1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echte Spionage in Eve Online - große…

Kinderkram

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kinderkram

    Autor: F1 05.02.09 - 12:49

    Was haben denn Meldungen aus der Daddelhalle mit IT zu tun?
    Das gehoert doch eher in Kinderforen.

  2. Re: Kinderkram

    Autor: wissenschaft 05.02.09 - 12:53

    es geht hier um mittels it simulierte soziologie+ökonomie

  3. Re: Kinderkram

    Autor: /mecki78 05.02.09 - 13:20

    wissenschaft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es geht hier um mittels it simulierte
    > soziologie+ökonomie

    Es geht hier um irgendwelche Ereignisse, die in einem Spiel stattfinden. Genauso gut kann hier stehen Frau Müller hat ihren Mann in Mensch-ärgere-dich-nicht geschlagen. So what?

    Es gibt in der Welt auch genug reale Probleme. Es gibt auch reale BoB-artige Mächte, und der Menschheit ist deutlich mehr geholfen, wenn sich Leute mal die Mühe machen würden diese zu entmachten. Es ist zwar toll zu sehen, dass Menschen ohne Gewalt (sie sind ja nicht in den Krieg gezogen), sondern mittels Verhandlungen und Diplomatie ein gigantisches Konsortium zu Fall bringen können... aber warum wenden sie ihre diplomatischen Fähigkeiten nicht besser mal an um reale Konsortien dieser Art zu Fall zu bringen? Das ist wenigstens sinnvoll.

    Eve Online wird vielleicht in 5, vielleicht in 10 Jahren, spätestens aber in 20 Jahren abgeschaltet. Vielleicht wird es durch einen Nachfolger ersetzt, aber ewig wird dieses Spiel nicht leben, weil irgendwann langweilt das beste online Spiel nach Jahren bis Jahrzehnten. Und dann ist diese Geschichte was Wert? Nichtmal die Bytes die man gebraucht hat sie zu speichern.

    /Mecki

  4. Re: Kinderkram

    Autor: perry rhodan 05.02.09 - 13:41

    irgendwie erinnert mich das ganze an die geschichte aus den 60er jahren. schon damals schrieben die SF autoren in den geschichten von perry rhodan das es einer viel höher entwickelten zivilisation (Arkoniden) irgendwann nur noch degenerierte gab die lieber letargisch auf liegen rumlagen und simulationen (wie sie es damals nannten) zuschauten.

    teile der menschheit haben wohl in 40 jahren nix dazugelernt ;-)

  5. Re: Kinderkram

    Autor: Staxx 05.02.09 - 13:56

    obwohl in Ihrer Aussage vieles zutreffend ist (oder gerade deswegen) bin ich doch sehr erstaunt darüber, weshalb Sie Ihre kostbare Energie, Zeit und Motivation in das Kritisieren eines Artikels stecken, welcher wohl bereits morgen vergessen sein wird, obwohl es in der Welt reale und wesentlich gravierendere Probleme gibt, um welche man (Sie) sich kömmern sollte.

    Mit freundlichen Grüßen

    Staxx

  6. Re: Kinderkram

    Autor: kannmansosagen 05.02.09 - 13:33

    F1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was haben denn Meldungen aus der Daddelhalle mit
    > IT zu tun?
    > Das gehoert doch eher in Kinderforen.

    Mit IT vieleicht nicht viel, aber mit den "Profis", die die News hier lesen ... >;>

  7. Re: Kinderkram

    Autor: klemme61 06.02.09 - 10:30

    Daddelkram..
    Also wen ich all das geld bekäme, das dieser Daddelkram erwirtschaftet..dann könntet ihr hier es gerne weiterhin schlecht machen.

    Wer Computergames als Schund abtut, der ist blind und verpasst gerade den Zug.
    Nicht jeder sitzt mit Kumpels zusammen und liest SQL Datenbanken.
    Manche machen einen Kasten Bier etwas auf den Grill und dann Wii, PC irgendwas zocken.

    Also eine ganze Weltweite Industrie als Daddelzeug abzutun, mag zwar ein ITler sein, ist aber weit weg davon, was die Welt bewegt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Erzbistum Hamburg, Hamburg
  3. STADA Arzneimittel AG, Laichingen
  4. SAP, Hallbergmoos bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,24€
  2. 2,99€
  3. 4,26€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  2. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen
  3. Echo Studio Amazons teuerster smarter Lautsprecher

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59