1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Chefentwickler verlässt…

Sack Reis in China umgefallen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sack Reis in China umgefallen...

    Autor: sl0w 21.01.09 - 11:19

    Wenn Golem es sich nun auf die Fahnen geschrieben hat bei jedem Teilprojekt-Chefentwickler-Arbeitsplatzwechsel einen Artikel rauszubringen, dann gute Nacht!
    Oder plagt die Kollegen noch das schlechte Gewissen ob der Windows 7 Werbung am laufenden Band?

  2. Re: Sack Reis in China umgefallen...

    Autor: lalala 21.01.09 - 11:26

    "Er verlässt das Unternehmen kurz nachdem das erste Android-Gerät auf den Markt kam."

    Verlässt er erst jetzt Google, oder als das erste Android-Gerät auf den Markt kam? hmmm..

  3. Re: Sack Reis in China umgefallen...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.01.09 - 11:37

    Golem bringt zwar in letzter Zeit viel Mist, aber mit irgendwas musst du sie ihre Seiten schon füllen lassen ;-)

    Lieber les ich sowas als pikante Details über das nächste Hustenbonbon, das von Steve Jobs gelutscht werden wird.

  4. Re: Sack Reis in China umgefallen...

    Autor: Echt mal 21.01.09 - 13:14

    Ja, das ist sehr merkwürdig formuliert. Allerdings lässt sich das auf eine vermutliche Grammatikschwäche des Schreibers zurückführen.
    Also einfach die Grammatik und Zeichensetzung korrigieren und schon wird es lesbar .-)

    Hier die zwei gängisten Interpretationsmöglichkeiten:
    1. Er verlässt das Unternehmen kurz. So wurde es geschrieben, also wird er bald wieder zurück sein.
    2. Er verlässt das Unternehmen. Der Rest gehört in einen anderen Satz oder Nebensatz und das hieße, dass er nicht nur kurz weg sein wird.

  5. Verließ das ... nachdem ... kam

    Autor: krachbumm 21.01.09 - 13:41

    so muss das heißen ... äh geheißen haben ... äh gehießen haben hätte können sollen tun, ne?!

  6. Re: Verließ das ... nachdem ... kam

    Autor: Echt mal 21.01.09 - 14:44

    Man sollte annehmen, dass es so heißt. Aber wenn er Google erst nach dem Schreiben des Artikels verließ, dann wäre es falsch.
    Und so ein Artikelschreiber kann doch bestimmt die Zeitformen richtig nutzen.

  7. Re: Verließ das ... nachdem ... kam

    Autor: lalala 21.01.09 - 15:42

    Nachdem ich mir den ganzen Tag darüber den Kopf zerbrochen habe, weiss ich nun wie das gemeint ist.

    Meine Version: "Damit verlässt er das Unternehmen nicht lange nachdem das erste Android-Gerät auf den Markt kam."

    Im Vordergund hier steht die Zeitspanne, die zwischen dem Erscheinen des ersten Android-Geräts und dem Hinscheiden .. ähh.. Ausscheiden des Chefdevs aus dem Unternehmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. ERGO Group AG, Düsseldorf
  3. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 9,49€
  3. 25,99€
  4. (-74%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis