Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon stellt Kindle 2 vor

Falsches Design

  1. Beitrag
  1. Thema

Falsches Design

Autor: Tatü 09.02.09 - 21:57

Also keine ahnung wer zurzeit da in der Enticklungsabteilung oder ähnlichem Sitz. Aber das gerät verbaut sich selber seinen Markterfolg.

Die Tastatur unter den Bildschirm sieht einfach grottig aus, die Tasten an der Seite naja gehn schon. Aber der 6 Zoll Bildschirm ist das ärmlichste an den Teil.


Es würde doch eine viel größere Zielgruppe ansprechen wenn man das Teil so konzeptiert, das es nicht nur als reiner Ebook reader gebraucht werden muss. Sondern als multifunktions Reader/writer!!!

Nehm wir doch einfach diess Display ... vergrößert auf vlt. 8 Zoll, schmeißen dadrüber einen Simplen Touchscreen (Mit Finger und Stift bedienbar) und lassen da bissel mehr Technik drin werkeln.

1. Ebook reader modus ... einfach das was man gekauft hat lesen. Mit Seitichen Tasten umblättern oder durch Virtuelle Tasten oben oder unten ... oder vlt. mit gesten Umblättern (soll ja nen touch drin haben)

2. Den Writer Modus ... Stift schnappen für den Touch und auf gehts. Unterrichtsaufzeichnung, schnelle Notizen usw. Wenn das Teil gut konzeptiert ist söllte alles schnell reagieren und fertig. Vlt. noch eine kleine Sidebar mit Werkzeugen um Linien zuzeichnen oder Kreise oder was weis ich ... bestimmt Funktion für Mathematiker. Das einzige ist ... nur die 16 Graustufen, aber das wird schon kommen.

3. Den Browser Modus ... Naja ... je nach Power vlt. nutzbar ... vlt. XD


Sooo ... und Summe für das Teil, wenns billig sein soll 250-300 euro ... teuer ca 500euro. Aber Für jeden Studenten/Schüler und Co. würde sich das nach einer Zeit mehr als Rechnen.

- Kosten für Blätter die man kauft
- Kosten dür Druckerpatronen um irgendwelche Scrits auszudrucken
- Kosten für Schreibmaterial
- Umweltschutz ??? XD
- Und für Ordnungmuffel söllte das auch eine erleichterung sein


... aber was kommt zurzeit aufn Markt. eBook reader die dicker sind als Bücher oder sehr verfremdlich aussehen und einen sehr begrenzten Nutzen haben.


Naja Eigene Firma gründen. Entwickeln, Vermarkten und millionär werden ... und vlt. noch irgendeinen Umweltschutzpreis gewinnen. Wer will ??? XD


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Falsches Design

Tatü | 09.02.09 - 21:57
 

Re: Falsches Design

Jakelandiar | 09.02.09 - 22:11
 

Re: Falsches Design

Tatü | 09.02.09 - 22:41
 

Re: Falsches Design

Jakelandiar | 10.02.09 - 10:54
 

Re: Falsches Design

AtWork | 10.02.09 - 11:44
 

Re: Falsches Design

Jakelandiar | 13.02.09 - 12:40
 

Re: Falsches Design

blubberblubb | 10.02.09 - 00:01
 

Re: Falsches Design

Jakelandiar | 10.02.09 - 10:55
 

Re: Falsches Design

Kosake | 10.02.09 - 12:05
 

Re: Falsches Design

Mampfspeck | 09.02.09 - 22:58
 

Re: Falsches Design

blork42 | 13.02.09 - 02:36
 

Re: Falsches Design

blork42 | 13.02.09 - 02:39
 

Re: Falsches Design

Tante-chen | 10.02.09 - 12:44
 

Re: Falsches Design

Tante-chen | 10.02.09 - 12:46
 

Re: Falsches Design

blork42 | 13.02.09 - 02:33

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  3. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg
  4. Hays AG, Berlin-Tempelhof

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 4,56€
  3. 2,80€
  4. 51,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25