1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › txtr reader - der E-Book…

Knöpfe links …

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Knöpfe links …

    Autor: Netspy 22.01.09 - 18:27

    … da haben sich mal wieder die Designer durchgesetzt und keiner hat das Teil vorher praktisch getestet. Die meisten Leute sind Rechtshänder und da hält man einen solchen Reader auch mit Rechts. Den gleichen Fehler hatte Sony schon mit dem PRS-500 gemacht und nicht umsonst schnell den PRS-505 nachgeschoben.

    Wobei, wenn die Leute von txtr clever waren, kann man das Display softwareseitig drehen und dann rechts wie links benutzen. Das wäre dann natürlich super genial, ist aber vermutlich nur ein Wunschtraum.

  2. Re: Knöpfe links …

    Autor: sparvar 22.01.09 - 18:29

    aber vielleicht auch nicht - den bei rechtshänder ist die linke hand die für die feinmechanik.

    also doch wiedermal nur für die klugen rechtshänder - die lesen können

  3. Re: Knöpfe links …

    Autor: Netspy 22.01.09 - 18:35

    Ich hab einen PRS-500 und lese viel damit und ich kann dir versichern, dann man einen solchen Reader schon alleine wegen dem Gewicht ganz schnell mit der rechten Hand halten will. Wie schon gesagt, hat Sony nicht ohne Grund die Anordnung der Knöpfe im PRS-505 grundlegend überarbeitet.

  4. Re: Knöpfe links …

    Autor: blah 22.01.09 - 18:37

    Da das Gerät Symmetrisch ist, ist es villeicht drehbar :)

  5. Re: Knöpfe links …

    Autor: Netspy 22.01.09 - 18:41

    Schrieb ich ja schon, dass das möglich wäre, ich aber nicht wirklich daran glaube.

  6. Re: Linux kann man drehen, WIndows nicht :-(((

    Autor: Siga 22.01.09 - 18:42

    Ich will schon seit eh und je den Windows-Desktop 90Grad drehen aber natürlich gibts keine WindowsTreiber dafür :-(

    Bei X11 (und somit linux) kann man vermutlich 90Grad drehen. Wäre auch sinnvoll. Z.b. 4:3 "quer" und dann zweispaltig oder zwei/drei-sprachigSpaltig.
    Unter linux muss man das meiste freigeben. sollte also kein problem sein multisprach-dokumente multispaltig darzustellen.
    oder halt spalten und links-rechts-verschieben.

    oder halt (langweilig) 180 Grad drehen.

  7. Re: Linux kann man drehen, WIndows nicht :-(((

    Autor: Netspy 22.01.09 - 18:46

    Ich glaube nicht, dass die X11 nutzen. Das wäre absolut überdimensioniert. Framebuffer würde da absolut reichen und wird vermutlich auch genutzt.

  8. Re: Linux kann man drehen, WIndows nicht :-(((

    Autor: procterngamble 22.01.09 - 18:49

    hä? also die anzeige von windows kann man seit jahren in 90° schritten drehen, also auf nvidia/ati-amd karten, oder was meinst du?

  9. Re: Linux kann man drehen, WIndows nicht :-(((

    Autor: Siga 22.01.09 - 18:50

    Ja klar. Hatte ich vergessen:
    "Die nutzen eher framebuffer und das proggert man dann auf drehung wenn die es nicht gemacht haben." Müsste man u.u. vielleicht aber auch erst machen weil normalerweise nur 80x25 Zeichen u.ä. auf DesktopPCs/NormaloMonitoren gefragt sind.
    TabletPCs will man vielleicht auch wie A4 nutzen. Ist also die Frage, wie flexibel FrameBuffer inzwischen ist.

  10. Re: Linux kann man drehen, WIndows nicht :-(((

    Autor: Siga 22.01.09 - 18:52

    Radeon IGP 340M, RS200M AGP, Windows XP...
    Aber da kauft man ja eben eine neue.... Oder doch nicht.
    Ist ja nur eine SoftwareSache also bloße Böswilligkeit.

  11. Re: Linux kann man drehen, WIndows nicht :-(((

    Autor: roller 22.01.09 - 18:53

    Vielleicht meint er das generell/nicht treiberseitig ;-)

  12. Xrandr

    Autor: fragro 22.01.09 - 18:54

    Was er meint ist Xrandr (X resize and rotate) und warum soll darauf kein X-Server laufen auf dem OpenMoko (ARM) läuft er doch auch!

    Außerdem sind die Knöpfe in ihrer Ausrichtung und (nicht vorhandene) Beschriftung neutral, so dass je nach Handhaltung die Belegung der Knöpfe mit rotieren kann.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.09 18:58 durch fragro.

  13. Re: Knöpfe links …

    Autor: goosejan 22.01.09 - 18:56

    Auf der Webseite unter "Features":

    - integrated 3D accelerometer for automatic orientation detection

  14. Re: Knöpfe links …

    Autor: procterngamble 22.01.09 - 18:59

    ajo, hat sich die sache g'essen, mit der ausrichtung, und evtl kann man dann durch schütteln umblättern und braucht eh ka knöpf

  15. Re: Knöpfe links …

    Autor: Merkbefreit 22.01.09 - 19:45

    Warum soll das nicht integriert werden, so eine Funktion ist nun wirklich billig.. ich würde drauf wetten.
    Ansonsten klingt alles sehr vielversprechend...wenn das Gewicht auch noch stimmt, es mit normalen PDFs klar kommt, wird das vielleicht mein erster E-Book Reader *freu*

  16. Re: Xrandr

    Autor: Netspy 22.01.09 - 19:48

    Ich weiß nicht, was für eine Plattform die einsetzte, da aber viele Plattformen wie bspw. Qt Extended (früher Qtopia) nicht ohne Grund Framebuffer verwenden und ein Fenstermanager mit den Fähigkeiten von X11 bei einem E-Book-Reader so was von überflüssig ist, tippe ich auf Framebuffer.

  17. Re: Knöpfe links …

    Autor: Netspy 22.01.09 - 19:51

    Nur weil etwas logisch oder einfach ist, wird es nicht gleich umgesetzt. Mein PRS-500 ist das beste Beispiel. Die Tastenbelegung hätte schon beim ersten Test durchfallen müssen, ist es aber nicht.

  18. Re: Knöpfe links …

    Autor: Netspy 22.01.09 - 19:53

    Na hoffentlich ist die dann aber auch deaktivierbar. Das kenne ich schon vom iPhone, wenn man mal ein Buch im Bett lesen will, sich auf die Seite legt und das Bild dann kippt…

    Diese Aussage ist aber auf jeden Fall schon mal viel versprechend.

  19. Beispiel Rocket eBook

    Autor: Paule 23.01.09 - 09:38

    Eines der ersten brauchbaren eBooks war das Rocket eBook. (noch mit LCD display)
    Das war auch von den Kontrollen her symmetrisch aufgebaut und konnte den Text ganz einfach in alle vier Richtungen drehen.

  20. Re: Knöpfe links …

    Autor: Luemmel 23.01.09 - 10:11

    schau mal auf der Webseite:

    integrated 3D accelerometer for automatic orientation detection

    würde daraus schließen (wollen), dass es sich hierbei nicht nur um eine 90 grad drehung handelt :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netzwerk Spezialist / Spezialistin (m/w/d)
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
  2. Technischer Produktmanager (m/w/d)
    CCV GmbH, Au in der Hallertau
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Hays AG, Dresden
  4. IT-Projektleitung (m/w/d) Programmplanungssysteme
    Zweites Deutsches Fernsehen Anstalt des öffentlichen Rechts, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de