1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Druckertreiber-Datenbank Foomatic 4…

Gutenprint

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gutenprint

    Autor: Linuxler 15.01.09 - 18:00

    Was sind die Unterschiede/Vorteile zu Gutenprint?

  2. Re: Gutenprint

    Autor: Anonymer Nutzer 16.01.09 - 02:42

    Ich denke man braucht beides. In Gutenprint sind die eigentlichen Treiber?
    Um Aufklärung wäre ich ebenfalls dankbar.

    EDIT: Ich denke Foomatic konvertiert den "Ausdruck" in ein passendes Postscript und Gutenprint schickt es in der passenden Druckersprache zum Drucker?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.09 02:46 durch thenktor.

  3. Re: Gutenprint

    Autor: Linuxler 17.01.09 - 14:08

    Ok, habe es rausgefunden: Gutenprint sind die Druckertreiber, die in Foomatic zum Einsatz kommen.

  4. Re: Gutenprint

    Autor: Bess Erwisser 18.01.09 - 00:16

    Das sind nicht mal 2 Paar Stiefel, sondern erst gar nicht vergleichbar. Wenn das eine Schuhe wären, dann wär das andere eine Hose. Beides braucht man, beides dient aber einem anderen Zweck.

    Gutenprint ist eine Familie von Druckertreibern.
    Über Foomatic liest Du hier:
    http://www.linuxfoundation.org/en/OpenPrinting/Database/AboutFoomatic

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  2. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach
  3. ITZ Informationstechnologie GmbH Essen, Essen
  4. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X