1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE 4.2 bessert nach

GNOME rockt aber richtig..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GNOME rockt aber richtig..

    Autor: K.D. Esel 28.01.09 - 11:01

    Die KDE Fanboys hier sollten sich alle mal das Video ansehen.
    Da kriegt das "Vista für Linux" (KDE4) aber Tränen in die Augen.

    http://www.youtube.com/watch?v=F1u2eF5PVho

  2. Re: GNOME rockt aber richtig..

    Autor: Pickel 28.01.09 - 11:09

    Oh man, und da will ernsthaft einer mit arbeiten? Die Effekte mögen ja am Anfang ganz spassig aussehen, werden aber nach kurzer Zeit nur noch nerven.

    Euer Pickel

    P.S.: Kann man sich da eigentlich auch einen virtuellen Fuchsschwanz einblenden lassen?

  3. Was willst du denn jetzt?

    Autor: gnomefresser 28.01.09 - 11:32

    Was da so wackelt, ist Compiz, nicht Gnome. Und Gnome sieht immer noch bescheiden aus, deswegen heißt es ja auch Gnome. Und Rumwackeln kann KDE auch.

    Also was willst du jetzt eigentlich, du Gnometroll? Husch, unter deinen Stein.

  4. Re: Was willst du denn jetzt?

    Autor: forellenfilet 28.01.09 - 11:37

    gnomefresser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was da so wackelt, ist Compiz, nicht Gnome. Und
    > Gnome sieht immer noch bescheiden aus, deswegen
    > heißt es ja auch Gnome. Und Rumwackeln kann KDE
    > auch.

    Außer rumwackeln hat KDE4 auch nix zu bieten. Die Apps haben immernoch bescheidene Usability.

  5. Re: Was willst du denn jetzt?

    Autor: gnomefresser 28.01.09 - 11:49

    Bescheidene Usability... Klar, weil das etwas ist, womit Gnome richtig punkten kann. Kate, Gwenview, Kmail - alles für die Tonne. Gnometroll.

  6. Re: Was willst du denn jetzt?

    Autor: das will ich 28.01.09 - 12:02

    na wenn ihr usability wollt nehmt doch windows ;)

    grüße

  7. Re: Was willst du denn jetzt?

    Autor: forellenfilet 28.01.09 - 12:10

    das will ich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > na wenn ihr usability wollt nehmt doch windows ;)
    >
    > grüße

    Windows liegt mit KDE4 in der Usability auf einer Ebene: Verschachtelte und verworrene Dialoge, zugemüllte Symbolleisten, etc.

  8. Re: GNOME rockt aber richtig..

    Autor: hdg 28.01.09 - 12:14

    Ja, mit deinen 12 Jahren kann man sich für so einen Effktkrams begeistern.

  9. Re: Was willst du denn jetzt?

    Autor: gnomefresser 28.01.09 - 12:16

    Ach das meinst Du. Gut, der eine mag Schach, der andere kann nur Mühle. Aber dafür gibt es ja Gnome für euch.

  10. Re: Was willst du denn jetzt?

    Autor: Meldrian 28.01.09 - 12:17

    Können wir uns nicht alle darauf einigen das jeder das benutzen darf und möchte was er persönlich für am schönsten und sinnvollsten hält? Dann hat A seine Effekte und B seine usability und C seine Shell und D seine Ruhe.

    Auf bald,

  11. Re: GNOME rockt aber richtig..

    Autor: Anonymer Nutzer 28.01.09 - 12:19

    Wie von Compiz gewohnt, laufen die Effekte teilweise nicht flüssig. So is das nix :-P

  12. Re: Was willst du denn jetzt?

    Autor: forellenfilet 28.01.09 - 12:29

    gnomefresser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach das meinst Du. Gut, der eine mag Schach, der
    > andere kann nur Mühle. Aber dafür gibt es ja Gnome
    > für euch.

    Sorry, wenn ich meinen Computer bediene möchte ich dabei kein Schach spielen müssen.

  13. ZUVIEL ZEIT

    Autor: toast 28.01.09 - 12:43

    Geht arbeiten! Kinder!

  14. Re: GNOME rockt aber richtig..

    Autor: ableben2k 28.01.09 - 12:53

    Möööööööööönsch und ich dachte schon Vista ist ein Klickibuntu äääääh Klickibunti-Betriebssystem. Aber das stimmt ja gar nicht.

    Wie ich sehe, hat sich Linux mit Gnome und KDE zum Superklickibuntu ööööm Klickibunti entwickelt. Respekt!

    Irgendwer fragte mal, als Vista auf den Markt kam, wer den ganzen animierten Scheiß braucht, ich glaube es waren Linux-User.

  15. Re: GNOME rockt aber richtig..

    Autor: Gnometoeter 28.01.09 - 13:00

    Mein Hobby ist es hässliche Gnome zu töten, die sich von Wackeldackeln und Plitschiplatschi beeindrucken lassen. Und ich krieg euch alle.

    Also ich finde das ist ein schönes Hobby, was ich auch mit meiner Frau teile.

  16. Re: GNOME saugt aber richtig..

    Autor: Compiz is geil 28.01.09 - 16:18

    Compiz ist ja echt sehr schön, aber es macht ein altbackenes Gnome halt auch nicht besser.

    Klimbim für die Augen ist nicht alles!

    Dann lieber das gute KDE4! Der eingebaute Fenstermanager KWin kann solche schönen Effekte schon von sich aus, und KDE als Desktop Environment schlägt die Konkurrenz eh um Längen.

    Gnom hat schon lange ausgedient, da hilft auch Compiz Fenstergewurschtel nichts mehr. Oder wollt ihr 4-Zehen-Stinkefüße mit geklauter Optik davon ablenken, dass euer Gnom nix kann? Das muss es sein.

  17. Re: Was willst du denn jetzt?

    Autor: Burke 28.01.09 - 16:26

    Genau diese Punke haben sich bei KDE 4(.2 ) ja geändert. Du solltest es dir wirklich mal anschauen, der Unterschied zw. KDE3 und 4 is recht groß

  18. Re: GNOME saugt aber richtig..

    Autor: thomasf 28.01.09 - 16:58

    Compiz is geil schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Gnom hat schon lange ausgedient, da hilft auch
    > Compiz Fenstergewurschtel nichts mehr. Oder wollt
    > ihr 4-Zehen-Stinkefüße mit geklauter Optik davon
    > ablenken, dass euer Gnom nix kann? Das muss es
    > sein.


    Geklaute Optik?
    Wie darf man das denn jetzt verstehen?

  19. Re: GNOME saugt aber richtig..

    Autor: hb 28.01.09 - 17:36

    Compiz is geil schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann lieber das gute KDE4! Der eingebaute
    > Fenstermanager KWin kann solche schönen Effekte
    > schon von sich aus

    Metacity hat auch bereits Compositing integriert.

  20. Re: GNOME saugt aber richtig..

    Autor: Satan 08.04.09 - 00:37

    Aber nicht in den Ausmaßen wie Compiz / KWin. Der Vorteil von KWin mit Effekten liegt ggü. Compiz auf der Hand: Man drückt drei Tasten und hat sie aus, um aufwaendige OpenGL-Anwendungen besser laufen lassen zu können. Man macht sie mit denselben Tasten danach wieder an, um einen schönen Desktop zu haben. Und Vollbildanwendungen funzen - anders als bei Compiz - auch mit Effekten.

    Übrigens hat man bei KDE4 auch ohne Effekte fast die volle Usability, was man bei Gnome ohne Compiz nicht behaupten kann. Ich zumindest nicht.

    Hab übrigens vor recht genau 3 Monaten eben wegen Compiz zu KDE4 gewechselt: Compiz funzte wieder nicht und ich hatte ein kaum benutzbares System, weil Spielereien wie AWN nicht mehr gingen. Ja, ich hatte mir damals einen auf Mac OS X gestyleten und teilweise auch funktionsnahen Desktop erarbeitet - nur leider mit Gnome und Compiz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39