Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: T-Mobiles G1 mit Google-Zwang und…

G1 - Adressen + Speicherplatz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. G1 - Adressen + Speicherplatz

    Autor: Asper 30.01.09 - 18:15

    Das G1 unterstützt kein Bluetooth-profil, mit dennen die alten Kontakte übernommen werden können. Der Umweg über z.B. Outlook, danach exportieren in .csv Datei und diese in GoogleMail zu importieren, funktioniert nur mit erheblichen Anpassungen (z.B. per Excel) der exportierten Datei. Ergebnis: Ich habe 4h gebraucht um meine Kontakte über .csv in GoogleMail zu übertragen (jede Menge Bastelei + Internetrecherche), erst dann könnte ich anfangen mit dem Handy zu telefonieren.. Damit ist für mich das G1 nur für Nutzer geeignet die entweder eh alle Kontakte im GoogleMail haben, oder in der Lage sind, ihre Kontakte selbst zu übertragen.

    Die Applikationen für das G1 können nur in den Flash-Speicher installiert werden, nicht auf die SD-Karte. Damit ist das Telefon schon nach wenigen Applikationen voll, der Browser genehmigt sich > 10MB für den Cache (nicht konfigurierbar), das Emailprogram nimmt sich auch etwas und natürich die vorinstallierten Applikationen ebenso. Für eigene Applikationen verbleiben in Summe nur wenige MB, bei mir sind es bei installierten 20MB Fremdapplikationen noch 15MB für neue Programme. Die Programmgröße liegt i.d.R. zwischen 0,5 und 2MB.

    Zusätzlich kommt in Kürze in USA das G2 raus, verbessert in verschiedenen Bereichen.

  2. Re: G1 - Adressen + Speicherplatz

    Autor: Andreas Heitmann 30.01.09 - 18:22

    Du kannst Adressen in Deinen Account auf der Webseite importieren. Das klappt sogar mit den Adressen aus dem Mac-Adressbuch. Hierfür gibt es kostenlose Tools.

    Der Kalender lässt sich online syncen ...

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  3. Re: G1 - Adressen + Speicherplatz

    Autor: Asper 30.01.09 - 18:30

    Du meinst die googlemail webseite, oder eine T-Mobile Kundenwebseite? Die Synchronisation mit GoogleMail habe ich versucht und nur mit Aufwand (Anpassung .csv) geschafft.

    Die kostenfreien Tools die ich versucht habe, haben leider versagt. Der Import in GMAIL von .csv Dateien hat zwar keine Fehlermeldung zurückgegeben, hat aber alle Informationen nur als "Notice" gespeichert. Welche Tools hast du genutzt?

    Asper

  4. Re: G1 - Adressen + Speicherplatz

    Autor: Asper 30.01.09 - 18:40

    Probleme beim Import:

    Gmail kann nichts mit verschiedenen Nummern anfangen, d.h. "Privat" "Beruflich" etc. kann er nicht korrekt zuordnen. Grund liegt in dem Aufbau des GMail-csv, er erwartet spezielle Überschriften für die einzelnen Bereiche ("section 1") sowie eine gesonderte Spalte "Section 1 description" für die Bezeichnung der Bereiche.

    Gmail verarbeitet sauber nur Einträge, in dennen die Namen in einer Spalte, zusammengeführt sind. Laut Hilfe sollten zwar auch mehrere Spalten (First, Middle, Lastname) akzeptiert werden, dies habe ich aber nicht nachvollziehen können.

    Mein Fazit: Nokia - Android G1 ist nur mit erheblichen Aufwand machbar, zumindestens in der Konfiguration die ich genutzt habe.

  5. Re: G1 - Adressen + Speicherplatz

    Autor: Andreas Heitmann 30.01.09 - 19:37

    Für das Mac-Adressbuch nutze ich "A to G". Hat super funktioniert.

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Haufe Group, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

  1. Versicherung: Fahrer von teuren Elektroautos häufig in Unfälle verwickelt
    Versicherung
    Fahrer von teuren Elektroautos häufig in Unfälle verwickelt

    Der französische Versicherungskonzern Axa hat herausgefunden, dass hochwertige Elektroautos im Vergleich zu Verbrennerfahrzeugen deutlich häufiger in Unfälle verwickelt sind. Das Problem liegt bei den Fahrern.

  2. Elektroauto: Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
    Elektroauto
    Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter

    General Motors hat das 2020er Modell des Chevrolet Bolt vorgestellt. Das Auto bringt es durch eine leichte Änderung am Akku auf eine etwas höhere Reichweite als sein Vorgänger.

  3. Bose Portable Home Speaker: Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant
    Bose Portable Home Speaker
    Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

    Bose hat einen neuen smarten Lautsprecher vorgestellt, der als Besonderheit einen Akku hat. Er kann wahlweise mit der Stimme über Alexa oder Google Assistant gesteuert werden und unterstützt Airplay 2 - und könnte damit dem neuen Sonos-Lautsprecher Konkurrenz machen.


  1. 08:17

  2. 08:01

  3. 07:36

  4. 07:17

  5. 17:32

  6. 17:10

  7. 16:32

  8. 15:47