1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Qimonda stellt…

Spekulation - wie geht es weiter mit Qimonda?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spekulation - wie geht es weiter mit Qimonda?

    Autor: Basta 23.01.09 - 14:59

    Wer mag mitspekulieren, was nun aus Qimonda wird?
    -> Machen die in wenigen Wochen alles dicht und alle Mitarbeiter werden entlassen?
    -> Werden die doch im letzten Moment noch von einem Konkurrenten aufgekauft der zumindest große Teile weiter betreibt?
    -> Kauft die Konkurenz nach der Pleite die besten Stücke und die meisten Mitarbeiter werden arbeitslos?
    -> Führt der Insolvenzverwalter das solange weiter, bis die neue burried-wordline-technology wieder genug Geld rein bringt und der Laden wieder läuft?
    -> oder?

  2. Re: Spekulation - wie geht es weiter mit Qimonda?

    Autor: Basta 23.01.09 - 15:20

    Ganz frisch Infos dazu von FTD:

    http://www.ftd.de/technik/it_telekommunikation/:Trotz-Pleite-Berlin-macht-Qimonda-Hoffnung/464701.html?nv=nlt

  3. Re: Spekulation - wie geht es weiter mit Qimonda?

    Autor: Soisses 23.01.09 - 16:52

    Basta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer mag mitspekulieren, was nun aus Qimonda wird?


    > -> Werden die doch im letzten Moment noch von
    > einem Konkurrenten aufgekauft der zumindest große
    > Teile weiter betreibt?
    > -> Kauft die Konkurenz nach der Pleite die
    > besten Stücke und die meisten Mitarbeiter werden
    > arbeitslos?


    Von allem etwas.

    - der Laden wird an die Konkurrenz verkauft (symbolischer Dollar oder so was)
    - die Mitarbeiter werden entlassen
    - die Produktionsanlagen werden demoniert und nach Asien verschifft

    Käufer: Thanks a million, or a billion, trillon... ...anyone here with fingers enough to count the digits?

    Politk: Wir haben alles Menschenmögliche getan....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist*in (m/w/div)- IT-Systeme/IT-Services
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Würzburg
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für die Antriebstechnikproduktion
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. System Issue Analyst (m/w/d) Fahrerassistenzsysteme
    Valeo Schalter und Sensoren, Braunschweig
  4. IT-Spezialist als Systemarchitekt (m/w/d)
    Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Asus Gaming Notebook 17,3" Ryzen 9 RTX 3070 1TB SSD für 1.699 (inkl. Direktabzug), Logitech...
  2. 1.699€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. 1.449€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  4. 448,35€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6500 XT im Test: Die Flaschenhals-Grafikkarte
Radeon RX 6500 XT im Test
Die Flaschenhals-Grafikkarte

Knapp bemessen: Die Radeon RX 6500 XT taugt definitiv für 1080p-Gaming, aber nur wenn bei den Grafikeinstellungen genau hingeschaut wird.
Ein Test von Marc Sauter

  1. RDNA2-Grafik für Laptops AMD legt Radeon RX 6000M in 6 nm auf
  2. Radeon RX 6500 XT AMD hat den ersten 6-nm-Grafikchip
  3. Radeon RX 6600 im Test Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle