1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Mail mit mehreren Posteingängen

Bester Weg der Abholung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bester Weg der Abholung?

    Autor: TestSeppl 06.02.09 - 11:30

    Hallo,

    was ist der bestmögliche Weg, E-Mails vom Googlemail-Account vollständig abzuholen?

    Bisher nutze ich IMAP und ziehe [Google Mail]/Spam und INBOX ab.

    Demnach, was ich bisher gelesen habe, bekommt man via POP3 nur den Inhalt der INBOX, jedoch nicht die E-Mails, die im Spam-Verzeichnis landen.

    Einziger Nachteil meiner bisher verwendeten Methode:
    Die abgeholten E-Mails werden zwar nach Abholung aus INBOX und SPAM gelöscht, jedoch existieren weiterhin zusätzliche Kopien in ALL MAIL. :-/

    Wie habt ihr das gelöst?

    Grüße

  2. Re: Bester Weg der Abholung?

    Autor: Kinch 06.02.09 - 11:49

    Also ich benutze "getmail" um via IMAP die Mails zu holen.

    Das die Mails in google-sprech "archiviert" werden ist irgendwie klar. Zum einen ist es ja der Sinn von IMAP, dass die Mails nicht gelöscht werden, zum anderen scheint es googles erklärtes Ziel zu sein, dass man seine Mails nicht mehr löscht.

    Ich persönlich bin sogar eher froh darum, dass ich im Falle des Falles auf meine komplette Emailkorrespondenz zugreifen kann.

  3. Re: Bester Weg der Abholung?

    Autor: Rafael 06.02.09 - 11:50

    Warum Löschen? Hast du kein Platz mehr?

  4. Re: Bester Weg der Abholung?

    Autor: Devon James 06.02.09 - 11:56

    filter erstellen :Z.B. isspam nach XX verschieben dann lässt es sich einfach abholen :)

  5. Re: Bester Weg der Abholung?

    Autor: Blablubber 06.02.09 - 12:02

    Ich hole meine Mails per POP3 ab, da kann man die abgeholten Mails komplett löschen, soweit ich weiss. Zumindest habe ich das irgendwann durch Rumwursteln an den Einstellungen so hingekriegt, dass die dann auch nicht mehr unter "All Mail" waren.

    Nachteil ist wie erwähnt, dass es keine Möglichkeit gibt, die Spammails mit abzuholen. Ich bin 100% zufrieden mit meinem Thunderbird-Spamfilter und schaue gern nochmal grob den Spamordner durch, bevor ich ihn lösche. Zu Beginn hat Gmail ab und zu erwünschte Newsletter als Spam eingeordnet. Inzwischen hatte ich allerdings ewig keine "false positives" mehr und ehrlich gesagt bekommt man bei Gmail so abartig viel Spam, dass ich den auch nicht ständig abholen möchte.

  6. imap over ssl und java app

    Autor: Pierre Kerchner 06.02.09 - 12:21


    imap over ssl und java app fürs Handy (http://mail.google.com/app)
    rocken , sind sehr effizient und schnell

    und manchmal kann man noch per Web ran

    man ist flexibel

    pierre

  7. Re: Bester Weg der Abholung?

    Autor: TestSeppl 06.02.09 - 12:36

    Gute Idee!

    Könnte sowohl SPAM als auch die INBOX automatisiert "archivieren" lassen; dann sollten die Kopien aus beiden Verzeichnissen verschwinden und ausschließlich in "All Mails" landen.

    Das könnte ich dann in einem Abwasch abholen und entfernen.

    Danke!

  8. Re: Bester Weg der Abholung?

    Autor: Kinch 06.02.09 - 13:25

    > ich allerdings ewig keine "false positives" mehr
    > und ehrlich gesagt bekommt man bei Gmail so
    > abartig viel Spam, dass ich den auch nicht ständig
    > abholen möchte.

    Ich weiß nicht, wie die Leute das ständig schaffen: Ich habe zwei Gmail-Accounts schon seit über einem Jahr und noch nicht eine einzige Spammail bekommen.

  9. Re: Bester Weg der Abholung?

    Autor: HanseHans 06.02.09 - 13:39

    Vlt. mal die email wirklick löschen! IMAP hat da ein anderen Prinzip hinter. Verschieben in Papierkorb reicht da nicht und ist auch unsinnig. Ich würde dir empfhelen die als gelöscht zu markieren und dann den Posteingang automatisch "expurge" ausführen lassen. Wozu lädste den Spam Ordner runter? Brauchste Vi4gr4?

  10. Re: Bester Weg der Abholung?

    Autor: TestSeppl 06.02.09 - 13:49

    Ich hole meine Mails ebenfalls (wie Kinch) mit getmail ab und markiere diese anschließend mit dem delete-Flag von IMAP.

    Hilft nur nichts, weil Google Mail trotzdem ein weiteres Mal in "All Mails" vorhält -- wohl ihr Ansatz, das Label-Prinzip auf IMAP abzubilden.

    Den Inhalt des Spam-Verzeichnisses runterzuladen hat den Sinn, erstmal _alle_ E-Mails zu bekommen und nicht "false positives" ohne eigene Kontrollmöglichkeit von vornherein zu verlieren.
    Zusammen mit den Daten von anderen Accounts kann so alles bequem nochmal durch spamassassin geschickt und anschließend lokal zugestellt werden.

  11. Re: Bester Weg der Abholung?

    Autor: Blablubber 06.02.09 - 15:22

    Guck mal in deinen Spam-Ordner ;-) In der Inbox kommt bei mir auch so gut wie kein Spam an, im Spam-Ordner befinden sich jedoch immer 600-700 Mails, obwohl ich den regelmässig leere. Das war schon so, bevor ich die Adresse überhaupt irgendwo angegeben habe.

    Die Filterung bei Gmail ist natürlich Spitze, deshalb kriegt man da auch eigentlich nix von mit, wenn man nicht explizit in den Spam-Ordner schaut. Jedoch hatte ich zu Beginn öfter mal das Gefühl, dass der ZU gut funktioniert und öfter mal eine Mail zu viel als Spam einordnet und da wird das dann doch zum Problem.

  12. Re: Bester Weg der Abholung?

    Autor: potter 06.02.09 - 18:46

    Das ist auch wirklich das einzige Manko an Gmail. Ich bekomm nicht mal bei meiner GMX-Adresse, die ich wirklich ÜBERALL angebe auch nur eine einzige Spamnachricht (höchstens mal eine in 3 Monaten).
    Aber bei Gmail hab ich auch von Anfang an schon Spam bekommen, sind ca. 10 am Tag.
    Da diese aber ausschliesslich im Spam landen und ich mit customizeGoogle in FF den Spamcounter verstecken kann stört mich das auch nur noch wenig! Wär nur toll wenn mir jemand sagen könnte wie ich die 30 Tage Vorhaltezeit verkürzen kann?!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Lemgo
  3. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart (Home-Office möglich)
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 9,99€
  3. 59,99€ (USK 18)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
    3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

    Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
    Star Trek - Der Film
    Immer Ärger mit Roddenberry

    Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
    Von Peter Osteried

    1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
    2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
    3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner