1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerhard Schmid zu Bewährungsstrafe…

Muss er das Geld wenigstens zurückzahlen ???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Muss er das Geld wenigstens zurückzahlen ???

    Autor: ExtremWütender 19.01.09 - 15:44

    ... oder bleibt das auf seinem Konto wirft fröhlich Zinsen ab und er kann nach seiner Bewährungsstrafe sein Leben in Saus und Braus weiterführen?

    Warum wird da nicht z.B. die 5-fache Summe als Strafe zusätzlich auferlegt?

    Und: ich lade eine MP3-Datei runter und share diese automatisch = 5 Jahre in den Knast. Kinderpornografie = 3 Jahre hinter Gitter. Verschleppe ich eine Insolvenz und lasse mal eben ein paar Milliönchen verschwinden = Bewährungsstrafe. Das regt ja gerade dazu AN sowas zu machen !!

  2. Re: Muss er das Geld wenigstens zurückzahlen ???

    Autor: Goulem 19.01.09 - 15:48

    ExtremWütender schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum wird da nicht z.B. die 5-fache Summe als
    > Strafe zusätzlich auferlegt?

    Weil es unpopulär ist, VIP wirklich zu bestrafen. Sowas würde in der Presse ja sofort aufgebauscht werden.

    Und man darf eines nicht vergessen; wenn man erst mal in bestimmten Kreisen unterwegs ist, bekommt man so einiges mit. Und es will niemand (vor allem Politiker) das so jemand dann aus Frust den Mund aufmacht.

  3. Privatinsolvenz 2003

    Autor: MvO 19.01.09 - 16:12

    Das bedeutet, er musste alles Vermögen den Gläubigern geben und behält bis 2010 von seinen Einkünften nur das Existenzminimum. Danach ist er schuldenfrei.

    Was natürlich nicht ausschließt, daß er trotzdem unbemerkt das eine oder andere Milliönchen beiseite schaffen konnte :-).

  4. Re: Privatinsolvenz 2003

    Autor: SuEllen 19.01.09 - 18:01

    MvO schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das bedeutet, er musste alles Vermögen den
    > Gläubigern geben und behält bis 2010 von seinen
    > Einkünften nur das Existenzminimum. Danach ist er
    > schuldenfrei.

    Wo ist das Problem? Er arbeitet ja inzwischen in der Firma seiner Frau - diverse Erträge werden garantiert nicht seinen Einkünften angerechnet...

    http://@#$%&


  5. Re: Privatinsolvenz 2003

    Autor: funkymonkey 19.01.09 - 18:01

    beiseiteschaffen ist gut
    "ich hab nix! was? sie meinen ob diese goldene rolex herrenuhr mir gehört? naaain, die gehört meiner frau... gütertrennung usw..." und neben der rolex liegen da halt noch paar andere sachen rum die seiner frau "gehören"

  6. Re: Privatinsolvenz 2003

    Autor: Flying Circus 19.01.09 - 18:05

    funkymonkey schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > beiseiteschaffen ist gut
    > "ich hab nix! was? sie meinen ob diese goldene
    > rolex herrenuhr mir gehört? naaain, die gehört
    > meiner frau... gütertrennung usw..." und neben der
    > rolex liegen da halt noch paar andere sachen rum
    > die seiner frau "gehören"

    Das muß alles entsprechend nachgewiesen werden. Gegebenenfalls, nämlich, wenn die Übertragung an die Ehefrau erst vor kurzem geschehen ist (wobei "kurz" ein relativer Begriff ist, mE so 1 bis 2 Jahre sind da schon drin), wird das einfach rückabgewickelt und verwertet.

  7. Re: Privatinsolvenz 2003

    Autor: SuEllen 19.01.09 - 20:23

    Das kann schon möglich sein. Was ich meinte, ist der Sachverhalt, dass es möglich ist, offiziell ein geringes (pfändbares) Einkommen zu haben und Gewinne über die Frau bzw. deren Firma zu transferieren.


    http://@#$%&

  8. Offshore

    Autor: MvO 19.01.09 - 20:30

    Ich hatte da eher an schwarze Konten in Liechtenstein, oder neuerdings besser auf Jersey oder den Caiman Islands gedacht. Das hätte auch die Steuerquote vor der Insolvenz deutlich zu mindern geholfen.

  9. Re: Muss er das Geld wenigstens zurückzahlen ???

    Autor: freemoney 20.01.09 - 14:22

    ExtremWütender schrieb:
    -------------------------------------------------------


    > Verschleppe ich eine Insolvenz und lasse mal eben
    > ein paar Milliönchen verschwinden =
    > Bewährungsstrafe. Das regt ja gerade dazu AN sowas
    > zu machen !!


    Na dann mach mal. Die Kohle zum zur Seite schaffen erstmal herbeizuzaubern, dass ist die Kunst.




  10. Re: Privatinsolvenz 2003

    Autor: mc insider 23.01.09 - 11:10

    er hat schon vor jahren einen deal mit seiner frau gemacht bei dem die Frau 300mio EUR von Mobilcom kassiert hat für einen höchst fragwürdigen Händler-Optionsschein Deal (http://www.teltarif.de/arch/2003/kw35/s11371.html). Da stand der gute Herr auch schon vor Gericht. Und wer es liest, weiß sofort was Sache ist und was beabsichtigt war. Es ärgert schon sehr, dass die hohen Herren immer so gut juristisch beraten werden und einfach Lücken im Gesetzt in ekelhafter und unmoralischer art ausnutzen. aber unmoralisches handeln wird von gerichten numal nicht geahndet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pöschl Tabak GmbH & Co. KG, Geisenhausen bei Landshut
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. Häfen und Güterverkehr Köln AG, Köln
  4. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PSN Card 20 Euro für 18,29€, Assetto Corsa Competizione für 18,99€, Euro Truck...
  2. (u. a. AVM Fritz!Box 7530 für 115,03€, Samsung Galaxy Tab S6 Lite + Samsung Itfit Book Cover...
  3. (u. a. Kensington ValueKeyboard für 9,79€, Xiaomi Mi Note 10 Lite 128GB für 279€, Thermaltake...
  4. 249,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de