Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hostinganbieter kauft Robert Basics…

kenn ich nicht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kenn ich nicht

    Autor: trb 15.01.09 - 22:27

    Ich habe erst durch diese furore ums verkaufen von dme blog gehört. "bekanntester blog" haha

  2. Re: kenn ich nicht

    Autor: so 15.01.09 - 22:31

    so gings wohl jedem

  3. Re: kenn ich nicht

    Autor: iamwhatiam 15.01.09 - 22:33

    lustig auch wie sie den verkäufer alle für die aktion beweihräuchern. wär ich aus der bloggerszene würde ich so ne aktion sicherlich nicht gutheissen, weil man ja damit die eigentlich privaten interessen am betrieb eines blogs hoffnungslos kommerzialisiert. und das soll docj unter bloggern angeblich ja so schwer verpönt sein.

    eine scheinheilige welt ist diese blogosphäre...

  4. Re: kenn ich nicht

    Autor: Robert Lisp-Haskell 15.01.09 - 22:41

    > lustig auch wie sie den verkäufer alle für die aktion beweihräuchern.
    Lustig fand ich auch die Zugriffsstatistik-Grafik.
    Damit ja niemand auf die Idee kommt, die Zugriffe wären zurückgegangen (das blöde Tool zählt wohl monats- oder jahresweise, so dass bei Jahreswechsel ein Knick gegen 0 da war), hat er den letzten Monat einfach weggeschnitten.

    Ja, auch ich habe nie diesen Blog gelesen. Ich halte es für ein Gerücht, dass es besonders bekannt war.

  5. Re: kenn ich nicht

    Autor: Martin111 15.01.09 - 22:48

    Nun, dann bewegt Ihr Euch vielleicht nicht in der Blogospähre oder aber, in anderen Teilbereichen.
    Es gibt dermaßen viele Blogs, das man da leicht auch mal große übersieht.

  6. Re: kenn ich nicht

    Autor: Slark 15.01.09 - 22:49

    Ich hatte diese Woche ein Treffen mit einem Professor der Professur Rechnernetze. Da eine groessere Menge Studenten anwesend waren, habe ich mir mal erlaubt in die Menge zu fragen wer diesen Robert Basic kennt. Einige haben dann den Namen erkannt und meinten, dass es doch der war der seinen Blog verkauft. Danach kam wurden auch die anderen etwas lauter, aber nachdem ich gefragt hatte wer den Herrn oder seinen Blog vor den ganzen Berichten ueber seinen Verkauf gekannt hat, trat stillschweigen ein. Soll ich dazu noch mehr sagen?

    Vielleicht muss man da aber auch in einem geheimen Club eintreten, damit man auch die grossen Blogs - die wahren Herrscher der Blogosphaere kennenlernen darf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.09 22:51 durch Slark.

  7. Erfinder von Basic

    Autor: Hodentist 15.01.09 - 22:52

    Der Typ hat die Programmiersprache entwickelt!

  8. Re: Erfinder von Basic

    Autor: Slark 15.01.09 - 23:02

    *hust* Und Rowen Intelli und Peter Genz haben die Intelligenz erfunden

  9. Re: kenn ich nicht

    Autor: Robert Lisp-Haskell 15.01.09 - 23:04

    Den hat so gut wie niemand vorher gekannt:
    http://www.google.de/trends?q=robert+basic&ctab=0&geo=DE&geor=all&date=ytd

  10. Re: Erfinder von Basic

    Autor: Ja-Sager 15.01.09 - 23:10

    > *hust* Und Rowen Intelli und Peter Genz haben die Intelligenz erfunden

    Mega LOL :)

  11. Re: Erfinder von Basic

    Autor: Wissensverdurstet 15.01.09 - 23:10

    Slark schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *hust* Und Rowen Intelli und Peter Genz haben die
    > Intelligenz erfunden
    >

    Richtig.
    Intelli hat dann später noch einen Computerkonzern gegründet, der sich auf die Herstellung von Prozessoren spezialisiert. Heute ist der Konzern unter dem Namen Intel bekannt, was man unter Intel.li auch noch nachlesen kann.

  12. Das Blog

    Autor: DNP 16.01.09 - 00:24

    Klingt komisch

  13. Re: Erfinder von Basic

    Autor: boerdie 16.01.09 - 08:18

    lol

  14. Re: Erfinder von Basic

    Autor: micha6270 16.01.09 - 08:21

    Ich könnt jetzt noch erwähnen, dass Tim Curry die berühmte Wurst erfunden hat - aber das hat ja eigentlich eher weniger mit IT zu tun...

  15. DER Blob

    Autor: krachbumm 16.01.09 - 08:24

    ... muss das doch heißen oder?

  16. Re: kenn ich nicht

    Autor: Boo 16.01.09 - 08:46

    ALso ganz eurer Meinung, ich beweg mich wirklich sehr viel im Netz umher, is schließlich mein Beruf, aber von diesem Blog hab ich noch nichts gehört!?

    Wäre er bekannt/bekannter gewesen hätte er sicher auch mehr Geld bekommen....40 000 sind Peanuts für Unternehmen und hätten sich größere Unternehmen durch den Kauf Profit versprochen wären da sicher ganz andere Summen geboten worden....

  17. Re: DER Blob

    Autor: Boo 16.01.09 - 08:50

    hab ich mir auch mehr versprochen von dem Game...Macht anfangs Laune, aber nach ein paar Leveln is es echt lame nur Häuse bunt zu machen...da will man doch auch mal wieder töten ;-)

  18. Re: DER Blob

    Autor: Boo 16.01.09 - 08:50

    hab ich mir auch mehr versprochen von dem Game...Macht anfangs Laune, aber nach ein paar Leveln is es echt lame nur Häuse bunt zu machen...da will man doch auch mal wieder töten ;-)

  19. Re: DE(R) Blob

    Autor: D-Ryu 16.01.09 - 08:55

    krachbumm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... muss das doch heißen oder?


    Falsch es muss De Blob heißen.

  20. Na und?

    Autor: Nein! 16.01.09 - 08:57

    Kennst du jede Zeitung mit Millionenauflage?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Enertrag Aktiengesellschaft, Berlin
  4. BWI GmbH, München, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43