Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BSI darf gesamte…

Diktatur wird kommen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diktatur wird kommen

    Autor: drthfg 15.01.09 - 18:44

    Die Kommunikation mit allen Behörden lückenlos zu überwachen hat nur den Sinn und Zweck zu verhindern das informaten in den Behörden irgendetwas ausplaudern könnten was den Machthabern nicht gefällt.

    Damit wird es dem Staat nun leicht fallen sämtliche Behörden unter Kontrolle zu halten und zu überwachen um schon im vorherein sichergehen zu können das es keine Undichten Stellen in den eigenen Reihen gibt.
    So lässt sich dann prima eine Diktatur aufbauen, und unliebsame Inhalte werden dann einfach wegzensiert.

    Und wierdereinmal wird uns die SPD VERRATEN !



    Wählt Linkspartei oder Piraten und lasst die Möchtegerndiktatoren spüren das wir keine diktatur wollen.

  2. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: Der Inner 15.01.09 - 18:55

    drthfg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wählt Linkspartei oder Piraten und lasst die
    > Möchtegerndiktatoren spüren das wir keine diktatur
    > wollen.

    Egal welchem Spinner du eine solche Macht zur Verfügung stellst, er wird immer missbrauchen.

  3. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: drthfg 15.01.09 - 18:58

    Eben dann stell keinem Macht zur Verfügung, je mehr kleine Parteien es gibt desto geringer die Chance das die Regierenden Machthaber über die Stränge schlagen können.

  4. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: LinkeSED 15.01.09 - 18:59

    ja... die Linkspartei hatte das schon drauf, das stimmt. Also deine Visionen werden bei denen wohl ganz oben stehen.

  5. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: TheRealKillerCat (reloaded) 15.01.09 - 19:14

    Gähn. Die Linke ist neben den Piraten die einzige Partei die konsequent allen Schnüffelstaatsgesetzen vom Rollstuhl-Irren eine Absage erteilt hat. Die Grüne hat unter Schilly ähnliches mitgetragen (wenn auch nicht so umfassend und brachiales), die FDP wedelt eh mit dem Schwanz und macht Männchen wenn sie mit der CDU spielen darf.

    Und auch für dich Nullchecker nochmal :

    SED = (OST)SPD + KPD
    heutige SPD = West + Ost SPD (die von der Zeile oben drüber, die aus der SED)
    Die Linke = PDS.Linkspartei + WASG (WASG = enttäuschte ehemalige SPD Mitglieder die den Rechtsruck der SPD nicht mitgehen wollten)

    Die Linke ist eine demokratische Partei die sich glasklar zum GG und der FDGO bekennt, aber nicht unbedingt zum bedingungslosen Kapitalismus, aber das muss sie nicht, da die Wirtschaftschsform nicht im GG steht und mit Demokratie nichts zu tun hat.

    Sie ist programmatisch und personell völlig anders aufgestellt als die SED.

    Die Linke hat mit der SED weniger zu tun (wenn gleich sie ein bedauerlicher Schatten ist) als die CDU mit der NSDAP (in der Nazigrössen in Ämter kamen) und der SED (Merkel SED AgitProp Sekretärin, viele andere aus der SED -> CDU)

  6. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: Tja 15.01.09 - 19:36

    Es gibt ein paar Tatsaachen, die Linke betreffend, die aus populistischem Zwecke kein CDU-Mitglied oder -anhänger jemals akzeptieren oder zugeben wird.

    Es ist natürlich leicht die Linke mit SED-Vorwürfen zu bombardieren. Viel schwerer ist es, sich kritisch mit den geschichtlichen prozessen der Wende zu befassen - das Kostet Zeit und erfordert einen gewissen Grad an Intelligenz und Vernunft. Aber angesischts solcher Gesetze sollte man an solchen Fähigkeiten besonders bei der Bundesregierung zweifeln.

    Aber man kann in dieser Debatte sowieso sagen, was man will. Man wird immer ein unüberlegtes, unwissendes und unkritisches "Die Linke ist böse, wegen DDR und so" entgegengeschmetter bekommen und der Durchschnittsmichel glaubt diese ahistorische Brühe.

