1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mumble 1.1.7 - Spieler…

Erfahrungen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erfahrungen?

    Autor: El Marko 29.01.09 - 11:07

    Hat jemand damit schon Erfahrungen sammeln können?
    Ich muss sagen mir reicht es, mich mit den Leuten, die ich kenne zu unterhalten während dem Zocken. Besonders auch wegen Absprachen usw. das soll nicht nur dann gehn, wenn ich grad im Spiel neben denen stehe.

    Ausserdem: kommt es dann nicht unweigerlich zu einem extremen Sprachgewusel, wenn 10 Leute gleichzeitig in 4 verschiedenen Sprachen "Achtung, da hinter der Ecke ist einer!" rufen.

  2. Re: Erfahrungen?

    Autor: Erfahrener 29.01.09 - 11:12

    Mumble ist konventionellen Sprachtools wie TS2 oder Ventrillo überlegen. Die geringe Verzögerung (wie Skype aber mit mehr Teilnehmern) macht Ansagen in Spiele wie CS überhaupt erst zu "echten" Hilfen.

  3. Re: Erfahrungen?

    Autor: Stahlstift 29.01.09 - 11:24

    Auch ich habe nur gute Erfahrungen mit Mumble gemacht.

    Die Qualität und vor allem die sehr geringe Latenzzeit überzeugt durchaus. Gerade in MMORPGs finde ich es sehr angenehm, da dort die gegebene Sprachbefehle nicht 5 Sekunden später ausgeführt werden, sondern nach max. 2 Sekunden.

    Mit den Sound nach Position habe ich noch keine Erfahrung gesammelt.

    Was ich allerdings als negativ empfunden habe, dass PC Laien oft Probleme haben Mumble richtig einzustellen. Es gibt zwar ein netten Voice-Wizard, der auch in der Regel zu guten Ergebnissen führt, aber eben nicht zu perfekten.

  4. Re: Erfahrungen?

    Autor: Interessierter 29.01.09 - 11:24

    Wie siehts den mit der Netzwerkauslastung aus?
    Höher oder Niedriger als Teamspeak?
    Oder gibt es auch verschiedene Codecs wie unter Teamspeak?

  5. Re: Erfahrungen?

    Autor: Nur Speex 29.01.09 - 11:34

    Es gibt nur Speex, und das reicht auch. Die Qualität ist, ich würde sagen, überragend.

  6. Re: Erfahrungen?

    Autor: gast345 29.01.09 - 11:40

    Direkt daneben? Sprachgewusel?
    Erstens hört man natürlich auch nur diejenigen, die auch in Mumble sind. Mit Sprachgewusel ist also nix, es ist einfach genau wie vorher.
    Die örtliche Positionierung der Stimmen wird wohl kaum so sein, dass Spieler, die weit weg sind, nicht mehr zu hören sind. Es werden wohl alle gleich laut sein, nur halt (und das sagt auch der Artikel) aus verschiedenen Richtungen. Dies lässt sich sowohl mit einem 5.1 Soundsystem / Headset darstellen als auch virtuell über Stereoausgabe.

  7. Re: Erfahrungen?

    Autor: user 29.01.09 - 11:56

    Mumble ist sehr gut. Auch das ganze Login System bzw. wie es mal geplant wird.

    Sprachqualität ist hervorragend, weitaus besser als TS2 oder Vent. Allerdings meiner Meinung nach zu viele Einstellmöglichkeiten, andererseits kann man mit den richtigen Werten noch besser kommunizieren :)

    Auch positional Audio ist super und funktioniert einwandfrei.

    Einzigster Haken ist im Moment aber ein Mumble Server, also Marble ;)
    TeamSpeak Server sind bei den meisten Gameservern mit dabei, warum also ~5 Euro für paar Slots Mumble zahlen !?

  8. GENIAL!

    Autor: Merkbefreit 29.01.09 - 12:05

    Gibt keine Bessere Software derzeit. Dagegen ist TeamSpeak oder Gamevoice echt Dreck. Benutzen Mumble seit knapp 2 Jahren ausschliesslich mit 3-4 Leuten.

  9. Re: Erfahrungen?

    Autor: marble 29.01.09 - 12:09

    murmur heißt der server

  10. Re: Erfahrungen?

    Autor: Murmurmur 29.01.09 - 12:38

    gast345 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die örtliche Positionierung der Stimmen wird wohl
    > kaum so sein, dass Spieler, die weit weg sind,
    > nicht mehr zu hören sind. Es werden wohl alle
    > gleich laut sein, nur halt (und das sagt auch der
    > Artikel) aus verschiedenen Richtungen. Dies lässt
    > sich sowohl mit einem 5.1 Soundsystem / Headset
    > darstellen als auch virtuell über Stereoausgabe.


    Die Positionierung lässt sich einstellen. Standardmäßig wird die Lautstärke mit der Entfernung reduziert, bis zu einem bestimmten Minimum.
    Mit einem Stereo-Headset funktioniert das ganz gut, die Wahrnehmung ist aber natürlich nicht ganz "gleichmäßig verteilt", also Spieler vor/hinter sich selbst erkennt man nicht so leicht wie rechts/links.
    Ansonsten ist das super und hat nur Vorteile (nur wenn man gegeneinander spielt nicht ;)).

  11. Re: Erfahrungen?

    Autor: blobb 29.01.09 - 12:38

    Unter linux-power.de kriegste einen 20 slot mumble server für 1,00€.

    pro Slot 5ct. Schaff das mal mit Ventrilo ;)

  12. Re: Erfahrungen?

    Autor: asdfghjklöä 29.01.09 - 14:03

    Hm, ich glaube du hast da was falsch verstanden. Ab einer bestimmten Entfernung fällt die Lautstärke der Spieler nicht mehr ab (sie sind alle noch gut zu verstehen, keine Angst) und unterhalb dieser Entfernung wird sie so geregelt das du ein Entfernungsempfinden aubfbauen kannst.

    Ach, und um Missverständnissen vorzubeugen, mumble tut mit jedem Spiel. Bloss positional audio braucht halt ein plugin, sonst ists halt normales VOIP.

    Ansonsten ist das ganze so ähnlich wie Teamspeak oder Ventrilo organisiert, du hast channels mit subchannels etc. hotkeys um nur in bestimmte channels zu sprechen und was man halt so braucht.

    Zu Erfahrungen:
    - Was besonders geil ist: Die Latenz, unglaublich gering im Vergleich zu TS2 z.B.
    - Das Rechtemanegement is leider relativ kompliziert...aber dafür sehr mächtig...
    - Die Sprachqualität ist super, jeder client kann sie sich selbst einregeln (maximum wird vom server vorgegeben) und (wenn man das will) im expert Modus sogar auf Latenz vs. Bandbreite abstimmen
    - Das Overlay ist verdammt praktisch und tut mit quasi allen aktuellen spielen.
    - Das Ding ist unter aktiver Entwicklung, nicht so ein toter Kläpper wie TS2 mit seinem Nachfolger TS3 der pünktlich mit Dukem Nukem forever released wird.

    Probiers einfach aus. Gibt viele public server auf denen man testen kann (allerdings da natürlich latenz/packetloss im Auge behalten...so einen kann ja jeder aufmachen).

  13. Re: Erfahrungen?

    Autor: minhtronic 29.01.09 - 14:07

    ich habe sehr gute erfahrungen mit http://mumble-tower.de gemacht. super preise und sehr fixer support.

  14. Re: Erfahrungen?

    Autor: Kissaki 29.01.09 - 14:44

    Mein Clan benutzt schon seit längerem (nach einer Mehrwöchigen Testphase) Mumble und ich kann nur sagen, ich bin überaus froh dass ich eben mit dieser Testphase alle (zumindest den Großteil) der Clanmitglieder überzeugen konnte.

    Die Administration mag etwas komplex sein (vielleicht zu komplex für manche), aber eben das bietet auch viele Optionen.
    Ein Administrator ist eben (sollte eben) kein normaler Anwender (sein), sondern Administrator. Das schließt mehr wissen über Administration und den Server ein.

  15. TOP Antwort - Danke (kt)

    Autor: El Marko 29.01.09 - 15:24

    kt

  16. Re: Erfahrungen?

    Autor: M1AU 29.01.09 - 15:28

    Auch meine Erfahrungen mit Mumble, sowie die Erfahrungen einige meiner Kollegen sind äußerst gut.

    Klar gibt es hier und da noch einige Verbesserungsmöglichkeiten, doch für eine freie Alternative die ständig weiter entwickelt wird, ist Mumble durchaus bereits eine würdige Alternative zu bestehenden Projekten wie Teamspeak oder Ventrilo.

    Mir persönlich sehr wichtig ist außerdem die Tatsache, dass es sich bei Mumble um frei Software handelt, somit werde auch ich als Linux Spieler nicht ausgeschlossen.

    Sehr schön zu lesen ist auch das zu dieser News eher sehr positive Feedback der Golem Leser.

    Viel Spaß mit Mumble.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. ADAC Hansa e.V., Hamburg
  3. Thüringer Aufbaubank, AöR, Erfurt
  4. MicroNova AG, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

  1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
    Grünheide
    Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

    Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

  2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


  1. 23:17

  2. 19:04

  3. 18:13

  4. 17:29

  5. 16:49

  6. 15:25

  7. 15:07

  8. 14:28