Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: T-Mobiles G1 mit Google-Zwang und…

G1 - Adressen + Speicherplatz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. G1 - Adressen + Speicherplatz

    Autor: Asper 30.01.09 - 18:15

    Das G1 unterstützt kein Bluetooth-profil, mit dennen die alten Kontakte übernommen werden können. Der Umweg über z.B. Outlook, danach exportieren in .csv Datei und diese in GoogleMail zu importieren, funktioniert nur mit erheblichen Anpassungen (z.B. per Excel) der exportierten Datei. Ergebnis: Ich habe 4h gebraucht um meine Kontakte über .csv in GoogleMail zu übertragen (jede Menge Bastelei + Internetrecherche), erst dann könnte ich anfangen mit dem Handy zu telefonieren.. Damit ist für mich das G1 nur für Nutzer geeignet die entweder eh alle Kontakte im GoogleMail haben, oder in der Lage sind, ihre Kontakte selbst zu übertragen.

    Die Applikationen für das G1 können nur in den Flash-Speicher installiert werden, nicht auf die SD-Karte. Damit ist das Telefon schon nach wenigen Applikationen voll, der Browser genehmigt sich > 10MB für den Cache (nicht konfigurierbar), das Emailprogram nimmt sich auch etwas und natürich die vorinstallierten Applikationen ebenso. Für eigene Applikationen verbleiben in Summe nur wenige MB, bei mir sind es bei installierten 20MB Fremdapplikationen noch 15MB für neue Programme. Die Programmgröße liegt i.d.R. zwischen 0,5 und 2MB.

    Zusätzlich kommt in Kürze in USA das G2 raus, verbessert in verschiedenen Bereichen.

  2. Re: G1 - Adressen + Speicherplatz

    Autor: Andreas Heitmann 30.01.09 - 18:22

    Du kannst Adressen in Deinen Account auf der Webseite importieren. Das klappt sogar mit den Adressen aus dem Mac-Adressbuch. Hierfür gibt es kostenlose Tools.

    Der Kalender lässt sich online syncen ...

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  3. Re: G1 - Adressen + Speicherplatz

    Autor: Asper 30.01.09 - 18:30

    Du meinst die googlemail webseite, oder eine T-Mobile Kundenwebseite? Die Synchronisation mit GoogleMail habe ich versucht und nur mit Aufwand (Anpassung .csv) geschafft.

    Die kostenfreien Tools die ich versucht habe, haben leider versagt. Der Import in GMAIL von .csv Dateien hat zwar keine Fehlermeldung zurückgegeben, hat aber alle Informationen nur als "Notice" gespeichert. Welche Tools hast du genutzt?

    Asper

  4. Re: G1 - Adressen + Speicherplatz

    Autor: Asper 30.01.09 - 18:40

    Probleme beim Import:

    Gmail kann nichts mit verschiedenen Nummern anfangen, d.h. "Privat" "Beruflich" etc. kann er nicht korrekt zuordnen. Grund liegt in dem Aufbau des GMail-csv, er erwartet spezielle Überschriften für die einzelnen Bereiche ("section 1") sowie eine gesonderte Spalte "Section 1 description" für die Bezeichnung der Bereiche.

    Gmail verarbeitet sauber nur Einträge, in dennen die Namen in einer Spalte, zusammengeführt sind. Laut Hilfe sollten zwar auch mehrere Spalten (First, Middle, Lastname) akzeptiert werden, dies habe ich aber nicht nachvollziehen können.

    Mein Fazit: Nokia - Android G1 ist nur mit erheblichen Aufwand machbar, zumindestens in der Konfiguration die ich genutzt habe.

  5. Re: G1 - Adressen + Speicherplatz

    Autor: Andreas Heitmann 30.01.09 - 19:37

    Für das Mac-Adressbuch nutze ich "A to G". Hat super funktioniert.

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  4. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)
  2. 137,70€
  3. 3,83€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
    Garmin Fenix 6 im Test
    Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

    Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
    2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    1. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
      Lufttaxi
      Volocopter hebt in Stuttgart ab

      In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

    2. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
      Pixel
      Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

      Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.

    3. Wikileaks: Assange kommt nicht frei
      Wikileaks
      Assange kommt nicht frei

      Eigentlich endet Julian Assanges Freiheitsstrafe am 22. September. Eine Richterin entschied jedoch, dass er auch nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe im Gefängnis bleiben muss.


    1. 15:47

    2. 15:11

    3. 14:49

    4. 13:52

    5. 13:25

    6. 12:52

    7. 08:30

    8. 18:01