1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD senkt Preise für Phenom II

Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: sunriza 22.01.09 - 13:10

    Für Multimedia reicht doch eine günstige CPU für 100 EUR.

    HDVIDEOS
    WEB
    Bildbearbeitung
    Musik


    Für was also so ne schnelle CPU. Bin echt ratlos.

  2. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: boerdie 22.01.09 - 13:20

    ernste frage? nö, oder?

    -konvertierungen
    -komprimierungen
    -verschlüsselung
    -videobearbeitung (cut, compositing für semiprofs)
    -3d programme
    -"berechnungsprogramme" bzw. programme für simulationen
    -vista
    -windows 7
    -etc
    -etc
    -etc


  3. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: PeteB 22.01.09 - 13:20

    Wenn du neben der Bildbearbeitung noch Renderaufträge im Bereich 3D und Video hast, kann der CPU nicht schnell genug sein.
    Auch einige Gamer brauche für die höchste Auflsöung, diese Power.

  4. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: Flow77 22.01.09 - 13:24

    ohb mann, immer solche blöde fragen.
    man kann auch mit einem 30ps auto fahren, aber spaß machts erst ab 100ps.

  5. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: knallkopp 22.01.09 - 13:25

    Also reicht es deiner Meinung nach und am besten sollten IBM, AMD, Intel und Konsorten die Forschung einstellen. Ich sags Ihnen, ok?
    Gut, ein wenig sollen sie noch an der Effizienz herumforschen aber keine schnelleren CPUs weil man die ja für die einizigen exisitierenden Anwendungszwecke eines PCs Musik, WEB, HDVIDEOS und Bildbearbeitung, schon ausreichend Leistung hat.


    *you made my day*

  6. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: :-) 22.01.09 - 13:35

    Von 0 auf 100 in 100 picosekunden? :-)

    Ob das wirklich Spaß machen wird?


  7. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: sunriza 22.01.09 - 13:39

    Tolle Antwort du Troll. Du hast keine einzige Anwendung genannt.

  8. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: sunriza 22.01.09 - 13:41

    Danke für die Antwort. Wenigstens mal eine vernünftige hier.

  9. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: sunriza 22.01.09 - 13:42

    Mehr wollte ich gar nicht wissen.

    Danke

    Für den Standardanwender ist das dann eher nicht von Nutzen.

  10. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: sunriza 22.01.09 - 13:44

    wow

    300 fps statt 100

    man macht das Spaß

  11. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: dokape 22.01.09 - 14:02

    Das Virtualisieren mehrerer Rechner auf einer CPU.
    Im Softwaretesting und Entwicklung rechnet sich das.
    Statt 5 echte Test-PCs hast du dann auf deinem PC mehrere Virtuelle,
    die man je nach Bedarf einschalten kann.
    Mit einer 4-core CPU machen 3 virtuelle auf deiner Maschine schon Spass :-)

    Gruss,
    dokape
    (gerade am Zusammensuchen der Teile für einen Phenom-2 PC)

  12. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: Lord-carlos 22.01.09 - 14:42

    HD videos ja nur wenn die graka das berechnet. Bei mir ist es (noch) nicht der Fall (Linux+ATI), ds heisst mein CPU muss alles berechnen. Habe mir vor ~ 2 - 3 Monaten für 160 € einen AMD cpu gekauft. Bei 1080p videos ist ein kern schnell mal auf 100% (oder alle 4 auf 40%).

    Dazu möchte ich mir nicht alle naselang einen neuen CPU kaufen.

    Mfg Lord-carlos

  13. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: Jakelandiar 22.01.09 - 15:56

    sunriza schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für Multimedia reicht doch eine günstige CPU für
    > 100 EUR.
    >
    > HDVIDEOS
    > WEB
    > Bildbearbeitung
    > Musik
    >
    > Für was also so ne schnelle CPU. Bin echt ratlos.

    Einfach antwort

    Duke Nukem Forever

    :-)

    Gibt ansonsten ja schon genug antworten mit guten beispielen wofür man das braucht.

  14. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: Django79 22.01.09 - 16:56

    sunriza schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für Multimedia reicht doch eine günstige CPU für
    > 100 EUR.

    Schon die Frage ist falsch gestellt. Sie müsste lauten: Welche Anwender brauchen so schnelle Prozessoren?

    Wenn man es ganz genau nimmt, genügt für aktuelle Anwendung jede CPU um 50 Euro - insofern, wie die Arbeit durch diese bewerkstelligt werden kann.

    Der Unterschied liegt im Zeitfaktor, und hier entscheidet der Anwender, wie viel Zeit er investieren möchte. Soll oder muss es schnell(er) gehen, investiert man eben Geld, um damit im Endeffekt Zeit - und damit womöglich wieder Geld - zu sparen.
    Dass es nebenbei noch jede Menge Enthusiasten gibt, die neue Technik einfach deshalb benötigen, weil sie existiert, lassen wir einmal außen vor - es ist sicher für Rationalisten irritierend, aber Passion hat nun einmal nichts mit Rationalität zu tun.

