1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel-CPUs: Preissenkungen und…

TDP

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. TDP

    Autor: Mike. 18.01.09 - 22:35

    > Ganz neu sind die Serien Core 9000s und Core 8000s. Sie weisen nur eine Leistungsaufnahme (TDP) von 65 Watt auf, AMD hat hier noch keinen so schnellen Quad-Cores mit so geringem Strombedarf zu bieten.

    Sagen die TDP's von beiden Herstellern mittlerweile das gleiche aus? Bisher wars doch immer so, daß man bei AMD-CPU's ca 33% abziehen mußte um auf die gleiche verlustleistung zu kommen, da beide Hersteller TDP unterschiedlich interpretiert haben. Damit wären die beiden CPU-Hersteller hier zumindest gleichauf.

  2. Re: TDP

    Autor: Ext 18.01.09 - 22:58

    Sagen sie leider nicht, 65W TPD gibt die maximale Leistungsaufnahme an, im Gegensatz zu den AMD-CPUs geht der Verbrauch im Idle aber bis höchstens 50W runter, im Vergleich zu den 10-30W die eine AMD-CPU im Idle noch schluckt.

    Und ob die neuen Intel-CPUs wirklich schnell sind ist fraglich...

  3. Re: TDP

    Autor: detoo 19.01.09 - 08:23

    Naja, die neuen Intel's werden sicherlich nicht langsamer sein als das Basismodel mit 95W TDP...

  4. Re: TDP

    Autor: Flake 19.01.09 - 08:27

    marketing marketing marketing ... und so viele fallen leider drauf rein.


    Wenn man wirklich nicht auf die Leistungsaufnahme, bzw der damti aufkommenden Wärmeabgabe rechnet, ist intel mit der anstehenden Preissenkung wieder vorne ... ohne wenn und aber.

    Wenn man jedoch die zwei Kriterien mit einpflegt ;) ... dann rentiert sich ein schönes AMD-System mit Sicherheit schon nach einigen Hundert Betriebsstunden :)

  5. Re: TDP

    Autor: robinx 19.01.09 - 08:33

    lohnt es sich überhaupt die TDP von Prozessoren zu vergleichen?
    Das große problem was ich sehe ist eigentlich die tatsache dass bei unterschiedlichen CPUs auch unterschiedliche Mainboards benötigt werden und dass es einem nichts nützt wenn z.B.: CPU A weniger verbraucht wie CPU B dafür dass mainboard der CPU A soviel mehr stromverbraucht dass CPU B + Mainboard deutlich weniger strom verbraucht.

    Immerhin sind die technologien ja auch stark unterschiedlich, hat eigentlich intel mitlerweile den speichercontroller auch in der CPU? Oder wird der immernoch aufs mainboard ausgelagert wo er da unauffällig strom verbraucht

  6. Re: TDP

    Autor: Flake 19.01.09 - 08:49

    nur die sündhaft teuren I7 von Intel atm haben einen integrierten Speichercontroler. Diese sind jedoch alles andere als stromsparend. ;)

    ergo: Leistungsaufnahme : Leistung (im Gesamtsystem) ist und bleibt AMD eigentlich vorn :) (und das nicht nur maginal)

  7. Der Gesamtverbrauch zählt!

    Autor: Silent-PC 19.01.09 - 09:18

    Gesamtsystem betrachten. Bei den Quad Core PCs sind so was ich gelesen habe die Intel Systeme meist um die 30-50Watt sparsamer. Sparsam sind die Geräte meist alle nicht. Die benötigen mit einer HD und Optischen LW gut 100-150Watt. AMD benötigt meist auch 100-170Watt. Der Unterschied ist eigentlich minimal. Dafür Rockt aber auch die Leistung.
    Rechne einfach aus was du für 30-50Watt Differenz im Jahr an Stromkosten zahlen müsstest.

    Wenn Du auf Energiespar PCs setzten willst die wenig verbrauchen kann ich ein ASUS EEE Netbook empfehlen. Die benötigen rund 11Watt idle und maximal 17-21Watt unter Volllast. Für Office und Surfaufgaben voll ausreichend.

    Wenn Du etwas dazwischen suchst gibts viele alternativen auch gute CPUs von AMD.

    Für mich gilt derzeit:
    Absolutes Highend = INTEL (i7 + DDR3 noch sehr Teuer)

    Lowcost Highend = AMD (Board + CPU deutlich billiger)

    Medium = AMD + INTEL (ehr sogar AMD weil meist billiger)

    Geringster Verbrauch = (ATOM Netbooks weil geringster Verbrauch und Top Leistung. Noch dazu werden die Intel ATOM Netbooks top Unterstützt dank Intel Chipsatz. Dort läuft alles drauf sogar alle möglichen alternativen Betriebsysteme ohne groß zu basteln.)




  8. Re: TDP

    Autor: fokka 19.01.09 - 15:43

    es kommen auch bald quads von beiden, die nur mehr 45w tdp haben, amd für desktop, intel für notebook.

  9. Re: TDP

    Autor: fokka 19.01.09 - 15:44

    ähm, intel cpus sind schon recht schnell, aber amd holt mit phenom2 wieder ein wenig auf.

  10. Re: Der Gesamtverbrauch zählt!

    Autor: fokka 19.01.09 - 15:47

    ich kann dir bez amd nur beipflichten, was aber ein atom an "top" leistung bringen soll, erschließt sich mir nicht. nun gut, zum surfen, office etc reichts auch. allerdings braucht mein c2d 2ghz lappi im idle auch nicht viel mehr als n mittelmäßiges netbook, leistung hat er im bedarfsfall aber etwas mehr ;)

  11. Re: Der Gesamtverbrauch zählt!

    Autor: Peter Lustig 20.01.09 - 02:41

    Also, ich habe selbst n MSI Wind Netbook und mir reicht die Leistung. Aber zusammen mit dem Chipsatz verbraucht der schon relativ viel Strom finde ich. Grad an der Erwärmung des Chipsatzes rel. einfach zu spüren ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. (-20%) 39,99€
  3. 4,99€
  4. 4,26€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00