Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gutachter: Internetsperren…

Ich bin dafür!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin dafür!

    Autor: Mutter von 2 Kindern 07.02.09 - 23:46

    Mit Kinderpornos im Internet fixen sich die Pädphilen an. Doch dabei bleibt es nicht lange. Irgendwann reicht dieser virtuelle "kick" nicht mehr. Und dann wird im real-life das gemacht, was Mann im Internet auf Fotos/Videos gesehen hat. Dann werden wehrlose Kinder geschändet! Zuerst in Thailand und dann auch in deutschen Städten. Abhilfe schafft eine Sperrung dieser extrem perversen Fotos!

  2. Re: Ich bin dafür!

    Autor: blork42 07.02.09 - 23:55

    Mutter von 2 Kindern schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit Kinderpornos im Internet fixen sich die
    > Pädphilen an. Doch dabei bleibt es nicht lange.
    > Irgendwann reicht dieser virtuelle "kick" nicht
    > mehr. Und dann wird im real-life das gemacht, was
    > Mann im Internet auf Fotos/Videos gesehen hat.
    > Dann werden wehrlose Kinder geschändet! Zuerst in
    > Thailand und dann auch in deutschen Städten.
    > Abhilfe schafft eine Sperrung dieser extrem
    > perversen Fotos!

    Du kennst Dich ganz schön gut aus, mit Pädophilen - verschweigst Du uns was ;-)

    Edit bei mir ists eher umgekehrt - durch Pornos verliert man die "Lust" an hässlichen Frauen und betrachtet jede gutaussehende welche dieser Spezies als geborenen Pornostar :-p

  3. Re: Ich bin dafür!

    Autor: bademeister 08.02.09 - 00:14

    was ist mit schwimmbad?! dort gibt es nackte kleinkinder! und jetzt?! die pädophilen schwimmbadbesucher sind angefixt und wichsen schön im stillen kämmerlein. soll man die mütter einsperren, so wie man seiten sperren soll, wo jemand unerlaubterweiser versehentlich fotos von nackten kindern hochlädt? fotos hochladen kann man auf sehr vielen seiten im internet, und verlinken kann man sie auf noch wesentlich mehr seiten!

  4. Re: Ich bin dafür!

    Autor: spanther 08.02.09 - 03:57

    Mutter von 2 Kindern schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit Kinderpornos im Internet fixen sich die
    > Pädphilen an. Doch dabei bleibt es nicht lange.
    > Irgendwann reicht dieser virtuelle "kick" nicht
    > mehr. Und dann wird im real-life das gemacht, was
    > Mann im Internet auf Fotos/Videos gesehen hat.
    > Dann werden wehrlose Kinder geschändet! Zuerst in
    > Thailand und dann auch in deutschen Städten.
    > Abhilfe schafft eine Sperrung dieser extrem
    > perversen Fotos!


    Das du extrem dumm bist muss man dir hoffe ich nicht auch noch sagen?

    Menschen lassen sich sicher nicht von solchen Fotos anfixen. Sonst wären schon alle Splatterfilm Konsumenten Massenmörder geworden usw.

    Menschen springen entweder darauf an oder ekeln sich davor. Es ist eine Neigung auch wenn von der Gesellschaft nicht gewollte (was man verstehen kann). Wieviele Leute heutzutage schon aber in den Dunkelziffern sich solche Medien ansehen und gerade deswegen eben NICHT Übergriffe begehen eben weil sie ein Ventil dadurch bekommen ist dir scheinbar auch nicht klar. Wenn diese Personen die solches Material konsumieren nicht mehr an selbiges herankommen dann gnade den echten Menschen Gott...

    Ewig wird ein Mensch einen sexuellen Trieb nämlich nicht unterdrücken können. Wenn er keine Möglichkeit mehr hat diesen andersweitig auszuleben wird er gerade dann erst recht übergriffig werden, wenn ein Punkt überschritten ist an dem ihm alles egal wird. Der innere Druck steigt nämlich dann langsam aber stetig an und die Versuchung wird laufend größer.

    Zwischen Bild und realem Übergriff gibt es einen himmelweiten Unterschied.

    Die meisten Übergriffe finden in Familien selbst statt im engsten Kreise. Da hilft keine Internetsperre der Welt. Heute genauso wenig wie damals.

    Aber gut das du weist das die sich mit solchen Fotos anfixen. Du hast ja voll die Ahnung davon da du dich in diese bösen Täter ja total reinversetzen kannst...

  5. Re: Ich bin dafür!

    Autor: spanther 08.02.09 - 04:06

    Musste noch überarbeitet werden. Hier ausführlicher:

    Das du extrem dumm bist muss man dir hoffe ich nicht auch noch sagen?

    Menschen lassen sich sicher nicht von solchen Fotos anfixen. Sonst wären schon alle Splatterfilm Konsumenten Massenmörder geworden usw.

    Menschen springen entweder darauf an oder ekeln sich davor. Es ist eine Neigung auch wenn von der Gesellschaft nicht gewollte (was man verstehen kann). Wieviele Leute heutzutage schon aber in den Dunkelziffern sich solche Medien ansehen und gerade deswegen eben NICHT Übergriffe begehen eben weil sie ein Ventil dadurch bekommen ist dir scheinbar auch nicht klar. Wenn diese Personen die solches Material konsumieren nicht mehr an selbiges herankommen dann gnade den echten Menschen Gott...

    Ewig wird ein Mensch einen sexuellen Trieb nämlich nicht unterdrücken können. Wenn er keine Möglichkeit mehr hat diesen andersweitig auszuleben wird er gerade dann erst recht übergriffig werden, wenn ein Punkt überschritten ist an dem ihm alles egal wird. Der innere Druck steigt nämlich dann langsam aber stetig an und die Versuchung wird laufend größer.

    Zwischen Bild und realem Übergriff gibt es einen himmelweiten Unterschied.

    Die meisten Übergriffe finden in Familien selbst statt im engsten Kreise. Da hilft keine Internetsperre der Welt. Heute genauso wenig wie damals.

    Natürlich muss man zwischen den reinen Konsumenten und den aktiven Tätern unterscheiden. Die Täter sind diejenigen welche früher oder später aufjedenfall anschlagen werden und somit eine aktive Gefahr darstellen. Genauso gibt es aber auch Menschen in der Konsumentenrolle in größeren Mengen welch selbst aber sogut wie nie eigene Übergriffe starten werden da sie zwar diesen Trieb verspühren, jedoch gleichzeitig niemandem selbst schaden wollen weil sie gleichzeitig Scham wegen sich selbst und Mitleid für die Opfer empfinden und somit denen nie selbst sowas antun könnten.

    In Japan hat sich darüber eine ganze Szene gebildet. Sie haben begriffen das dieser Trieb in vielen Menschen steckt. Jedoch die Auslebung selbigen Triebes je nach Fall ziemlich schädlich sein kann. Somit haben sie einen Kompromiss gefunden in Form von Zeichnungen.

    Es gibt darüber eine ganze Otaku Szene welche mit echten Individuen eigentlich garnichts anfangen kann und diesen Trieb komplett auf diese Hentaizeichnungen fixiert haben. Somit wird praktisch niemandem Leid zugefügt.

    Aber gut das du weist das die sich mit solchen Fotos anfixen. Du hast ja voll die Ahnung davon da du dich in diese bösen Täter ja total reinversetzen kannst. Natürlich ist eine Internet Zensur Erlaubnis schon längst überflüssig damit auch wir endlich chinesische Zensurverhältnisse bekommen...

    Mit dem Hammer des Kinder und Jugendschutzes wird hier heimliche Zensur eingeführt. Wer nachdenkt dem wird klar das heimlich geupdatete Listen IMMER heimliche Zensur und auch ein großes Missbrauchspotential besitzen...

  6. Re: Ich bin dafür!

    Autor: spanther 08.02.09 - 04:15

    bademeister schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was ist mit schwimmbad?! dort gibt es nackte
    > kleinkinder! und jetzt?! die pädophilen
    > schwimmbadbesucher sind angefixt und wichsen schön
    > im stillen kämmerlein. soll man die mütter
    > einsperren, so wie man seiten sperren soll, wo
    > jemand unerlaubterweiser versehentlich fotos von
    > nackten kindern hochlädt? fotos hochladen kann man
    > auf sehr vielen seiten im internet, und verlinken
    > kann man sie auf noch wesentlich mehr seiten!
    >
    >

    Zensurmaßnahmen auf dem Rücken der Opfer einzuführen ist sowieso eine Schweinerei. Wenn man den Opfern wirklich helfen will sollte man endlich das "Tabu" des Themas entfernen und offen darüber sprechen!

    Menschen die unter dieser Neigung leiden haben oft nicht nur Angst erwischt zu werden sondern schämen sich sogar. Sie schämen sich weil diese Neigung Gesellschaftlich nicht akzeptiert ist. Zum Schutze der jüngeren sollte auch weiterhin der Jugend und Kinderschutz greifen. Was aber viel bewirken kann ist wenn man Betroffenen die diese Neigungen haben aufhört so zu ächten. Endlich anerkennt das es auch diese Neigung gibt und anstatt Menschen dafür zu verurteilen ihnen lieber hilft damit durchs Leben zu kommen OHNE jemand anderem zu schaden.

    Man sollte sich Gedanken machen was man tun kann, damit diese Menschen einen Ersatz finden. In Japan gibt es diese Anerkennung und deswegen auch solche Comicbücher über dieses wie auch viele andere Themen. Hier sieht der Markt für solche Ersatzmedien noch ziemlich rar aus.

    Wenn man dann für Betroffene Ersatz geschaffen hat welcher niemandem schadet und bei einigen immernoch Übergriffe stattfinden, dann muss man selbige natürlich in eine psychatrische Einrichtung sperren. Menschen denen das Wohl anderer egal ist und die soetwas dann obwohl sie Auswege haben noch tun müssen zum Schutz der Allgemeinheit von selbiger ferngehalten werden.

  7. Kein Herz für Kinderschänder!

    Autor: Keine Mutter 08.02.09 - 10:56

    Mutter von 2 Kindern schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit Kinderpornos im Internet fixen sich die
    > Pädphilen an. Doch dabei bleibt es nicht lange.
    > Irgendwann reicht dieser virtuelle "kick" nicht
    > mehr. Und dann wird im real-life das gemacht, was
    > Mann im Internet auf Fotos/Videos gesehen hat.
    > Dann werden wehrlose Kinder geschändet! Zuerst in
    > Thailand und dann auch in deutschen Städten.
    > Abhilfe schafft eine Sperrung dieser extrem
    > perversen Fotos!


    Zustimmung! Kein Herz für Kinderschänder! Keine Kinderpornos im Internet!

  8. Re: Ich bin dafür!

    Autor: Mandera 08.02.09 - 11:04

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bademeister schrieb:
    > --------------------------------------------------

    > Menschen die unter dieser Neigung leiden haben oft
    > nicht nur Angst erwischt zu werden sondern schämen
    > sich sogar. Sie schämen sich weil diese Neigung
    > Gesellschaftlich nicht akzeptiert ist. Zum Schutze
    > der jüngeren sollte auch weiterhin der Jugend und
    > Kinderschutz greifen. Was aber viel bewirken kann
    > ist wenn man Betroffenen die diese Neigungen haben
    > aufhört so zu ächten. Endlich anerkennt das es
    > auch diese Neigung gibt und anstatt Menschen dafür
    > zu verurteilen ihnen lieber hilft damit durchs
    > Leben zu kommen OHNE jemand anderem zu schaden.
    >
    > Man sollte sich Gedanken machen was man tun kann,
    > damit diese Menschen einen Ersatz finden. In Japan
    > gibt es diese Anerkennung und deswegen auch solche
    > Comicbücher über dieses wie auch viele andere
    > Themen. Hier sieht der Markt für solche
    > Ersatzmedien noch ziemlich rar aus.


    Oh Mann wenn ich so nen Rotz lese! warum verteidigst du diese perversen? denke mal lieber an die opfer als an die täter! :-((

    es ist ja wohl bekannt, dass jeder pädophile zum kinderschänder wird. der eine früher, der andere später. deshalb sind diese typen extrem gefährlich! das sind tickende zeitombem. diese perversion lässt sich in keinster weise theraphieren. wenn mir mal so eine sau über den weg laufen würde, dann wüsste ich zumindest, was zu tun wäre!

  9. Re: Kein Herz für Kinderschänder!

    Autor: HeckMc 08.02.09 - 11:08

    Zustimmung auch von mir. Solche INHALTE gehören nicht ins Netz. Aber sind sie nicht mehr da, nur weil sie nicht mehr (so leicht) öffentlich abgerufen werden können???

