Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: T-Mobiles G1 mit Google-Zwang und…

m$ wäre schon langst wieder verklagt worden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. m$ wäre schon langst wieder verklagt worden...

    Autor: mhhh 30.01.09 - 12:51

    m$ wäre schon langst wieder verklagt worden, wenn sie so ein zwang Reinprogrammiert hätten...

    Find ich doch alles sehr willkürlich...

  2. Re: m$ wäre schon langst wieder verklagt worden...

    Autor: Herr Lehrer 30.01.09 - 13:10

    Apfel != Birne

  3. Google ist wenigstens ehrlich

    Autor: so-isses 30.01.09 - 13:41

    Es kann mir keiner erzählen, dass bei den anderen Mobilplattformen keine Nutzerprofile erstellt werden.

  4. Re: Google ist wenigstens ehrlich

    Autor: ähm... 30.01.09 - 13:49

    bei denen werden aber nur untern einige daten gespeichert, und vor allem nicht an google server geschickt

  5. Re: Google ist wenigstens ehrlich

    Autor: mwi 30.01.09 - 15:10

    Sind Google-Server schlimmer als andere Server? :-D Ich glaub manchmal manche Leute haben so viel Angst vor Google, dass sie nicht merken, dass sehr viele Firmen genau die gleichen Mittel nutzen.

  6. Re: Google ist wenigstens ehrlich

    Autor: spanther 30.01.09 - 20:27

    mwi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sind Google-Server schlimmer als andere Server?
    > :-D Ich glaub manchmal manche Leute haben so viel
    > Angst vor Google, dass sie nicht merken, dass sehr
    > viele Firmen genau die gleichen Mittel nutzen.


    Also mein Sony Ericsson K800i hat auch ein hübsches tolles Menü aber schickt nix irgendwo hin :-)

  7. Alle anderen nicht...

    Autor: JeanGreen 30.01.09 - 23:04

    Nur weil sich bei anderen handys keine symbole drehen oder offiziell nichts verschickt wird heisst das noch lange nichts.
    Betreiber können ohne weiteres auf deine SMS Emails und kontaktdaten zugreifen. Alles kein Problem. Wird auch häufiger gemacht als man denkt.


    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mwi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sind Google-Server schlimmer als andere
    > Server?
    > :-D Ich glaub manchmal manche Leute
    > haben so viel
    > Angst vor Google, dass sie
    > nicht merken, dass sehr
    > viele Firmen genau
    > die gleichen Mittel nutzen.
    >
    > Also mein Sony Ericsson K800i hat auch ein
    > hübsches tolles Menü aber schickt nix irgendwo hin
    > :-)


  8. Re: Alle anderen nicht...

    Autor: spanther 30.01.09 - 23:17

    JeanGreen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur weil sich bei anderen handys keine symbole
    > drehen oder offiziell nichts verschickt wird
    > heisst das noch lange nichts.
    > Betreiber können ohne weiteres auf deine SMS
    > Emails und kontaktdaten zugreifen. Alles kein
    > Problem. Wird auch häufiger gemacht als man
    > denkt.

    Falsch können sie eben nicht. Der Handynetzprovider kann zwar die Anrufe die ich tätige und die SMS Inhalte die ich sende im schlimmsten Fall (Worst Case) mitloggen, jedoch hat auch dieser kein Vollzugriff auf mein Mobilfunkgerät selbst.

    Meine Daten auf dem Handy sind offline und daran kommt der Handyprovider nicht ran ohne meine Einwilligung. Ich muss eine Datenverbindung schließlich zustimmen und annehmen.

    Ganz davon abgesehen könnte es der Handyhersteller auch nicht (also Vollzugriff erhalten), da er dafür eine Internetverbindung bräuchte die er auf meinem Handy aufbauen müsste um dann Nutzungsdaten zu sich senden zu lassen. Dies kann aber nicht ohne mein Wissen passieren da Internetverbindungen kosten und meine PrePaid dann geleert würde :-)

  9. Re: m$ wäre schon langst wieder verklagt worden...

    Autor: zomg 31.01.09 - 09:25

    ach komm .. im gegensatz zum iphone is das g1 mal extrem offen

  10. Re: m$ wäre schon langst wieder verklagt worden...

    Autor: spanther 31.01.09 - 13:31

    zomg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ach komm .. im gegensatz zum iphone is das g1 mal
    > extrem offen


    Dafür ist es aber genauso wie das iPhone zwar ein Kaufgerät gleichzeitig sendet es aber die kompletten Nutzungslogs an Google...
    Und das immer und überall!

    Sogesehen die freiwillige selbstfinanzierte elektronische Fußfessel :-)

  11. Re: m$ wäre schon langst wieder verklagt worden...

    Autor: Der Kaiser! 01.02.09 - 00:33

    > Sogesehen die freiwillige selbstfinanzierte elektronische Fußfessel :-)
    So lange sie schön glitzert und funkelt, kenn ich ein paar Abnehmer..


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  12. lol

    Autor: spanther 01.02.09 - 00:59

    Der Kaiser! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Sogesehen die freiwillige selbstfinanzierte
    > elektronische Fußfessel :-)
    > So lange sie schön glitzert und funkelt, kenn ich
    > ein paar Abnehmer..
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----------------------
    > In Zukunft: Grundeinkommen
    > www.unternimm-die-zukunft.de
    > Petition online unterschreiben:
    > epetitionen.bundestag.de


    Der war fies *g*

  13. Re: lol

    Autor: Der Kaiser! 01.02.09 - 01:30

    > Der war fies *g*
    Dabei hab ich noch nicht mal Namen genannt.. :D


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  14. Re: lol

    Autor: spanther 01.02.09 - 02:11

    Der Kaiser! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Der war fies *g*
    > Dabei hab ich noch nicht mal Namen genannt.. :D

    Das is ne Kunst für sich, stimmt ;-)
    Aber wirklich, das kann man sich echt denken wen du damit meinst :>

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. 229,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
    Indiegames-Rundschau
    Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
    2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
    3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    1. Zenbook Flip 14 (UM462): Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU
      Zenbook Flip 14 (UM462)
      Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU

      Auch Asus bietet mittlerweile einige AMD-Notebooks an. Ein Beispiel ist das Zenbook Flip 14, welches einen Ryzen 5 oder Ryzen 7 verwendet. Dazu kommen ein um 360 Grad drehbares Touchpanel und ein Nummernblock im Touchpad. Der Startpreis: 750 Euro.

    2. Raumfahrt: SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor
      Raumfahrt
      SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor

      An einer Raumstation soll das Modul möglichst groß sein, aber beim Transport ins All nur wenig Platz wegnehmen. Das US-Raumfahrtunternehmen Sierra Nevada Corporation hat ein Habitat entwickelt, das ein Drittel des Volumens der ISS hat, aber trotzdem in eine Rakete passt.

    3. Ascend 910: Huaweis KI-Chip kann gekauft werden
      Ascend 910
      Huaweis KI-Chip kann gekauft werden

      Huawei macht seine Ankündigung zur Realität und hat den KI-Chip Ascend 910 fertiggestellt. Kunden können den ARM-Prozessor als vorgefertigten Server kaufen. Dort arbeiten 1.024 der Chips parallel an neuronalen Netzwerken. Passend dazu gibt es mit Mindspore ein Framework.


    1. 12:59

    2. 12:45

    3. 12:30

    4. 12:02

    5. 11:58

    6. 11:50

    7. 11:38

    8. 10:56