Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschützer: Neues Gesetz sieht…

Sehr geehrter Dr. Schäuble,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr geehrter Dr. Schäuble,

    Autor: LX 20.01.09 - 16:08

    mit Bedauern muss ich feststellen, dass Sie offensichtlich nicht mehr Ihrem Gewissen, sondern vielmehr Ihrer Angst vor Terroristen und Kriminellen verpflichtet zu sein scheinen.

    Terroristen wollen, dass wir unsere Freiheiten aufgeben. Sie sind kein Terrorist. Sie verachten Terroristen. Spielen Sie den wirklichen Terroristen nicht weiter in die Hände.

    Kriminalität kann man nicht bekämpfen, indem man jeden vorverurteilt - damit schafft man nur zusätzliche Kriminalität, da vorher völlig legale Handlungen indirekt inkriminiert werden.

    Bitte begeben Sie sich in Therapie und lernen Sie, die Verfassung und die Bürgerrechte zu schätzen, die mitunter der primäre Grund dafür sind, dass wir ohne Angst und in Frieden in diesem Land miteinander leben können.

    Vielen Dank für Ihre Einsicht.

    Mit freundlichem Gruß,
    LX

  2. Re: Sehr geehrter Dr. Schäuble,

    Autor: Herr Scheuble 20.01.09 - 16:47

    Sehr geehrter LX,

    leider verstehe ich nicht was dieses Internet ist und wie es funktioniert. Ich bin zu alt dafür, habe aber auch keine Lust mich damit zu befassen.
    Ich habe aber tolle Berater, die wollen alle kein Geld von mir, die mir sagen wo es langgeht. Manchmal bekomme ich von diesen Beratern auch schöne Geschenke.

    Also warum soll ich mich denn damit befassen?

    Verfassung? Bürgerrechte? Diese Begriffe sind mir vollkommen fremd. Muss man das als Minister wissen?

    Liebe Grüsse aus Berlin

  3. ++

    Autor: Realist 20.01.09 - 17:58

    ++

  4. Re: Sehr geehrter Dr. Schäuble,

    Autor: Herr Tschily 21.01.09 - 22:54

    Sehr geehrter Herr Scheuble,

    ich habe dir schon wiederholt gesagt, wie der Hase läuft! Gib dich doch nicht mit dem einfachen Volk ab! Am Ende merken sie noch, daß wir keine Ahnung von nichts haben! Instrumentalisiere, was du instrumentalisieren kannst und nutze es zum Ausbau der eigenen Macht! Du bist doch bei mir in die Lehre gegangen, warum hast du nichts gelernt? Wie kannst du nur zugeben, daß keiner du keine Ahnung vom Internet hast hast? Wenn wir weiter unsere Klüngel bedienen wollen, muß das Volk in Schach gehalten werden. Also bitte, für dich zum Mitschreiben: Du weißt Bescheid, hast Ahnung von allem und Ende. Wenn jemand meckert, sage in der Öffentlichkeit, er sei böse, weil er dir unehrenhafte Motive unterstelle und sich gegen das (Gute), was du dem Volk bringen willst, stelle. Laß niemals durchblicken, daß VDS nur ein hohler Zahn ist und daß alle TKÜ nichts gegen den von uns finanzierten Terrorismus bringt! Wir brauchen schließlich diese Instrumentarien wie VDS und den ganzen Mist um diejenigen in Schach zu halten, die uns durchschauen! Hast du das etwa vergessen?

    Mit freundlichen Grüßen,

    Dein Otto.

  5. Re: Sehr geehrter Dr. Schäuble,

    Autor: blork42 23.01.09 - 18:59

    LX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mit Bedauern muss ich feststellen, dass Sie
    > offensichtlich nicht mehr Ihrem Gewissen, sondern
    > vielmehr Ihrer Angst vor Terroristen und
    > Kriminellen verpflichtet zu sein scheinen.
    >
    > Terroristen wollen, dass wir unsere Freiheiten
    > aufgeben. Sie sind kein Terrorist. Sie verachten
    > Terroristen. Spielen Sie den wirklichen
    > Terroristen nicht weiter in die Hände.
    >
    > Kriminalität kann man nicht bekämpfen, indem man
    > jeden vorverurteilt - damit schafft man nur
    > zusätzliche Kriminalität, da vorher völlig legale
    > Handlungen indirekt inkriminiert werden.
    >
    > Bitte begeben Sie sich in Therapie und lernen Sie,
    > die Verfassung und die Bürgerrechte zu schätzen,
    > die mitunter der primäre Grund dafür sind, dass
    > wir ohne Angst und in Frieden in diesem Land
    > miteinander leben können.
    >
    > Vielen Dank für Ihre Einsicht.
    >
    > Mit freundlichem Gruß,
    > LX

    sags ihm persönlich:
    http://www.wolfgang-schaeuble.de/index.php?id=26

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  2. MAGELLAN Rechtsanwälte Säugling und Partner mbB, München
  3. FRITSCH Bakery Technologies GmbH & Co. KG, Markt Einersheim Raum Würzburg
  4. GK Software SE, Berlin, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 0,49€
  4. (-63%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Glasfaser mit 400 Gbps: Schnelle Anbindungen sichern das Netz von morgen
    Glasfaser mit 400 Gbps
    Schnelle Anbindungen sichern das Netz von morgen

    Welchen Sinn ergeben Glasfaseranschlüsse jenseits der 100-Gbps-Marke und wo finden sich überhaupt Anwendungen dafür? Wir betrachten den Stand der Dinge und schlüsseln auf, wohin die Reise geht.

  2. IW: Zerschlagung von Amazon und Marketplace gefordert
    IW
    Zerschlagung von Amazon und Marketplace gefordert

    Amazon soll nicht länger als Betreiber eines Marktplatzes und als Anbieter fungieren. Laut einer Studie nutzt der Konzern fremde Kundendaten womöglich wettbewerbswidrig für eigene Zwecke.

  3. Videostreaming: Netflix klassifiziert Zuschauer nach drei Gruppen
    Videostreaming
    Netflix klassifiziert Zuschauer nach drei Gruppen

    Einschaltquoten oder etwas Vergleichbares gibt es bei keinem in Deutschland aktiven Streaminganbieter. Immerhin hat Netflix mitgeteilt, dass Zuschauer nach drei Kategorien sortiert würden - und zumindest Produzenten entsprechendes Zahlenmaterial erhielten.


  1. 09:11

  2. 09:02

  3. 07:56

  4. 18:53

  5. 17:38

  6. 17:23

  7. 16:54

  8. 16:39