1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Mobile bringt Google-Handy G1 im…

Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: Maruda 19.01.09 - 18:55

    kT

  2. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: Andreas Heitmann 19.01.09 - 23:17

    Das war auch meine erste Reaktion auf die Schlagzeile. Die Betaversion eines Android-Mobiltelefons brauchen wir hier wirklich nicht. Android ist interessant, aber noch weit weg von wirklicher Marktreife. Das wichtigste: Es fehlt eine Sync-Funktion für PC, Mac und auch Linux (wobei Linux ja bisher komplett vom Markt ignoriert wird).

    Das iPhone ist ein Spielzeug? Immerhin beherrscht es Microsoft Exchange - mit dem man u. a. prima und kostenlos den Google Kalender auf sein iPhone bekommt. Man kann mit Mac und PC seine Daten prima austauschen und auch sichern (bislang auch kein Lösungsansatz vorhanden für das G1). Hinzu gesellen sich zahlreiche durchaus sinnvolle Apps. Kostenpflichtige fehlen bislang beim G1.

    Open Source ist ne prima Sache. Aber kein Allheilmittel für alles und jeden. Das Android ist sicher auf einem guten Weg, aber der ist noch weit ...

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  3. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: asdfasdfasdfasdf 20.01.09 - 00:32

    Wie kommst du darauf, dass es sich um eine Betaversion handelt? Ich kenne das iPhone gut und habe mir trotzdem das Android Dev Phone 1 geholt.

    Ich würde es jederzeit wieder dem iPhone vorziehen, es ist saugeil. Alleine die ausziehbare Tastatur ist Hammer, kein Vergleich zum iPhone. Ja, ich habe beide ausprobiert und auf dem ADP tippts sich wesentlich schneller.

    Auch aus Entwicklersicht ist das ADP nicht zu toppen. Super API, Emulator, Programmierung in Java mit Eclipse, On Device Debugging in Eclipse. Es lässt sich ausserdem Mono installieren.

    Wer noch mehr will kann sich mühelos ein eigenes System compilen oder einzelne Applikationen patchen. Auch Debian kann installiert werden.

    Wenn ihr jetzt denkt, es ist ein Bastlertelefon, der irrt sich gewaltig. Anders als beim iPhone _kann_ man schnell und einfach Anpassungen vornehmen, muss dies aber nicht. Ich kann das ADP ohne jeden Vorbehalt weiterempfehlen.

    Aber ihr müsst ja immer über alles schimpfen... Wer hat es schon einmal benutzt?

  4. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: iPhoney 20.01.09 - 00:39

    Ich jedenfalls tippe auf meinem iPhone 3 mal schneller, als der Typ in dem Video auf der echten Fummeltastatur des G1. Hat zwar insges. best. 3 Wochen gedauert, um so schnell zu werden, aber es geht. Auf der Popeltastatur meines Blackberries hab ich nie so schnell tippen können. Selbst nach längerem Üben nicht ...

  5. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: Andreas Heitmann 20.01.09 - 00:43

    Anders muss nicht besser sein. Geräte mit ausziehbarer Tastatur gab es schon vorher. Bis heute kommt (noch) keines der Mobilfunkgeräte an die Bedienbarkeit und Flexibilität des iPhone heran. Apple hat ein Gerät, das der Konkurrenz um Jahre voraus ist. Wenn Android sich aber einmal weiterentwickelt hat, werden künftige Geräte mit dem OS sicher interessant. Das G1 ist es definitiv nicht. Und schön reden hilft da auch nicht ...!

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  6. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: Andreas Heitmann 20.01.09 - 00:48

    Anders muss nicht besser sein. Geräte mit ausziehbarer Tastatur gab es schon vorher. Bis heute kommt (noch) keines der Mobilfunkgeräte an die Bedienbarkeit und Flexibilität des iPhone heran. Apple hat ein Gerät, das der Konkurrenz um Jahre voraus ist. Wenn Android sich aber einmal weiterentwickelt hat, werden künftige Geräte mit dem OS sicher interessant. Das G1 ist es definitiv nicht. Und schön reden hilft da auch nicht ...!

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  7. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: IPhone Developer 20.01.09 - 00:48

    Gerade die eng sitzende API des iPhones und dessen exakte technischen Fixpunkte sind die riesengroßen Vorteile, die sich letztendlich in einer Usability bemerkbar machen, die von keinem anderen Telefon erreicht wird und werden wird. Entwicklungen für andere Plattformen müssen immer unterschiedlichste Displaygrößen und Eingabemethoden berücksichtigen. Sowas hat noch nie zu toller Bedienung geführt und wird es auch in Zukunft nicht.

  8. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: asdfasdfasdfasdf 20.01.09 - 01:11

    Hast du das G1 schon einmal ausprobiert? Was hat das iPhone was das G1 nicht hat?

    Welches Telefon besser ist, ist Ansichtssache. Schön reden tue ich nichts, ich habe das G1 und liebe es. Du redest es schlecht, scheinbar ohne es zu kennen.

    Von welche Flexibilität redest du? Was ist beim iPhone flexibler als beim G1? Das iPhone ist schöner und hat Multitouch, das sind die einzigen Vorteile welche ich sehe. Von vielen Leuten habe ich gehört, dass sie den Browser im G1 besser bedienen können als beim iPhone, trotz fehlenden Multitouch. Kollegen, welchen ich das G1 in die Hand gab und welche das iPhone kannten, waren sich einig, dass das G1 "besser" ist.

  9. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: asdfasdfasdfasdf 20.01.09 - 01:16

    Immer wieder gibt es Gerüchte von neuen iPhones, z.B. iPhone mini (http://apfelblog.ch/iphone/die-letzten-bilder-des-neuen-iphones).
    Es gibt ausserdem schon zwei Generationen von iPhones, weitere werden wohl folgen. Auch den iPod Touch gibt es.

    Es ist also eine Illusion, dass beim iPhone nur für ein Gerät entwickelt werden muss. Bei Android ist dies momentan der Fall, wird aber hoffentlich nicht so bleiben.

  10. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: Andreas Heitmann 20.01.09 - 01:23

    asdfasdfasdfasdf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hast du das G1 schon einmal ausprobiert? Was hat
    > das iPhone was das G1 nicht hat?

    Es gab genügend Presseberichte, die sowohl Technik als auch Handhabung beider Geräte miteinander verglichen haben. Wer nur nach Featurefucking geht, hat mit dem G1 sicher das "bessere" Phone. Aber das ist sowieso subjektiv. Fakt ist, dass die Bedienung derzeit noch arg zu wünschen übrig lässt und dem Gerät ne Menge Dinge fehlen. Allein schon, dass es keine Kauf-Software gibt, ist schon eine schwierige Situation. Sync-Möglichkeiten hat das Gerät gar nicht. Sowas gibts schon seit Jahren nicht mehr bei Mobiltelefonen.

    > Welches Telefon besser ist, ist Ansichtssache.
    > Schön reden tue ich nichts, ich habe das G1 und
    > liebe es. Du redest es schlecht, scheinbar ohne es
    > zu kennen.

    Ich rede es nicht schlecht. Ich sage lediglich, dass es unausgereift ist. Das G1 ist das erste seiner Art. Ich erwarte gar nicht, dass es gut ist, erkenne aber durchaus das Potential von Android.

    > Von welche Flexibilität redest du? Was ist beim
    > iPhone flexibler als beim G1? Das iPhone ist
    > schöner und hat Multitouch, das sind die einzigen
    > Vorteile welche ich sehe. Von vielen Leuten habe
    > ich gehört, dass sie den Browser im G1 besser
    > bedienen können als beim iPhone, trotz fehlenden
    > Multitouch. Kollegen, welchen ich das G1 in die
    > Hand gab und welche das iPhone kannten, waren sich
    > einig, dass das G1 "besser" ist.

    Das iPhone besitzt die Flexibilität von zahlreichen Applikationen. Kostenlosen und kostenpflichtigen. Da ist für jeden was dabei. Das fehlt dem G1 derzeit.

    Meinungen sind wie Arschlöcher: Jeder hat eines. Gib jemandem ein Gerät in die Hand, das besser ist, als das, was er bisher kennt, und Du bekommst die gewünschte Antwort. Aber abgesehen davon: Warum sollte der Browser schlecht zu bedienen sein?! Und wenn Du Kollegen brauchst, um Deine Kaufempfehlung zu rechtfertigen, brauchst Du auch ein G1, um Deine Entscheidung gegen ein iPhone Dir gegenüber zu rechtfertigen.

    Akzeptiere bitte meine Meinung. Ich halte das G1 für unausgereift und freue mich schon auf künftige Entwicklungen rund um das Android OS. Diese "Besser als das iPhone"-Debatten sind kindisch, langweilig und unnütz!


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  11. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: Andreas Heitmann 20.01.09 - 01:25

    Häääääh?! iPhone 2G, iPhone 3G, iPod Touch haben beide (fast) das gleiche OS. Beim Touch fehlt halt die Telefonfunktion.

    Android ist Open Source. Da ist noch gar nicht abzusehen, in wie viele Richtungen sich das OS entwickeln wird. Immerhin hat man es sogar schon geschafft, Android auf einem Netbook zum laufen zu bringen. Das ist doch auch mal interessant ...!

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  12. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: asdfasdfasdfasdf 20.01.09 - 01:33

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wenn Du Kollegen brauchst, um Deine
    > Kaufempfehlung zu rechtfertigen, brauchst Du auch
    > ein G1, um Deine Entscheidung gegen ein iPhone Dir
    > gegenüber zu rechtfertigen.

    Was willst du damit sagen?

    > Akzeptiere bitte meine Meinung. Ich halte das G1
    > für unausgereift und freue mich schon auf künftige
    > Entwicklungen rund um das Android OS. Diese
    > "Besser als das iPhone"-Debatten sind kindisch,
    > langweilig und unnütz.

    Ich Akzeptiere deine Meinung natürlich, deshalb habe ich geschrieben, dass es Ansichtssache ist. Obwohl ich das iPhone kenne schreibe ich nicht dass es scheisse ist. Du hingegen hast keine Ahnung vom G1 und nennst es unausgereift.

    Es ist schön für dich, wenn du mit dem iPhone glücklich wirst, ich werde es mit dem G1. Da ich es besitze, kann ich wohl besser beurteilen ob es ausgereift ist oder nicht, es ist ausgereift. In Sachen Applikationen ist das G1 in vielerlei Hinsicht flexibler als das iPhone es fehlt nur noch die Option für kostenpflichtige Software im Market.

    Lustige Links zum iPhone:
    http://www.techpavan.com/2008/10/20/funny-apple-iphone-v-stone/
    http://www.thebestpageintheuniverse.net/c.cgi?u=iphone

  13. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: IPhone Developer 20.01.09 - 01:33

    Vollkommen falsch. Alle diese Geräte haben die gleiche Bildschirmgröße, die gleichen Sensoren und die gleiche Inputmethode.

  14. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: asdfasdfasdfasdf 20.01.09 - 01:38

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Häääääh?! iPhone 2G, iPhone 3G, iPod Touch haben
    > beide (fast) das gleiche OS. Beim Touch fehlt halt
    > die Telefonfunktion.

    Du sagst es doch selbst: Fast
    Und die Hardware vom ersten iPhone und vom 3G ist auch unterschiedlich, einmal mit 3g und GPS und einmal ohne.
    Und Touch ohne Telefon...

    Ausserdem, was wollt ihr damit sagen? Windows ist auch auf mehr Hardware lauffähig als Mac OS und trotzdem gibt es mehr Software für Windows und dieses ist auch weiter verbreitet. Das OS bildet schliesslich eine Abstraktionsebene über die Hardware. Softwareentwickler können diese über ein einheitliches API ansprechen.

    Es ist also wohl kaum ein Problem wenn Android auf verschiedenen Geräten lauffähig ist.


  15. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: Andreas Heitmann 20.01.09 - 01:41

    Erklär mal einem blinden, wie schön die Sonne ist ... ;-))

    So, ick jeh poofen ... :D Nacht Mädels ...

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  16. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: IPhone Developer 20.01.09 - 01:43

    Darum gehts nicht. Wenn einheitlich gut zu bedienende Programme für ein Telefon von millionen von Entwicklern geschrieben werden sollen, müssen die Inputmethoden möglichst gleich ausfallen. wie auch die Bildschirmgröße und Auflösung. Auf einem Gerät deckt eine Fingerspitze einen Button gut ab, auf einem anderen gerät, dass das gleiche Programm ausführt, erwische ich mit dem gleichen Finger aus versehen 2 Buttons, weil es mehr DPI hat.

    Die Erfahrung zeigt, dass Entwickler sich um solche Feinheiten einen Dreck kümmern. Komischer Weise klappt das aber auf dem iPhone ganz gut ...
    Jetzt rate mal warum ....

  17. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: asdfasdfasdfasdf 20.01.09 - 01:44

    Ich erspare es mir jetzt die Unterschiede aufzuzählen. Woher weisst du, dass Apple nie ein iPhone mit anderer Auflösung oder mit anderer Tastatur herausbringt?

    Wie gesagt bei Android gibt es bisher ein Gerät, das HTC Dream, ADP1, T-Mobile G1 -> Alle diese Geräte haben die gleiche Bildschirmgröße, die gleichen Sensoren und die gleiche Inputmethode. Und sind auch sonst identisch.

    Ausserdem muss man nicht Objective-C lernen und einen Mac kaufen, 99 Dollar bezahlen um für Android zu entwickeln. Das iPhone ist nur wegen der höheren Verbreitung interessant für Entwickler.

  18. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: asdfasdfasdfasdf 20.01.09 - 01:45

    Klappt auf dem G1 auch gut...

  19. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: IPhone Developer 20.01.09 - 01:46

    Absolut uninteressante Einwürfe. *Gähn*

  20. Re: Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen....

    Autor: asdfasdfasdfasdf 20.01.09 - 01:47

    IPhone Developer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Absolut uninteressante Einwürfe. *Gähn*

    So kann man auch reagieren, wenn man nichts mehr zu sagen hat ;-P

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Hays AG, Brandenburg
  3. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein
  4. Unternehmensgruppe Aschendorff, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  2. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. Echo und Co.: Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern
    Echo und Co.
    Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern

    Wissenschaftler haben in den USA ein Gerät entworfen, das mittels Ultraschall sämtliche Mikrofone in der Umgebung stört und um das Handgelenk getragen wird. Unter anderem können smarte Lautsprecher Unterhaltungen nicht mehr verstehen, wenn das Gerät aktiviert ist.

  2. CPU-Befehlssatz: Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz
    CPU-Befehlssatz
    Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz

    Die Open Power Foundation hat den finalen Entwurf für die neue offene Lizenz der Power-ISA veröffentlicht. Damit sollen Unternehmen eigene Power-CPUs erstellen können.

  3. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
    WhatsOnFlix
    Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.


  1. 11:00

  2. 10:19

  3. 09:20

  4. 09:01

  5. 08:27

  6. 08:00

  7. 07:44

  8. 07:13