    Ich gurke übrigens derzeit in meinem hauptsächlich genutzten Desktop-Rechner noch mit einem Athlon X2 5000+ BE herum. Der genügt mir bisher vollkommen sowohl für jeden erdenklichen Zweck.
    Mir ist egal, ob Encoding eine Stunde dauert, obwohl es mit einem neuen Phenom vielleicht in einer halben Stunde zu schaffen wäre, denn solche Aufgaben lasse ich den PC abarbeiten, wenn ich ohnehin gerade etwas anderes mache. Effiziente Arbeitsteilung muss man auch selbst beherrschen und sollte sie nicht allein der CPU überlassen. ;-)
    Ach ja, gespielt wird auch. Natürlich in hohen Auflösungen und mit vielen Details. Aber um die kümmert sich überwiegend die GPU, während dessen die CPU irgendwo bei - Moment, ich konsultiere mal eben die Logs ... - durchschnittlich 84% Auslastung im höchsten Performance-Modus herumdümpelt.

    Fazit: Über einen neuen Prozessor verhandele ich mit mir selbst frühestens Mitte diesen Jahres.

  15. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: DAAMiT 22.01.09 - 18:42

    Dämliche Antwort. Wer mit maximalen Details spielen will braucht definitiv eine schelle CPU. Und da geht das dann eben um 60FPS statt 20FPS.

    Beste Beispiel ist GTA IV, ohne richtig schnellen Quadcore kannst du da höchste Details knicken. Mit der von dir genannten 100€ CPU, was dann ein Dualcore wäre, kannst du froh sein wenn die niedrigste Detailstufe einigermaßen flüssig läuft. ;)

  16. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: knilch 22.01.09 - 19:20

    für multimedia reicht auch eine cpu für 50$

  17. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: nemesis 22.01.09 - 20:13

    Kommt darauf an, was man unter Multimedia (Bild[er] und Ton) so alles versteht.
    Wie schon von einigen anderen hier angemerkt: Das abspielen von "HD-Videos" ohne entsprechende (Treiber-) Unterstützung der Grafikkarte belastet aktuelle CPUs doch noch recht gut. Und wenn man den Benchmarks (Intels i7) trauen kann, benötigt ein Umkodieren für MPEG4 H264 (AVCHD) zumindest immer noch Echtzeit. Habe hier auf meinem Notebook - 1.6GHz Dothan versucht einen DVB-Stream mittels x264 zu kodieren, und liege damit bei einem Zeitfaktor von ca. 9x, oder bei "besserer" Qualität sogar 45x im Vergleich zur Aufnahme. Was ca. 2 Tage Dauerbelastung bei einem Film ergibt...

    Und noch ne nette Anwendung für mich ist Rendering. Im Falle von terragen - ein sehr einfach zu bedienendes Programm für Landschaften - dauert selbst eine kleine Vorschau über 5 Minuten. Und bei einem Rendering für eine "typische" Desktopgröße immer noch ca. 6-8 Stunden. Vorteile für mich bei einer neueren CPU: man muss nicht mehr so lange für eine Vorschau warten, da dies sehr oft benötigt wird, ist es sehr lästig und Zeitaufwendig. Und man kann höhere Auflösungen und mit mehr Details in annehmbarer Zeit rendern.

  18. na für x264!!! Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: md666 22.01.09 - 20:48

    na für x264!!!

  19. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: Django79 22.01.09 - 23:55

    DAAMiT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Beste Beispiel ist GTA IV, ohne richtig schnellen
    > Quadcore kannst du da höchste Details knicken.

    Das ist sicher korrekt, ...

    > Mit der von dir genannten 100€ CPU, was dann ein
    > Dualcore wäre, kannst du froh sein wenn die
    > niedrigste Detailstufe einigermaßen flüssig läuft.
    > ;)

    ... während das absoluter Unsinn ist.

    Das Spiel läuft nachgewiesenermaßen selbst auf einer CPU für 50 Euro (z.B. dem Athlon X2 4800+) auf mittlerer Detailstufe flüssig. Immer vorausgesetzt, es durch nichts Anderes ausgebremst.

    Und bevor die Frage kommt: Als "flüssig" bezeichne ich das, was das menschliche Auge als flüssigen Bewegungsablauf wahrnimmt. Viele Hardcore-Gamer nehmen allerdings für sich in Anspruch, den Sehapparat einer Stubenfliege zu besitzen - und Bildschirme, die theoretisch mögliche Framerates überhaupt wiedergeben können. ;-)

  20. Re: Für welche Anwendung braucht man sowas schnelles?

    Autor: bääry 23.01.09 - 08:05

    Wat bis du bekloppt!??!
    Da weiß der Frosch ja gar net mehr wo er die Locken hat!!

    8 Uhr is Zeit zum Schnecken lecken!!Ohhhhrrrrr!!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. (-82%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de