Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Buchscanner im A3-Format mit Asus Eee Top

HalbOT: EEETOP für Harz4Amt+BürgerBüro

  1. Beitrag
  1. Thema

HalbOT: EEETOP für Harz4Amt+BürgerBüro

Autor: Siga 06.02.09 - 11:15

Schon seit Jahren poste/fordere ich, das solche PCs per BluTooth-Handy+DirektEingabe in Ämtern zu stehen haben.

Das erhöht den Durchsatz, weil der Beamte nur noch checkern muss "haste PersonalBild dabei ? " "Die SozialversicherungsNr fehlt" und damit remote woanders arbeiten kann (Türkei ist billig). Dasselbe natürlich per Web wo man alles eingibt und seinen PersonalAusweis, Harz4UrlaubsAntrag,... beantragt. Aber soweit sind die natürlich nicht. Letztes Jahr erst haben einige(wohl nicht alle) die Führerscheinprüfung am PC eingeführt. Ich dachte, seit C64 gäbe es das schon längst.

Früher haben PCs 2000 DM gekostet. Heute dank Asus sind wir viel billiger. Leider nutzt die Poltik das nicht, um die hälfte der low-end-beamten auszudünnen (die leben zwar weiter aber könnten woanders arbeiten und die stelle wird nicht verlängert und das bürgerBüro ist 24x7 offen und nur besetzt, wenn man persönlichen kontakt braucht was niht nötig ist, weil man ja 24x7 mit Beamten die woanders sitzen "quasseln" kann) .


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

HalbOT: EEETOP für Harz4Amt+BürgerBüro

Siga | 06.02.09 - 11:15

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  3. Compana Software GmbH, Feucht
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21