Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Palm Pre heizt Apples iPhone ein
  6. Thema

Weiterer großer (riesen) Vorteil

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ^ wieder einen Vollhonk gefunden ^

    Autor: Mitleser Mitchel 23.01.09 - 02:25

    Deine eigene Sturheit steht dir im Weg, wie so vielen Menschen, die von 12 bis Mittag denken. Nochmal für die ganz langsamen: Das Iphone OS kann und tut Multithreading. Jede kleine Popelapp auf dem Iphone hat mind. 3 Threads. Und das Benachrichtigungssystem, dass Apple derzeit testet, löst die gleichen Probleme, die normalerweise durch Programme im Hintergrund gelöst werden. Blos eben ohne Nachteile. Wer also wie nach diesen Infos immernoch Drittprogramme im Hintergrund will, ist entweder dumm oder kann nicht lesen.

  2. Re: ^ wieder einen Vollhonk gefunden ^

    Autor: BLAAAAAA BLAAAAAA 23.01.09 - 02:25

    Du kannst sehr wohl mit dem iPhone Musik hören und gleichzeitig im Web sein oder Texte schreiben usw....

    Leute das ihr immer über Sachen her ziehen müsst die Ihr kennt

  3. Re: echter Vorteil: Batterie

    Autor: bleib-hier 23.01.09 - 10:56

    bleib doch beim Auto Batterie vergleich
    Nehmen wir an beim Auto mußt Du den Motor rausnehmen bevor Du die Batterie tauschen kanns ....

    Gruß

  4. Re: ^ wieder einen Vollhonk gefunden ^

    Autor: Windhund 23.01.09 - 11:30

    Ich glaube eher die Nase bist du, zumindest kannst Du nicht über Deine eigene Hinausblicken.
    Vielleicht solltest Du genau wie viele andere Iphone Benutzer auch sich damit abfinden das Euer geliebtes, und teilweise sicher auch mit ins Bettchen genommene, Iphone nur die erste Stufe der Touchscreen Handy Evolution ist.
    Die Entwichklung wird hier immer weiter voranschreiten und mit neuen Innovationen aufwarten.
    Nur weil Ihr Eure Kohle rausgeschmissen habt, um Euch gleich den erstbesten profelierungsglasstein zum Telefonieren in die Tasche zu stecken, heißt das doch nicht das dieser für alle Ewigkeit der beste, schönste und innovatievste bleibt. Denn hier erreichen wir eine Glaubensfrage. Wenn wir aber hier schon mal sind, gefallen spielt doch auch immer eine Roll und über geschmack lässt sich schwer streiten.
    Ist aber auch nicht so wichtig aber doch wofür ich ein Handy dieser Art benötige.
    Persönlich finde ich das der Palm die besten Eigenschaften des Iphone übernommen hat, das ganze mit den schon immer besseren Büroapplikationen wie Kontakte, Kalenderfunktionen, Mail kombiniert, vielleicht auch das ein oder andere des BB einfließen lassen und ein neues Telefon daraus gestrickt.
    Ein ganz normaler Vorgang. Nach der momentanen Präsentation würde ich den Palm als perfekte Business Touchscreen Alternatieve einordnen, wohin das Iphone (sicher auch in der nächsten Version wieder verbessert) für diejenigen die Bessere Wahl sein wird die gerne Musik hören, hier und da mal eine Mail schreiben wollen, und es gerne gerne vor sich auf den Tisch neben ihr Ibook im Kaffeehaus legen um klar zu zeigen das sie innovativ sind und etwas .... außergewöhnlich. Man sieht so ein Iphone ja schließlich nicht an jeder Ecke.

  5. Re: ^ wieder einen Vollhonk gefunden ^

    Autor: Mann Mann 23.01.09 - 12:02

    Das das OS es kann und ein Programm mehrere Threads haben kann tut aber gar nix zur Sache wenn Apple es Anwendungen wie IM verwehrt..
    Dann nutzt mir das alles nämlich herzlich wenig..

  6. Re: ^ wieder einen Vollhonk gefunden ^

    Autor: Mitleser Mitchel 23.01.09 - 12:16

    Apple verwehrt es aus guten Gründen: es bringt nur Nachteile. Nochmal für offensichtlich lesebehinderte Menschen: Apple arbeitet an einem System, dass komplizierter ist, aber besser als Hintergrund-Programme auf ein Mobilgerät passt. Dieses Benachrichtigungssystem wird Batterielaufzeit sparen und die gleichen Probleme lösen, die Hintergrundprozesse Quick&Dirty lösen. Hintergrundprozesse sind nicht die richtige Lösung für ein Mobilgerät. So ist das nun mal.

  7. Re: ^ wieder einen Vollhonk gefunden ^

    Autor: Tantalus 26.01.09 - 11:47

    Nun, soweit ich das verstanden habe (hab selbst kein iPhone) werden die Apps aber tatsächlich beendet. Was bassiert nun, wenn ich (nur als kleines Beispiel):
    - eine Messenger-Sitzung am laufen habe
    - währenddessen kurz etwas im Internet nachschlagen muss (also den Browser starte und den IM "in den Hintergrund schiebe" =beende
    - zum IM zurückwechsle
    Werden die in der zwischenzeit eingegangenen IM-Nachrichten über das Benachrichtigungssystem abgefangen? Wenn ja, in welchem Umfang? Hält der IM die Sitzung offen, oder wird die beendet? Der IM "weiss" ja nicht, ob er jetzt nur "in den Hintergrund geschoben" oder komplett beendet wird, oder sehe ich das falsch?

    Gruß
    Tantalus

  8. Re: ^ wieder einen Vollhonk gefunden ^

    Autor: God of Moldovia 26.01.09 - 11:51

    Natürlich kannst du mit dem Iphone mehrere Programme gleichzeitig öffnen, also musik und internet oder ähnliches.
    Nur bei Apps die einen eigenen Sound haben geht die Musik (manschmal) aus

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V., Duisburg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,99€
  2. (u. a. Samsung 850 Evo 250-GB-SSD 84,90€, Zotac GTX 1080 AMP 549,00€ statt 669€, GIGABYTE...
  3. 561,11€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
    Quantencomputer
    Alleskönner mit Grenzen

    Quantenkonferenz Quantencomputer lösen bestimmte Probleme im Handumdrehen - doch auch sie haben technische und physikalische Grenzen.

  2. Deutschland: Handelsplattform soll echte Glasfaser stärker verbreiten
    Deutschland
    Handelsplattform soll echte Glasfaser stärker verbreiten

    Eine neue Handelsplattform des Breko soll lokalen Netzbetreibern leichter ermöglichen, ihre Netze großen, überregionalen Nachfragern anzubieten. So soll sich Fiber To The Home (FTTH) schneller rechnen und besser verbreiten.

  3. App Store: Apple kürzt Provision für Affiliate-Links
    App Store
    Apple kürzt Provision für Affiliate-Links

    Für das Affiliate-Programm des App Stores gelten neue Regeln: Apple wird die Provision von bisher 7 auf 2,5 Prozent kürzen. Für Betreiber zahlreicher Internetseiten dürfte das ein spürbarer Einschnitt sein.


  1. 12:03

  2. 11:54

  3. 11:15

  4. 11:00

  5. 10:45

  6. 10:30

  7. 09:46

  8. 09:29