Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Update für OpenOffice.org 3.0

MS Office ist viel besser als OpenOffice Schrott!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MS Office ist viel besser als OpenOffice Schrott!

    Autor: rehcsrRreh 28.01.09 - 11:31

    MS Office ist viel besser als OpenOffice Schrott!

    Ich konnts mir nicht verkneifen..

  2. Re: MS Office ist viel besser als OpenOffice Schrott!

    Autor: Toffi 28.01.09 - 11:43

    Warum?

  3. Re: MS Office ist viel besser als OpenOffice Schrott!

    Autor: Michael41a 28.01.09 - 12:41

    Stimmt. Ich mag zwar auch MS Office lieber, aber ein paar Beispiele wären nicht verkehrt gewesen. So überzeugt er keinen.

  4. Wer mit MS-Office arbeitet...

    Autor: interessierter Leser 28.01.09 - 13:07

    ...hat mein vollstes Mitleid! Ich bin alle Jahre mal dazu gezwungen mit MSOffice zu arbeiten... es hat nie länger als eine halbe Stunde gedauert bis ich mich über den ersten Bug geärgert habe!

    Was Microsoft da abgeliefert hat ist eine Zumutung und Frechheit!

  5. Re: MS Office ist viel besser als OpenOffice Schrott!

    Autor: Halgi 28.01.09 - 13:11

    Michael41a schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stimmt. Ich mag zwar auch MS Office lieber, aber
    > ein paar Beispiele wären nicht verkehrt gewesen.
    > So überzeugt er keinen.

    Ach, vermutlich hat er weder von dem einen, noch von dem anderen Ahnung - sondern wollte nur trollen.

  6. Re: Wer mit MS-Office arbeitet...

    Autor: huahuahua 28.01.09 - 14:58

    Darfst da nicht mit Word 4.0 arbeiten wollen und solltest doch mal in eine aktuellere Version investieren :))

    Wer nach einer halben Stunde - und das regelmäßig - mit einem Bug zu tun hat, der sitzt nich vor MSO, sondern vorm Spiegel!

  7. Re: Wer mit MS-Office arbeitet...

    Autor: Tantalus 28.01.09 - 15:08

    huahuahua schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Darfst da nicht mit Word 4.0 arbeiten wollen und
    > solltest doch mal in eine aktuellere Version
    > investieren :))

    Du meinst sowas wie Office 2007, wo ich
    - keine eigenen Menüleistenelemente mehr anlegen kann
    - häuffig genutzte Funktionen nur noch über riesen Umwege erreiche (Dekumenteigenschaften z.B.)
    etc.

    Gruß
    Tantalus

  8. Re: Wer mit MS-Office arbeitet...

    Autor: LordPinhead 28.01.09 - 16:28

    Oder wo ich eine Excelliste mit Hyperlinks für meine Checkliste in Akribischer kleinarbeit anlege und einen neuen Punkt hinzufügen möchte, mich daraufhin ärgere das sich jeder Hyperlink plötzlich verschiebt und MS diese Funktion auch noch Frech als "Hyperlinks automatisch aktuallisieren" betitelt?

    Das Leben mit MSO ist doch so....... aufschlussreich :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  3. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)
  2. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 99€ in einigen Märkten. Online nicht mehr verfügbar)
  3. (u. a. 49" für 619,99€ statt 748,90€ im Vergleich)
  4. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 97,68€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Neuralink: Das ganze Upload-Thema ist Science Fiction
Neuralink
Das ganze Upload-Thema ist Science Fiction

Elon Musk hat bei der Vorstellung des BCI seines Unternehmens Neuralink vollmundige Ankündigungen gemacht, was mit dem System in Zukunft alles möglich sei. Wir haben einen Hirnforscher gefragt, was von solchen Versprechungen zu halten ist.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Neuralink Elon Musk will Mensch und KI vereinen

  1. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.

  2. Streit über Qualitätsmängel: Tesla stoppt Model-3-Lieferungen an Nextmove
    Streit über Qualitätsmängel
    Tesla stoppt Model-3-Lieferungen an Nextmove

    Die Autovermietung Nextmove sieht sich als Vorreiter für die Elektromobilität. Doch ein Großauftrag für 100 Tesla Model 3 scheiterte an zu vielen Mängeln bei den Neuwagen.

  3. Protokolle: Chrome entfernt FTP-Unterstützung
    Protokolle
    Chrome entfernt FTP-Unterstützung

    Der Chrome-Browser wird bald keine FTP-Downloads mehr ermöglichen. Als Grund wird die geringe Nutzung angegeben.


  1. 12:29

  2. 11:36

  3. 09:15

  4. 17:43

  5. 16:16

  6. 15:55

  7. 15:23

  8. 14:54