  10. Re: Ich bin dafür!

    Autor: itachi 08.02.09 - 11:10

    Warum antwortest du auf so ein Trollposting?

  11. Ich bin dagegen

    Autor: Metzlor 08.02.09 - 14:24

    Es fängt erst mit solchen Sachen an, wie es werden nur "Kinderporno`s" gefiltert. Desweiteren kann so etwas erst gefiltert werden, wenn es bekannt wird und dann wird bisher auch gegen die Server vorgegangen!

    Kurze Zeit später wird dann gegen Filesharer vorgegangen und ehe wir uns versehen haben wir chinesische Verhältnisse im Internet!

    Genauso wie mit der Vorratsdatenspeicherung, diese war nur gegen den Terrorismus vorgesehen und schon wollten andere drauf zurückgreifen, wegen Filesharing und kleineren Delikten.

    Bald haben wir den gläsernden Bürger, bei der Geburt bekommt er einen GPS Chip und eine Kamera implantiert, die ständig mit dem BND verbunden ist, bei jedem Verbrechen kann dort sofort nachvollzogen werden, wer zur Tatzeit in der nähe war, erst fängt es an, wegen Mord kurze Zeit später wird jeder Ladendieb dadurch lokalisiert. Weil sonst die Ermittlungsbeamten ja nichts mehr zu tun haben!

  12. Re: Ich bin dafür!

    Autor: spanther 08.02.09 - 17:41

    Mandera schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oh Mann wenn ich so nen Rotz lese! warum
    > verteidigst du diese perversen? denke mal lieber
    > an die opfer als an die täter! :-((

    Würde ich an die Opfer denken und nicht an die Täter würde ich genauso Präventiv denken. Das würde mich dann genauso wenig zu einem Ziel führen und nur weiter entstandene Schäden bedauern lassen als schon vorab gegen solche Geschehnisse zu arbeiten.

    > es ist ja wohl bekannt, dass jeder pädophile zum
    > kinderschänder wird. der eine früher, der andere
    > später. deshalb sind diese typen extrem
    > gefährlich! das sind tickende zeitombem. diese
    > perversion lässt sich in keinster weise
    > theraphieren. wenn mir mal so eine sau über den
    > weg laufen würde, dann wüsste ich zumindest, was
    > zu tun wäre!

    Sehr klug gedacht...

    Warum nicht direkt alle totschlagen? Dann gibts garkeine Probleme mehr...

    Du scheinst ja nicht zu verstehen das der "Kampf" der uns eingetrichtert werden soll gegen Menschen anderer Neigung zu nichts führen kann. Strafverfolgung nach geschehenen Ereignissen kann allerdings weitere Übergriffe von Tätern verhindern.

    Du solltest dich mal in aller Ruhe hinsetzen und dich fragen woher das kommt. Diese Neigung gibt es im Mensch schon seit vielen tausenden von Jahren. Wenn sie nicht sogar schon immer in ihm steckte. Wenn du meinst mit Gewalt die Probleme immer lösen zu können dann kann ich das nur bedauern.

    Diese Sache hat allerdings einen tieferen Kern und diesen sollte man sich betrachten. Neigungen zu jüngeren Partnern lassen sich genauso wenig aus einem Menschen herausprügeln wie andere Neigungen auch. Sie haben sich bis heute immer durchgesetzt. Als letztes Beispiel sei dazu genannt die Hetzjagd auf Schwule in den USA damals...

    Und auch hier war dies damals ziemlich schlimm. Ebenso hatten es damals Lesben auf der Welt meist nicht gerade leicht. Haben sie deswegen aber ihre Ansichten geändert? Wohl kaum...

    Wenn etwas nicht zu bekämpfen ist sollte man sich eben eher darüber Gedanken machen wie man es präventiv verhindern kann, und nicht die Symptome bekämpfen...

    präventiv verhindern lässt sich soetwas aber sicher nicht durch Internetsperren. Diese führen nur zum Missbrauch in Form von Sperren gegen andere Ziele anderer Themen wenn die Regierung einmal die Erlaubnis dafür hat...

    Sowas schadet dann eher vielen anderen Menschen in ganz anderen Bereichen und bringt uns im Kampf gegen Pornografie solcher Neigungen absolut nichts.

    Wie aber schon gesagt die Japaner sind da schon viel weiter als wir. Und bei denen gibt es in den Kriminalstatistiken auch viel weniger sexuelle Übergriffe als bei uns oder in den USA. Das sollte uns mal zu denken geben ob unsere Hasserfüllte prüde Denkweise uns wirklich weiter bringt...

  13. Re: Kein Herz für Kinderschänder!

    Autor: spanther 08.02.09 - 17:44

    HeckMc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zustimmung auch von mir. Solche INHALTE gehören
    > nicht ins Netz. Aber sind sie nicht mehr da, nur
    > weil sie nicht mehr (so leicht) öffentlich
    > abgerufen werden können???


    Natürlich sind sie dann noch da. Der Staat verfolgt auch ganz andere Ziele als öffentlich ausgesprochenes. Im Kaschieren ist der Staat ja schon bei den Arbeitslosenstatistiken und der Zahl selbst Meister :-)

    Am Problem wird das nichts ändern. Vielmehr wird es dem Staat neue Legitimationen geben heimlich andere Systemkritische Seiten zu sperren welche heute noch Skandale aufdecken könnten....

  14. Re: Ich bin dafür!

    Autor: MuckiMuck 08.02.09 - 17:51

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mandera schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Diese Neigung gibt es
    > im Mensch schon seit vielen tausenden von Jahren.
    > Wenn sie nicht sogar schon immer in ihm steckte.
    > Wenn du meinst mit Gewalt die Probleme immer lösen
    > zu können dann kann ich das nur bedauern.

    Was ein Scheißdreck! Aber komischerweise wollen und die Homos auch immer erzählen, dass jeder von uns ein kleines bisschen homosexuell ist. Und nun kommst du daher gelaufen und behauptest, dass jeder von uns ein Kinderschänder ist. Ganz großes Kino! Nur merkwürdig, dass das vorzugsweise immer die behaupten, die einer dieser Randgruppen angehören. Meine Kumpels und ich sind kein bisschen homosexuell. Und pädophile Neigungen stecken auch nicht in uns. Also mal Klartext: Kinderschänder sind eklige PERVERSE. Das sollte man nicht schönreden und kleinreden. Falls du kappierst was das bedeutet. Das ist nicht normal! Wer Kinder vergewaltigt ist Abschaum der Gesellschaft. Ein Pickel am Arsch der freien Gesellschaft. Du solltest diese Ratten nicht verteidigen. Denk mal lieber an die armen Opfer deren Leben von diesen Schweinen zerstört werden. Aber auf solche Gedanken kommt deinesgleichen wohl erst gar nicht!

  15. Freiheitsgefahr !

    Autor: Freedom To Facism 08.02.09 - 18:02

    Ich gebe den Gutachtern Recht. Wir müssen diese Verbrecher anders bekämpfen. Wir brauchen ein freies Internet in einer zunehmend autoritären Gesellschaft/Politik/Wirtschaft. Zudem schaltet man einen großes Ermittlungsfeld ab, wenn man diese Seiten einfach offline nimmt. Schlussendlich ist damit Niemanden geholfen. Freiheit muss immer wieder aufs neue erkämpft werden. Diese Zeit wird sehr bald kommen. Zumal Freiheit bisher leider zu sehr mit wirtschaftlichen Wohlstand verknüpft ist.

    tEine Gesellschaft die ihre Freiheit zu Gunsten der Sicherheit aufgibt, hat beides nicht verdient (Benjamin Franklin).

    Wählt keine großen Parteien mehr !

  16. Re: Freiheitsgefahr !

    Autor: blork42 08.02.09 - 18:13

    Freedom To Facism schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich gebe den Gutachtern Recht. Wir müssen diese
    > Verbrecher anders bekämpfen. Wir brauchen ein
    > freies Internet in einer zunehmend autoritären
    > Gesellschaft/Politik/Wirtschaft. Zudem schaltet
    > man einen großes Ermittlungsfeld ab, wenn man
    > diese Seiten einfach offline nimmt. Schlussendlich
    > ist damit Niemanden geholfen. Freiheit muss immer
    > wieder aufs neue erkämpft werden. Diese Zeit wird
    > sehr bald kommen. Zumal Freiheit bisher leider zu
    > sehr mit wirtschaftlichen Wohlstand verknüpft
    > ist.
    >
    > tEine Gesellschaft die ihre Freiheit zu Gunsten
    > der Sicherheit aufgibt, hat beides nicht verdient
    > (Benjamin Franklin).
    >
    > Wählt keine großen Parteien mehr !

