Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera 8.0 - Per Sprachbefehl im…

Und beherrscht er nun endlich...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: Chaoswind 19.04.05 - 11:06

    ...das Schliessen der Tabs nach Rechts?

    ...die erweiterten Selektoren von CSS3?

    ...vollstaendiges CSS2?

    ...korrektes JavaScript?

    ...Autovervollstaendigung in beliebigen Formular-Feldern?

    ...Autovervollstaendigung beim Passwortmanager?

    ...Seitenbasiertes Cookiemanagment ohne umstaendliches Eintragen oder nerviges Nachfragen bei jedem Cookie?

    ...*richtige* AdBlock-Funktionalitaet?

  2. Re: Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: Lars Kleinschmidt 19.04.05 - 11:12

    > ...das Schliessen der Tabs nach Rechts?

    Schon seit Version 7

    > ...die erweiterten Selektoren von CSS3?

    einige, ja. Ungefähr 15%, in etwa soviel wie Mozilla.

    > ...vollstaendiges CSS2?

    Bis auf 2 Sachen - ja (und damit mehr als Mozilla)

    > ...korrektes JavaScript?

    Ja, ECMAScript wird vollständig unterstützt.

    > ...Autovervollstaendigung in beliebigen
    > Formular-Feldern?

    Nein

    > ...Autovervollstaendigung beim Passwortmanager?

    Ja

    > ...Seitenbasiertes Cookiemanagment ohne
    > umstaendliches Eintragen oder nerviges Nachfragen
    > bei jedem Cookie?

    Ähm, wenn du weder Nachfragen noch manuell eintragen willst, wie soll es dann gehn?

    > ...*richtige* AdBlock-Funktionalitaet?

    ja, seit Version 5 oder 6

  3. Warum dies nur nicht?

    Autor: Operafan 19.04.05 - 11:19

    Lars Kleinschmidt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > ...Autovervollstaendigung in beliebigen
    >
    > Formular-Feldern?
    >
    > Nein

    Welchen Grund gibt es, dass sich Opera so dagegen sträubt. Das vermisse ich wirklich sehr. In dem Punkt ist Opera etwas arrogant, denn das wird schon seit Version 1 gewünscht. Das war wirklich ein Grund, warum ich lange Zeit gefirefoxed habe.

  4. Re: Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: NSaibot 19.04.05 - 12:01

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...die erweiterten Selektoren von CSS3?

    CSS3 ist noch nicht einmal fertig und du willst schon eine Unterstützung?

    > ...korrektes JavaScript?

    http://my.opera.com/haavard/journal/36

  5. Re: Warum dies nur nicht?

    Autor: T. 19.04.05 - 12:22

    Operafan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lars Kleinschmidt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > ...Autovervollstaendigung in
    > beliebigen
    >
    > Formular-Feldern?
    >
    > Nein
    >
    > Welchen Grund gibt es, dass sich Opera so dagegen
    > sträubt. Das vermisse ich wirklich sehr. In dem
    > Punkt ist Opera etwas arrogant, denn das wird
    > schon seit Version 1 gewünscht. Das war wirklich
    > ein Grund, warum ich lange Zeit gefirefoxed habe.
    >
    >

    autocomplete in der URL-leiste ist ja ganz OK, aber der rest !? ich
    habe z.b. auf meiner website JavaScropts laufen die mir formfelder per autoComplete aus einer DB ins feld schreiben....dabei ist mir
    ständig diese unsinnige vervollständigung in die quere gekommen.
    ich hoffe der mist ist stan-mässig abgeschaltet !!!!

    T.


  6. Re: Warum dies nur nicht?

    Autor: boogey 19.04.05 - 13:18

    Operafan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lars Kleinschmidt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > ...Autovervollstaendigung in
    > beliebigen
    >
    > Formular-Feldern?
    >
    > Nein
    >
    > Welchen Grund gibt es, dass sich Opera so dagegen
    > sträubt. Das vermisse ich wirklich sehr. In dem
    > Punkt ist Opera etwas arrogant, denn das wird
    > schon seit Version 1 gewünscht. Das war wirklich
    > ein Grund, warum ich lange Zeit gefirefoxed habe.
    >
    Ist das so schwer zu verstehen? Das ist ein enormes Sicherheitsrisiko. Für URL's geht das vielleciht noch an, aber selbst da kann man die AV über entsprechend präparierte Webseiten manipulieren, aber bei Formularfeldern ist das schon fast das Öffnen von Tür und Tor für alles und jeden. Opera gilt nicht umsonst als einer der sichersten Browser der Welt (bitte, jetzt keinen Flamewar über Moz und IE und O und Sicherheitslücken und Benutzung und blabla, das weiss ich alles selbst).

  7. Re: Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: Chaoswind 19.04.05 - 13:23

    NSaibot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > ...die erweiterten Selektoren von CSS3?
    > CSS3 ist noch nicht einmal fertig und du willst
    > schon eine Unterstützung?

    Mozilla hat sie immerhin und das sind nun mal ueberaus nützlich.
    Und AFAIK gehoert das nicht gerade zu dem Part bei dem man noch grossartige Aenderungen erwarten kann.

  8. Re: Warum dies nur nicht?

    Autor: Chaoswind 19.04.05 - 13:25

    boogey schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >>>> ...Autovervollstaendigung in beliebigen Formular-Feldern?
    >>> Nein
    >> Welchen Grund gibt es, dass sich Opera so dagegen
    >> sträubt. Das vermisse ich wirklich sehr. In dem
    > Ist das so schwer zu verstehen? Das ist ein
    > enormes Sicherheitsrisiko. Für URL's geht das

    Sollte man es nicht dem Anwender ueberlassen was er als Sicherheitsrisiko betrachtet und was nicht?

    Abgesehen davon, inwieweit stellt es ein Risiko dar solange niemand Lokalen Zugang zum Rechner erlangt und die Daten selbst entsprechend verschluesselt werden?

  9. Re: Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: NSaibot 19.04.05 - 13:26

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > NSaibot schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > ...
    >
    > Mozilla hat sie immerhin und das sind nun mal
    > ueberaus nützlich.
    > Und AFAIK gehoert das nicht gerade zu dem Part bei
    > dem man noch grossartige Aenderungen erwarten
    > kann.
    >

    Das mag wohl sein. Dennoch gehört dieses zu der "wäre schön, wenn es drin wäre, aber muss nicht unbedingt sein" Kategorie.

    Es gibt auch einige Dinge, die Mozilla (FireFox) nicht hat, die aber sehr nützlich sind.

  10. Re: Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: Chaoswind 19.04.05 - 13:32

    Lars Kleinschmidt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > ...das Schliessen der Tabs nach Rechts?
    > Schon seit Version 7

    Und wo stellt man das ein? Ich hab die Option nie gefunden, zumindest hat sie nicht inder erwarteten Art funktioniert.

    > > ...Seitenbasiertes Cookiemanagment ohne
    > > umstaendliches Eintragen oder nerviges Nachfragen
    > > bei jedem Cookie?
    > Ähm, wenn du weder Nachfragen noch manuell
    > eintragen willst, wie soll es dann gehn?

    Fuer Firefox gibt es eine Extension die als anzeigt ob fuer die Aktuelle Seite Cookies aktzeptiert werden oder nicht. Durch anklicken des Button kann man diesen Status dann entsprechend abaendern.

    Mit Manuell eintragen meinte ich diese Unseligen Dialoge die in irgendwelchen Menus oder gar noch schlimmer, im Einstellungs-Dialog versteckt sind, bei denen man erst umstaendlich eine halbe Ewigkeit alles moegliche öffnen und aendern muss bis man mal was eingetragen hat.

    > > ...*richtige* AdBlock-Funktionalitaet?
    > ja, seit Version 5 oder 6

    Nein. Die Filter.ini hat mit richtiger AdBlock-Funktion nicht im entferntesten was zu tun und Pauschale CSS-Definitionen die auf Bilder-grössen filtern erst recht nicht. Ueberhaupt, CSS als AdBlock-Ersatz ist Anwender-Feindlisch.

    Gerade das ist uebrigens wieder so ein Punkt wo man die Erweiterten Selektoren richtig anwenden kann und was vor einem Jahr immer noch nicht ging.