  7. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: TheRealKillerCat (reloaded) 15.01.09 - 19:43

    ACK

  8. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: LOL - So ein Schwachsinn 15.01.09 - 19:49

    Viel blauäugiger kann man wohl nicht mehr sein. Die Linke betreibt im Budnestag einfach eine Fundamentalopposition und ist gegen alles und jeden. Da hat man es natürlich leicht, diese bösen Gesetze anzuprangern. Wenn es dann mal um die Fleischtöpfe der Macht geht - wie in Hessen - dann zeigt sich plötzlich das wahre Gesicht. Die Parteiführung beschließt einsam und drückt das dann innerparteilich durch. Kritiker werden isoliert und gemobbt. Nicht umsonst treten dort kurz vor der Wahl viele Mitglieder wieder aus - teilweise aus der früheren Parteispitze. Es werden alte Stasi-Methoden beklagt - wohlgemerkt von ehemaligen Parteimitgliedern und nicht von bösen Anhängern anderer Parteien, die so ein einfaches Totschlagargument verwenden.

    Wer die Augen auch nur ein bisschen geöffnet hat, der muss erkennen, dass der Sozialismus immer in die Diktatur geführt hat und wer sich gedanklich auch nur ein wenig damit auseinandersetzt, der erkennt sofort, warum das so ist.

    Wer die Linke wählt, um eine Diktatur zu verhindern, der hat nicht mehr alle Tassen im Schrank.

  9. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: killer bonsai 15.01.09 - 20:01

    wie recht du doch hast, war mit dem 3. reich und den nazis genau so... heute glaubt auch jeder die wären böse gewesen.

    naja, uns sozialisten, ob braun ob rot, wirf man eh immer alles böse und schlechte vor. gut dass du die mechanismen dahinter offen gelegt hast.

  10. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: Linksparteiwähler 15.01.09 - 20:22

    Es war übrigesn schäuble der damals dafür wahr sämtliche Stasi und MFS Akten zu vernichten. Dann hätte man niemals rausfinden können wer in verbrecherorganisationen wie Stasi tätig war.

    Und Merkel war früher in der DDR FDJ Sekretärin für Propaganda, ein hoher Posten den man nur als treuer SED mitläufer bekommt.
    Aber darüber berichten die Medien ja nicht und da Leute wie du nicht recherchieren oder nachdenken können kommen dann so lächerliche Vorurteile bei raus.

  11. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: LinkeSED 15.01.09 - 20:35

    Ich erinnere mich da an ein Zitat, was noch gar nicht so lange her ist... ich meine es war damals ein gewisser Gregor Gysi mit den komischerweise sehr offenen Worten "Ein bisschen Demokratie ist okay, aber wir wollen doch im Januar fünf Prozent plus X holen."
    Dass Informationen vernichtet werden ist in jeder Partei Gang und Gäbe. Nur nicht jeder weiß, wann ein Krieg verloren ist. Wenn etwas in Wikipedia steht, muss man es wissen. Dass die Linke das dennoch versucht hat zeigt ihre "Realitätsnähe"

  12. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: TheKillCat (reloaded) 15.01.09 - 20:50

    Im Kapitalismus hast du die Diktatur des Kapitals und der Besitzenden (der Produktsmittel). Dolle Wurst.
    Sozialismus bedeutet mitnichten immer Diktatur. Wenn sich eine Mehrheit fuer eine sozialistische Staatsform ausspricht und diese mittraegt, was ist dann daran undemokratisch? Mir scheint eher das du nicht verstanden hast was Sozialismus beinhaltet. Tipp : Liss mal "Der Sozialismus des 21. Jhd." von Heinz Dietrich. Sozialismus entwickelt sich weiter.

