Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenStreetMap erhält Zugriff auf…

Kataster = Grundbuch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kataster = Grundbuch

    Autor: stpn 20.01.09 - 14:51

    um den restlichen schweizern den wikipedia besuch zu ersparen.

  2. Re: Kataster = Grundbuch

    Autor: skue 20.01.09 - 15:10

    Ich denke die bekommen nur die Flurkarten bzw die Geographichen Informationen, nicht aber die Eigentümer der Flurtücke. Das ist aber ein wesentlicher Teil der Katasterdaten

  3. Re: Kataster = Grundbuch

    Autor: in der Tat 20.01.09 - 15:17

    Danke! Wäre mein nächster Schritt gewesen. :-)

  4. Danke aus Hamburg.

    Autor: K.L. 20.01.09 - 15:28

    Selbst hier habe ich dieses Wort bisher nicht gekannt.

  5. Re: Kataster = Grundbuch

    Autor: JuWe 20.01.09 - 16:28

    Kataster ist der Überbegriff, es gibt ein Straßenkataster, ein Liegenschaftkataster (da steht drin, wem ein Grundstück gehört), ein Baumkataster... usw.

    Im Prinzip alles, was sich auf einer Karte darstellen lässt.

  6. Re: Kataster = Grundbuch

    Autor: antonm 20.01.09 - 16:40

    >...Geographichen...Flurtücke

    chprachfehler oder tachtatur taputt???

    Nichts für ungut.

  7. Re: Kataster = Grundbuch

    Autor: Henry Hübsen 20.01.09 - 17:02

    Klarer Fall von Katasterverstauchung.

  8. Re: Danke aus Hamburg.

    Autor: kwasir 21.01.09 - 02:53

    weil man in hamburg auch nicht gerade die hellsten köpfe hat

  9. Re: Kataster = Grundbuch

    Autor: Ralph 21.01.09 - 10:52

    naja, ich hatte schon oft genug katasterpläne auf meinem schreibtisch liegen. (als ich noch bauzeichner war) die eigentümer der grundstücke standen nie drauf.

    zu der zeit waren die katasterpläne noch alle papierkopien von vorlagen, die teilweise schon jahrzehnte alt waren

    ich denke, das kommt sehr stark darauf an, wo man die pläne her bekommt und welche schichten man alle anfordert


    --
    Mein Blog (Achtung! Politik!) http://piratenblog.wordpress.com

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Mainz
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  4. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Flensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 14,99€
  4. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    1. Smart Plug: Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt
      Smart Plug
      Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt

      Amazon hat seine erste eigene smarte Steckdose vorgestellt. Die Steckdose benötigt keinen Hub und kann direkt mit Alexa-Lautsprechern gesteuert werden.

    2. Echo Plus und Echo Dot: Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon
      Echo Plus und Echo Dot
      Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon

      Amazon hat zwei neue Echo-Lautsprecher vorgestellt. Der Echo Dot bleibt Amazons preiswerter Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher, der neue Echo Plus ist für Käufer gedacht, die einen besseren Klang wünschen.

    3. Telefonieren mit Echo-Lautsprechern: Weiterhin kein Echo Connect für Deutschland
      Telefonieren mit Echo-Lautsprechern
      Weiterhin kein Echo Connect für Deutschland

      Die Markteinführung des Echo Connect lässt weiter auf sich warten. Mit dem Zubehör wird ein Echo-Lautsprecher zu einem Freisprechtelefon, mit dem über die normale Festnetzleitung telefoniert wird. Auch mit der Vorstellung neuer Alexa-Geräte gibt es dazu keine Neuigkeiten.


    1. 21:22

    2. 21:16

    3. 20:12

    4. 20:09

    5. 19:11

    6. 18:50

    7. 18:06

    8. 17:40