  11. Re: Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: Chaoswind 19.04.05 - 13:36

    NSaibot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Mozilla hat sie immerhin und das sind nun mal
    > > ueberaus nützlich. Und
    > Das mag wohl sein. Dennoch gehört dieses zu der
    > "wäre schön, wenn es drin wäre, aber muss nicht
    > unbedingt sein" Kategorie.

    Das ist starke Ansichtssache ;)
    IMHO ist sowas fuer einen Browser der so stark auf anpassung durch CSS setzt Pflicht.

    BTW Mozilla hat es bereits seit min. einem Jahr, also nichts was wirklich neu waere.

    > Es gibt auch einige Dinge, die Mozilla (FireFox)
    > nicht hat, die aber sehr nützlich sind.

    Was zum beispiel?


  12. Re: Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: NSaibot 19.04.05 - 13:43

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was zum beispiel?

    Zum Beispiel das GUI ist bei Weitem nicht so flexibel wie das von Opera.

    Desweiteren kannst du dir mal die Experimente auf dieser Seite anschauen: http://www.literarymoose.info/=/synopsis/alphabet.xhtml

    Hier ist noch eine Seite: http://nanobox.chipx86.com/browser_support.php

  13. Re: Warum dies nur nicht?

    Autor: real /me 19.04.05 - 13:56

    Öhhm, wie viele Anwender kennen sich deiner Meinung nach mit der Sicherheit ihres Browsers wirklich aus?
    Ich würde behaupten das es unter 30% sind.

    /me

  14. Re: Warum dies nur nicht?

    Autor: Chaoswind 19.04.05 - 14:04

    real /me schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Öhhm, wie viele Anwender kennen sich deiner
    > Meinung nach mit der Sicherheit ihres Browsers
    > wirklich aus?

    Kommt sehr stark auf den Browser an.
    Aber gerade bei einem Browser der auch damit beworben wird wie Anpassbar er ist finde ich das Argument Sicherheit schon seltsam. Im grunde gesteht man damit doch ein das der Hersteller den Kunden eigentlich doch gaengelt und im Vorschreibt was er zu nutzen hat.

    > Ich würde behaupten das es unter 30% sind.

    Vermutlich sogar noch weniger. Vor kurzem gab es mal eine heftige Diskusion in der Firefox-Community weil irgendwer bemerkt hat das die Passwortverwaltung absolut unsicher ist. Jeder mit zugriff auf den Rechner kann in den Optionen die Passwörter nachschlagen weil von Haus aus kein Masterpassword gesetzt ist.

    Die meisten kamen dann mit ziemlich Idiologischen Arguementen an und waren sehr Blind was das an und fuer bedeudet.

  15. Re: Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: Sir Ich 19.04.05 - 14:06

    NSaibot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zum Beispiel das GUI ist bei Weitem nicht so
    > flexibel wie das von Opera.
    >

    Lustig, ich bin nach kurzem Opera-probieren unter anderem deswegen wieder zu Firefox zurück, weil mir das GUI nicht flexibel genug war...

    Ist wohl Geschmackssache, hauptsache kein IE. ^^

  16. Re: Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: Chaoswind 19.04.05 - 14:09

    NSaibot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Was zum beispiel?
    > Zum Beispiel das GUI ist bei Weitem nicht so
    > flexibel wie das von Opera.

    Hm, stimmt nicht. Die GUI ist genauso Flexibel, sogar teilweise Flexibler. Das einzige Problem ist Nichtexistens eines netten Dialogs mit dem man alles einstellen kann. Firefox beschraenkt sich da leider auf einen eher halbgaren Ansatz mit Drag n'Drop und Versteckten Optionen und Erweiterungen.

    Wobei, das einzige was die Opera-GUI wirklich vorraus hat ist die moeglichkeit alles gleichmaessig in einer Farbe einzufaerben ;) Und die Statusbar ist wohl etwas Statisch.

    Oder meintest du irgendwas im Speziellen ausser der moeglichkeit die Toolbars ueberall hinzusetzen, jedes Element frei zu positionieren und via CSS das ganze zu ergaenzen?

