Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eee PC 1000HE: Asus…

Gekauft!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gekauft!

    Autor: LinuXus 03.02.09 - 18:00

    Wenn es fuer alle Devices freie Linux Treiber gibt, werde ich ihn mir kaufen. Auf so etwas warte ich schon seit laengerem. Hoffentlich faellt der Preis hier in Deutschland nicht zu hoch aus. Ich wuerde maximal 200 bis 300 Euro dafuer bezahlen wollen.

  2. Re: Gekauft!

    Autor: zu_schwer 03.02.09 - 18:03

    leider ist es wie das 1000h auch ein kleines bisschen zu schwer. 1200 gramm sind gerade so ok, aber nicht 14xx gramm.

    warte ich halt noch ein wenig, es läuft mir ja nix weg ;-)

    volle linux-unterstützung ist natürlich pflicht. auch würde ich am liebsten auf die windows-steuer verzichten, aber man gewöhnt sich ja an fast alles.

  3. Re: Gekauft!

    Autor: fokka 03.02.09 - 18:04

    unter 350 wird sich da schätzungsweise nicht viel abspielen, was aber angesichts der akkulaufzeit in diesem fall nicht so schlimm wäre.

  4. Re: Gekauft!

    Autor: LinuXus 03.02.09 - 18:06

    Da hast du Recht. Also das Gewicht und die ganzen Features, die ich nicht benoetige stoeren mich noch aktuell. Die Festplatte ist mir viel zu grosz. Lieber einen 4 GB SSD. Das reicht vollkommen!

  5. 901 Go Linux mit Easy Peasy

    Autor: Andreas Heitmann 03.02.09 - 18:22

    Easy Peasy 1.0 (Ubuntu 8.10 angepasst) läuft auf meinem 901 Go Linux sehr gut. Das Ding hat ne 12 GB SSD plus die 4 GB SSD für das OS. Fertig :D

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.09 18:23 durch Andreas Heitmann.

  6. Re: 901 Go Linux mit Easy Peasy

    Autor: Offen für Neues 03.02.09 - 18:25

    Ich bin für Windows 7 dadrauf ^^

  7. Re: Gekauft!

    Autor: richtig 03.02.09 - 18:25

    ACK.

    1400 Gramm ist fast Thinkpad X300 Liga - und das Teil hat nochn DVD Brenner. Ja ich weiß, Äpfel und Birnen. Aber wieso kann nichtmal jemand in etwa nach diesem Lenovo (oder wegen mir auch MacBook Air) Vorbild ein 10,2" Gerät mit der typischen Netbook-Hardware bauen? Wenn das Teil dann noch mit Linux und 2GB RAM kommt, dann darfs auch 400 kosten.

  8. Re: 901 Go Linux mit Easy Peasy

    Autor: S A A T C H I 03.02.09 - 18:32

    nageh,
    dann wär er nicht der coolste hier

  9. Re: 901 Go Linux mit Easy Peasy

    Autor: Andreas Heitmann 04.02.09 - 01:48

    Offen für neues ... und dann Windows 7?! Uuuuuh, wie neu und innovativ. Du meine Güte, das ist aber gewagt *LOL* ...

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  10. Re: Gekauft!

    Autor: Fun 04.02.09 - 05:04

    richtig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ACK.
    >
    > 1400 Gramm ist fast Thinkpad X300 Liga - und das
    > Teil hat nochn DVD Brenner. Ja ich weiß, Äpfel und
    > Birnen. Aber wieso kann nichtmal jemand in etwa
    > nach diesem Lenovo (oder wegen mir auch MacBook
    > Air) Vorbild ein 10,2" Gerät mit der typischen
    > Netbook-Hardware bauen? Wenn das Teil dann noch
    > mit Linux und 2GB RAM kommt, dann darfs auch 400
    > kosten.


    Viel wird bei jedem neuen Modell dieser Art über diverse Vor- und Nachteile geredet.

    Als vor gut einem Jahr der erste EEE 701 Verbreitung fand, schimpfte die halbe Welt, dass er mit Xandros Linux daherkam und die 4GB SSD und die 7 Zoll zu klein waren, dass ein knapper Kilo schwer wäre, durch den Rand ums Display zu groß für die Jackentasche, die Tastatur aber gleichsam zu klein, die Leistung mit 630MHz zu gering (obwohl man ihn einfach und ohne OC auf 900 stellen konnte), Displays zu dunkel leuchten für Outdoor-Einsatz, und und und...

    Jetzt schimpft die andere halbe Welt, dass EEE's mit Windows kommen, stromfressende Mini Platten oder zu teure SSD/SDHC enthalten, dass 10-12 Zoll zuviel Strom frisst, und wieder zu groß ist um mobil zu sein, und zu hell leuchtet um Strom zu sparen, und und und...

    Als gäbe es nicht mitlerweile:
    Display-Größen von 7, über 9 und 10 bis 12 Zoll,
    Speicher von 4GB SSD über 16GB SDHC bis einige hundert GB Mini-HDD,
    mit und ohne je n-WLAN, Bluetooth, HSDPA, ExpressCard, CardReader,
    Originalakkus die günstig sind oder bessere Akkus optional,
    und und und...

    Alles da vom 1kg 7 Zoll EEE mit 4GB SSD bis zum 1,6kg 10 Zoll (nicht-)EEE Asus N10 mit Geforce 9300M, 250GB HDD.
    Dann ist da noch den EEE-PC 1004DN, sogar mit DVD Laufwerk.

    Kurz und knapp:
    Eigentlich, ist doch für jeden etwas dabei, je nach Anforderungen. ;)

  11. Re: Gekauft!

    Autor: nicht_ganz 04.02.09 - 09:48

    Fun schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kurz und knapp:
    > Eigentlich, ist doch für jeden etwas dabei, je
    > nach Anforderungen. ;)

    Leider eben nicht. Bei der Suche nach einem 10,2" (wegen mir auch etwas größer, aber das geht ja wegen der Intel&MS ULCPC-Beschränkungen nicht, zumindest nicht mit N270) erschwinglichen (max 400) Gerät mit full-sized Tastatur, flacher Bauweise, 5h+ Akku und vielleicht 1,1kg wirst du lange suchen können. Das NC10 entspricht meines Wissens nach noch am ehesten diesen Anforderungen, ist allerdings auch n 1,4kg Klotz. Wie gesagt, soviel wiegt mein 13,3" ThinkPad x300 - das ich wohl weiterhin durch die Gegend tragen werde - auch :-)


  12. Re: Gekauft!

    Autor: Vouder 04.02.09 - 15:30

    Das Problem ist halt, dass ein Akku der 10 Stunden Laufzeit bringt, auch so einiges wiegt. Das ist mit 1 kg schwer zu machen. Dazu müsste man teure Materialien wie Magnesium für das Gehäuse verbauen, aber dann wäre das Gerät wieder zu teuer.

    Ich finde 1,4 zwar auch ein bisschen zu viel, aber die Akkulaufzeit machts wett. Bleibt nur zu hoffen, dass der neue Chipsatz grafikmäßig mit dem GMA950 mithalten kann, da bin ich noch skeptisch.

  13. Re: 901 Go Linux mit Easy Peasy

    Autor: Offen für Neues 04.02.09 - 21:51

    Wieso was dann grad neuer als Windoof 7 ??
    Ich würde gern mal sehn ob das echt so toll auf Netbooks läuft wie angeprisen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  3. CYBEROBICS, Berlin
  4. NP Neumann & Partners GmbH, Ruhrgebiet

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42