1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon stellt Kindle 2 vor

amazon übernimmt mobilfunkkosten?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. amazon übernimmt mobilfunkkosten?

    Autor: hackerparagraph 09.02.09 - 18:31

    na das ist ja mutig von denen, nachdem nun linux auf dem iphone läuft (?) und da sonst was geschafft wird, wird doch ein browser oder sowas (oder ein feedreader) auf dem kindle für leute, die sich auskennen, nicht lange auf sich warten lassen
    und wenn man dann die anfragen so umbiegt, dass amazon auch noch dafür bezahlt, dann hurra!

    z.b. könnte man einen dienst machen, der ein gewünschtes feed einfach irgendwo bei amazon als kommentar schreibt, dann hat man den content schon mal unter amazon.com und dann ist es bestimmt auch möglich, die anfragen so umzubiegen, dass das geladen wird, vielleicht gibts ja einen online-katalog, den man auf dem kindle ansehen kann oder so

    alles nur spekulation

  2. Re: amazon übernimmt mobilfunkkosten?

    Autor: Nowis 09.02.09 - 18:45

    Naja, es reicht wenn Amazon ein beschränktes Routing auf den Geräten (bzw. Mobilfunkverträgen) hat. Dann kommst du nur zu Amazon - egal, ob da irgendwie ein Browser drauf laufen könnte...

  3. Re: amazon übernimmt mobilfunkkosten?

    Autor: Siga 09.02.09 - 19:02

    Der Router steht bei amazon und fremdseiten kannst Du wohl vergessen. Soo doof ist amazon nicht.

    Das ist knallhart geldorientiert weil man ja keine monatsgebühren zahlt (dann könnten alle mainstream-feeds wie spon, golem, heise,... frei sein).

    Auch kann sein, das man die Bücher wie SMS/MMS zugeschickt bekommt.
    Vermutlich kaum irgendwo ist accounting so exakt wie bei host-computing und bei mobilfunknetzen.

  4. Re: amazon übernimmt mobilfunkkosten?

    Autor: grübel 09.02.09 - 19:14

    Aber ich kann doch nen wikipedia Artikel und einenm recht komplizierten Namen erstellen. z.b. djfksajdf+asd+fjklsadjfl+sdf

    Und dieser sollten dann doch auch einfach abrufbar sein.
    Somit müsst ich doch über diesen Umweg "alles" lesen können.
    Und nen Bot der einen bestimmten wiki Artikel ändert ist ja nicht das Problem.

  5. Re: amazon übernimmt mobilfunkkosten?

    Autor: Siga 09.02.09 - 20:03

    Ja gut. Wikipedia "freut" sich dann aber.
    Und einfache html-Seiten soll man also auch lesen könnnen. SelfHTML am Mann, BiosSettingsPimpLexikon(wertlos aber wer dran glaubt) am Mann,... .

    Und eine Datenflat gibts zwischen 25 und 35 Euro/Monat. Sowas wäre also ziemlich deutsch-spar-mäßig.

    Und wieso packst Du die Sachen nicht gleich drauf: "(.azw, .txt, .mobi, .prc, .pdf, .html, .doc sowie .jpg, .gif, .png, .bmp) ... ... ... ... Daneben hat das Gerät auch eine USB 2.0-Schnittstelle, über die Inhalte auf das Kindle übertragen werden können.". Ich glaube kaum, das damit nur Amazon-Bücher gehen. Im Notfall jpgs erzeugen. Man wird wohl kaum seine jpgs bei amazon signieren müssen um sie am reader angucken zu können (ok, jpg in 16 Graustufen ist eh knapp aber zeitungen haben auch wenig farbbilder)

    Wikibooks gibts auch noch. Etwas ärmlich aber na gut.
    Evtl. etabliert Amazon dann auch ein abo-modell oder sowas. Ascii-xml-bücher sind ja mikroskopisch klein gegen das, was normal per edge/umts/... transferiert wird.
    Aber ganz kostenlos gehts auch nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.199€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...
  3. (u. a. State of Mind für 2,50€, Animal Doctor für 11,99€, Where the Water Tastes Like Wine...
  4. (u. a. Avengers: Endgame (4K-UHD) für 21,45€, Captain Marvel (Blu-ray) für 11,49€, Thor: Tag...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme