Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: T-Mobiles G1 mit Google-Zwang und…

m$ wäre schon langst wieder verklagt worden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. m$ wäre schon langst wieder verklagt worden...

    Autor: mhhh 30.01.09 - 12:51

    m$ wäre schon langst wieder verklagt worden, wenn sie so ein zwang Reinprogrammiert hätten...

    Find ich doch alles sehr willkürlich...

  2. Re: m$ wäre schon langst wieder verklagt worden...

    Autor: Herr Lehrer 30.01.09 - 13:10

    Apfel != Birne

  3. Google ist wenigstens ehrlich

    Autor: so-isses 30.01.09 - 13:41

    Es kann mir keiner erzählen, dass bei den anderen Mobilplattformen keine Nutzerprofile erstellt werden.

  4. Re: Google ist wenigstens ehrlich

    Autor: ähm... 30.01.09 - 13:49

    bei denen werden aber nur untern einige daten gespeichert, und vor allem nicht an google server geschickt

  5. Re: Google ist wenigstens ehrlich

    Autor: mwi 30.01.09 - 15:10

    Sind Google-Server schlimmer als andere Server? :-D Ich glaub manchmal manche Leute haben so viel Angst vor Google, dass sie nicht merken, dass sehr viele Firmen genau die gleichen Mittel nutzen.

  6. Re: Google ist wenigstens ehrlich

    Autor: spanther 30.01.09 - 20:27

    mwi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sind Google-Server schlimmer als andere Server?
    > :-D Ich glaub manchmal manche Leute haben so viel
    > Angst vor Google, dass sie nicht merken, dass sehr
    > viele Firmen genau die gleichen Mittel nutzen.


    Also mein Sony Ericsson K800i hat auch ein hübsches tolles Menü aber schickt nix irgendwo hin :-)

  7. Alle anderen nicht...

    Autor: JeanGreen 30.01.09 - 23:04

    Nur weil sich bei anderen handys keine symbole drehen oder offiziell nichts verschickt wird heisst das noch lange nichts.
    Betreiber können ohne weiteres auf deine SMS Emails und kontaktdaten zugreifen. Alles kein Problem. Wird auch häufiger gemacht als man denkt.


    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mwi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sind Google-Server schlimmer als andere
    > Server?
    > :-D Ich glaub manchmal manche Leute
    > haben so viel
    > Angst vor Google, dass sie
    > nicht merken, dass sehr
    > viele Firmen genau
    > die gleichen Mittel nutzen.
    >
    > Also mein Sony Ericsson K800i hat auch ein
    > hübsches tolles Menü aber schickt nix irgendwo hin
    > :-)


  8. Re: Alle anderen nicht...

    Autor: spanther 30.01.09 - 23:17

    JeanGreen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur weil sich bei anderen handys keine symbole
    > drehen oder offiziell nichts verschickt wird
    > heisst das noch lange nichts.
    > Betreiber können ohne weiteres auf deine SMS
    > Emails und kontaktdaten zugreifen. Alles kein
    > Problem. Wird auch häufiger gemacht als man
    > denkt.

    Falsch können sie eben nicht. Der Handynetzprovider kann zwar die Anrufe die ich tätige und die SMS Inhalte die ich sende im schlimmsten Fall (Worst Case) mitloggen, jedoch hat auch dieser kein Vollzugriff auf mein Mobilfunkgerät selbst.

    Meine Daten auf dem Handy sind offline und daran kommt der Handyprovider nicht ran ohne meine Einwilligung. Ich muss eine Datenverbindung schließlich zustimmen und annehmen.

    Ganz davon abgesehen könnte es der Handyhersteller auch nicht (also Vollzugriff erhalten), da er dafür eine Internetverbindung bräuchte die er auf meinem Handy aufbauen müsste um dann Nutzungsdaten zu sich senden zu lassen. Dies kann aber nicht ohne mein Wissen passieren da Internetverbindungen kosten und meine PrePaid dann geleert würde :-)

  9. Re: m$ wäre schon langst wieder verklagt worden...

    Autor: zomg 31.01.09 - 09:25

    ach komm .. im gegensatz zum iphone is das g1 mal extrem offen

  10. Re: m$ wäre schon langst wieder verklagt worden...

    Autor: spanther 31.01.09 - 13:31

    zomg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ach komm .. im gegensatz zum iphone is das g1 mal
    > extrem offen


    Dafür ist es aber genauso wie das iPhone zwar ein Kaufgerät gleichzeitig sendet es aber die kompletten Nutzungslogs an Google...
    Und das immer und überall!

    Sogesehen die freiwillige selbstfinanzierte elektronische Fußfessel :-)

  11. Re: m$ wäre schon langst wieder verklagt worden...

    Autor: Der Kaiser! 01.02.09 - 00:33

    > Sogesehen die freiwillige selbstfinanzierte elektronische Fußfessel :-)
    So lange sie schön glitzert und funkelt, kenn ich ein paar Abnehmer..


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  12. lol

    Autor: spanther 01.02.09 - 00:59

    Der Kaiser! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Sogesehen die freiwillige selbstfinanzierte
    > elektronische Fußfessel :-)
    > So lange sie schön glitzert und funkelt, kenn ich
    > ein paar Abnehmer..
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----------------------
    > In Zukunft: Grundeinkommen
    > www.unternimm-die-zukunft.de
    > Petition online unterschreiben:
    > epetitionen.bundestag.de


    Der war fies *g*

  13. Re: lol

    Autor: Der Kaiser! 01.02.09 - 01:30

    > Der war fies *g*
    Dabei hab ich noch nicht mal Namen genannt.. :D


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  14. Re: lol

    Autor: spanther 01.02.09 - 02:11

    Der Kaiser! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Der war fies *g*
    > Dabei hab ich noch nicht mal Namen genannt.. :D

    Das is ne Kunst für sich, stimmt ;-)
    Aber wirklich, das kann man sich echt denken wen du damit meinst :>

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. OEDIV KG, Oldenburg
  3. über Baumann Unternehmensberatung AG, nördliches Ruhrgebiet
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. 229,00€
  3. 116,13€
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    1. Fluggastdatenspeicherung: Vielflieger scheitert vor Gericht
      Fluggastdatenspeicherung
      Vielflieger scheitert vor Gericht

      Ein europäischer Fluggast hat gegen das BKA geklagt: Dieses solle seine Fluggastdaten nicht speichern, verarbeiten und übermitteln. Das Verwaltungsgericht Wiesbaden lehnte die Klage jedoch mit dem Verweis auf andere Datensammlungen ab.

    2. Düsseldorf: Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an
      Düsseldorf
      Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an

      Genau wie Huawei will der Technologiekonzern Xiaomi eine Niederlassung in Düsseldorf eröffnen. Seine Produkte gibt es bereits bei Mediamarkt, Saturn und Amazon.

    3. Bundeswehr auf der Gamescom: Und dann hebt der Kampfjet nicht mal ab
      Bundeswehr auf der Gamescom
      Und dann hebt der Kampfjet nicht mal ab

      Gamescom 2019 Auf der Spielemesse Gamescom versucht die Bundeswehr, junge Gamer für den Dienst im IT-Bereich zu begeistern. Funktioniert das? Unser Autor hat es ausprobiert.


    1. 15:44

    2. 14:42

    3. 14:10

    4. 12:59

    5. 12:45

    6. 12:30

    7. 12:02

    8. 11:58