Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Gewalt in Computerspielen…

Bevormundung mündiger Bürger

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bevormundung mündiger Bürger

    Autor: cnewton 19.01.09 - 12:52

    ...funktioniert nie.

    Zukunftsvision wie 1984 von Orwell oder die aktuelle Adaption "Equilibrium" sind scheinbar für manche Menschen durchaus akzeptabel?

    Welche Kontrollinstanz möchte man denn einsetzen, die MIR vorgibt, was gut ist oder was nicht?

    Was kommt denn als nächstes? Verbot der Rockmusik? Verbot der Redefreiheit / freien Meinungsäußerung?

    Auf dem Weg zum Polizei- und Überwachunsstaat...

  2. Re: Bevormundung mündiger Bürger

    Autor: der igi 19.01.09 - 13:55

    1. Gutes Buch und guter Film
    2. recht hast Du. Aber es wird noch heute ein Post gegen Dich ergehen, in dem Du als paranoid abgestempelt wirst.

  3. Mündige Bürger? WO DENN??

    Autor: Mündiger Bürger 19.01.09 - 13:58

    Ja wo sind sie denn die mündigen Bürger? die nicht immer die hand auf halten und jammern und IMMER DEN ANDEREN schuld an ihren sorgen und problemen geben?

    wo sind sie denn die auf die strasse gehen und sagen: mit mir nicht! ich nehme mein leben jetzt SELBER in die hand??

    DAS wären mündige bürger.

    Die leute WOLLEN doch gar keine Verantwortung für ihr leben übernehmen.

    insofern, ob nun 1984, equilibrium, v for vendetta oder gattaka, gewöhn dich schin einmal dran :P

  4. Ich würde gerne in Ozeanien leben

    Autor: Jobs Alptraum 19.01.09 - 14:00

    Als großer Bruder

  5. Re: Mündige Bürger? WO DENN??

    Autor: meph_13 19.01.09 - 14:11

    Das habe ich neulich auch feststellen dürfen, als ich einer kleinen Gruppe erklärt habe, wo das mit dem Internerfiltern enden kann.

    Aber ich wäre ja paranoid...

  6. Re: Bevormundung mündiger Bürger

    Autor: zvxy 19.01.09 - 14:14

    cnewton schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Auf dem Weg zum Polizei- und Überwachunsstaat...

    In dem Artikel geht es doch gar nicht um Zensur. Es geht in der Studie doch lediglich darum, festzustellen, ob Computerspieler wegen der Gewalt spielen oder ob andere Faktoren den Spielspaß beeinflussen. Ich habe den Eindruck, dass manche Spieler, ähnlich den Gewaltspielegegnern, überhaupt kein Interesse daran haben, die Sache objektiv zu sehen.

    Bis jetzt gibt es IMHO keine Studie, die bewiesen hätte, das Gewaltspiele aggressiv machen. Das muss aber nicht heißen, dass es nicht so sein könnte. Es könnte aber auch sein, dass sie Vorteile haben, weil sie Aggressivität abbauen. Diese Meinung wird ja von vielen Spielern vertreten, ohne dass sie jemals eine Studie dazu erstellt hätten.

    Vielleicht ist unsere Gesellschaft tatsächlich nicht weiter als sie vor 2000 Jahren war und Spaß daran hatte, im Kolosseum Menschen und Tiere sterben zu sehen. Ich finde solche Studien, wie sie im Artikel beschrieben wird, wichtig, Bis jetzt gibt es keinen Grund Gewaltspiele zu verbieten, aber sollten sie sich als gefährlich erweisen, hätte ich mit einem Verbot ähnlich wenig Probleme wie mit einem Schusswaffenverbot.




  7. Re: Mündige Bürger? WO DENN?? +1

    Autor: Dr. P Cox 19.01.09 - 14:14

    so siehts aus.

    in den 80er gabs mal so ein lied: "all you zombies"...

  8. Re: Bevormundung mündiger Bürger

    Autor: cnewton 19.01.09 - 15:00

    Ich beziehe mich ja auch nicht auf den Artikel selbst, sondern auf die Kommentare mit dem "Verbots"-Tenor.

  9. Re: Mündige Bürger? WO DENN??

    Autor: cnewton 19.01.09 - 15:06

    Mündiger Bürger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Die leute WOLLEN doch gar keine Verantwortung für
    > ihr leben übernehmen.

    Das stimmt, deswegen fordern sie ja auch Verbote über Verbote ohne auch nur zu erahnen, wo das hinführen wird.

    Und grad die Eltern in der heutigen Zeit sind doch oft diejenigen, die die Verantwortung für die Erziehung Ihrer Kindern anderen zuschieben. Schau Dir dochmal an, was an den Schulen heutzutage abgeht...die Eltern denken doch die Schule sei für die Erziehung verantwortlich und tun selber gar nichts mehr dazu bei.

    Aber das sind dann auch die Personen, die immer fleissig Ihre Payback Punkte sammeln und sich wundern warum der Briefkasten und das Mail-Postfach mit Werbung zugeballert wird!

    Gibt es eigentlich eine Studie, die die Einwirkung vom sozialen Umfeld belegt (egal ob nun positiv oder negativ)?

    Die sollte man sich erstmal anschauen, bevor man die schuld bei PC-Spielen sucht.

  10. Re: Mündige Bürger? WO DENN??

    Autor: meph_13 19.01.09 - 15:07

    Leute die freiwillig Informationen von sich preisgeben (Payback etc.) halte ich für wesentlich ungefährlicher als Leute, die nach Verboten schreien.

    Immerhin haben die einen die Wahl, die andren wollen es für alle.

  11. Re: Bevormundung mündiger Bürger

    Autor: b00nklopper 19.01.09 - 15:11

    Ihr seid doch echt die b00nz
    Fucking verschwörungstheoretiker.

  12. Re: Mündige Bürger? WO DENN??

    Autor: cnewton 19.01.09 - 15:11

    Insg. geht es aber in die gleiche Richtung...je mehr Informationen man preis gibt, desto manipulierbarer, gläsern und kontrollierbarer ist man.

  13. Re: Mündige Bürger? WO DENN??

    Autor: meph_13 19.01.09 - 15:13

    Ja klar, da haste Recht.

    Trotzdem ist doch aber die eine Gruppe selbst für die Menge an Informationen verantwortlich, die sie über sich preisgibt, während die andere erstmal präventiv ein Verbot fordert.

  14. Re: Mündige Bürger? WO DENN??

    Autor: Flying Circus 19.01.09 - 15:13

    Das geht nicht alles in die gleiche Richtung.

    Wer lauthals dafür plädiert, seine (und die Rechte anderer!) zu beschneiden, ist ein anderes Kaliber als jemand, den seine Rechte nicht interessieren.

  15. Re: Bevormundung mündiger Bürger

    Autor: meph_13 19.01.09 - 15:14

    Geh spielen und freu dich über den Überwachungsstaat 2012.

  16. Re: Bevormundung mündiger Bürger

    Autor: b00nklopper 19.01.09 - 15:15

    Überwachungsstaat 2012! *lach*
    Hast wohl einer Meise oder was.

  17. Re: Bevormundung mündiger Bürger

    Autor: cnewton 19.01.09 - 15:16

    Ach? Echt?

    Und die Vergangenheit lehrt es uns nicht besser?

    Stichwort "Online-Durchsuchungen", Überwachungskameras in der Öffentlichkeit, Fingerabdruck auf Personalausweis, Kriege im nahen Osten die auf Grund von Behauptungen geführt werden und hinterher kleinlaut zugegeben wird, dass da NICHTS war...

    ...all das sind doch schon Anzeichen, in welche Richtung sich der Staat und seine Bevölkerung entwickelt

  18. Re: Bevormundung mündiger Bürger

    Autor: meph_13 19.01.09 - 15:21

    Jaja genau. "Einer Meise" ... die ziehts auch ins Ausland, wenns ihr hier zu kalt wird.

  19. Re: Bevormundung mündiger Bürger

    Autor: meph_13 19.01.09 - 15:23

    Wobei das interessanterweise nur Staaten waren, die sich "Fortschrittlichkeit" auf die Fahnen geschrieben haben.

  20. Re: Bevormundung mündiger Bürger

    Autor: cnewton 19.01.09 - 15:24

    was erwartest Du an geistiger Leistung von ihm?

    Er schnippelt jeden Tag an nem Spiess Schweinespäne rum, haut tzaziki und scharfe sauce drauf und sagt: machen drei fuffzisch

    aber leider gibts ja keine registriereungspflicht hier bei Golem

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Stadt Waldkirch, Waldkirch
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 1,69€
  2. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  3. 14,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

  1. Anno 1800 angespielt: Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen
    Anno 1800 angespielt
    Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen

    Gamescom 2018 Wir bauen eine Klassengesellschaft: In Anno 1800 müssen wir auf die Zusammensetzung der Gesellschaft achten - was gar nicht so einfach ist, wie Golem.de beim Anspielen des Aufbauspiels festgestellt hat. Als Ausgleich gibt es eine neue, ebenso gelungene wie simple Komfortfunktion.

  2. Flensburg: IBM-Standort in Deutschland bleibt
    Flensburg
    IBM-Standort in Deutschland bleibt

    Ein früherer Service Desk der Lufthansa ist nicht mehr von der Schließung bedroht. IBM Watson soll den Standort IBM AIWS aufwerten, Leiharbeiter sollen fest eingestellt werden.

  3. Charge 3: Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor
    Charge 3
    Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    Fitbit hat seinem neuen Fitness-Wearable Charge 3 ein neues Design verpasst. Außerdem soll der Bildschirm heller und schärfer als bei den Vorgängern sein. Der Akku soll sieben Tage lang durchhalten - bei GPS-Nutzung dürfte dieser Wert aber sinken.


  1. 18:10

  2. 17:47

  3. 17:10

  4. 16:55

  5. 15:55

  6. 13:45

  7. 13:30

  8. 13:00