    Gehts noch ? Der Benutzername ist jetzt echt ne Nummer zu viel - gehn sie ins Gefängnis und nicht über Los. Faschisten, die die Freiheit bekämpfen und sie - bis sie an die Macht kommen - aufs höchste Verteidigen, das ist wohl der größte Witz DIESES Jahrhunderts.

  17. Re: Ich bin dafür!

    Autor: spanther 08.02.09 - 18:33

    MuckiMuck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mandera schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > Diese Neigung gibt es
    > im Mensch schon
    > seit vielen tausenden von Jahren.
    > Wenn sie
    > nicht sogar schon immer in ihm steckte.
    > Wenn
    > du meinst mit Gewalt die Probleme immer lösen
    >
    > zu können dann kann ich das nur bedauern.
    >
    > Was ein Scheißdreck! Aber komischerweise wollen
    > und die Homos auch immer erzählen, dass jeder von
    > uns ein kleines bisschen homosexuell ist. Und nun
    > kommst du daher gelaufen und behauptest, dass
    > jeder von uns ein Kinderschänder ist. Ganz großes
    > Kino!

    LOL Bitte was tue ich? Hast du den Text überhaupt richtig kapiert? Du machst dich lächerlich nur weil du nicht die Aussage richtig verstanden hast mein Lieber :-)
    Genauso wenig wie jeder von uns schwul oder lesbisch oder sonstwas ist ist auch genauso wenig jeder von uns zu jüngeren geneigt O.o

    Es steckt in uns drin in den Menschlichen Genen. Es gibt diese Neigungen in uns. Das ist eher eine allgemeine Aussage und bezieht sich auf die Tatsache das diese Sache immer präsent war im Menschen. Von damals bis heute. Das sagt aber NICHT aus das JEDER dazu so geneigt ist O.o

    > Nur merkwürdig, dass das vorzugsweise immer
    > die behaupten, die einer dieser Randgruppen
    > angehören.

    Welche Randgruppen? Ich habe nichtmal behauptet was du mir jetzt unterstellst behauptet zu haben nur weil du mein Text nicht verstanden hast. Und jetzt unterstellst du mir einer Randgruppe anzugehören? Sag mal gehts noch?

    > Meine Kumpels und ich sind kein
    > bisschen homosexuell. Und pädophile Neigungen
    > stecken auch nicht in uns.

    Du begreifst wiedermal die Intention nicht...
    Es kommt bei dir nicht zum Vorschein weil du andere Werteinstellungen hast bzw. anders aufgewachsen bist. Nur weil es in uns steckt muss es doch nicht in jedem hervortreten O.o
    Das habe ich auch nie gesagt das dies so wäre...

    > Also mal Klartext:
    > Kinderschänder sind eklige PERVERSE. Das sollte
    > man nicht schönreden und kleinreden. Falls du
    > kappierst was das bedeutet. Das ist nicht normal!

    Vieles ist nicht normal. Was ist überhaupt normal? Normalität ist immer eine Ansichtssache. Das "Schänder" also Vergewaltiger eklige Perverse sind darf ich aber mal unterstreichen. Ich mag selbige die andere Missbrauchen nämlich genauso wenig.

    > Wer Kinder vergewaltigt ist Abschaum der
    > Gesellschaft. Ein Pickel am Arsch der freien
    > Gesellschaft. Du solltest diese Ratten nicht
    > verteidigen. Denk mal lieber an die armen Opfer
    > deren Leben von diesen Schweinen zerstört werden.
    > Aber auf solche Gedanken kommt deinesgleichen wohl
    > erst gar nicht!

    Wenn ich wie ihr alle nur an die Opfer denke und Symptome versuche mit Zensur etc. zu bekämpfen würde ich mich selbst als Idiot qualifizieren...

    Ich geb dir mal ein Beispiel. Sagen wir mal da ist einer der so geneigt ist. Er möchte gerne aber will anderen nichts tun. Er weis die ganze Gesellschaft hasst Menschen wie ihn dafür und traut sich niemandem sich anzuvertrauen. Irgendwann hält er es dann nicht mehr aus und hat sich nicht mehr im Griff und wie im Rausch überfällt er ein Kind.

    Was machst du dann? An die Opfer denken...
    Du kümmerst dich um die Opfer aber ignorierst weiterhin das Menschen die zu Tätern werden geächtet sind und sich an sogut wie niemanden wenden können BEVOR etwas passiert.

    Merkst du wie dumm das ist?

  18. Re: Freiheitsgefahr !

    Autor: spanther 08.02.09 - 18:53

    blork42 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gehts noch ? Der Benutzername ist jetzt echt ne
    > Nummer zu viel - gehn sie ins Gefängnis und nicht
    > über Los. Faschisten, die die Freiheit bekämpfen
    > und sie - bis sie an die Macht kommen - aufs
    > höchste Verteidigen, das ist wohl der größte Witz
    > DIESES Jahrhunderts.

    Nein das ist wirklich kein Witz. Es ist leider wirklichste Wahrheit.
    Das gehört alles zu der Taktik der Parteien und dazu wurde im ÖR TV auch schon so mancher Beitrag gezeigt der dies untermauert. Diese Verteidigung der Freiheit findet allerdings nach ihrem Plan nur solange statt bis sie einmal an der Macht sind.

    Würden sie dies wirklich schaffen würde sich selbiges von damals wohl ein drittes Mal wiederholen und ihre Scheinprinzipien über Bord werfen....

    Warscheinlich würden sie dieses Mal aber vorsichtiger vorgehen. Die große Expansion und damit die Tatsache das sie sich mit der Welt komplett anlegen wollten hatte ihnen ja das Genick zuvor gebrochen.

    Würden sie jetzt an die Macht gelangen würden sie scheinbar erst alle Menschen mit Herkunft aus anderen Ländern rauswerfen, um dann gleich die verbliebenen in Euphorie schwelgen zu lassen da ja nun "Arbeit" wie versprochen vorhanden wäre...

    Dann würden sie ihren Kontrollverein innenpolitisch weiterführen und sehr warscheinlich eine Expansion erst dann erneut wagen wenn sie sich wirklich so gut vorbereitet haben Waffentechnisch das sie es auch schaffen...




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.09 18:55 durch spanther.

  19. Re: Freiheitsgefahr !

    Autor: Freedom To Facism (ironisch) 08.02.09 - 18:57

    Ich denke Sie haben nicht verstanden wofür Freedom To Facism steht. Es steht u.a. das neokonservativen in den U.S.A. sich über Freiheit langsam zu Faschismus bewegen. Dies bedeutet es wird meistens von Kritikern verwendet. Es ist also kein Aufruf sondern ein Trauerruf. Hätte ich vielleicht erläutern sollen für die, welche Bushs Amerika nicht so kritisch betrachten. Es ist also eher ironisch, was man aber durch wenn man alles gelesen hätte verstehen können.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Freedom_to_fascism

  20. Re: Freiheitsgefahr !

    Autor: Freedom To Facism (ironisch) 08.02.09 - 18:57

    Spanther scheint es eher verstanden zu haben !

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. WESTPRESS, Hamm
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  2. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland
  3. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Private Division: Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames
    Private Division
    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

    Die Spielentwickler Patrice Désilets (Assassin's Creed), Ben Cousins (Battlefield) und Marcus Letho (Halo) produzieren ihr nächstes Werk zusammen mit einem neuen Ableger von Take 2 - der Firma hinter Rockstar und 2K Games. Private Division soll sich auf hochkarätige Indiegames konzentrieren.

  2. Klage erfolgreich: BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln
    Klage erfolgreich
    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

    Der Bundesnachrichtendienst muss seine Metadaten-Sammlung einschränken. Selbst in anonymisierter Form gebe es dafür keine gesetzliche Grundlage, entschied das Bundesverwaltungsgericht.

  3. Neuer Bericht: US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen
    Neuer Bericht
    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

    Ein Beratergremium der US-Regierung empfiehlt ihren Bundesbehörden, eigene IT-Lösungen aufzugeben und stattdessen stärker auf kommerzielle Cloud-Dienste zu setzen. Damit würden nicht nur Kosten gespart, die Cloud sei auch sicherer.


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55