Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Citrix und Intel arbeiten gemeinsam…

gibts schon kostenlos (link inside!)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gibts schon kostenlos (link inside!)

    Autor: knowledgebase 21.01.09 - 17:24

    jo...

    bitte: http://i.cs.hku.hk/~cmlee/swim/livedvd/

    viel spass!

    geiles projekt meiner meinung nach!

  2. Re: gibts schon kostenlos (link inside!)

    Autor: n3v3rmind 21.01.09 - 18:01

    Hi,

    das Projekt st zwar kostenlos und praktisch, besitzt aber eben nicht die Alleinstellungsmerkmale des Produkts von Citrix und Intel:
    * hardwarebeschleunigte Grafik
    * serverunabhängiges Booten für Notebooks im Außendienst

    Gruß,
    n3v3rmind

  3. Re: gibts schon kostenlos (link inside!)

    Autor: yourMAC 21.01.09 - 20:00

    Wo ist da ein Hypervisor?

    Wo laufen da mehrere Maschinen parallel?

    Wo laeuft Linux als Gast?


    Was hat live-CD mit Virtual Machine Monitor zu tun?


    ich freue mich auf den Xen Client!

  4. Re: gibts schon kostenlos (link inside!)

    Autor: Multikern 21.01.09 - 21:19

    Eine Alternative wäre:

    Debian/Ubuntu LTSP mit VirtualBox bzw VMWare über RDP.

    Vorteil: Teilweise hardwarebeschleunigt. Ubuntu Minimal + X-Server bootet ziemlich fix...

    Nachteil: Längerer Start bzw warten auf den Desktop, wenn zu wenig
    Arbeitsspeicher vorhanden, da die virt. Maschine beendet wird.

  5. Re: gibts schon kostenlos (link inside!)

    Autor: sn4fu 21.01.09 - 21:58

    yourMAC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo ist da ein Hypervisor?
    VirtualBox?
    > Wo laufen da mehrere Maschinen parallel?
    Wo ist davon im der News die Rede? Es wird auf einem "Bare-Metal-Hypervisor" eine VM gestartet, die anstelle eines herkoemmlich installierten Betriebsystems als Arbeitsumgebung dient.

    > Wo laeuft Linux als Gast?
    Mach dir ne VM mit Linux als Guest, sollte eigtl. genauso funktionieren.

    > Was hat live-CD mit Virtual Machine Monitor zu tun?
    Wenn man keine 30s Zeit hat um zu lesen worum es geht, sollte man die Klappe nicht so weit aufreissen.
    "knowledgebase" hat durchaus recht, wenn er das was Citrix und Intel basteln hiermit vergleicht, es gibt naemlich wesentliche Aehnlichkeiten, auch wenn die komerzielle Loesung am Ende fuer grosse Rechnernetze geeignet sein und entsprehenden Support geniessen wird.

    > ich freue mich auf den Xen Client!
    Ich versteh zwar nicht warum du dich auf etwas freust, das du scheinbar nicht verstanden hast, aber es sie dir vergoennt. *g*

    snafu

    snafu

  6. Re: gibts schon kostenlos (link inside!)

    Autor: yourMAC 22.01.09 - 12:48

    sn4fu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > yourMAC schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo ist da ein Hypervisor?
    > VirtualBox?

    virtualBox != Hypervisor

  7. Re: gibts schon kostenlos (link inside!)

    Autor: Nick Eman 03.02.09 - 10:26

    Ich verstehe nicht warum sich snafu so im Ton vergreift. Ich wäre vorsichtig über andere zu urteilen wenn man selbst mit sehr wagem Halbwissen antwortet. Überhaupt schonmal mit Hyper-V oder AMD-V zu tun gehabt?

    Ich finde die Idee klasse und freue mich auf meine ersten Tests. Zentrale Administration und ein temporäres Image auf Notebooks hat es so noch nicht gegeben. Ein Office Rollout oder das Patchmanagement wird imens vereinfacht. Fragt sich nur was Morgens los ist wenn 100 Rechner hochgefahren werden. Der Netzwerktraffic wird irre sein oder versteh ich da was falsch?

    Gruß
    Nick

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  3. ETL Paul Schlegel Holding GmbH, Solingen
  4. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

  1. Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
    Satelliteninternet
    Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

  2. Yager: Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor
    Yager
    Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor

    In 20 Minuten so viel erledigen wie möglich, Koop-Partnerschaften schließen - und überleben: Das ist das Grundprinzip von The Cycle. Hinter dem Shooter steckt das Entwicklerstudio Yager, vor allem für Spec Ops: The Line und Dreadnought bekannt ist.

  3. Macbook Pro: Apple kann den Core i9 nicht kühlen
    Macbook Pro
    Apple kann den Core i9 nicht kühlen

    Wird auf dem Macbook Pro ein längeres Videoprojekt exportiert, ist das Modell mit Core i9 langsamer als das von 2017, da die CPU unter den Basistakt drosselt. Apple könnte per Firmware-Update eingreifen.


  1. 18:05

  2. 17:46

  3. 17:31

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 15:40

  7. 15:16

  8. 15:00