1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaftler entwickeln…

Altmetall im Blut?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Altmetall im Blut?

    Autor: Blubbi2 21.01.09 - 12:17

    Wenn so ein Teil mal kaputt und verloren geht hab ich das Zeuch im Blut, bildet n dann ein Schrott-Gerinsel in nem Herzkranzgefäß und ich bin tot ... tolle Aussichten.

  2. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: gastus 21.01.09 - 12:36

    keine angst. für kassenpatienten wirds das eh nicht geben ;)

  3. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: rgnng 21.01.09 - 12:46

    hast recht, scheiß forschung, wer braucht sowas.

  4. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: hihi 21.01.09 - 12:48

    dann wird einfach ein abschlepp-bot hinterhergeschickt.

  5. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: Irgendwer2 21.01.09 - 12:52

    Aaach...da nimmste einfach nen Supermagneten und schwupps ist das Ding durch die Schädeldecke geschossen.

  6. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: leser 21.01.09 - 13:00

    das sollen Mikroroboter sein...
    wenn die so groß wären, da irgendwas verstopfen zu können, wären es keine Mikroroboter.
    Und wenn einer kaputt ist und drin bleibt, wen störts?
    schon eine seltsame Vorstellung.

  7. Viel Spaß damit im MRT

    Autor: FetzFetz 21.01.09 - 13:28

    kwT

  8. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: spider 21.01.09 - 13:33

    Blubbi2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn so ein Teil mal kaputt und verloren geht hab
    > ich das Zeuch im Blut, bildet n dann ein
    > Schrott-Gerinsel in nem Herzkranzgefäß und ich bin
    > tot ... tolle Aussichten.


    ich hab da mal was von blutfilterung gehört!

    blut wird abgezapft, robotter wird aufgefangen, blut fliesst wieder rein

  9. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: Blubbi2 21.01.09 - 13:42

    Und wenn der sich mit seinem Schwanz irgendwo verhakt? =)

    Klingt lustig, könnter aber so sein...

  10. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: Grinsepeter 21.01.09 - 13:44

    Wahrscheinlich wird er nach Gebrauch wieder abgezapft ...
    Das Localisieren wird doch konstruktionsbedingt vereinfacht, wenn der Patient "grundlos" grindend da sitzt, dann wissen wir wo das Teil gerade herumvibriert ... :D

  11. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: herzeleid 21.01.09 - 13:45

    spider schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich hab da mal was von blutfilterung gehört!
    >
    > blut wird abgezapft, robotter wird aufgefangen,
    > blut fliesst wieder rein

    soweit ich weiß nennt sich das dialyse und wird theoretisch durch die nieren gemacht...es sei denn die sind hinüber
    also sollte das teil irgendwo im körper kaputt gehen, geht es den weg allen blutes..durch die adern zur niere zum ausgang....
    was wohl auch der gewünschte prozess ist. stell dir vor so ein kleines ding müßte im blut gefunden und manuell wieder rausgeholt werden. könnte man mit dem vergleich "mit kanonen auf spatzen schiessen" beschreiben...

  12. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: El Marko 21.01.09 - 13:48

    > Und wenn einer kaputt ist und drin bleibt, wen störts?

    Den Wirt.

  13. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: mr penis 21.01.09 - 13:51

    was is wenn der durch die harnröhre wandert und da stecken bleibt? uhhh das stell ich mir schmerzlich vor

  14. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: asdasd 21.01.09 - 13:53

    naja dann bruachst du nen einlauf.

  15. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: Radovan 21.01.09 - 14:01

    Ich wär für sprengen ! per Countdown
    Wenn dann alle Ärtze aus dem Zimmer rennen, weisst Du,
    dass Du dir deswegen keine Gedanken mehr machen musst......

    Nein im Ernst; finde ich das Teil eine wirklich gute Erfindung.
    Damit kann man viele Kosten sparen. Denn das aufschneiden von Menschen heisst immer lange Nachbehandlungen Arbeitsausfall Narben und Schmerzen.

    So könnte man die Leute sehr schnell nach einem Eingriff wieder Nach Hause schicken und ich denke wohl dass die Kassen daran sehr intressiert sind.

  16. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: spider 21.01.09 - 14:24

    herzeleid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > soweit ich weiß nennt sich das dialyse und wird
    > theoretisch durch die nieren gemacht...es sei denn
    > die sind hinüber
    > also sollte das teil irgendwo im körper kaputt
    > gehen, geht es den weg allen blutes..durch die
    > adern zur niere zum ausgang....
    > was wohl auch der gewünschte prozess ist. stell
    > dir vor so ein kleines ding müßte im blut gefunden
    > und manuell wieder rausgeholt werden. könnte man
    > mit dem vergleich "mit kanonen auf spatzen
    > schiessen" beschreiben...

    Man setzt das Ding ja da ein wo man es braucht, ist ja auch ne Kamera dran, also kann man gezielt Blut abzapfen und kann den Roboter sogar noch in die nadel reinsteuern

  17. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: biologe123 21.01.09 - 14:38

    Text nicht gelesen?
    Das Ding soll 1/4 Millimeter groß sein! Das will ich nicht durch meine sogenannten Haaradern schwimmen sehen!

  18. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: herzeleid 21.01.09 - 15:51

    spider schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man setzt das Ding ja da ein wo man es braucht,
    > ist ja auch ne Kamera dran, also kann man gezielt
    > Blut abzapfen und kann den Roboter sogar noch in
    > die nadel reinsteuern
    >

    finden oder steuern könnnte schwer werden wenn das ding mal ausfällt, ansonsten geb ich dir recht. wäre auch möglich :)

  19. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: DER GORF 21.01.09 - 17:12

    meinst du die Kapillaren?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  20. Re: Altmetall im Blut?

    Autor: Blubbi2 21.01.09 - 17:39

    Capillus = Haar, somit ja :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  2. Elite Consulting Network Group über Elite Consulting Personal & Management Solutions GmbH, Essen
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 91,99€
  4. 29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19