieletest: Moment of Silence - Spannendes SciFi-Adventure

    Autor: Toppi 26.10.04 - 14:24

    chojin schrieb:

    > Du willst doch nicht schon wieder anfangen,
    > oder? Und das hier in meinem Lieblingsgenre, den
    Wieso schon wider? Womit? :-)

    > Adventures. Ich möchte also bitte nur
    > gehaltvolle Kommentare zum Spiel Moment of

    Ich mag eigentlich eher 'richtige' RPGs. Aber es gibt Ausnahmen: 'Black Mirror'

    > Silence lesen, klingt ja so erstman ganz nett :)

    Naja, aber wenn das Handling doch soooo mies ist ;-)

  6. Re: Spieletest: Moment of Silence - Spannendes SciFi-Adventure

    Autor: Toppi 26.10.04 - 14:27

    Philipp Taprogge schrieb:

    > Tja... Muß man doch gar nicht. Handbuch lesen
    > bildet.
    > Es ist zwar richtig, daß die Steuerung
    > verbesserungsfähig ist, aber zumindest dieses
    > Problem ist eigentlich keins. Wenn man die
    > "h"-Taste länger als eine Sekunde gedrückt hält,
    > sieht man, wo Ausgänge liegen. Hält man sie
    > länger gedrückt erscheinen sogar Hinweise auf
    > alle Objekte im aktuellen Bild, mit denen man
    > interagieren kann. Also alles halb so wild.

    Ok, sag das bitte Golem damit die Ihren Text berichtigen :-)

  7. Re: Spieletest: Moment of Silence - Spannendes SciFi-Adventure

    Autor: T-Man 26.10.04 - 14:27

    Ich find die Story nicht schlecht und auch die Bilder machen Appetit. Endlich mal wieder ein richtiges Point-and-Click Adventure und keines mit Joypad Steuerung (oder Action-Adventure; wobei ich mich immer noch frage, was bei dieser Gattung das Wort Adventure für eine Bedeutung hat) wie bei den letzten Lucas Arts Adventures (Gott hab sie selig) obwohl diese (z.B. Grim Fandango) bis auf die Steuerung sehr gut waren.
    Aber Moment of Silence werd ich mir wahrscheinlich zulegen.

    Gruß
    T-Man

  8. Na ein Glück....

    Autor: Böser BallerspieleFreak 26.10.04 - 14:40

    Endlich hat man wieder ein bißchen Ruhe vor der notorisch heulenden Point&Click-AdventuresFreaks, die nichts bessers zu tun haben, als auf andere Spielgenre immer schluchtzend wütend herum zu hacken, wenn mal wieder eines "ihrer" Spiele nicht weiterentwickelt wurde.
    Na dann viel Spass beim Klicken....

  9. Re: Spieletest: Moment of Silence - Spannendes SciFi-Adventure

    Autor: Tuor 26.10.04 - 14:54

    Also ich habe es am Wochenende gekauft und gespielt - sehr zum Leidwesen meiner Freunde, die sich wieder einmal darin bestätigt sahen, dass ich eine Meise habe, weil ich ein WE vor dem Computer verbringe. Mein Fazit ist - GENIAL! Tolle Story und zudem noch richtig spannend. Gut, die angesprochenen Steuerungsprobleme sind am Anfang ein wenig merkwürdig, aber auch ohne die H-Taste erkennt man ziemlich schnell das System dahinter. Wer erwartet denn auch heute noch perfekte Sachen? Ich glaube fast, dass es etwas perfektes nie wieder geben wird, denn wie wollen nicht perfekte MEnschen das Perfekte schaffen? Gut, soweit der philosophische Ansatz.

    Fazit von mir: wenn ihr zufällig bei Karstadt seid und 37 Euro flüssig habt , zuschlagen! (Voraussetzung man mag Adventures ;) - der geneigte DOOM Spieler wird sich hier einw enig unwohl fühlen)

    Grüße

  10. Re: Spieletest: Moment of Silence - Spannendes SciFi-Adventure

    Autor: Ribdancer 26.10.04 - 15:13

    Tuor schrieb:

    > Fazit von mir: wenn ihr zufällig bei Karstadt
    > seid und 37 Euro flüssig habt , zuschlagen!
    > (Voraussetzung man mag Adventures ;) - der
    > geneigte DOOM Spieler wird sich hier einw enig
    > unwohl fühlen)

    Ich mag eigentlich Adventures, nur die Demo fand ich eher nicht so berauschend. Im Moment hab ich auch noch genug zum zocken auf halde, da komm ich erst mal nicht in die Verlegenheit.

  11. Re: Spieletest: Moment of Silence - Spannendes SciFi-Adventure

    Autor: ionixx 26.10.04 - 15:16

    Habs mir am Release-Datum gekauft und binnen 3 Tage durchgespielt (Hatte da grad Urlaub).

    Super Spiel kanns nur empfehlen!

  12. Re: Spieletest: Moment of Silence - Spannendes SciFi-Adventure

    Autor: icke 26.10.04 - 16:34

    die Ausgänge kann man sich anzeigen lassen durch Druck auf die Taste h

    Man sollte auch mal die Hilfe lesen bevor man angebliche Mängel ankreidet!

  13. Cooles Game, aber....

    Autor: MomentMal 26.10.04 - 16:51


    Hallöle!

    Finde das Game für ein Point&Click Adventure echt nicht übel.
    Ganz klar, trotz der technischen Mängel liegen die Stärken des Games in der Story und den grafisch aufwendigen Umgebungen, die in Echtzeit nicht halb so gut aussehen würden.
    UND Sprachausgabe sowie Musikuntermalung sind große Klasse, leider wurde auf letzters im Test nichtmal eingegangen.

    Bei dem Game muß man kein Fan vom Genre sein, es zieht einen gleich von der ersten Minute wie ein Film in den Bann.

    Aber das mit den Lauffäden, den ständigen unsichtbaren Wänden und den vielen NPCs durch die man einfach hindurch laufen kann, sind schon mehr als traurig und passen überhaupt nicht zu der aufwendigen Präsentation.
    Letzteres ärgert mich umsomehr, weil deren Macher sich neulich in einem Interview so schlecht über andere Genre-Vertreter ausgesprochen hat... Sehr peinlich.

    Typisches Manko an Point&Click Adventuren dieser Art: Diese schreckliche Linearität, die einem die eigenen Ideen verbaut...
    Beispiel: Warum kann ich das Mikrowellenessen denn nicht bei mir in der Küche warm machen, wenn @Work das Gerät nicht funzt?
    Ok, vielleicht habe ich @Home ja keine, aber er geht ja noch nichtmal in die Küche hinein...

    Soweit zur Kritik,
    RoloColo

  14. Re: Cooles Game, aber....

    Autor: salt 27.10.04 - 13:46

    Jo, sowas hat mich auch manchmal genervt - bei den meisten Adventures gabs solche Situationen...

  15. Re: Cooles Game, aber....

    Autor: Selina 27.10.04 - 17:52

    Naja, das ist halt eine Art Determination des Genres. Adventure sind linear. Die einzige Nicht-Linearität besteht in der Variation von Lösungswegen, aber verallgemeinert betrachtet kann ein Adventure-Spiel nicht besonders viel Freiheiten bieten, an ein Rätsel heranzugehen. Blade Runner hatte verschiedene Ende und einen an bestimmten Checkpoints zufällig generierten Handlungsablauf. Indiana Jones 4 hatte drei verschiedene, getrennte Lösungswege.
    The Moment of Silence aber, ist wie ein Monkey Island. Da hat man auch nicht gesagt: Mensch, wieso brauch ich ein Gummihuhn um auf die andere Seite der Schlucht zu kommen und nicht einen Haken. Der Haken gibt's nicht, also braucht man eine Allternative. Ergo: seine Single-Leben-Küche betritt Peter nicht, also sucht er eine Allternative.
    Moment of Silence ist ein super Spiel, ich hatte meine helle Freude daran, vor allem, da es für mich eine seit langem ernst zunehmende Story zu liefern hatte. (Black Mirror war der letzte Titel der das konnte). Und das - meine lieben Herren - ist in diesem Genre eine absolute Rarität.
    Jetzt erscheint Clever & Smart, wer bitte kann sowas ernst nehmen? Klar, die alten LucasArts Zeiten mit Dott und Sam & Max waren ja ganz lustig, aber nur von Humor und abgedrehter Comic-Grafiker (die mittlerweile für dieses Segment sowieso total konventionell wirkt) muss das Genre nicht weiterexistieren.
    Riesen Lob an House of Tales, ihr habt ein geiles Spiel auf die Beine gestellt, das zwar in den ersten fünf Minuten mit einer etwas hackligen Steuerung zu kämpfen hat, nach erstem Angewöhnen allerdings einen total reifen und intelligenten Plot zu liefern hat. Ausserdem hat es mehr Charakter-Tiefgang, als jedes andere Computerspiel, dass ich bisher gespielt habe.
    Unbedingt zugreifen.

  16. Musik in NFSU 2?!

    Autor: Jan 25.11.04 - 20:17

    moin,

    die musik in NFSU 2 is ja schon ganz schon, aber so ganz mein stil ist es dann doch nicht. kann mir vielleicht jemand sagen, wie ich in das spiel meine eigene musik einfügen kann?

    have fun!
    mfg, jan

  17. Re: Cooles Game, aber....

    Autor: hallo 11.12.04 - 23:29

    ghSelina schrieb:
    >
    > Naja, das ist halt eine Art Determination des
    > Genres. Adventure sind linear. Die einzige
    > Nicht-Linearität besteht in der Variation von
    > Lösungswegen, aber verallgemeinert betrachtet
    > kann ein Adventure-Spiel nicht besonders viel
    > Freiheiten bieten, an ein Rätsel heranzugehen.
    > Blade Runner hatte verschiedene Ende und einen
    > an bestimmten Checkpoints zufällig generierten
    > Handlungsablauf. Indiana Jones 4 hatte drei
    > verschiedene, getrennte Lösungswege.
    > The Moment of Silence aber, ist wie ein Monkey
    > Island. Da hat man auch nicht gesagt: Mensch,
    > wieso brauch ich ein Gummihuhn um auf die andere
    > Seite der Schlucht zu kommen und nicht einen
    > Haken. Der Haken gibt's nicht, also braucht man
    > eine Allternative. Ergo: seine
    > Single-Leben-Küche betritt Peter nicht, also
    > sucht er eine Allternative.
    > Moment of Silence ist ein super Spiel, ich hatte
    > meine helle Freude daran, vor allem, da es für
    > mich eine seit langem ernst zunehmende Story zu
    > liefern hatte. (Black Mirror war der letzte
    > Titel der das konnte). Und das - meine lieben
    > Herren - ist in diesem Genre eine absolute
    > Rarität.
    > Jetzt erscheint Clever & Smart, wer bitte kann
    > sowas ernst nehmen? Klar, die alten LucasArts
    > Zeiten mit Dott und Sam & Max waren ja ganz
    > lustig, aber nur von Humor und abgedrehter
    > Comic-Grafiker (die mittlerweile für dieses
    > Segment sowieso total konventionell wirkt) muss
    > das Genre nicht weiterexistieren.
    > Riesen Lob an House of Tales, ihr habt ein
    > geiles Spiel auf die Beine gestellt, das zwar in
    > den ersten fünf Minuten mit einer etwas
    > hackligen Steuerung zu kämpfen hat, nach erstem
    > Angewöhnen allerdings einen total reifen und
    > intelligenten Plot zu liefern hat. Ausserdem hat
    > es mehr Charakter-Tiefgang, als jedes andere
    > Computerspiel, dass ich bisher gespielt habe.
    > Unbedingt zugreifen.

  18. Re: Musik in NFSU 2?!

    Autor: ich 22.12.04 - 15:10

    geht nicht

  19. Re: Musik in NFSU 2?!

    Autor: First LKP 14.01.05 - 14:31

    separaten media player starten (z.B. wmp oder winamp) und wiedergabe der gewünschten musik starten

    dann nfsu2 starten und unter optionen die hintergrundgeräusche nach wunsch bis auf null drehen (motor- und reifengeräusche und umgebungsgeräusche anlassen, sonst geht viel spielatmosphäre verloren).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in, Informationstechniker/in, Elektrotechniker/in (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Polizei Berlin, Berlin
  3. SAP-Applikationsexpert*in Forschungsbauten Abteilung Bauangelegenheiten und Liegenschaften
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  4. Leiter (m/w/d) IT
    FRÄNKISCHE Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG, Königsberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,99€
  2. 17,99€
  3. (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE für 229,00€, Deepcool Matrexx 55 V3 ADD-RGB Tower für 64,90€)
  4. (u. a. Tune500BT für 23,99€, Xtreme 2 Box für 159,99€, Bar 2.1. Soundbar für 184,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erreichbarkeit im Job: Server fallen auch im Urlaub aus
Erreichbarkeit im Job
Server fallen auch im Urlaub aus

Manche Firmen erwarten, dass ihre IT-Fachleute auch in der Freizeit und im Urlaub zur Verfügung stehen. Unter welchen Umständen dürfen sie das?
Von Harald Büring

  1. Hybrid-Modell Google will Programmierer aus dem Homeoffice zurückholen
  2. Bitkom Kaum mehr Kurzarbeit in der deutschen IT-Branche
  3. McKinsey Unternehmen senken Reisebudgets um bis zu 50 Prozent

Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel