1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Catalyst 9.1: Bugfixes und Support…

AGP Version?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AGP Version?

    Autor: wrtwrtwre 30.01.09 - 18:34

    Gibt auch schon die AGP-Hotfix Version oder darf man wieder 3 Wochen warten?
    Oder braucht man sie endlich nicht mehr?

  2. Re: AGP Version?

    Autor: Txt.file 30.01.09 - 18:57

    Die braucht keiner mehr, da man sich endlich ne neue graka mit PCIe anschaffen soll.

    Gegen ein paar Optimierungen für meine Radeon 9600 hätt ich auch nichts, aber naja.

  3. Re: AGP Version?

    Autor: wrtwrtwre 30.01.09 - 20:42

    Ironie?

    Wenn nein, dann sollen se keine AGP Karten mehr produzieren.
    Ach ja, da würden sie ja vlt Verkäufte an Nvidia verlieren weil nicht jeder direkt Prozessor, Ram und Grafikkarte austauschen will nur weil er HD Videos abspielen will. Warum alles neu kuafen wenn das System genau das tut was es soll und nur eine Komponente ersetzt werden muss damit HD auch geht.

  4. Re: AGP Version?

    Autor: oldie 30.01.09 - 22:35

    Lösung:Catalyst oder Hotfix auf 3850 AGP
    Catalyst oder Hotfix?
    Da manche Leute Probleme haben beim installieren des normalen Catalyst auf einer Radeon 3850 AGP,habe ich mich im Netz mal etwas schlau gemacht.

    Ein User namens "Gisejoe" hat im Computer Base Forum eine Anleitung geschrieben,wie man erkennt ob die eigene 3850 AGP nun mit normalen Catalyst,oder nur mit Hotfix läuft.Und falls es keinen aktuellen Hotfix gibt,wie man auch den aktuellsten Catalyst auf ihr zum laufen bekommt.

    Saubere Arbeit wie ich finde...
    Quelle...
    http://www.computerbase.de/forum/sho....php?p=4266133

    Ne einfache Regel...
    Karten mit ID 9505: normalen Catalyst-Teiber nehmen.
    Karten mit ID 9515: Catalyst Hotfix für AGP nehmen,oder wie folgt den "normalen" Catalyst modifizieren.

    Wie ihr herausfindet welche ID eure 3850 AGP hat,erfahrt ihr auch in dieser Anleitung.


    Los gehts...

    Modfizierung des ATI Treibers für die HD 3850 AGP am Bsp. Cat 8.5

    Schritt 1: Herunterladen und Entpacken

    Den Treiber von der AMD Supportseite

    http://game.amd.com/us-en/drivers_catalyst.aspx

    herunterladen und ausführen. Der Treiber wird in ein Verzeichnis entpackt. Standardmäßig ist das

    C:\ATI\SUPPORT\Aktueller Treiber Name

    Die nachfolgende Installation muss dann abgebrochen werden.

    Schritt 2: Device ID und Geräteinstanzkennung

    Zur Modifikation werden die Device ID und die Systemkennung der Grafikkarte benötigt. Erstere lässt sich einfach mit GPU-Z auslesen.
    Einfach das Tool starten und Werte von Device ID notieren. Da sollte sowas wie 1002-9515 stehen. Dürfte sogar bei allen HD3850 AGP gleich sein, bin ich aber nicht ganz sicher.

    Jetzt noch die Systemkennung:

    Start->Einstellungen->Systemsteuerung: Auf System klicken und zum Tab Hardware und dort Geräte-Manager. Im Gerätemanager zu Grafikkarte wechseln und die HD 3850 AGP auswählen. Rechtsklick->Eigenschaften und zum Tab Details: Oben sollte Geräteinstanzkennung stehen. Falls nicht, im Pull Down Menü suchen. Im Fenster steht jetzt eine lange Zahlenwurst. Hier wird der SUBSYS Eintrag benötigt. Zum Bespiel steht hier

    PCI\\VEN_1002&DEV_9515&SUBSYS_0028174B&REV_00\4&26 E5F5CD&0&0008

    0028174B ist der gesuchte Wert. Diesen Ebenfalls notierten.

    Schritt 3: Treiberdateien ändern

    In das in Schritt 1 genannte Treiberverzeichnis gehen und hier in den Ordner Driver. Die CX_63030.INI mit dem Editor öffnen. Die Bezeichnungsnummer hängt von der Treiberversion ab, beim 8.5er ist es 63030. Die Systemkennung der HD3850 PCIE 0x9505:0x25421002 suchen und die vorher gesuchten Werte für Device ID und Systemkennung anfügen. Mit meinen Beispielwerten siehts dann so aus:

    0x9505:0x25421002,0x9515:0x0028174B

    Das ganze wird für die INSTALL.INI wiederholt. Auch hier den PCIE Wert suchen und die AGP Werte wie oben gezeigt anhängen.

    Jetzt noch ein Verzeichnis weiter zu XP_INF gehen und dort die CX_63030.inf öffnen. Den Eintrag "ATI Radeon HD 3850" suchen und die ganze Zeile kopieren und darunter einfügen. Bei der Bezeichnung ein APG dazuschreiben und wieder die Werte Device ID und Systemkennung anpassen. Das schaut dann so aus:

    "ATI Radeon HD 3850" = ati2mtag_RV630, PCI\VEN_1002&DEV_9505&SUBSYS_25421002
    "ATI Radeon HD 3850 AGP" = ati2mtag_RV630, PCI\VEN_1002&DEV_9515&SUBSYS_0028174B

    Nun ist der Treiber fertig modifiziert und kann mit der Setup.exe im Treiberverzeichnis installiert werden.

  5. Re: AGP Version?

    Autor: wrtwrtwre 30.01.09 - 23:17

    Jo, die Anleitung kannte ich schon.
    Trotzdem danke.
    Sie führt aber bei mir zu ständigen BSODs genauso wie es die unmodifizierten Treiber tun wenn ich Windows einfach anweise diese zu installieren.
    Wenn das Problem so einfach zu lösen wäre hätte ati mit sicherheit soetwas in den installer in irgendweienr weise eingebaut. Deshalb denke ich, das irgenwo tiefer im Treiber noch was anders ist. Vlt irgendwas damit die Graka mit den HSI Bridge Chip (oder wie der bei ATI heißen möge) klar kommt.

  6. Re: AGP Version?

    Autor: pool 31.01.09 - 10:01

    > den HSI Bridge Chip (oder wie der bei ATI heißen möge)

    "Rialto" heißt der.

    MfG

  7. Re: AGP Version?

    Autor: PCIe 01.02.09 - 03:33

    lol?
    Es werden doch gar keine AGP Karten mehr hergestellt, von niemanden, ATI waren da sogar die letzten, die mit ihrem Rialto Chip einige neue Karten noch mal AGP Tauglich gemacht haben. Aber das ist doch jetzt auch schon wieder einige Jahre her. Überhaupt, was brauchst du mit so alten Karten unbedingt einen neuen Treiber, für die werden eh keine Optimierungen mehr gemacht, OpenGL3 können die auch nicht, und wie du auf HD Vido kommst, ist ir ein Rätsel

  8. Re: AGP Version?

    Autor: X-Ray 01.02.09 - 16:37

    wie kommste darauf, das keine agp karten mehr hergestellt werden ?

    du solltest mal irgendeinen pc shop anklicken und schauen, wieviel "neue" es davon noch gibt ... den nicht jeder hat bock darauf /geld dafür, nur wegen der "alten" graka wenn se verreckt, ein neues system zu kaufen.

    Habe mit ner SAPP - 3850 AGP auch zu tun und es ist echt schrott so was anzubieten/zu verkaufen.

    die fehler sind bekannt aba getan wir nix ... und das jez schon seit 6 mon. so viel unfähigkeit tut doch weh.

    es liegt wohl an der verbindung agp/pci ...

    mal sehen was da noch so kommt.

  9. Re: AGP Version?

    Autor: wrtwrtwre 01.02.09 - 22:21

    Genau das meine ich.
    Alles was Shader 3 braucht schmiert hier nach ca. 30min ab.
    Ständig BSODS (obwohl 8.12 da schon was verbessert hat)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Dortmund,Düsseldorf
  2. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 549€ + 6,99€ Versand
  2. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  3. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  4. (u. a. be quiet! SILENT BASE 802 White für 129,90€ + 6,99€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme