1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wichtige Daten für das Service Pack…

MS at its best!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MS at its best!

    Autor: Grima 30.01.09 - 11:38

    "Damit haben Unternehmen Zeit, ihre eingesetzte Windows-Software auf Kompatibilität zu testen und vor dem Einspielen der Updates mögliche Probleme zu beseitigen."

    Hervorrragend!
    Die beste Software ist die, an die sich der User anpassen muss, nicht etwa umgekehrt.

  2. Re: MS at its best!

    Autor: Tantalus 30.01.09 - 11:42

    Tja, wenn ich bedenke, was MS-Patches teilweise für Problemchen verursachen (der hier z.B. ist interessant: [www.fmsinc.com]), dann frage ich mich manchmal wirklich, ob es nicht sicherer ist, keine Patches mehr einzuspielen...

    Gruß
    Tantalus

  3. Re: MS at its best!

    Autor: Goox 30.01.09 - 11:43

    Hier spricht einer aus der Praxis. "Natürlich" stellt nur MS Anwender-Software her !

  4. Re: MS at its best!

    Autor: Goox 30.01.09 - 11:45

    und 95% der Probleme sitz vor dem Rechner (natürlich auch bei MS *g*) Irren ist menschlich.

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, wenn ich bedenke, was MS-Patches teilweise
    > für Problemchen verursachen (der hier z.B. ist
    > interessant: www.fmsinc.com), dann frage ich mich
    > manchmal wirklich, ob es nicht sicherer ist, keine
    > Patches mehr einzuspielen...
    >
    > Gruß
    > Tantalus


  5. Re: MS at its best!

    Autor: Tantalus 30.01.09 - 11:49

    Goox schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und 95% der Probleme sitz vor dem Rechner

    Den verlinkten Artikel gelesen?
    Mit dem Problem durfte ich mich bei einem Kunden zwei Tage lang 'rumärgern, bis ich dahinter kam, was los ist.

    Gruß
    Tantalus

  6. Re: MS at its best!

    Autor: Grima 30.01.09 - 11:52

    Goox schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hier spricht einer aus der Praxis. "Natürlich"
    > stellt nur MS Anwender-Software her !

    Nein, tun sie nicht.
    Aber MS macht die "Standards", die später alle so "natürlich" werden.

    So wie zum Beispiel die Bevormundung des Benutzers durch Zwangsaktivierung, Kaufzwang durch Bundle-Politik, Verkaufsverbot durch Knebelverträge... wer noch Punkte hinzufügen möchte sei herzlich eingeladen.
    Die Liste kann lang werden.
    Aber: der User an sich ist saublöd, denn er lässt es mit sich machen.

  7. Re: MS at its best!

    Autor: Test_The_Rest 30.01.09 - 12:15

    > Aber MS macht die "Standards", die später alle so "natürlich" werden.

    An die sich aber keiner hält...

    Wenn z.B. in Unternehmen Software eingesetzt wird, die eigentlich gar nicht für Windows XP gedacht ist, aber Windows XP als OS eingesetzt wird, dann ist es ZWINGEND erforderlich, daß JEDER Patch vorher durch ein Testcenter geht.

    Allein diverse Terminalemulationen können Streß machen und das ist nicht einmal komplexe Software...

    Und die Liste kann man sicher beliebig erweitern.

  8. Nein, ist es nicht

    Autor: Platzhirsch 30.01.09 - 12:52

    Ohne Patches bist Du Freiwild.

  9. Wenn schon Windows, dann virtuell

    Autor: so-isses 30.01.09 - 12:56

    Wenn man schon mit WIndows arbeiten muss, sollte man es IMHO in einer VM tun. Dann kann man wenigstesns die letzte funktionierende Version zurückspielen, falls es mit dem Update Probleme gibt. Außerdem gibt es keine Probleme, wenn man die VM auf einen neuen PC rübernimmt.

  10. Re: MS at its best!

    Autor: Sibob 30.01.09 - 13:07

    > Tja, wenn ich bedenke, was MS-Patches teilweise für Problemchen verursachen...

    Das Problem ist Windows....

  11. Re: Nein, ist es nicht

    Autor: Tantalus 30.01.09 - 13:08

    Platzhirsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ohne Patches bist Du Freiwild.

    Hinter einer (naja, eigentlich zwei) ordentlichen Firewall, gut abgesichertem Browser und Mail-Client, und einem klein wenig "Holzauge sei wachsam" fühle ich mich auch ohne die aktuellsten Patches recht sicher. ;-)
    Vor allem bleibe ich vor so mysteriösen Problemen, wie dass ich urplötzlich nicht mehr Daten von Programm A nach Programm B (beide vom gleichen Hersteller) kopieren kann.

    Gruß
    Tantalus

  12. Re: MS at its best!

    Autor: Didiman 30.01.09 - 13:10

    Das Problem ist ja nur, das auch die Programmierer bei M$ vor dem Bildschirm sitzen.

  13. Re: MS at its best!

    Autor: ObitheWan 30.01.09 - 14:07

    Nein, meistens ist es ein OSI-Layer 8 Problem. Allerdings kann man bei der zunehmenden Zahl von Hobby OS Usern nicht ausschließen, dass böse Mächte am Werk sind.

  14. Re: MS at its best!

    Autor: huahuahua 02.02.09 - 00:36

    ?! Wo ist Dein Problem?!
    Die Service-Packs sind ewig veröffentlicht und es geht hier nicht um die Frickelsoftware Deines Privatrechners, sondern um Branchensoftware à la DATEV&Co, welche allerdings längst die entsprechenden Freigaben geschaltet haben.
    Das MS-Argument ist also völlig richtig, zumal darauf hingewiesen wird, dass die besagten Updates - wie alle anderen auch - vom automatischen Updater ausgenommen werden können. Außerdem lassen sich die automatischen Updates eh komplett abstellen, wodurch sich gar kein Problem mit der Ankündigung ergibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Hays AG, Göttingen
  3. L-Bank, Karlsruhe
  4. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    1. Akku: Porsche Taycan Turbo kommt nur 323 Kilometer weit
      Akku
      Porsche Taycan Turbo kommt nur 323 Kilometer weit

      Die Reichweite des Akkus beim Porsche Taycan Turbo liegt nach EPA-Testzyklus nur bei 323 Kilometern. Angesichts der 560 Kilometer beim Tesla Model S Performance enttäuscht das Ergebnis.

    2. FRMCS: Nokia und Deutsche Bahn betreiben S-Bahn mit 5G fahrerlos
      FRMCS
      Nokia und Deutsche Bahn betreiben S-Bahn mit 5G fahrerlos

      Nokia und die Bahn erproben in Hamburg den fahrerlosen Betrieb von S-Bahnen. Dabei soll der neue Standard FRMCS mit 5G umgesetzt werden, der das veraltete GSM-R ablöst.

    3. Windows 7: Ständiges Pop-Up wird Upgrade auf Windows 10 empfehlen
      Windows 7
      Ständiges Pop-Up wird Upgrade auf Windows 10 empfehlen

      Am 15. Januar 2020 wird Windows 7 standardmäßig nicht mehr unterstützt. Deshalb hat Microsoft Programme auf dem OS mit einem Patch aufgespielt, die ein warnendes und bildschirmfüllendes Pop-Up anzeigen. Es gibt aber ein paar Schritte, das zu umgehen.


    1. 10:18

    2. 10:02

    3. 09:45

    4. 09:34

    5. 09:23

    6. 09:15

    7. 09:00

    8. 07:18