1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Chefentwickler verlässt…

Was hat er denn schlimmes getan?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: Horror Witz 21.01.09 - 11:20

    Dass er bei ner pubsigen Webiste für Rabattcoupons landet, nach Apple, Be, Google? Das kann man ja nur als derben Abstieg werten.

  2. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: Atrocity 21.01.09 - 11:25

    Ähnliches woltle ich auch grad fragen... Hat er mit der Frau vom Chef geschlafen oder warum muss der so tief fallen? xD

  3. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: Knete 21.01.09 - 11:28

    Vielleicht läßt er auch nur die ganzen Wasserkopf-Unternehmen hinter sich, um in einer kleinen Bude Bäume auszureißen? Er wäre nicht der erste.

  4. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: Horror Witz 21.01.09 - 11:30

    Aber doch nicht bei so nem Rabatt/Gutschein-Dingsbums!?

  5. Nicht mehr nötig?

    Autor: so-isses 21.01.09 - 11:30

    Oder er hat den ganzen Stress nicht mehr nötig (bzw. satt) und freut sich auf einen ruhigen Bürojob.

  6. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: Knete 21.01.09 - 11:35

    > Aber doch nicht bei so nem Rabatt/Gutschein-Dingsbums!?

    Wer wäre vor 10 Jahren von zum Beispiel IBM in einen Laden gewechselt, der eine recht kahle Website mit Suchergebnissen (google) "anbietet"?

  7. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: Kaufi 21.01.09 - 11:54

    Du meinst also Rabattgutscheine sind die Zukuft der New Economy.

  8. Re: Nicht mehr nötig?

    Autor: ja sowieso 21.01.09 - 12:06

    er bekommt vllt mehr geld, und wusste gar nicht das es so einen job bei rabattcoupons gibt :D

  9. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: klemme61 21.01.09 - 12:17

    Vielleicht hat er einfach keinen Bock mehr und macht sich einen Ruhigen?
    Gut nachvollziehbar.

  10. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: klemme61 21.01.09 - 12:18

    Warum nicht. Manchmal steht man im Büro schaut aus dem Fenster und beneidet den Typ da unten der im Juni in den Morgenstunden die Wiese mäht.
    Der Geruch von Zweitaktgemisch und frischem Grasschnitt sind der olfaktorische Börner.

  11. Re: Nicht mehr nötig?

    Autor: klemme61 21.01.09 - 12:20

    Wer dachte, daß man mit piepsigen Klingeltönen reich wird und die Musikcharts der Welt anführt?

  12. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: tunnelblick 21.01.09 - 12:22

    steht doch im text: "Angefangen hatte Horowitz einst bei Apple."

  13. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: besserwisserz 21.01.09 - 12:26

    klemme61 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum nicht. Manchmal steht man im Büro schaut aus
    > dem Fenster und beneidet den Typ da unten der im
    > Juni in den Morgenstunden die Wiese mäht.
    > Der Geruch von Zweitaktgemisch und frischem
    > Grasschnitt sind der olfaktorische Börner.


    You Made my Day!! :-)

  14. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: ABE 21.01.09 - 13:14

    Vielleicht sind Rabattcoupons in Amiland der neue Trend? Hier bei uns wedelt ja auch (fast) jeder 2. mit so einer Payback oder Deutschland-Karte an der Supermarktkasse.

    Vielleicht bekommt er da aber auch einfach nur den Job den er machen will, oder das Geld das er verdienen möchte, oder das neue Büro liegt näher am Haus seiner Familie oder es gefällt ihm bei Google einfach nicht.




  15. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: klemme61 21.01.09 - 13:19


    >
    > Vielleicht bekommt er da aber auch einfach nur den
    > Job den er machen will, oder das Geld das er
    > verdienen möchte, oder das neue Büro liegt näher
    > am Haus seiner Familie oder es gefällt ihm bei
    > Google einfach nicht.
    >
    >
    Alle der von Ihnen aufgeführten Gründe können stimmen.
    Das können Sie aber manchen Leuten immer wieder erklären. Job definiert sich nicht nur über Geld. Ich würde sogar sagen zum kleinsten Teil sogar. Das ändert sich, je älter man wird und mehr andere verantwortungen auftauchen und man diesen manchmal Affenzirkus nicht nur durchschaut sondern auch erlebt.
    Geld oder Leben.

  16. Re: Nicht mehr nötig?

    Autor: El Marko 21.01.09 - 13:43

    Jeder, der nicht an der Dummheit der Menschen zweifelt ...

  17. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: Knete 21.01.09 - 14:09

    > Du meinst also Rabattgutscheine sind die Zukuft der New Economy.

    Nö, ich meine das man nicht vorschnell werten sollte. Und wenn es dem Ex-Googleianer in der neuen Bude gefällt, ist doch alles im Lot.

  18. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: SchaeubleDERGeldwaescher 21.01.09 - 16:19

    Ich frag mich ob du das ironisch meinst, denn in der Tat schau ich hier oft aus dem Büro zu, wie die nächsten Gebäude aus dem Boden gestampft werden und frag mich ob ich in der falschen Branche bin :D

  19. Finanzkrise ist schuld :P

    Autor: SchaeubleDERGeldwaescher 21.01.09 - 16:21

    Geld spielt bald keine Rolle mehr und es werten nur noch Marken verteilt :D er hat den Zahn der Zeit erkannt.

  20. Re: Was hat er denn schlimmes getan?

    Autor: klemme61 22.01.09 - 09:29

    Nein, da ist leider keine Ironie drin.
    Manchmal denken "Boah, jetzt ein wenig Holz hacken anstatt in so einem öden völlig uninteressanten Meeting zu sitzen"
    Nach drei Stunden Meeting kommt scheiße raus. nach drei Stunden Holz hacken, hat man sich ausgepowert und hat noch einen kleinen Berg Holz für den Kamin. oder so.

    Manchmal dem LKW Fahrer mit spanischem Nummernschild hinterherblicken. Sich vorstellen wie er in Marseille runterfährt und sich ein Croissant und Milchkaffe genehmigt.

    Irgendwie gibt es Berufe, die sind einfach haptischer. Da sieht man hinter direkt was man geschafft hat. Nicht erst in 3 Jahren vielleicht bei Projektende.

    Vielelicht liegt es daran, wenn man schon mal in solchen Jobs gearbeitet zu wissen was es Wert ist zu sagen:"So, fertig".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hanau
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart
  3. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams