Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GC Leipzig ist tot - es lebe die GC…

So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: magic23 29.01.09 - 12:32

    ..leider!

    Ich hab die GC in Leipzig immer gemocht und finde den Umstand, dass diese mehr oder minder nach Köln "gezogen" ist, auch nicht glücklich, denn Köln ist in meinen Augen eine beschissene Stadt. Aber was solls. So läuft das nunmal.

    Die Idee der Konkurrenzveranstaltung war schon hirnrissig und eher eine Trotzreaktion. Mittlerweile wurde wohl festgestellt, dass keiner der Aussteller mehr kommen wird, wenn gleichzeitig Köln stattfindet und dort eben die Großen sitzen, die eben nicht nur Spiele herstellen, sondern auch sehr viel Sponsoring betreiben für Ligen und dergleichen, die dann eben auch in Köln sind und somit der Publikumsmagnet sind. Wäre ich eine nicht so bekannte Spieleschmiede würde ich mich auch lieber auf eine volle Messe stellen, wo eben auch die "Großen" sind um die Chance ergreifen zu können eventuell neue Kunden zu finden. Und da macht es die Masse der Leute, nicht deren Interessen.

    Und das jetzt? Naja, das ist dann wohl der Todesstoß. FreeMMOs und sowas alles werden zwar auch hier in Deutschland gespielt, aber wirkliche Massen zieht das nicht an. Im Gegenteil, die meisten dieser "Free to play" Geschichten, die am Ende doch nur an den Geldbeutel gehen, weil man irgendwelche Items mit reellem Geld kaufen muss um weiter zu kommen, sind nicht sonderlich beliebt, da das Prinzip in der deutschen Spielerszene eher verhasst den geliebt ist.

    Naja und ob Bigpoint und Co. sowie Browsergames und mehr eine Leipziger Messe füllen werden, wage ich anzuzweifeln!

    Schade Leipzig - Mochte dich immer - dich und deine Menschen dort - Nun ist es leider vorbei..

  2. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: Alaaf 29.01.09 - 12:35

    Da simmer dabei, dat ist priiiihiiiima, VIVA COLONIA!

  3. Haha!

    Autor: 'zisch 29.01.09 - 12:37

    DDR owned!

  4. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: Jack D 29.01.09 - 12:41

    Würd ich so nicht sagen. In Deutschland spielen etwa 10x so viele Leute MMORPGS wie letztes Jahr an Besuchern auf der GC waren. Selbst wenn nur jeder 5. kommen würde wäre die Veranstaltung immernoch halb so groß wie 2008, was beileibe nicht schlecht ist.
    Zudem wird hier eine Plattform für Firmen geschafften, die mit dem BUI und co nix am Hut haben und wohl auch nie haben werden.

    Mit einer Trotzreaktion hatte das übrigens nicht wirklich etwas zu tun, es war ja schon lange vor der Messe angekündigt dass es weitergeht wenn der Erfolg da wäre - und er war da.
    Arm finde ich, dass Köln keinerlei Innovationen bietet sondern nur panisch reagieren und mit viel Geld sich überall einkaufen kann:

    Erst die Terminvorverlegung, damit die Einkäufer der großen Konzerne kein Besuchsverbot bekommen und man in direkte Konkurrenz tritt.
    Dann der "Einkauf" der Developers Conference.
    Und jetzt der peinliche Pressemitteilungs-Versuch a la "Wir sind auch online, ehrlich!".

    Sie können nur kopieren, massig Geld raushauen und auf Prunk und Proll setzen.
    Und ganz ehrlich, wenn das passende Zielpublikum, also die Guitar Hero und Need For Speed Undergroundcoolsprayertuningpups-Kiddies in Köln bleiben, dann tut mir das zwar für die Stadt leid, aber ist ansonsten sehr erfrischend.

    Kurz gesagt: Ausser den Ausstellern, die jetzt von ihren Firmenzentralen nicht so weit fahren müssen, und den kölner Gastwirten und Hoteliers, die sich schon die Hände reiben (kann man in Köln am Messegelände zelten? meinen letzten Infos nach nicht...) freut sich eigentlich keiner auf die "neue" Messe.

  5. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: zzz 29.01.09 - 12:44

    magic23 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ..leider!
    >
    > Ich hab die GC in Leipzig immer gemocht und finde
    > den Umstand, dass diese mehr oder minder nach Köln
    > "gezogen" ist, auch nicht glücklich, denn Köln ist
    > in meinen Augen eine beschissene Stadt.

    Warum?

  6. Re: Haha!

    Autor: magic23 29.01.09 - 12:46

    Tieferer Sinn deines Postings? Hältst du mich für einen "Ossi"?

    Kleiner Hinweis: Komme aus Karlsruhe, dem schönen Süden Deutschlands, dem nördlich von Heidelberg ohnehin keine Gegend Deutschlands mehr Konkurrenz machen könnte, was die Lebensqualität angeht. Und trotzdem fahre ich lieber nach Leipzig als zu dem eingebildeten Köln/Düsseldoof-Pack mit der höchsten Prokopf-Veschuldung Deutschlands! Loser eben..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.09 12:46 durch magic23.

  7. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: Symm 29.01.09 - 12:46

    Die Idee einer Online Spiele Messe finde ich an sich Super, da ich begeisterter Online Spieler bin.
    Aber wie schon gesagt die F2P Szene umfast, schätz ma ca.100,000 Leute wenn überhaupt. Und die grossen der Szene aus dem P2P Bereich werde eh nach Köln gehen.
    Und ob der Besucherkreis von Mobile und Brwoser Games so gross is mag ich zu bezweifeln.

  8. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: magic23 29.01.09 - 12:48

    Hab da mal wohnen müssen für ein Jahr - Mag weder die Stadt noch die eingebildeten Leute da. Ist aber rein subjektiv..

  9. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: zomg 29.01.09 - 12:48

    magic23 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Und das jetzt? Naja, das ist dann wohl der
    > Todesstoß. FreeMMOs und sowas alles werden zwar
    > auch hier in Deutschland gespielt, aber wirkliche
    > Massen zieht das nicht an. Im Gegenteil, die
    > meisten dieser "Free to play" Geschichten, die am
    > Ende doch nur an den Geldbeutel gehen, weil man
    > irgendwelche Items mit reellem Geld kaufen muss um
    > weiter zu kommen, sind nicht sonderlich beliebt,
    > da das Prinzip in der deutschen Spielerszene eher
    > verhasst den geliebt ist.
    >
    ach was micro payments sind bei konsolen doch schon an der tagesordnung und großteils einfach unbeliebt weil man oft ne kreditkarte braucht die viele minderjährgie nicht haben

  10. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: Jack D 29.01.09 - 12:49

    überspitzt gesagt:
    Es gibt kein anständiges Bier, die Unterkunfts- und Essenspreise sind für Gäste recht hoch, die Verkehrsanbindung mit dem KFZ gruselig, die Stadt selbst kam mir sobald man aus der reinen Innenstadt mal raus ist immer recht grau und dreckig vor.

    Positiv muss ich sagen, dass die wenn auch etwas schmuddeligen innerstädtischen Bahnen einen als Gast an alle wichtigen Punkte bringen und dass man ohne KFZ halbwegs zurechtkommt solange man keine Wocheneinkäufe transportieren will.

    Vieles, was die Stadt unsympathisch erscheinen lässt, ist halt ein natürliches Beiwerk einer größeren Stadt - Hamburg und Frankfurt teilen dieselben Probleme.

    Zu Köln habe ich allerdings noch ein besonderes Hassverhältnis, da mir dort mal in einer ruhigen Nebenstraße ein Außenspiegel abgetreten wurde - und den 10 restlichen dort parkenden Autos auch. Lustigerweise war am Ende der Straße ein Auto-Schnellreparaturservice mit Glaserei, ein Schelm wer Böses...

    In Leipzig hab ich hingegen verpennt mein Auto abzuschließen - nix passiert.

  11. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: meph_13 29.01.09 - 12:49

    Ich denke der F2P Bereich ist wesentlich größer als du glaubst und dazu dann noch die großen aktuellen MMO Spiele. Da kommt schon einiges Zusammen.

  12. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: Jack D 29.01.09 - 12:51

    Tja, bei MS gibts die "Rubbelpunkte" - geht ohne KK problemlos.
    Und viele freie MMO-Betreiber haben inzwischen Paypal als Zahlungssystem etabliert, so kann man für den Nachwuchs ein Konto einrichten, "aufladen" und ihnen so ein Limit setzen. Dann lernen die auch noch gleich haushalten, indem sie merken, dass sie sich halt für eine Sache entscheiden müssen, aber nicht alles gleichzeitig haben können.

  13. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: magic23 29.01.09 - 13:00

    Die "großen aktuellen MMO Spiele" werden aber nicht in Leipzig antreten. Erst schlau machen bitte:

    WoW = Blizzard/Vivendi = BIU = Köln (mit Abstand DAS größte MMO ob man es mag oder nicht)
    Warhammer Online = EA = BIU = Köln

    Um mal zwei Beispiele zu nennen. Und eigentlich reicht es schon, dass Blizzard bei dem Laden ist, denn die ziehen die meisten Zuschauer an.

    http://www.biu-online.de/verband/mitglieder/

    Hier mal die Auflistung der Mitglieder. Keine von denen wird in Leipzig antreten, da wette ich. Da gibt es entsprechende Verträge. Du legst da zuviel in den Punkt "MMO". Die MMOs die hier gemeint sind, sind nur die F2P Dinger. Zeigt ja schon der Name "Bigpoint".

    Klar könnten die Hersteller auf beide Messen rennen, ist aber aus Sicht der Hersteller absoluter Blödsinn, weil doppelte Kosten. Wird sich keiner antun. Alle werden nach Köln pilgern. Denn da sind die Publikumsmagneten.

    Abgesehen davon ist das Jahr 2009 alles andere als ein "Messejahr". Um mal vom Spielebereich schnell weg zu gehen: Sowohl in der Firma in der ich arbeite, als auch die Firma in der meine Frau arbeitet haben aufgrund der Finanzkrise ALLE Messen und Ausstellungen für 2009 abgesagt. Das wird wohl auch dem ein oder anderen Spielehersteller so gehen, was ohnehin zu weniger Aussteller führt - Und wer kann sich in einer solchen Situation bitte zwei Messen leisten, die so nah bei einander liegen? Macht keiner..

  14. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: Kunifer 29.01.09 - 13:03

    magic23 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ..leider!
    >
    > Ich hab die GC in Leipzig immer gemocht ...

    Ich auch. Ich war beruflich jedes Jahr auf der Games Convention und mir hat die Messe immer gut gefallen. Sie hatte den Charme eines ungeplanten und damit sehr authentischen Überraschungserfolges. Jeder war begeistert und verblüfft über diesen Erfolg. Am meisten verblüfft war wohl die Messegesellschaft selbst. Man hat es dort vielen Mitarbeitern im Backoffice angemerkt, dass sie mit einer solchen Messe nicht viel anzufangen wussten und ihnen Spieler und überhaupt die Spielebranche immer auch ein bisschen fremd und unheimlich waren. :-) Trotzdem haben sie sich wacker geschlagen und sich nach Kräften bemüht.

    Nach meiner Einschätzung haben Leipzig und auch die Messegesellschaft zu wenig getan, um diese Messe zu halten. Ein bisschen lag es sicher auch an der fehlenden Infrastruktur - man erzähle mal einem japanischen Spiele-Guru, dass es weder eine vernünftige Flugverbindung in die Messestadt gibt, noch Hotelzimmer mit funktionierender Klimaanlage.

  15. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: Jack D 29.01.09 - 13:11

    Tja, mit den Hotelzimmern und Flügen magst Du Recht haben.
    Sind halt beides Dinge, die den nicht-Fachbesucher eher weniger interessieren (zumal die Pensionen in Leipzip günstig, um nicht zu sagen BILLIG sind), aber es geht halt schon lange nicht mehr primär um die "Endnutzer" sondern nur ums Fachpublikum, Verkaufszahlen werden ja auch oft an dem gemessen, was an den Handel ausgeliefert wurde und nicht daran, was von dort wirklich an die Kunden weitergereicht wird (shipment numbers statt actual sales).

    Köln wird sicherlich kein "Flop", aber ob es für die nicht-Fachbesucher so angenehm wird wie das entspannte Leipzig? Ich befürchte: Nein.

  16. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: _2xs 29.01.09 - 13:16

    Ich glaub der Großteil der GC Besucher waren Online Gamer.

    Man hat die Messe genutzt sich auch mal RL zu treffen. Wie schon geschrieben Zeltplatz war da. Die anderen Spiele anzuschauen war zwar iO. Aber hauptsächlich war man wegen seinen igm Freunden da.

    Das einzigste was mich noch Interessiert hat, war die Ausstellung von den Retrogamern. Mit Uralt-Arcade-Automaten.

  17. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: Jack D 29.01.09 - 13:18

    jetzt wo Du es sagst: Jupp, waren letztes Jahr viele Leute mit Clan-T-Shirts da, allerdings weniger von Shootern, sondern mehr Rollenspieler.
    Bin mal gespannt, hab ja auch als die englische Beta von Perfect World Online startete schon nach wenigen Tagen mehrere deutschsprachige Clans gefunden.

  18. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: Kunifer 29.01.09 - 13:46

    Jack D schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, mit den Hotelzimmern und Flügen magst Du
    > Recht haben.
    > Sind halt beides Dinge, die den nicht-Fachbesucher
    > eher weniger interessieren (zumal die Pensionen in
    > Leipzip günstig, um nicht zu sagen BILLIG sind),
    > aber es geht halt schon lange nicht mehr primär um
    > die "Endnutzer" sondern nur ums Fachpublikum,

    Nein, die Besucherzahlen waren schon sehr wichtig - sie sind ja der Gegenwert, mit dem den Ausstellern die gigantisch teuren Messeauftritte und die heftigen Standmieten schmackhaft gemacht werden. Aber wenn den Ausstellern die Infrastruktur fehlt, denken sie über Alternativen nach - besonders, da Köln mehr Besucher und (!) eine bessere Infrastruktur verspricht.

    Und viel billiger als das zu Pfund-Spitzenzeiten preislich jenseits von Gut und Böse liegende London (ECTS) ist Köln allemal.

  19. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: DeadRiver 29.01.09 - 13:52

    magic23 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > WoW = Blizzard/Vivendi = BIU = Köln (mit Abstand
    >
    > www.biu-online.de

    Sorry aber ich sehe auf der Seite nichts von Blizzard/Vivendi!
    Bist du sicher dass die dazugehören?

    Will gar nicht klugscheißen oder so - interessiert mich nur!



    Zum Thema: War letztes Jahr das erste und letzte mal auf der GC in Leipzig. Gefallen hat es mir sehr und ich werde dieses Jahr zusehen, dass ich nach Köln komme.






    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.09 13:53 durch DeadRiver.

  20. Re: So schaufelt man sich das eigene Grab noch tiefer..

    Autor: magic23 29.01.09 - 14:13

    Ja, tun sie - Seit Activision-Blizzard soweit ich weiß. Mich hat es auch gewundert, dass sie ihr eigenes Logo nicht auf der Seite haben.

    http://www.gaminghistory.de/verleger-von-computerspielen/60-a/508-activision-blizzard.html

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über modern heads executive search, Hamburg
  2. ID Logistics über IBS GmbH, Dortmund, Weilbach, Hammersbach
  3. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters (Westerwald)
  4. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. (-55%) 4,50€
  3. 4,99€
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35