    > Desweiteren kannst du dir mal die Experimente auf
    > dieser Seite anschauen:

    Nett, mal ausprobieren :)

  17. Re: Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: Tekl 19.04.05 - 14:15

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...das Schliessen der Tabs nach Rechts?

    was soll das heißen, Schließen nach Rechts?

    Tekl

  18. Re: Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: NSaibot 19.04.05 - 14:17

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Hm, stimmt nicht. Die GUI ist genauso Flexibel,
    > sogar teilweise Flexibler. Das einzige Problem ist
    > Nichtexistens eines netten Dialogs mit dem man
    > alles einstellen kann. Firefox beschraenkt sich da
    > leider auf einen eher halbgaren Ansatz mit Drag
    > n'Drop und Versteckten Optionen und
    > Erweiterungen.

    Ich (als FireFox anfänger) weiss z.B. nicht, wie ich was wohin verschieben kann und wie ich die Eigenschaften ändere. Hast Du da vielleicht irgendwo eine nette Anleitung?

    > Wobei, das einzige was die Opera-GUI wirklich
    > vorraus hat ist die moeglichkeit alles
    > gleichmaessig in einer Farbe einzufaerben ;) Und
    > die Statusbar ist wohl etwas Statisch.

    > Oder meintest du irgendwas im Speziellen ausser
    > der moeglichkeit die Toolbars ueberall
    > hinzusetzen, jedes Element frei zu positionieren
    > und via CSS das ganze zu ergaenzen?

    Hmmm ... da fällt mir spontan der IRC Client in Opera ein. Da kannst Du echt die dollsten Sachen damit machen :) .
    http://www.howtocreate.co.uk/operaStyles/

    Das mit den netten Ladies haben wir zusammen entwickelt :D

  19. Re: Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: Chaoswind 19.04.05 - 14:55

    NSaibot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Hm, stimmt nicht. Die GUI ist genauso Flexibel,
    > > sogar teilweise Flexibler. Das einzige Problem ist
    > > Nichtexistens eines netten Dialogs mit dem man
    > > alles einstellen kann. Firefox beschraenkt sich da
    > > leider auf einen eher halbgaren Ansatz mit Drag
    > > n'Drop und Versteckten Optionen und Erweiterungen.
    > Ich (als FireFox anfänger) weiss z.B. nicht, wie
    > ich was wohin verschieben kann und wie ich die
    > Eigenschaften ändere. Hast Du da vielleicht
    > irgendwo eine nette Anleitung?

    Du kannst dich durch http://borumat.de/firefox-browser-tipps.php durcharbeiten. Und http://www.firefox-browser.de gibt es natuerlich auch nicht, samt angeschlossenem Forum.

    Aber eigentlich ist es recht einfach. Im Menu Ansicht -> Symbolleisten -> Anpassen öffnest du den Button-Dialog. Dort ist dann alles vorhanden was dir zur auswahl steht. Moeglicherweise musst du das Fenster aber noch vergrössern, das Ding hat das leider einen Bug mit der grösse :/

    Danach kannst du alles was du siehst irgendwo hin schieben wo eine Toolbar ist. Die Menuleiste gilt uebrigens auch als Toolbar und die Bookmarks kannst du genauso verschieben.

    Erweitern kannst du das ganze dann noch indem die Extension 'Toolbar Enhancement' Installierst. Damit kannst du dann auch Toolbars an der Seite oder unten erstellen (einfach das Kontext-Menu der Toolbar öffnen wenn du im Anpassen-Modus bist), kannst Buttons in die Statusleiste setzen und kriegst noch ein paar neue Buttons zur auswahl.

    > > Oder meintest du irgendwas im Speziellen
    > > ausser der moeglichkeit die Toolbars
    > > ueberall hinzusetzen, jedes Element frei zu
    > > positionieren und via CSS das ganze zu
    > > ergaenzen?
    > Hmmm ... da fällt mir spontan der IRC Client in
    > Opera ein. Da kannst Du echt die dollsten Sachen
    > damit machen :) .

    Hm, das sind aber auch nur anpassungen via CSS, oder?

    Die Option hast du bei Mozilla-Browsern natuerlich auch. Immerhin wird die komplette Oberflaeche via CSS (bzw. XUL) zur Laufzeit gestaltet.

  20. Re: Und beherrscht er nun endlich...

    Autor: NSaibot 19.04.05 - 15:03

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > NSaibot schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Hm, stimmt nicht. Die GUI ist genauso
    > Flexibel,
    > > sogar teilweise Flexibler. Das
    > einzige Problem ist
    > > Nichtexistens eines
    > netten Dialogs mit dem man
    > > alles
    > einstellen kann. Firefox beschraenkt sich da
    >
    > > leider auf einen eher halbgaren Ansatz mit
    > Drag
    > > n'Drop und Versteckten Optionen und
    > Erweiterungen.
    > Ich (als FireFox anfänger)
    > weiss z.B. nicht, wie
    > ich was wohin
    > verschieben kann und wie ich die
    >
    > Eigenschaften ändere. Hast Du da vielleicht
    >
    > irgendwo eine nette Anleitung?
    >
    > Du kannst dich durch durcharbeiten. Und gibt es
    > natuerlich auch nicht, samt angeschlossenem
    > Forum.
    >
    > Aber eigentlich ist es recht einfach. Im Menu
    > Ansicht -> Symbolleisten -> Anpassen öffnest
    > du den Button-Dialog. Dort ist dann alles
    > vorhanden was dir zur auswahl steht.
    > Moeglicherweise musst du das Fenster aber noch
    > vergrössern, das Ding hat das leider einen Bug mit
    > der grösse :/
    >

    Pffft ... geht bei Opera schon seit _JAHREN_ :) halte die Shift Taste gedrückt und verschiebe die Sachen wohin du willst.

    > Erweitern kannst du das ganze dann noch indem die
    > Extension 'Toolbar Enhancement' Installierst.
    > Damit kannst du dann auch Toolbars an der Seite
    > oder unten erstellen (einfach das Kontext-Menu der
    > Toolbar öffnen wenn du im Anpassen-Modus bist),
    > kannst Buttons in die Statusleiste setzen und
    > kriegst noch ein paar neue Buttons zur auswahl.

    Ob du eigene Toolbars anlegen kannst weiss ich nicht. Zumindest nicht aus der GUI heraus.

    > Hm, das sind aber auch nur anpassungen via CSS,
    > oder?

    ja genau.

    >
    > Die Option hast du bei Mozilla-Browsern natuerlich
    > auch. Immerhin wird die komplette Oberflaeche via
    > CSS (bzw. XUL) zur Laufzeit gestaltet.

    Nicht so bei Opera. Vielleicht kommt es ja noch.


  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ANSYS Germany GmbH, Darmstadt (near Frankfurt/Main), Otterfing (near Munich)
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt oder Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. T-CUP: Schnellste Kamera der Welt schafft 10 Billionen fps
    T-CUP
    Schnellste Kamera der Welt schafft 10 Billionen fps

    Eine Femtosekunde ist sehr kurz. Doch Forscher in den USA haben eine Kamera entwickelt, deren Belichtungszeit kurz genug und deren Bildrate hoch genug ist, um einen femtosekundenlangen Laserpuls aufzunehmen.

  2. Gesundheitswesen: Durchbruch bei digitaler Patientenakte erzielt
    Gesundheitswesen
    Durchbruch bei digitaler Patientenakte erzielt

    In einer Absichtserklärung regelt die Gesundheitsbranche den Weg zur Patientenakte in einer App. Medizinische Daten könnten so leichter verwaltet werden.

  3. Ubuntu Touch: UBports verbessert Zusammenarbeit mit KDE Plasma Mobile
    Ubuntu Touch
    UBports verbessert Zusammenarbeit mit KDE Plasma Mobile

    Das UBports-Projekt pflegt das von Canonical eingestellte Ubuntu Touch weiter. Nun hat das Projekt das fünfte Over-the-Air-Update veröffentlicht, das einen neuen Browser auf Basis von Qt bringt. Das System soll außerdem die Interoperabilität mit KDE Plasma Mobile verbessern.


  1. 15:43

  2. 15:10

  3. 14:40

  4. 14:20

  5. 14:00

  6. 13:37

  7. 12:01

  8. 11:33