1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fehlerhafte Firmware in fast allen…

Image-Schaden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Image-Schaden

    Autor: WD-Fan 19.01.09 - 15:34

    Egal wie schwerwiegend der Fehler tatsächlich ist, wie viele Platten davon betroffen usw. Bei einem derart heiklen Thema wie Festplatten wird das richtig lange dauern, eh die wieder das volle Vertrauen der Kunden haben.
    Ich bleibe solange bei WD und Samsung.

  2. Re: Image-Schaden

    Autor: HmHm 19.01.09 - 16:00

    Das kommt davon, wenn man sowas im fernen Osten machen lässt. Satyam?

  3. Re: Image-Schaden

    Autor: ........ 19.01.09 - 16:00

    Bei der heutigen Komplexität einer solchen Firmware kann Dir das bei jedem Anbieter passieren. Wahrscheinlich wird Seagate jetzt noch mehr auf Sicherheit schauen, als die anderen.

    Abgesehen davon sind solche Hard- und Softwarefehler immer wieder aufgetreten. Erinnere Dich zB. an den Pentium-Bug. Da konnte es genauso passieren, dass Versicherungsprogramme falsche Werte berechnet haben und die dann so in der Datenbank abgelegt wurden.

    Verantwortungsvolle Unternehmen treffen genug Sicherheitsmaßnahmen, damit solche Umstände nur unangenehm und nicht fatal sind. Auch bei privaten Anwendern sollte alles gesichert sein, dann gibt es bei solchen Dingen auch kein großes Geschrei.

  4. Re: Image-Schaden

    Autor: SchadenTotal 19.01.09 - 16:51

    ...was nichts daran ändert, dass das Image trotzdem beträchtlich leidet.
    Meine nächste Platte wird mit Sicherheit keine Seagate sein.

  5. Re: Image-Schaden

    Autor: ........ 19.01.09 - 17:21

    Das glaube ich Dir gerne. Aber das kratzt niemanden, wenn einzelne User gegen ein Produkt sind. Intel verkauft trotz Pentium-Bug seine Prozessoren, Audi verkauft seine TTs trotz des anfänglichen Brems-Problems, Microsoft verkauft sein Betriebssystem trotz der vielen Sicherheitslücken, ...

    Du siehst, solche Dinge sind irreelvant. Zu allem drei Beispielen gibt es Alternativen und trotzdem gibt es die Unternehmen noch. Da nächste Mal trifft es Maxtor, WD oder wen auch immer. Dann regen sich alle drei Tage auf und danach geht alles wieder seinen gewohnten Gang.

  6. Re: Image-Schaden

    Autor: SchadenTotal 19.01.09 - 17:32

    Damit magst du teilweise Recht haben.

    Allerdings sind es wohl nicht nur "einzelne User", die nun alternative Hersteller wählen werden.
    Das hat Seagate aber nicht nur dem Fehler zu verdanken, sonder auch der "bewunderstenwerten" Art und Weise, damit umzugehn.

    Seagate wird es definitiv im Absatz spüren, das da was falsch gelaufen ist. Pleite gehn die deswegen sicher nicht, aber Umsatzfördernd ist sowas nicht.

  7. Re: Image-Schaden

    Autor: ........ 20.01.09 - 16:00

    Da hast Du sicher recht. Den Umsatz wirst Du mit Fehlern wohl kaum fördern ^^.

    Aber Du kennst ja sicher auch die ganzen "Ich bau mir meinen Rechner selber zusammen"-Halbwissenfrickler mit ihren abgenutzten Kreuzschraubendrehern aus dem Haushaltswerkzeug, die das auch für die Verwandtschaft machen. Die meisten haben nicht mal mitbekommen, dass Seagate fehlerhafte Platten ausgeliefert hat und die paar, die es wissen, haben es beim nächsten Eigenbau sowieso wieder vergessen. Die verbauen die Platten, weil sie sie immer schon eingebaut haben.

    Ebenso die ganzen ALDI-PCs und dergleichen. Da kümmert sich ja niemand, was da für Platten verbaut werden. Hauptsache, der Hersteller lässt beim Preis die Hosen mehr runter als die anderen, wenn man gleich mal 50.000 davon bestellt.

    Und genau deshalb passiert dem Hersteller nicht viel, wenn sich da mal ein Fehler einschleicht.

  8. Re: Image-Schaden

    Autor: Tobias Schorr 09.11.09 - 16:50

    Hallo!
    Ja - das ist eigentlich der Skandal: Daß man erst, wenn alles schief gelaufen ist, durch Zufall und Google drauf kommt, daß es an einer untauglichen Firmware liegt, dass man plötzlich nicht mehr an seine Daten kommt!

    Da diese HDs in fast allen externen Laufwerken verbaut sind, kann man davon ausgehen, daß das noch eine Katastrophe wird!

    Wieviele Leute wissen nichts von dem defekten Firmware Zeug?

    Ich bin auch nur durch Zufall draufgehommen!

    Ich werde in Zukunft versuchen, SEAGATE zu meiden - also auch keine IOMEGA Laufwerke mehr kaufen. Habe 7 Stück davon und in allen sind SEAGATE HDs verbaut. Mal sehen, wie viele betroffen sind...

    Hoffentlich ist IOMEGA & SEAGATE so schlau, die Daten meiner 1TB HD wiederherzustellen - dürfte ja kein Problem sein, wenn man firmeninterne Software hat, die das Problem löst.

    Wieso hat man in den einschlägigen PC-Zeitschriften nichts gelesen?

    ....

  9. Re: Image-Schaden

    Autor: disaster 04.01.10 - 20:04

    Moin,

    betroffen ist nur die Seagate 7200.11 Serie soweit ich weiß.
    Solange keiner ein solches Modell besitzt, dürfte so etwas auch nicht passieren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  3. Polizeipräsidium München, München
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ (zzgl. 4,99€ Versand)
  2. 79,99€ (bei razer.com)
  3. 26,73€ (bei otto.de)
  4. 57,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13