Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echte Spionage in Eve Online - große…

Deshalb liebe ich Eve

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deshalb liebe ich Eve

    Autor: iso8859-1 05.02.09 - 12:51

    Eine Welt die sich echt verändert. Man kann etwas bewegen. Und man kann viel verlieren, aber auch viel gewinnen.

  2. Re: Deshalb liebe ich Eve

    Autor: loooooooooooooool 05.02.09 - 12:55

    um himmels willen. noch so einer der nur daheim vorm pc hockt und das reale leben verpasst. *lach

    geh mal raus, da kannst du auch was bewegen. besuch alte menschen oder kinder im heim - schon ein lächeln auf einem gesicht das du verursachst ist mehr wert als 1000stunden vorm pc.

  3. Re: Deshalb liebe ich Eve

    Autor: Cheru 05.02.09 - 12:56

    Das ist deine Meinung. Wenn ihm Eve mehr Spaß macht dann lass ihn doch.

  4. Re: Deshalb liebe ich Eve

    Autor: iso8859-1 05.02.09 - 12:59

    das hab ich wenn ich z.b. Betreuer auf Zeltlager mache. Aber sorry - so etwas ist kein Spiel. Das sollte man unterscheiden. Es gibt MMOs die spielt man, man verändert aber die Spielwelt nicht. Es gibt MMOs da geht das in Grenzen - und in Eve sind die Grenzen sehr weit. Das macht Spass und hat nichts mit RL zu tun. Aber zu Fernsehen ist Eve ne echte alternative.

  5. Re: Deshalb liebe ich Eve

    Autor: Cherubim 05.02.09 - 13:00

    Der Beitrag auf der GCDC 2008 war sehr überzeugend: Eve lebt. Es ist eine Welt, zwar nicht "diese" Welt, aber es ist eine Welt mit allem was dazu gehört.

  6. Re: Deshalb liebe ich Eve

    Autor: klemme61 09.02.09 - 09:04

    Im Vergelich zu Fernsehen ist fast alles andere besser. Selbst aus dem Fenster schauen ist besser.

  7. komisch

    Autor: Yeeeeeeeeha 09.02.09 - 09:13

    irgendwie komme ich weder mit kleinen Kindern noch alten Menschen zurecht... muss ich trotzdem auf EVE verzichten?

    *fg*

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  8. Re: komisch

    Autor: klemme61 09.02.09 - 09:21

    Das wird schon. Wer die Geduld für Eve findet, daß ja manchmal langsamer ist wie eine Partie Schach, wird auch irgendwann mit alten Menschen können.
    Wer sich den Streß beim Can-mining als Transporter und den Minern gibt, der wird auch irgendwann mit kleinen Kinder können.

  9. Re: komisch

    Autor: Yeeeeeeeeha 09.02.09 - 09:32

    Hehe gutes Argument.

    Wobei ich gleichzeitig jetcan-minern mit zwei Exhumern + haulern über zwei Systeme _gleichzeitig_ noch entspannender finde als einen Nachmittag Familienbesuch mit zwei Kleinkindern. Die Rats im Belt geben nämlich Ruhe wenn eine Horde Drones sich auf sie stürzt, beim Familienbesuch hab ich aber ums Verrecken immer keine dabei. ;))

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  10. Re: komisch

    Autor: klemme61 09.02.09 - 13:36

    HEHEHE ich mach manchmal bedes. Minern und zwei Kinder im Haus. Das härtet ab, das bringt das Alter mit sich.

  11. Re: Deshalb liebe ich Eve

    Autor: TheViking 13.03.11 - 13:31

    iso8859-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >> zu Fernsehen ist Eve ne echte alternative. <<

    100% Zustimmung

  12. Re: Deshalb liebe ich Eve

    Autor: fip25 06.05.12 - 17:13

    Habe 5 Jahre EVE Online hinter mir. Nie mehr wieder.
    Das Teil ist reine Zeitverschwendung, die ewige Jumperei, die unlogische Weltraumphysik, all das Nervt mit der Zeit, auch die Tatsache dass man immer wieder auf neue Änderungen vertröstet wurde. In der Station Kabine umherlaufen öde.

    Eve baut nur darauf auf die Spieler irgendwie per Laune zu halten, her zu halten und auf Maximum zu schröpfen. (hast wohl auch ein Monokel)
    Das Spiel macht keinen Spass.
    Es saugt dir deine kostbare Lebenszeit, und sorgt immer wieder für Frust.

    Inzwischen habe ich mit anderen Games viel mehr Spass.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Enertrag Aktiengesellschaft, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43