1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Infineons Überleben steht in Frage

Jedem Kindergartenkind ist es klar...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jedem Kindergartenkind ist es klar...

    Autor: zagazaga 06.02.09 - 23:14

    ...daß von den vielen Halbleiterherstellern ein paar Pleite gehen MÜSSEN !

    Denn die breite Masse der Benutzer BRAUCHEN NICHT MEHR ALS 2 GB Hauptspeicher !

    Der Netbooktrend macht das noch schlimmer, da sind oft nur 512 MB bis 1 GB drin.

    Das reicht halt auch !

    Deswegen wird ja so fieberhaft und krampfhaft auf Windows 7 gehofft und man liest täglich einen Artikel dazu.
    Denn man hofft endlcih die 64-Bit Prozessoren auch auf dem breiten Massenmarkt verkaufen zu können ! Obwohl der breiten Masse 32 Bit Prozessoren und Windows XP oder Linux locker ausreichen.

    Ihr werdet sehen wie das läuft. Windows 7 wird den Leuten garantiert mit einer 64 Bit Kiste angedreht. Es wird neue speziell für Windows 7 64-Bit geeignete Prozessoren geben. Und wieder machen Milllionen von dummen hypnotisierten Schafen genau das was die oberen wollen.

    Sie kaufen sich einen 64-Bit Rechner, um damit Briefe zu schreiben, zu surfen und ein paar Bilder von der Digicam runterzuladen !

    Doch vielleicht merken auch viele, daß ein kleines Netbook völlig ausreicht und machen das Spielchen einfach nicht mit.

    Dann geht der Arsch von Infineon auf Grundeis !

    (Genau für diesen Fall hat Siemens auch anfang der 90er die Firma Infineon ausgegliedert. Wenn die Lage mal schlecht ist, soll sie doch Pleite gehen, hauptsache Siemens passiert nichts.)


  2. Re: Jedem Kindergartenkind ist es klar...

    Autor: Ratgeber 06.02.09 - 23:20

    zagazaga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...daß von den vielen Halbleiterherstellern ein
    > paar Pleite gehen MÜSSEN !
    >
    > Denn die breite Masse der Benutzer BRAUCHEN NICHT
    > MEHR ALS 2 GB Hauptspeicher !



    blaa

    >
    > Der Netbooktrend macht das noch schlimmer, da sind
    > oft nur 512 MB bis 1 GB drin.


    bla


    >
    > Das reicht halt auch !


    dir vielleicht
    ich will aber mein notebook nie wieder ausschalten müssen
    und alle programme immer offen haben

    >
    > Deswegen wird ja so fieberhaft und krampfhaft auf
    > Windows 7 gehofft und man liest täglich einen
    > Artikel dazu.
    > Denn man hofft endlcih die 64-Bit Prozessoren auch
    > auf dem breiten Massenmarkt verkaufen zu können !
    > Obwohl der breiten Masse 32 Bit Prozessoren und
    > Windows XP oder Linux locker ausreichen.
    >
    > Ihr werdet sehen wie das läuft. Windows 7 wird den
    > Leuten garantiert mit einer 64 Bit Kiste
    > angedreht. Es wird neue speziell für Windows 7
    > 64-Bit geeignete Prozessoren geben. Und wieder
    > machen Milllionen von dummen hypnotisierten
    > Schafen genau das was die oberen wollen.
    >
    > Sie kaufen sich einen 64-Bit Rechner, um damit
    > Briefe zu schreiben, zu surfen und ein paar Bilder
    > von der Digicam runterzuladen !
    >
    > Doch vielleicht merken auch viele, daß ein kleines
    > Netbook völlig ausreicht und machen das Spielchen
    > einfach nicht mit.
    >
    > Dann geht der Arsch von Infineon auf Grundeis !
    >
    > (Genau für diesen Fall hat Siemens auch anfang der
    > 90er die Firma Infineon ausgegliedert. Wenn die
    > Lage mal schlecht ist, soll sie doch Pleite gehen,
    > hauptsache Siemens passiert nichts.)
    >
    >


  3. Re: Jedem Kindergartenkind ist es klar...

    Autor: oberfickr 06.02.09 - 23:31

    Ratgeber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zagazaga schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...daß von den vielen Halbleiterherstellern
    > ein
    > paar Pleite gehen MÜSSEN !
    >
    > Denn die breite Masse der Benutzer BRAUCHEN
    > NICHT
    > MEHR ALS 2 GB Hauptspeicher !
    >
    > blaa
    >
    > >
    > Der Netbooktrend macht das noch
    > schlimmer, da sind
    > oft nur 512 MB bis 1 GB
    > drin.
    >
    > bla
    >
    > >
    > Das reicht halt auch !
    >
    > dir vielleicht
    > ich will aber mein notebook nie wieder ausschalten
    > müssen
    > und alle programme immer offen haben

    Du vielleicht. Aber Millionen andere eben nicht !
    Und es kommt nur drauf an was die Millionen Otto-Normalverbraucher machen.
    Wenn die nicht signifikant mehr Speicher brauchen und zwar recht schnell, dann sterben ein paar Halbleiterfirmen ab.

    Halbleiterproduktionsanlagen kann man nicht so einfach abschalten.
    Denn die muß man wieder anfahren und dabei ändern sich bestimmte Werte.Das ist teurer als sie abzuschalten. Also fallen die Chips hinten raus. Sieht man ja. 2 GB Memory Stick für 2,99 Euro !
    Unglaublich ! Für Leute, die nicht so arg viele Daten erzeugen eine geniale Sache !


    >
    > >
    > Deswegen wird ja so fieberhaft und
    > krampfhaft auf
    > Windows 7 gehofft und man
    > liest täglich einen
    > Artikel dazu.
    > Denn
    > man hofft endlcih die 64-Bit Prozessoren auch
    >
    > auf dem breiten Massenmarkt verkaufen zu können
    > !
    > Obwohl der breiten Masse 32 Bit Prozessoren
    > und
    > Windows XP oder Linux locker
    > ausreichen.
    >
    > Ihr werdet sehen wie das
    > läuft. Windows 7 wird den
    > Leuten garantiert
    > mit einer 64 Bit Kiste
    > angedreht. Es wird
    > neue speziell für Windows 7
    > 64-Bit geeignete
    > Prozessoren geben. Und wieder
    > machen
    > Milllionen von dummen hypnotisierten
    > Schafen
    > genau das was die oberen wollen.
    >
    > Sie
    > kaufen sich einen 64-Bit Rechner, um damit
    >
    > Briefe zu schreiben, zu surfen und ein paar
    > Bilder
    > von der Digicam runterzuladen !
    >
    > Doch vielleicht merken auch viele, daß ein
    > kleines
    > Netbook völlig ausreicht und machen
    > das Spielchen
    > einfach nicht mit.
    >
    > Dann geht der Arsch von Infineon auf Grundeis
    > !
    >
    > (Genau für diesen Fall hat Siemens
    > auch anfang der
    > 90er die Firma Infineon
    > ausgegliedert. Wenn die
    > Lage mal schlecht
    > ist, soll sie doch Pleite gehen,
    > hauptsache
    > Siemens passiert nichts.)
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Frankfurt am Main
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Fürth
  4. PROBAT Bau AG, Feldkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 23,99€
  3. 11,99€
  4. (u. a. Sniper Ghost Warrior 3 - Season Pass Edition für 4,99€, Sherlock Holmes: The Devil's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme