1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Catalyst 9.1: Bugfixes und Support…

Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: zushitsu 30.01.09 - 18:40

    Zudem öfters mal kernel panics. Wenn AMD solche unstabilen Treiber für Vista/XP veröffentlichen würde, hätte das wohl personelle Folgen.

  2. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: lllllllll 30.01.09 - 18:44

    Personelle Folgen?

  3. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: debianer 30.01.09 - 18:54

    Ich bezweifle mal das die Kernel Panics vom catalyst kommen ;) und die Video wiedergabe macht höchstens mit aktiven compositing Probleme, was man aber ausstellen kann.
    und btw: gibts damit bei mit (im vlc) keine Probleme mehr :]

  4. You were kicked from the Firma.

    Autor: Der Weltversteher 30.01.09 - 20:17

    kwT

  5. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: Ext 30.01.09 - 22:56

    Weil vlc das OpenGL-Overlay oder xshm nutzt, nicht die xvideo-Erweiterung ;)

  6. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: DeeZiD2 30.01.09 - 23:50

    Mit NVIDIA wäre das nicht passiert *wegrenn*

  7. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: Wie_recht_du_hast 31.01.09 - 00:05

    DeeZiD2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit NVIDIA wäre das nicht passiert *wegrenn*


    Tja, aber leider hast du diesmal recht. Die ATI Treiber für Linux sind einfach nur schlecht gegenüber den von Nvidia.

    Einfach peinlich das ATI es nicht hinbekommt mit NVIDIA gleichzuziehen.

  8. Re: You were kicked from the Firma.

    Autor: lllllll 31.01.09 - 08:51

    Ich glaub nicht, dass das "kündbare" Personal die Verantwortung für die Treiberqualität übernimmt^^

  9. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: Soso 31.01.09 - 10:56

    Mal intressehalber, wann hast du das letzte mal ne ATI-Karte unter Linux benutzt?
    Ich hör in letzter Zeit nur ATI User schwärmen, wie gut die Treiber jetzt geworden wären. Und NVidia User, dass sie überlegen sich beim nächsten mal ATI zu kaufen, weil die proprietären Treiber langsam aber stetig an die WindowsTreiber rankommen und es zudem noch openSource Treiber gibt.

  10. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: blubberei 31.01.09 - 11:07

    eben. wen interessiert ubuntu wirklich? cad und games laufen woanders ;P

  11. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: sph 31.01.09 - 11:55

    Da kann ich nur zustimmen.
    Meine 4870 wurde in ubuntu 8.10 x64 direkt und einwandfrei erkannt (fglrx), compositing aktiviert, und das einrichten des Dual-Monitor Setups war ein aufwand von einer halben minute (im AMDCCC). Kein tweaking, kein debugging, einfach rauf und rennt. und ja, die 3D Performance ist auch sehr gut.

  12. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: Cholsen 31.01.09 - 11:57

    Sei froh, dass er bei dir überhaupt funktioniert...
    https://bugs.launchpad.net/fglrx/+bug/284408

  13. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: wand 31.01.09 - 14:40

    Tatsächlich? Wo? Auf Windows? Junge, ich will kein Spielzeug-Betrübssystem, sondern ein Betriebssystem, das seinem Namen gerecht wird. Das Spielzeug Windows ist vielleicht für Gamer ganz nett, die dann auch nach jedem zweiten Spiel gerne eine Neuinstallation von Windows vor nehmen. Für Leute, die sich auf ihr Betriebssystem verlassen wollen, spielt sich das richtige Leben allerdings nicht in der Windows-Welt ab! Und was deine Games an geht: Egoshooter kann ich auch unter MacOS oder unter Linux zocken, da brauch ich kein Müll-Betrübssystem, welches Resourcen frißt ohne Ende und mit Ausfallerscheinungen glänzt. (Windows ist ja ganz nett, ja, aber bei richtigem Arbeiten leider nur bedingt den Anforderungen des Alltags gegenüber tauglich. Der Explorer-Prozeß ist Müll, der Task-Manager bis heute eher eine Witz, und das viele "wir-nehmen-dem-Benutzer-die-Arbeit-ab" erschwert mehr als das es hilft. Nee, nee, Gott sei Dank gibt es Alternativen!)

  14. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: problemator 31.01.09 - 15:13

    Soso schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal intressehalber, wann hast du das letzte mal ne
    > ATI-Karte unter Linux benutzt?

    Ich vor ca. 3-4 Monaten.
    Das war mein letzter Anlauf mit einer HD3200 (780G onboard).
    Keine Chance stabile Videowiedergabe hinzubekommen. Ob nun auf OpenGL Texture oder xshm oder XVideo - alles brachte entweder einen Absturz oder maximal etwa 10 fps.
    Natürlich alles OHNE Compiz oder ähnlichem schnickschnack und den stabilen sowie beta Treibern zu dem Zeitpunkt (sogar eine ältere Revision habe ich probiert).



    Unter Windows geht selbst 1080p flüssig.

    (Bei dem Rechner mit Nvidia Karte gab es weder unter Linux noch Windows Probleme)

    Also ATI kommt hier erstmal nicht wieder ins Haus.



  15. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: fdgfgdf 31.01.09 - 20:52

    tztztz, ich würde mein kleines unternehmen aktuell sicherlich nicht auf linux umstellen, nicht für mich persönlich (computerversiert seit dem zx81) noch für meine mitarbeiter... soviel zum spielebetriebsystem windows..

  16. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: wand 31.01.09 - 21:14

    Keiner zwingt dich. Deine Entscheidung. Meine habe ich für mein Unternehmen getroffen. Ich arbeite seit WinNT 3.51 mit Microsoft Betriebssystemen (die Consumer-Betriebssysteme mal außen vor gelassen) - und seit fast einer halben Ewigkeit auch mit Linux und neuerdings auch mit Mac - Nicht, daß andere Betriebssysteme keine Fehler haben, aber was ich mich mittlerweile über Windows ärgere ist nicht mehr normal. Das muß man sich mal vorstellen: Microsoft hat einen brauchbaren Kern (abgesehen vom Design-Fehler mit dem Caching) und die OS-Struktur ist auch nicht unbedingt schlecht - und schafft es trotzdem, dem Benutzer die Windows-Erfahrung durch unnötigen Kleinkram völlig zu vermiesen. Ein IE, der Resourcen frißt und nicht mehr richtig frei gibt, ein Explorer, der abstürzt und das halbe System mit in den Tod reißt ---- nein danke. Für einen Weltkonzern ist die Qualität von Windows (by Design) nicht sehr überzeugend. Microsoft hat ein hammergroßes Budget und schafft es dennoch nicht, was vernünftiges zu bauen.

    Nun - deine Entscheidung. Meine habe ich getroffen.

  17. Re: Fehler bei Videowiedergabe (Ubuntu 8.10)

    Autor: spanther 31.01.09 - 22:56

    debianer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bezweifle mal das die Kernel Panics vom
    > catalyst kommen ;) und die Video wiedergabe macht
    > höchstens mit aktiven compositing Probleme, was
    > man aber ausstellen kann.
    > und btw: gibts damit bei mit (im vlc) keine
    > Probleme mehr :]


    Ich habe Vista mit Aero Glass Effekten und schaue gerade TV ohne Probs :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. allsafe GmbH & Co.KG, Engen
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  3. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ (Bestpreis!)
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)
  4. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52