    Zum Thema Hessen :
    1. Es gibt mehr Eintritte als Austritte
    2. Wenn es tatsaechlich so waere, bislang sind es unbewiesene Vorwuerf, warum beklagt sich die Mehrheit der Basis ueber diese Quersschlaeger und macht stattdessen weiter Wahlkampf?
    3. Wer glaubt sein Heil in einem System zu suchen das offensichtlich versagt hat, das Verantwortlich fuer 1,4 Milliarden Menschen in extremster Armut und demnaechst vieler weiterer Millionen ist, das wegen der Profitmaximierung und Gier direkt fuer Umweltzerstoerung und Vergiftung von Boden, Wasser und Luft sorgt, DEM ist nicht mehr zu helfen.

  13. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: TheRealKillerCat (reloaded) 15.01.09 - 20:55

    Ganz schwacher Versuch. Drecks-Nazis haben so viel mit Sozialismus zu tun wie Vegetarier mit Fleisch.
    Die Nationalsozialisten haben den Begriff Sozialismus lediglich missbraucht. In Wahrheit waren es Kriegskapitalisten inkl Sklavenhaltung (maximiert den Gewinn). Honk

  14. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: killer bonsai 15.01.09 - 21:05

    Auszüge aus dem 25. Punkte Programm deiner Sozialisten-Kameraden, wenn auch der braunen Sorte:

    > 11. Abschaffung des Arbeits- und mühelosen Einkommens, Brechung der
    > Zinsknechtschaft.
    > 12. Im Hinblick auf die ungeheuren Opfer an Gut und Blut, die jeder
    > Krieg vom Volke fordert, muß die persönliche Bereicherung durch den
    > Krieg als Verbrechen am Volke bezeichnet werden: Wir fordern daher
    > restlose Einziehung aller Kriegsgewinne.
    > 13. Wir fordern die Verstaatlichung aller (bisher) bereits
    > vergesellschafteten (Trusts) Betriebe.
    > 14. Wir fordern Gewinnbeteiligung an Großbetrieben.
    > 15. Wir fordern einen großzügigen Ausbau der Altersversorgung.
    > 16. Wir fordern die Schaffung eines gesunden Mittelstandes und seine
    > Erhaltung, sofortige Kommunalisierung der Groß-Warenhäuser und ihre
    > Vermietung zu billigen Preisen an kleine Gewerbetreibende, schärfste
    > Berücksichtigung aller kleinen Gewerbetreibenden bei Lieferung an
    > den Staat, die Länder oder Gemeinden.
    > 17. Wir fordern eine unseren nationalen Bedürfnissen angepaßte
    > Bodenreform, Schaffung eines Gesetzes zur unentgeltlichen Enteignung
    > von Boden für gemeinnützige Zwecke. Abschaffung des Bodenzinses und
    > Verhinderung jeder Bodenspekulation.
    > 18. Wir fordern den Rücksichtslosen Kampf gegen diejenigen, die
    > durch ihre Tätigkeit das Gemeininteresse schädigen. Gemeine
    > Volksverbrecher, Wucherer, Schieber usw. sind mit dem Tode zu
    > bestrafen, ohne Rücksichtnahme auf Konfession und Rasse.
    > 19. Wir fordern Ersatz für das der materialistischen Weltordnung
    > dienende römische Recht durch ein deutsches Gemeinrecht.
    > 20. Um jedem fähigen und fleißigen Deutschen das Erreichen höherer
    > Bildung und damit das Einrücken in führende Stellung zu ermöglichen,
    > hat der Staat für einen gründlichen Ausbau unseres gesamten
    > Volksbildungswesens Sorge zu tragen. Die Lehrpläne aller
    > Bildungsanstalten sind den Erfordernissen des praktischen Lebens
    > anzupassen. Das Erfassen des Staatsgedankens muß bereits mit dem
    > Beginn des Verständnisses durch die Schule (Staatsbürgerkunde)
    > erzielt werden. Wir fordern die Ausbildung besonders veranlagter
    > Kinder armer Eltern ohne Rücksicht auf deren Stand oder Beruf auf
    > Staatskosten.
    > 23. Wir fordern den gesetzlichen Kampf gegen die bewußte politische
    > Lüge und ihre Verbreitung durch die Presse. Um die Schaffung einer
    > deutschen Presse zu ermöglichen,
    > 25. Zur Durchführung alles dessen fordern wir: Die Schaffung einer
    > starken Zentralgewalt des Reiches. Unbedingte Autorität des
    > politischen Zentralparlaments über das gesamte Reich und seine
    > Organisationen im allgemeinen.


    Soll ich jetzt das Parteiprogramm der Linken noch dazu posten oder machst du das für mich?

  15. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: LOL - So ein Schwachsinn 15.01.09 - 21:07

    >Im Kapitalismus hast du die Diktatur des Kapitals und der Besitzenden (der Produktsmittel). Dolle Wurst.

    Das ist mitnichten so. Jeder hat die Möglichkeit, das zu machen, was er will, er kann das kaufen was er will und jeder kann selbst Kapital anhäufen.

    > Sozialismus bedeutet mitnichten immer Diktatur. Wenn sich eine Mehrheit fuer eine sozialistische Staatsform ausspricht und diese mittraegt, was ist dann daran undemokratisch? Mir scheint eher das du nicht verstanden hast was Sozialismus beinhaltet. Tipp : Liss mal "Der Sozialismus des 21. Jhd." von Heinz Dietrich. Sozialismus entwickelt sich weiter.

    Sozialismus hat in der Vergangenheit immer in die Diktatur geführt und würde es auch immer wieder - selbst wenn man das am Anfang demokratisch beschließen würde. Das Problem ist, dass niemand unabhängig wäre, alle sind vom Staat abhängig. Demokratische Kontrolle und Freiheit können nur entstehen in einem freien und unabhängigen Umfeld. Wenn jeder quasi beim Staat angestellt ist, dann läuft es zwangsläufig darauf hinaus, dass die vorhandenen Machtmittel genutzt werden, um gewünschtes Verhalten zu erreichen - bzw. das stellt sich von selbst ein, weil jeder Bürger die Abhängigkeit spürt.

    Daran kann nur ein marktwirtschaftliches - also freies - System etwas ändern. Alles andere funktioniert langfristig nicht.

    >Zum Thema Hessen :
    >1. Es gibt mehr Eintritte als Austritte

    Na und? Noch-Nicht-Mitglieder konnten ja noch nicht unter Druck gesetzt werden.

    >2. Wenn es tatsaechlich so waere, bislang sind es unbewiesene Vorwuerf, warum beklagt sich die Mehrheit der Basis ueber diese Quersschlaeger und macht stattdessen weiter Wahlkampf?

    Weil Wahlkampf ist und man nicht aus dem Landtag fliegen möchte? Der Zweck hat bei den Linken schon immer die Mittel geheiligt. Das werden viele in der Partei auch immer noch so sehen.

    >3. Wer glaubt sein Heil in einem System zu suchen das offensichtlich versagt hat, das Verantwortlich fuer 1,4 Milliarden Menschen in extremster Armut und demnaechst vieler weiterer Millionen ist, das wegen der Profitmaximierung und Gier direkt fuer Umweltzerstoerung und Vergiftung von Boden, Wasser und Luft sorgt, DEM ist nicht mehr zu helfen.

    LOL, die extreme Armut existiert in Ländern mit korrupten Regierungen und zu wenig Offenheit. Die größte Armutsreduktion hat es in den letzten zwei Jahrzehnten gegeben, weil ein vormals kommunistisches Land zum brutalstmöglichen Kapitalismus gewechselt ist. Den Chinesen wird es selbstverständlich noch besser gehen, wenn sie einen Sozialstaat wie wir westlichen Länder einführen. Das wird aber noch dauern.

    Die Umweltzerstörung war in der DDR und allen anderen sozialistischen System sehr viel größer als in kapitalistischen Ländern. Dort gab es nämlich keine Innovationen, weil das freie Denken im Sozialismus nirgendwo toleriert geschweige denn gefördert wird, und weil keiner Kapital hatte gab es sehr bald auch keine Investitionen mehr. Ohne technischen Fortschritt kann man aber die Umweltzerstörung nicht reduzieren.

    Der Kapitalismus hat keineswegs versagt und wer zu blöd ist, das zu sehen, der sollte am besten bitte nach Kuba auswandern.

  16. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: LOL - So ein Schwachsinn 15.01.09 - 21:10

    So sieht es aus. Wenn man die Wirtschaft eines Landes komplett auf Krieg ausrichten will, dann lässt sich das nämlich im Sozialismus am besten. Komplette Staatskontrolle, keine unabhängige Überwachung, volle Abhängigkeit der gesamten Bevölkerung vom Staat.

    Der Sozialismus im Name der NSDAP war nicht nur Propaganda, sondern Programm.

  17. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: killer bonsai 15.01.09 - 21:18

    ich wollte unsere Freizeit-Sozialisten nur mal vor Augen führen dass
    a) die Sprüche auf die sie abfahren ein ganz alte Hüte sind
    b) auch die NAZIs vorgaben nur Gutes zu wollen
    c) sich daraus vieles, aber nur sehr, sehr wenig Gutes entwickelt hat

    Aber scheinbar muß die Menschheit diesen Fehler wieder und wieder begehen, man kommt nicht mehr voran, entwickelt sich nicht mehr weiter.

    Der Optimist meint wir leben in der besten aller Welten - der Pessimist fürchtet dies sei wahr!

    PS: Die "Zeitungszeugen" sind übrigens sehr Aufschlußreich, sollte kein geschichtl. Interessierter verpassen.

  18. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: TheRealKiller (reloaded) 15.01.09 - 21:42

    ROFL. Kapitalismus nicht versagt. Ach du meinst jenes System das gerade mit verzweifelten Massnahmen versucht wird zu retten. In das Milliarden gepumpt werden und vom dem selbst Platzek sagt das es versagt hat, dessen Banken verstaatlicht werden muessen, auch in den USA, damit sie ueberleben.

    Und wenn du tatsaelich glaubst das wir auf einer Insel der seeligen Leben und Arme selbst Schuld sind dann hast du den globalen Kapitalismus/Globalisierung nicht mal im Ansatz verstanden.

    Machen kann man im Kapitalismus nur alles wenn man Geld hat, das System ist aber auf Umverteilung von unten nach oben ausgelegt.

    Dein Text strotzt nur so vor Dummheit das man nicht weiss wo man anfangen soll

  19. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: LOL - So ein Schwachsinn 15.01.09 - 21:58

    Na, wenn selbst der Herr Platzeck das sagt, dann muss es ja stimmen. Ich möchte es lieber mit Herrn Markwort ausdrücken: Der Kapitalismus hat ein Problem, der Sozialismus ist ein Problem.

    Die Armen sind in den allermeisten Fällen natürlich nicht selbst schuld, sondern sie werden ausgebeutet - allerdings in den meisten Fällen von ihrem eigenen Staat und weniger vom bösen Kapitalismus.

    Man kann im Kapitalismus alles machen, man muss es sich nur selbst erarbeiten, wenn man nicht gerade der Sohn von Herrn Ackermann ist. Nur weil Du möglicherweise nicht dazu in der Lage bist, heißt es nicht, dass es unmöglich wäre. Und dass von oben nach unten verteilt würde, ist an den Haaren herbeigezogen. In keinem anderen System waren die Armen jemals so reich wie sie es in Deutschland mit Hartz-IV sind.

  20. Re: Diktatur wird kommen

    Autor: Paolo Pinkel 15.01.09 - 22:41

    Linkspartei? War das nicht früher die PDS... war das nicht früher die Mauerschützenpartei? Also die mit "Die Partei, die Partei - die hat immer Recht"!...

    Danke - wenn ich ehemalige Stasi-Spitzel an der Macht haben will, die den Überwachungsstaat 3.0 installieren, werde ich die wählen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG, München
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  3. BWI GmbH, München, Rheinbach
  4. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30