Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DRM-freie Musik aller Major-Labels…

vielleicht endlich eine ernsthafte konkurrenz ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vielleicht endlich eine ernsthafte konkurrenz ...

    Autor: mp3monsta 29.01.09 - 13:22

    ... zu apples itunes und somit druck von jeglichem drm wegzukommen

    wenn ich mir eine cd im laden kaufe, schreibt sich ja auch keiner meinen namen und email-adresse auf :)

  2. Re: vielleicht endlich eine ernsthafte konkurrenz ...

    Autor: Torrent-Rulez 29.01.09 - 13:48

    Eine ernsthafte Alternative zum Torrent-Netz werden die niemals werden.

  3. Re: vielleicht endlich eine ernsthafte konkurrenz ...

    Autor: nofel 29.01.09 - 13:53

    Es gibt auch Leute, die führ Arbeit und "Kreativität" auch bereit sind etwas zu bezahlen. Mal sehen wie Teuer das wird, ab 0,50€ mhhh.

  4. Re: vielleicht endlich eine ernsthafte konkurrenz ...

    Autor: Pedric 29.01.09 - 13:54

    Oh doch, es ist in legalen Stores viel einfacher etwas zu finden, es sind sauber getaggte, hochqualitative Musikdateien. Und die Preise sind auch langsam aber sicher im fairen Bereich...

  5. "ab" 0,50€

    Autor: El Marko 29.01.09 - 14:04

    Heißt das jetzt, normale Musik kostet 1€ pro Song und nur irgendwas an Nischenmusik kostet 50c den Song? Ich hasse diese Stockbrot (50c) und Peitsche (Realität) Spielchen...

    Können die nicht einfach sagen: 50cent JEDES Lied bis 2min Länge, darüber 75cent und gut is? Gewinn machen die damit doch wohl immer noch Gewinne in den Margen von Telcos bei SMS-Preisen.

  6. Re: "ab" 0,50€

    Autor: darumwarum2 29.01.09 - 14:06

    also nach einer kurzen recherche sind zumindest die top 25 der single charts (einzellieder nicht die single) für 50 cent zu erwerben.

  7. Re: "ab" 0,50€

    Autor: naja 29.01.09 - 14:08

    Also das aktuelle Metallica Album, um jetzt mal ein Mainstream Beispiel zu geben, kostet nur 5 Euro als MP3-Download. Ich denke das ist schon ok.

    Also sollten vernünftige Sachen ja eigentlich noch billiger sein ;-).

  8. Re: vielleicht endlich eine ernsthafte konkurrenz ...

    Autor: Brainzer 29.01.09 - 14:19

    Das mit dem "sauber getaggt" werden wir mal sehen. Aber egal, ich lass da sowieso MusicBrainz drüberlaufen.

  9. Re: vielleicht endlich eine ernsthafte konkurrenz ...

    Autor: Johnny Cache 29.01.09 - 14:58

    Die Preisfrage ist doch die Frage womit sie getaggt werden.
    Wenn persönliche Daten mit drin stehen sollten stellen die Dateien ja eine deutlich größere Gefahr dar als DRM in seiner schlimmsten Ausfertigung.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  10. Lächerlich

    Autor: Pulli 29.01.09 - 15:10

    El Marko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Heißt das jetzt, normale Musik kostet 1€ pro Song
    > und nur irgendwas an Nischenmusik kostet 50c den
    > Song? Ich hasse diese Stockbrot (50c) und Peitsche
    > (Realität) Spielchen...

    Das ist Dein Problem. Gehst Du auch ins Kaufhaus
    und ärgerst Dich darüber, daß Pullis mal 10 Euro
    und mal 39,99 Euro kosten?

    Lächerlich.

  11. Re: vielleicht endlich eine ernsthafte konkurrenz ...

    Autor: Krösus 29.01.09 - 15:49

    So ist es.
    Es ist eine legale Alternative. Die torrent-Netzwerke sind ja mehr oder weniger zum Großteil illegal und daher keine Alternative, sondern Diebstahl. Genauso könnte man auch sagen: Die Tomaten beim Händler sind keine Alternative, die klaue ich beim Nachbarn ausm Garten, ist doch viel billiger.

    Eine Verbesserung zum DRM ist es allemal und bei 50ct auch nicht zu teuer. Wenn es denn dabei bleibt. Immerhin werden so die Hersteller auch dazu animiert weiterin diese Musik herzustellen. Sonst ist auch mit dem illegalen irgendwann Schluss, weil keiner mehr was produziert, was man klauen könnte. ;o)

    Also torrent-user sind in der Regel etwas kurzsichtig, abgesehen von den rechtlichen und moralischen Gründen.
    Schaun wa mal. Das mit den per. Daten ist noch eine Hürde, im geschäft fragt mich auch keiner nach meinem Namen.

    Dennoch insgesamt ne Verbesserung, wenn auch noch nicht das Optimum.

  12. Re: vielleicht endlich eine ernsthafte konkurrenz ...

    Autor: jastimmt 29.01.09 - 16:48

    Ja. Aber sollte sich die Musik hier als frei von solchen "Wasserzeichen" herausstellen werde ich (trotz aller Abneigung gegenüber Media Markt) wohl hier endlich einmal zugreifen. Der Preis ist fair und wenn auch der Punkt noch stimmt ist das doch super.
    Ein Album für 5€? Das ist doch mehr als nur in Ordnung.

  13. Re: Lächerlich

    Autor: klaustaler 29.01.09 - 16:57

    Nein, aber es ist genauso bescheuert, wenn das Kaufhaus mit "ab 9 €" wirbt und dann alle Pullover für 9€ Größe XXXL sind und deine Größe leider nur für 39,99€ kostet.

  14. Für mich mehr Nach- als Vorteile!

    Autor: Plaffi Plaff 29.01.09 - 16:59

    jastimmt schrieb:

    > Ein Album für 5€? Das ist doch mehr als nur in
    > Ordnung.

    *AB* 5 Euro.

    Das bekommst Du physisch aber auch. Teilweise
    sogar noch darunter.

    Gerade mal nachgesehen. Die wollen für das
    aktuelle Album von Bruce Springsteen 9,99 Euro.
    Kein schlechter Preis, aber für den habe ich
    die CD heute auch schon als Sonderangebot im
    Laden gesehen.

    Oder ein olles Supertramp-Album für 7,99 Euro.
    Das bekomme ich momentan im Laden auch für den
    Preis oder max. 1 Euro mehr, ganz ohne
    Sonderangebot.

    Da gibt's noch ganz viele solcher Beispiele.

    Bei der CD kann ich das Format dann selbst
    wählen, habe ein Booklet, kann sie wieder
    verkaufen, brauche kein Backup machen, kann
    sie Freunden leihen usw.

  15. Re: Für mich mehr Nach- als Vorteile!

    Autor: pampashase 29.01.09 - 19:04

    Manche benötigen aber die Plastikverpackung im Regal nicht. Früher habe ich auch viel CDs gekauft/gesammelt ... aber in der heutigen Zeit wüsste ich persönlich nicht - ausser es handelt sich um eine wirklich schicke limitierte Auflage oder alternative Scheiben, die bei den gängigen legalen Downloaddiensten nicht verfügbar sind - warum ich mehr als saubere MP3s brauche. Das Booklet ist ne feine Sache, aber wenn ich überlege was die Scheibchen bei meinem letzten Umzug an Gewicht hatten, meine Fresse =)

  16. Re: Für mich mehr Nach- als Vorteile!

    Autor: jastimmt 29.01.09 - 22:45

    Ja, klar. AB 5€. Aber wenn ich mal schaue: Death Magnetic für 5€, im Handel für ~ 16€. Das ist schon ein guter Unterschied.
    Natürlich muss man hier (wie sonst auch) sehen wo es am günstigsten ist und dann das Preis/Leistungsverhätnis abwägen.

  17. Re: "ab" 0,50€

    Autor: Konsument3000 29.01.09 - 22:53

    zu top 25 der charts:
    warum kosten die nur 50ct ? ist das schon der schrott rabatt, weil das keiner will ?

    sogar alter 90er jahre kram kostet immer noch 99ct.

  18. Re: Für mich mehr Nach- als Vorteile!

    Autor: Flow77 29.01.09 - 23:30

    Eben. Nur weil Mediamarkt & Co nun Songs ab 0,50€ anbieten heisst das noch gar nichts.
    Ich bekomme auch einen Fernseher für 800€ im Internet der bei Mediamarkt 1.400€ kostet.

    Entweder man ist nun faul und kauft sich die MP3s dann im Mediamarkt, oder man strengt sich etwas an und durchforstet ein wenig das Internet und findet hier auch legal genügend günstigere Alternativen.

    jastimmt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, klar. AB 5€. Aber wenn ich mal schaue: Death
    > Magnetic für 5€, im Handel für ~ 16€. Das ist
    > schon ein guter Unterschied.
    > Natürlich muss man hier (wie sonst auch) sehen wo
    > es am günstigsten ist und dann das
    > Preis/Leistungsverhätnis abwägen.


  19. Re: Für mich mehr Nach- als Vorteile!

    Autor: Plaffi Plaff 29.01.09 - 23:34

    pampashase schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Manche benötigen aber die Plastikverpackung im
    > Regal nicht. Früher habe ich auch viel CDs
    > gekauft/gesammelt ... aber in der heutigen Zeit
    > wüsste ich persönlich nicht - ausser es handelt
    > sich um eine wirklich schicke limitierte Auflage
    > oder alternative Scheiben, die bei den gängigen
    > legalen Downloaddiensten nicht verfügbar sind -
    > warum ich mehr als saubere MP3s brauche. Das
    > Booklet ist ne feine Sache, aber wenn ich überlege
    > was die Scheibchen bei meinem letzten Umzug an
    > Gewicht hatten, meine Fresse =)

    Kommt natürlich an, was man braucht. Wenn man
    nur MP3s will und keine höhere Qualität, kein
    anderes Format (Ogg, FLAC), kein Booklet, keine
    Verkaufsmöglichkeit, kein Verleihen an Freunde
    und wenn man sein Backup selbst anfertigen will
    oder kein Backup haben will, dann kann man das
    kaufen.

    Für mich wäre das nichts, wenn ich für den
    gleichen oder ähnlichen Preis einer CD nur
    eine flüchtige Datei bekomme.

    Aber das muss jeder selbst wissen.

  20. Re: Für mich mehr Nach- als Vorteile!

    Autor: Plaffi Plaff 29.01.09 - 23:38

    jastimmt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, klar. AB 5€. Aber wenn ich mal schaue: Death
    > Magnetic für 5€, im Handel für ~ 16€. Das ist
    > schon ein guter Unterschied.

    Klar. Aber die Death Magnetic habe ich als CD
    auch schon für 9,90 gesehen, was für mich ein
    fairer Preis ist. Das sind natürlich immer
    noch 4,90 Euro mehr. Für mich lohnt sich dieser
    Aufpreis aber, weil ich mehr als nur MP3 haben
    will. Obwohl es bei der Death Magnetic nicht
    so darauf ankommt, wenn man sich den Sound da
    mal anhört. ;)

    > Natürlich muss man hier (wie sonst auch) sehen wo
    > es am günstigsten ist und dann das
    > Preis/Leistungsverhätnis abwägen.

    Eben. Es kommt darauf an, was man will. Mir
    sind die paar Euro egal, wenn ich dafür was
    in die Hand bekomme.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. über modern heads executive search, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  2. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35