Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom veröffentlicht…

Grauenvoller Code

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grauenvoller Code

    Autor: GodsBoss 21.01.09 - 11:55

    Habe erstmal einen Blick hineingeworfen, bin aber jetzt schon erschrocken.

    Es wird kein Modulpattern verwendet, stattdessen das Äquivalent zum globalen Namespace vollgestopft.

    An drei Stellen wird eval benutzt, bekanntlich eine "böse" Funktion. Auf den den ersten Blick sieht es auch nicht wirklich so aus, als sei es nötig.

    Einen einheitlichen Code-Stil scheint es nicht zu geben. Mal werden in if-Fallunterscheidungen, die nur eine Anweisung beinhalten, geschweifte Klammern gesetzt, mal nicht. In den for-Schleifen wird mal i, mal index als Laufvariable benutzt, mal wird die Länge des Feldes zwischengespeichert, mal nicht.

    try { /* ... */ } catch(e){}
    Mehrfach gefunden, Fehlerbehandlung deluxe!

    (bol) ? $('vspForm').disable() : $('vspForm').enable();
    Hier wäre eine if-Abfrage "sprechender" gewesen, der Rückgabewert wird schließlich nicht gebraucht.

    Diese Funktionsnamen finde ich besonders nett:
    weiterleitung
    callZurueckLink
    ladeRechte

    Diese Abfragen auch:

    if (value != null && (element.type != 'submit' || (!submitted && submit !== false && (!submit || key == submit) && (submitted = true))))
    Wer soll da durchblicken? Man beachte auch den Seiteneffekt zum Schluss.

    if(this.staticOn == true)
    Warum nicht so:
    if((this.staticOn==true)==true)
    Oder so:
    if(((this.staticOn==true)==true)==true)
    ?

    if (newValue == true) newValue = 'Ja';
    if (newValue == false) newValue = 'Nein';
    Einer meiner Favoriten. Hier könnte man den trinären Fallunterscheidungsoperators mal sinnvoll einsetzen, stattdessen macht man diesen Unsinn. So wäre es besser:
    newValue=newValue?'Ja':'Nein';

  2. Re: Grauenvoller Code

    Autor: Forkbombe 21.01.09 - 13:37

    ++

  3. Re: Grauenvoller Code

    Autor: newb coder 21.01.09 - 14:30

    Ich bin zwar kein Profi, aber ich das Gefühl, dass du verdammt Recht hast.
    Die Beispiele sind schon sehr unschön und im Code ist sicher noch mehr von sowas drin.

    Die Veröffentlichung des Codes ist wohl einfach ein Hilferuf an Profis der OSS-Community.

    Und wer erbarmt sich jetzt ein bisschen Cleanup zu betreiben?

  4. Re: Grauenvoller Code

    Autor: wissenwill 21.01.09 - 14:59

    In t-dynamic/application.php Zeile 71:

    // send data
    $app = new appData($scope);
    if (false == ($answer = $app->getAnswer())) {
    //header("400 Bad request");
    echo "nööö";
    exit;
    }
    echo $answer;
    exit();


  5. Re: Grauenvoller Code

    Autor: e-user 21.01.09 - 15:21

    Hmmm... ohne Worte (eine Auswahl persoenlicher Favoriten)

    README.TXT
    ==========
    (...)
    You've got an Hello-Word-Application:
    (...)
    - less usuage of resources (hardware,bandidth,etc)

    CHANGELOG.TXT
    =============

    0.9.2 version: 21.02.2008
    CHANGE: Made index.html fit into 1024x768

    0.9.1 version: 21.02.2008
    Fix: Bugfix in t-static/t.css
    NEW: t-dynamic/application.php, added PHP4 compability

    fec.js
    ======
    /* ___________ RESPONSE VERARBEITEN (allgemeine Funktionen) ___ */
    processResponse: function(type, response) {
    (...)
    this.replaceWerteInDOM(vspData.data);
    this.showLadebalken(vspData.completed,false);
    (...)

    callZurueckLink: function(defaultUrl) {
    var link = fecCookies.get('zurueckSeite');
    (...)

    getReferer: function() {
    (...)
    if(pos > 0) url = 'file:///D://tmp/' + this.staticResponseUrl +'//kundencenter//'+ url.slice(pos + 'kundencenter.war'.length + 1,url.length);



    Thanks for using this
    software.

    Deutsche Telekom AG
    Products & Innovation
    http://www.dtag.ag/

  6. Re: Grauenvoller Code

    Autor: Zoddy 21.01.09 - 15:24

    auweia:
    - debugcode
    - kein einheitlicher programmierstil
    - unschöner code

    da sind echte profis am werk ^^...


    wissenwill schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In t-dynamic/application.php Zeile 71:
    >
    > // send data
    > $app = new appData($scope);
    > if (false == ($answer = $app->getAnswer())) {
    > //header("400 Bad request");
    > echo "nööö";
    > exit;
    > }
    > echo $answer;
    > exit();
    >
    >


  7. Re: Grauenvoller Code

    Autor: mowli 21.01.09 - 15:33

    Hihi noch ein Knaller:
    http://img145.imageshack.us/my.php?image=screenshot16tr2.png
    achtet mal auf das Datum ;D

    Quelle: http://yaf4ajn.sourceforge.net/t-static/index.html

  8. Ausbildung Fachinformatiker

    Autor: Leet-expert-Admin 21.01.09 - 16:14


    Ich hatte vor mich für eine Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der Telekom zu bewerben. Jetzt lese ich Ihren "Post" und habe das Gefühl, dass sie mit der Qualität der Arbeit der Telekom nicht zufrieden sind, kann das sein? und warum?
    Die von der Telekom sind doch IT-Profis, werden die nicht komisch reagieren wenn sie Ihren "Post" lesen? Oder wenn nicht, dürfte ich selbst auch nicht mehr die Golem-News lesen wenn ich bei der Telekom anfange?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

    ps. und noch eine Frage, würde ich bei der Telekom auch HTML-Programmieren lernen?

    Schöne Grüße

  9. Re: Grauenvoller Code

    Autor: lololololololol 22.01.09 - 23:43

    $question = "Is das bekloppt?"
    echo $question
    echo "NÖÖÖÖÖÖÖ"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. MVV Energie AG, Mannheim
  3. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  4. DIS AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. ab 369€ + Versand
  3. 107€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22